Informatik /

Lineare Datenstrukturen

Lineare Datenstrukturen

 -
HdFormatik
I. QUEUE
-kann eine beliebige Menge von Objekten ayſhermen
gibt die aufgenomtheren Bojekte itd der Refhenfolge inves
Zinfügens

Lineare Datenstrukturen

user profile picture

meine lernzettel

21 Followers

Teilen

Speichern

21

 

11

Lernzettel

Queue, Liste, Array, Stack und Backtracking

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

- HdFormatik I. QUEUE -kann eine beliebige Menge von Objekten ayſhermen gibt die aufgenomtheren Bojekte itd der Refhenfolge inves Zinfügens zubuck • enqueue -• Hinzufügen eines Objektes • dequeue - Entfernen eines Objektes - FIFO-Prinzip -o First in - First out I. LISTE -eineare Datenstrucktur, die beliebig viele objekte verwalten und löschen kann - - LINEARE DATESTRUKTUREN- - das Einfügen und Löschen von Elementen ist jeder Position der Liste möglich ● ● verkettete Liste D doppelt verkettete iste -D is Empty lear ist • to First - ● - • Methode, die prüft, ob die Liste toast D has Access - Methode, die prüft, ob es ein aktu- alles Objekt gibt next → zur Navigation innerhalb der Struktur ● current - Zeiger zum Anfang der Liste Ende der Liste Zeiger auf ein Element weiter zurück setContent und getcontent o auf inhalte zugreifen append Einfügen eines neuen Elements insert & neue Element vor aktuellem einfügen concat - andere Liste annängen remove - Göschen des aktuellen agjekts Nachteil: zeitintensives Suchen nach einzelnen Elemen ton - Liste muss jedes Mal erneut durchlaufen werden geeignet, wenn es Liste ankommt auf die Arbeit am Anfang / Ende der einzelnes Element - Knoten jeder Knoten kennt seinen Nachfolger (besitzt somit eine Referenz auf das nächste objekt) ARRAY -Lange des Arrays ist immer konstant kann später nicht verändert werden e. verkettete Liste Speicherzellen bzw. Elemente haben jeweils einen Index, wo- rüber die Speicherzelle direkt adressierbar ist beim Einfügen eines neuen Element, werden alle folgenden verschoben -o sind dann gut, wenn im...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

vorhinein die Anzahl der Elemente bekannt ist und man schneller auf ein Element direkt zugreifen möchte -o sind dann gut, wenn im vorhinein die Anzahl der Elemente bekannt ist und man schneller auf ein Element direkt zugreifen möchte • die gespeicherten Werte müssen den selben Datentyp haben 3sp Speicherung eines int-Wertes: int [] arr / Array zu speichern. der Datentyp Initialisierung des Array ( speicherzellen sollen ge- = int [] arr = arr [0] arr [1] 24; -7; 123456; arr [2] arr [3] 25i arr [4] -64; = new int [S]; = int i = Länge des Arrays new int [s]; Zugriff auf die gespeicherten Werte eines Arrays: = arr [3]; TV. STACK -LIFO-Prinzip - das Element, das als letztes eingefügt wurde, wird als erstes wieder entfernt - kann beliebig viele Objekte verwalten -push-Ablegen von Objekten auf den Stapel - ・pop - Entfernen von Objekten • top-D Ausgabe des obersten Elements is Empty-Pob der stapel leer ist I. BACKTRACKING -trail and error Prinzip (Versuch-und-Irrtum-Prinzip) - wenn absehbar ist, dass eine Teillösung nicht zu einer endgültigen Lösung führen kann, wird der letzte Schrift zurückgenommen und es werden alternative wege probierto -。 weit eine Teillösung auf eine endgültige Lösung hin, wird sie gespeichert =D wird wiederholt, bis alle Varianten durch - probiert sind

Informatik /

Lineare Datenstrukturen

user profile picture

meine lernzettel  

Follow

21 Followers

 -
HdFormatik
I. QUEUE
-kann eine beliebige Menge von Objekten ayſhermen
gibt die aufgenomtheren Bojekte itd der Refhenfolge inves
Zinfügens

