Jazz Zusammenfassung

J

Jule

22 Followers
 

Musik

 

11/12/10

Lernzettel

Jazz Zusammenfassung

 ca. 1970 Fusion /Jazz Rock
Rock & Jazz Verschmelzung
´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente
Der Ragtime
- Nach dem Bürgerkrie
 ca. 1970 Fusion /Jazz Rock
Rock & Jazz Verschmelzung
´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente
Der Ragtime
- Nach dem Bürgerkrie
 ca. 1970 Fusion /Jazz Rock
Rock & Jazz Verschmelzung
´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente
Der Ragtime
- Nach dem Bürgerkrie

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

Geschichte von Jazz und kurze Zusammenfassung der verschiedenen Jazzarten

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ca. 1970 Fusion /Jazz Rock Rock & Jazz Verschmelzung ´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente Der Ragtime - Nach dem Bürgerkrieg - Popular als Klaviermusik -komponiert & in Noten aufgeschrieben. - typische Ragtime-Rhythmen © ? [ ] ♪♪ว 3 : ಗ್ರಾ - nicht improvisiert © & ™ > Free Jazz · Spezielle Klang- & Geräuscheffekte - - Spontane Interaktion der Musiker - Protestmusik gegen Bossa Nova -ruhiger Charakter - Schlagzeug. + Percussion keine wichtige Rolle - Bossa Clave (während des ganzen J. J. JE J. J. Kuba Panama wh! Panama - Panama Rassen diskriminierung Panama Rockjazz und Fusion - Fusion = Zusammenschluss, Verschmelzung - Übernahmen aus Pop und Rock Musik Instrumente, wie E-Gitarre, E-Bass, Swing durch gerade, energetische Rockrhythmen ersetet - Verwendung von Riffs und Blue Notes → verweisen auf Blues - wichtigste Wurzel des Jazz Rockmusik übernahm Elemente aus Jazz: Jazzharmonien, Bläsersatze ; Riff- kurze, pragnante, sich wiederholende Ton- und Akkordfølge Geschichte des Jazz entstand um 1900 in den Südstaaten der USA -Worksongs, Gospels & Spirituals der Sklaven aus Afrika (während Arbeit auf den Plantagen) - ab 1899 Ragtime Vorläufer des Jazz auskomponiert, nicht improvisiert - 1890-1930 New Orleans Jazz Stickes durchlaufend) afrikanische Rhythmik mit europäischen Instrumenten aus Marsch, Tanz & Blues Mischung Improvisationen - Chicago Jazz (Boogie Woogie) Gitarre & Bass statt Benjo und Tuba einzelne Solo improvisationen ·Saxophon gewinnt an Bedeutung 1930 Swing ca. · Big Bands (Rhythmus Section: Schlagzeug, Bass, Klavier) + (Reed Section: Saxophon) + (Brass Section: Posaune & Trompete) ca. 1940 Bebop Gegenströmung zum Swing ・gehetzter Rhytmus & hohes Tempo ca. 1950 cool Jazz ruhigere Spielweise des Bebop vor...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

