Geschichte /

Wie kam es zur Blockbildung?

Wie kam es zur Blockbildung?

 4. WIE KAM ES ZUR BLOCKBILDUNG?
• USA und UdSSR-hontrare, antagonistische Ideologien (Demouratie - Nommunismus)
* Sendungsbewusstsein und F

Wie kam es zur Blockbildung?

user profile picture

Studyywithjulia

31 Followers

Teilen

Speichern

88

 

11/12/10

Lernzettel

–USA- Außenpolitik –Sowjetische Außenpolitik –War die Blockbildung unausweichlich? –>2 Weltmächte im Konflikt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

4. WIE KAM ES ZUR BLOCKBILDUNG? • USA und UdSSR-hontrare, antagonistische Ideologien (Demouratie - Nommunismus) * Sendungsbewusstsein und Führungsanspruch der Super machte Sowjetische Expansion in Ost und A → Mitteleuropa hommunistisches Ziel der Weltrevolution * USA will alleinige politische und wirtschaftliche Weltmacht bleiben USA-AUBEN POLITIK 4 Containment Doutrin - Eindämmerungspolitih gegenüber der UdSSR (Ausbreitung des uommunismus und Stalin mus verhindern Truman Doutrin->außenpolit. Grundsatz der USA (Mārz 1947) -Hilfsangebot an die von Uommunismus bedrohten Voluer. -hampf für freiheitliche Demouratie (USA garantieren militarische Politik wirtschaft, Militār Länder, sodass diese vom Nomm- Hilfe bei sowjetischer Einflussnahme) -weltweites Engagment in -finanzielle Hilfe der freien unismus bewahrt werden -Ziel: Expansion der Sowjetunion aufhalten und Regierungen im Widerstand gegen Uommunismus für Freiheit unterstützen -D Marshall-Plan (Juni 1947) - wirtschaftliches Hilfsprogramm for Europa uonjunutur programm für Westeuropa, dass unter Uriegs folgen leiden musste -D Lo dadurch wirtschaftliche Abhängigkeit von den USA FOLGEN WESTMACHTE - liberale Demouratie - Freiheit der Völker - funktionierende weltwirtschaft DE/Europa-nicht kommunistisch SOWJETISCHE AUBENPOLITIK Zwei-Lager-Theone Teilung der Welt in ein imperialistisches, revanchistisches Uriegslager (USA) und ein Sozialistisches Friedens Lager (UdSSR) gegensatzliche Polit. Weltanschauung (Revanchismus=) politische Haltung deren Ziel die Rache für militar- ische Niederlagen ist Streben nach Ruchgewinnung verlorener Landesteile oder Wiederherstellung früherer gesellschaftlicher Zustände mit militärischen Mitteln USA wird als Imperalistisch dargestelltUniegstreiber, Europa vershlaven Da die USA die Ergebnisse des 2. Weltkrieges nicht all- zeptieren werde dieses Verhältnis die globale Politil lange bestimmen AVerhältnis der Supermachte polarisiert die Well und die Welt / Europa politih A ideologische / politische Gegensätze zwischen Ost...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und • Ri Stungs wettrennen → erzwungene polit/wirt./milit arische Integration beider Teile Deutschlands in 4 Wiedervereinigung in diesem Rahmen nicht möglich A Feindbilder: * USA mischt sich aus Sicht der UdSSR zu Unrecht in andere Staaten ein zu viel Einfluss auf west europa * für USA versucht UdSSR Kommunismus immer mehr zu verbreiten • war die Blockbildung unausweichlich ? Lab 1945: Siegermachte verfolgen unterschiedliche Ziele bezüglich Deutschland und Europa polit. Differenzen weiten sich bis zum ideologischem nonflikt aus - die jeweils andere Seite macht sie zum neuen Feindbild UdSSR antiimperalistisch, demourati sch USA imperalistisch antidemokratisch hommunisten sollten sich auf hampf mit Imperalismus vorbereiten # West verschärfen sich Gefühl der Bedrohtheit auf beiden Seiten Ost und west-Spaltung zwei Weltmachte in nonflict =Dheine Einigung möglich SOWJETUNION - Uommunismus/Sozialismus verhinderung einer amerikanischen Weltherrschaft - Staaten in Osteuropa mit hommunister Fahrung

Geschichte /

Wie kam es zur Blockbildung?

user profile picture

Studyywithjulia  

Follow

31 Followers

 4. WIE KAM ES ZUR BLOCKBILDUNG?
• USA und UdSSR-hontrare, antagonistische Ideologien (Demouratie - Nommunismus)
* Sendungsbewusstsein und F