App öffnen

Queue, Liste, Array, Stack und Backtracking

Ähnliche Knows

E

2

Arrays Java

Know Arrays Java thumbnail

11

 

10

F

6

Lineare Datenstrukturen

Know Lineare Datenstrukturen thumbnail

24

 

12/13

user profile picture

1

Dynamische Datenstruktur

Know Dynamische Datenstruktur thumbnail

0

 

5

E

6

Schleifen und Arrays

Know Schleifen und Arrays thumbnail

5

 

10

- HdFormatik I. QUEUE -kann eine beliebige Menge von Objekten ayſhermen gibt die aufgenomtheren Bojekte itd der Refhenfolge inves Zinfügens zubuck • enqueue -• Hinzufügen eines Objektes • dequeue - Entfernen eines Objektes - FIFO-Prinzip -o First in - First out I. LISTE -eineare Datenstrucktur, die beliebig viele objekte verwalten und löschen kann - - LINEARE DATESTRUKTUREN- - das Einfügen und Löschen von Elementen ist jeder Position der Liste möglich ● ● verkettete Liste D doppelt verkettete iste -D is Empty lear ist • to First - ● - • Methode, die prüft, ob die Liste toast D has Access - Methode, die prüft, ob es ein aktu- alles Objekt gibt next → zur Navigation innerhalb der Struktur ● current - Zeiger zum Anfang der Liste Ende der Liste Zeiger auf ein Element weiter zurück setContent und getcontent o auf inhalte zugreifen append Einfügen eines neuen Elements insert & neue Element vor aktuellem einfügen concat - andere Liste annängen remove - Göschen des aktuellen agjekts Nachteil: zeitintensives Suchen nach einzelnen Elemen ton - Liste muss jedes Mal erneut durchlaufen werden geeignet, wenn es Liste ankommt auf die Arbeit am Anfang / Ende der einzelnes Element - Knoten jeder Knoten kennt seinen Nachfolger (besitzt somit eine Referenz auf das nächste objekt) ARRAY -Lange des Arrays ist immer konstant kann später nicht verändert werden e. verkettete Liste Speicherzellen bzw. Elemente haben jeweils einen Index, wo- rüber die Speicherzelle direkt adressierbar ist beim Einfügen eines neuen Element, werden alle folgenden verschoben -o sind dann gut, wenn im...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

vorhinein die Anzahl der Elemente bekannt ist und man schneller auf ein Element direkt zugreifen möchte -o sind dann gut, wenn im vorhinein die Anzahl der Elemente bekannt ist und man schneller auf ein Element direkt zugreifen möchte • die gespeicherten Werte müssen den selben Datentyp haben 3sp Speicherung eines int-Wertes: int [] arr / Array zu speichern. der Datentyp Initialisierung des Array ( speicherzellen sollen ge- = int [] arr = arr [0] arr [1] 24; -7; 123456; arr [2] arr [3] 25i arr [4] -64; = new int [S]; = int i = Länge des Arrays new int [s]; Zugriff auf die gespeicherten Werte eines Arrays: = arr [3]; TV. STACK -LIFO-Prinzip - das Element, das als letztes eingefügt wurde, wird als erstes wieder entfernt - kann beliebig viele Objekte verwalten -push-Ablegen von Objekten auf den Stapel - ・pop - Entfernen von Objekten • top-D Ausgabe des obersten Elements is Empty-Pob der stapel leer ist I. BACKTRACKING -trail and error Prinzip (Versuch-und-Irrtum-Prinzip) - wenn absehbar ist, dass eine Teillösung nicht zu einer endgültigen Lösung führen kann, wird der letzte Schrift zurückgenommen und es werden alternative wege probierto -。 weit eine Teillösung auf eine endgültige Lösung hin, wird sie gespeichert =D wird wiederholt, bis alle Varianten durch - probiert sind