allem weiße Musiker ca. 1950 Hard bop Besinnung auf schwarze Wurzeln wilder und rauer als cool Jazz nach Inhalt: Freiheit + • Forderung ca. 1960 Free Jazz · vor allem improvisiert kaum Regeln kein durchgehender Beat Synthesizer Gleichberechtigung der Schwarzen New Orleans Jazz: -Der erste Jazzstil -wurde in Kneipen, Tanzlokalen, Bordellen, Straßenumzügen, Beerdigungen,... gespielt. -Trompete spielt Melodie - Klarinette umspielt das Thema mit schnellen Läufen -Posaune sucht Lücken im Thema oder spielt. => Alle drei Bläser improvisieren ihre Stimme → Kollektiv - Improvisation (wenn alle Blasinstrumente gleichzeitig improvisieren) (# Solo- Improvisation (nur ein Instrument spielt Solo)) - Improvisationen werden immer von Instrumenten begleitet → Rhythmusgruppe Ablauf: Thema-verschiedene Soli-Thema ·es in tieferer Lage Boogie - Woogie -Blues entwickelte sich zu schnellerem Boogie-Woogie - Solo-Klavierstil → schwarze Bluesmusiker übertrugen Blues von - ständig durchlaufende, rollende Bassfiguren → mit linker Hand rechte Hand: Blues-Motive in immer neuen Varianten. Big Bands Swing -doppelt Besetzter Begriff: 1. rhythmisches Grundgefühl von Jazz 2. Jazzstil der Big Bands → (Stilrichtung) Gitarre auf Klavier Stil: Swing →→Tanzmusik -Besetzung: Rhytm Section: E-Gitarre, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug Sections: Blechblasinstrumente (( 4 Trompeten, 4 Posaunen); Saxophone)) Schwarze Bigbands Improvisation, Rhythmus = Hauptaugenmerk weiße Bigbands: gefälliger + Geschmack des weißen Publikums angepasst Veränderung der rhythmischen Grundlage - werden beim Volkslied alle Viertelnoten in zwei Achtel unterteilt. swing en ≈ j'♪ so sind es in der Swing-Version drei Achtel →Ternar Veränderung der Melodie -Einige Tone, die im Volkslied auf dem Beat liegen werden vorgezogen → Off-Beats von erweiterten Jazzakkorden Binar - Ergänzung der Jazz-Phrasierung → zeigt, wie lang, kurz, betont, unbetont, spezielle Effekte man die Tone spielen =>Combobesetzung Kontrabass + Drums Beat Snare Drum + Bass Drum + Klavier → rhythmische Akzente → (Spielweise) Bebop - Jam-Sessions → spontane Zusammenkünfte von Jazzmusikern, wo ohne vorherige Proben oder Absprachen miteinander musiziert wird/"g /"gejammt" -Gegenreaktion auf den Swing Musikalische Merkmale - schnelle bis sehr schnelle Tempi, schnelle Läufe in Themen + Soli mit vielen Off-Beat-Betonungen - - kurzatmige, unregelmäßige Phrasen - Verwendung Aufbau kurzes Klavier-/Schlagzeug-Intro - Thema in drei Bläsern - Soli in versch. Instrumenten - Thema Besetzung muss.

Jazz Zusammenfassung

J

Jule

22 Followers
 

Musik

 

11/12/10

Lernzettel

Jazz Zusammenfassung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ca. 1970 Fusion /Jazz Rock
Rock & Jazz Verschmelzung
´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente
Der Ragtime
- Nach dem Bürgerkrie

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

N

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Geschichte von Jazz und kurze Zusammenfassung der verschiedenen Jazzarten

Ähnliche Knows

4

Jazzstile & ihre Merkmale

Know Jazzstile & ihre Merkmale thumbnail

987

 

11/12/13

Mehr

ca. 1970 Fusion /Jazz Rock Rock & Jazz Verschmelzung ´neuer Sound durch elektrisch verstärkte Instrumente Der Ragtime - Nach dem Bürgerkrieg - Popular als Klaviermusik -komponiert & in Noten aufgeschrieben. - typische Ragtime-Rhythmen © ? [ ] ♪♪ว 3 : ಗ್ರಾ - nicht improvisiert © & ™ > Free Jazz · Spezielle Klang- & Geräuscheffekte - - Spontane Interaktion der Musiker - Protestmusik gegen Bossa Nova -ruhiger Charakter - Schlagzeug. + Percussion keine wichtige Rolle - Bossa Clave (während des ganzen J. J. JE J. J. Kuba Panama wh! Panama - Panama Rassen diskriminierung Panama Rockjazz und Fusion - Fusion = Zusammenschluss, Verschmelzung - Übernahmen aus Pop und Rock Musik Instrumente, wie E-Gitarre, E-Bass, Swing durch gerade, energetische Rockrhythmen ersetet - Verwendung von Riffs und Blue Notes → verweisen auf Blues - wichtigste Wurzel des Jazz Rockmusik übernahm Elemente aus Jazz: Jazzharmonien, Bläsersatze ; Riff- kurze, pragnante, sich wiederholende Ton- und Akkordfølge Geschichte des Jazz entstand um 1900 in den Südstaaten der USA -Worksongs, Gospels & Spirituals der Sklaven aus Afrika (während Arbeit auf den Plantagen) - ab 1899 Ragtime Vorläufer des Jazz auskomponiert, nicht improvisiert - 1890-1930 New Orleans Jazz Stickes durchlaufend) afrikanische Rhythmik mit europäischen Instrumenten aus Marsch, Tanz & Blues Mischung Improvisationen - Chicago Jazz (Boogie Woogie) Gitarre & Bass statt Benjo und Tuba einzelne Solo improvisationen ·Saxophon gewinnt an Bedeutung 1930 Swing ca. · Big Bands (Rhythmus Section: Schlagzeug, Bass, Klavier) + (Reed Section: Saxophon) + (Brass Section: Posaune & Trompete) ca. 1940 Bebop Gegenströmung zum Swing ・gehetzter Rhytmus & hohes Tempo ca. 1950 cool Jazz ruhigere Spielweise des Bebop vor...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