App öffnen

–USA- Außenpolitik –Sowjetische Außenpolitik –War die Blockbildung unausweichlich? –>2 Weltmächte im Konflikt

Ähnliche Knows

user profile picture

7

Beginn vom Kalten Krieg Geschichte Q3

Know Beginn vom Kalten Krieg Geschichte Q3 thumbnail

13

 

13

user profile picture

4

Kalter Krieg

Know Kalter Krieg thumbnail

14

 

13

E

Alle Ereignisse des Kalten Krieges

Know Alle Ereignisse des Kalten Krieges thumbnail

32

 

11/9/10

user profile picture

Kalter Krieg

Know Kalter Krieg thumbnail

377

 

10

4. WIE KAM ES ZUR BLOCKBILDUNG? • USA und UdSSR-hontrare, antagonistische Ideologien (Demouratie - Nommunismus) * Sendungsbewusstsein und Führungsanspruch der Super machte Sowjetische Expansion in Ost und A → Mitteleuropa hommunistisches Ziel der Weltrevolution * USA will alleinige politische und wirtschaftliche Weltmacht bleiben USA-AUBEN POLITIK 4 Containment Doutrin - Eindämmerungspolitih gegenüber der UdSSR (Ausbreitung des uommunismus und Stalin mus verhindern Truman Doutrin->außenpolit. Grundsatz der USA (Mārz 1947) -Hilfsangebot an die von Uommunismus bedrohten Voluer. -hampf für freiheitliche Demouratie (USA garantieren militarische Politik wirtschaft, Militār Länder, sodass diese vom Nomm- Hilfe bei sowjetischer Einflussnahme) -weltweites Engagment in -finanzielle Hilfe der freien unismus bewahrt werden -Ziel: Expansion der Sowjetunion aufhalten und Regierungen im Widerstand gegen Uommunismus für Freiheit unterstützen -D Marshall-Plan (Juni 1947) - wirtschaftliches Hilfsprogramm for Europa uonjunutur programm für Westeuropa, dass unter Uriegs folgen leiden musste -D Lo dadurch wirtschaftliche Abhängigkeit von den USA FOLGEN WESTMACHTE - liberale Demouratie - Freiheit der Völker - funktionierende weltwirtschaft DE/Europa-nicht kommunistisch SOWJETISCHE AUBENPOLITIK Zwei-Lager-Theone Teilung der Welt in ein imperialistisches, revanchistisches Uriegslager (USA) und ein Sozialistisches Friedens Lager (UdSSR) gegensatzliche Polit. Weltanschauung (Revanchismus=) politische Haltung deren Ziel die Rache für militar- ische Niederlagen ist Streben nach Ruchgewinnung verlorener Landesteile oder Wiederherstellung früherer gesellschaftlicher Zustände mit militärischen Mitteln USA wird als Imperalistisch dargestelltUniegstreiber, Europa vershlaven Da die USA die Ergebnisse des 2. Weltkrieges nicht all- zeptieren werde dieses Verhältnis die globale Politil lange bestimmen AVerhältnis der Supermachte polarisiert die Well und die Welt / Europa politih A ideologische / politische Gegensätze zwischen Ost...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und • Ri Stungs wettrennen → erzwungene polit/wirt./milit arische Integration beider Teile Deutschlands in 4 Wiedervereinigung in diesem Rahmen nicht möglich A Feindbilder: * USA mischt sich aus Sicht der UdSSR zu Unrecht in andere Staaten ein zu viel Einfluss auf west europa * für USA versucht UdSSR Kommunismus immer mehr zu verbreiten • war die Blockbildung unausweichlich ? Lab 1945: Siegermachte verfolgen unterschiedliche Ziele bezüglich Deutschland und Europa polit. Differenzen weiten sich bis zum ideologischem nonflikt aus - die jeweils andere Seite macht sie zum neuen Feindbild UdSSR antiimperalistisch, demourati sch USA imperalistisch antidemokratisch hommunisten sollten sich auf hampf mit Imperalismus vorbereiten # West verschärfen sich Gefühl der Bedrohtheit auf beiden Seiten Ost und west-Spaltung zwei Weltmachte in nonflict =Dheine Einigung möglich SOWJETUNION - Uommunismus/Sozialismus verhinderung einer amerikanischen Weltherrschaft - Staaten in Osteuropa mit hommunister Fahrung