allem weiße Musiker ca. 1950 Hard bop Besinnung auf schwarze Wurzeln wilder und rauer als cool Jazz nach Inhalt: Freiheit + • Forderung ca. 1960 Free Jazz · vor allem improvisiert kaum Regeln kein durchgehender Beat Synthesizer Gleichberechtigung der Schwarzen New Orleans Jazz: -Der erste Jazzstil -wurde in Kneipen, Tanzlokalen, Bordellen, Straßenumzügen, Beerdigungen,... gespielt. -Trompete spielt Melodie - Klarinette umspielt das Thema mit schnellen Läufen -Posaune sucht Lücken im Thema oder spielt. => Alle drei Bläser improvisieren ihre Stimme → Kollektiv - Improvisation (wenn alle Blasinstrumente gleichzeitig improvisieren) (# Solo- Improvisation (nur ein Instrument spielt Solo)) - Improvisationen werden immer von Instrumenten begleitet → Rhythmusgruppe Ablauf: Thema-verschiedene Soli-Thema ·es in tieferer Lage Boogie - Woogie -Blues entwickelte sich zu schnellerem Boogie-Woogie - Solo-Klavierstil → schwarze Bluesmusiker übertrugen Blues von - ständig durchlaufende, rollende Bassfiguren → mit linker Hand rechte Hand: Blues-Motive in immer neuen Varianten. Big Bands Swing -doppelt Besetzter Begriff: 1. rhythmisches Grundgefühl von Jazz 2. Jazzstil der Big Bands → (Stilrichtung) Gitarre auf Klavier Stil: Swing →→Tanzmusik -Besetzung: Rhytm Section: E-Gitarre, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug Sections: Blechblasinstrumente (( 4 Trompeten, 4 Posaunen); Saxophone)) Schwarze Bigbands Improvisation, Rhythmus = Hauptaugenmerk weiße Bigbands: gefälliger + Geschmack des weißen Publikums angepasst Veränderung der rhythmischen Grundlage - werden beim Volkslied alle Viertelnoten in zwei Achtel unterteilt. swing en ≈ j'♪ so sind es in der Swing-Version drei Achtel →Ternar Veränderung der Melodie -Einige Tone, die im Volkslied auf dem Beat liegen werden vorgezogen → Off-Beats von erweiterten Jazzakkorden Binar - Ergänzung der Jazz-Phrasierung → zeigt, wie lang, kurz, betont, unbetont, spezielle Effekte man die Tone spielen =>Combobesetzung Kontrabass + Drums Beat Snare Drum + Bass Drum + Klavier → rhythmische Akzente → (Spielweise) Bebop - Jam-Sessions → spontane Zusammenkünfte von Jazzmusikern, wo ohne vorherige Proben oder Absprachen miteinander musiziert wird/"g /"gejammt" -Gegenreaktion auf den Swing Musikalische Merkmale - schnelle bis sehr schnelle Tempi, schnelle Läufe in Themen + Soli mit vielen Off-Beat-Betonungen - - kurzatmige, unregelmäßige Phrasen - Verwendung Aufbau kurzes Klavier-/Schlagzeug-Intro - Thema in drei Bläsern - Soli in versch. Instrumenten - Thema Besetzung muss.