Physik /

Physik Lernzettel

Physik Lernzettel

 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z
 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z
 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z
 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z
 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z

Physik Lernzettel

user profile picture

Maya

173 Followers

Teilen

Speichern

951

 

11/10

Lernzettel

Bewegung beschreiben Gleichförmige Bewegung Konstant beschleunigte Bewegung Freier Fall Anhalteweg

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

bewegung Formelzeichen: Durchschnittsgeschwindigkeit ▼ → Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit Strecke Beschreiber → As ist die zurückgelegte Strecke ab einem bestimmten Punkt: sl - s2 Zeit benötigte Zeit; at ist die benötigte Zeit ab einem bestimmten Zeitpunkt tl -t2 (Momentgeschwindigkeit › Geschwindigkeit zu einem bestimmten Zeitpunkt V = As At S2-S₁ t²-t₂ Diagramm auswerten: Diagramm Typ nennen (meist Linien oder Balkendiagramm) Was beschreibt die x-Achse, was die y-Achse? Verlauf beschreiben Wichtige Punkte ablesen: Wendepunkte, plötzlicher stärkerer Anstieg... Veränderungen und Verlauf deuten (was passiert wenn die Linie steigt, was wenn sie fällt?) Diagramm beschriften x ist immer t[h] oder t[min] Y ist s[km] / s[m] oder v[km/h] / v[m/s] Einheiten umrechnen: Im/s = 3,6km/h → mal 3,6 rechnen Ikm/h = ca. 0,28m/s → durch 3,6 rechnen antalleves Der Anhalteweg setzt sich aus dem Bremswegs = Reaktionsweg 5= v. tr zusammen. Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg tB → Bremszeit tB = ă tR→→ Reaktionszeit (gleichförmige Bewegung) ist meist 15. Kennt man die Bremszeit të nicht ergibt sich die Formel v² 2 a für den Bremsweg. S = Weitere Formeln zur Berechnung des Reaktionswegs Physikalische Formel (SReaktion = v⋅t) + sehr genau man benötigt viele Angaben Fahrschu) - Formel (s = 3. +wenige Angaben Geschwindigkeit) ܥܐܝܕ ungenau Fahrschul- Faustregel (halber Tacho") + großzügiger Spielraum + beim Fahren berechenbar sehr ungenau 2 .a. te und dem Weg - Zeit - Diagramm Geschwindigkeit - Zeit-Diagramm Beschleunigungs-Zeit - Diagramm S }} GLEICHFÖRMIGE BEWEGUNG = 1/12 S V AS At AS As ļ At a.t² a s Flugstrecke S = t Flugzeit As At S = v. t V konstant => As = √· At a 1 Ortsfaktor (Beschleunigung) = 9,812 BESCHLEUNIGTE BEWEGUNG freier fall S v 't a ΔV At AV 1 t 2 s = ²/a.t² a = >v=a•t a Av A+ konst. =>Av=a.At - Die Messdaten...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

im Weg-Zeit Diagramm Sind (in etwa) proportional zueinander. z. B. bei Messungenauigkeiten 1. aufstellen einer Geradengleichung mit Schnittpunkt 2. Variablen aus dem Versuch einsetzen s(t) = m.t seeichförmige bewegung. Umgestellt von m = As(t) At 3. Die Steigung entspricht beim Weg-Zeit Diagramm der Geschwindigkeit. = s(t) = v. t s[m] -> v(t) = S(t) t bzw. v(t) As st t₁ also m = S AS At = t₂ S₂-S₁ tz - t₁ Umgekehrt kann man mit dem Geschwindigkeits-Zeit -Diagramm die zurückgelegte Wegstrecke s in einem bestimmten Zeitraum At als Rechteckfläche unter der Kurve ermitteln. v [] t[s] Ausgleichsgerade/ Trend Linie t[s] s (t) = v. At Das Weg-Zeit-Gesetz der geradlinigen gleichförmigen Bewegung lautet in allgemeiner Form s(t) = v.t + So (So, weil bereits bei t-0 eine Geschwindigkeit besteht) Weg s und Geschwindigkeit v sind Vektoren, also Größen, die durch einen Wert und eine Richtungsangabe beschrieben werden. Die Richtung wird +/- als Vorzeichen deutlich Graph steig: Bewegung nach vorne Graph fällt: Bewegung zurück konstant beschleunigte bewegung Aus unserem Versuch zur beschleunigten Bewegung können wir folgende Erkenntnisse ziehen 1. Der Weg s ist proportional zum Quadrat der Zeit: tsnt² → S= k·t² 2. Die Geschwindigkeit v ist proportional zur Zeit: v~t → v= c.t Die Konstante c stimmt mit der Steigung der Geraden im v-t-Diagramm überein: V₂ - V₁ +2+1 C= AV At S ۵۷ Der Quotient At beschreibt die Änderung der Geschwindigkeit av im Zeitintervallat. Hierfür wurde der Begriff Beschleunigung a (accelerare = beschleunigen) eingeführt. Die Durchschnittsbeschleunigung im Zeitintervall at ergibt sich demnach als: a = Av V₂ - V₁ At t²-t₁ Die Einheit der Beschleunigung ist: [a] = Merke Eine Beschleunigung von bedeutet, dass die Geschwindigkeit in | Sekunde um zunimmt. (1) Die untersuchte Bewegung ist also durch eine konstante Beschleunigung charakterisiert a a = const. [-] S → t (2) Bei einer konstant beschleunigten Bewegung ergibt sich aus der Proportionalität von v und t das Geschwindigkeits-Zeit-Gesetz v = a.t In kleinen Zeiträumen ist die Geschwindigkeit näherungsweise konstant. Für den Fall ereibt sich die gesamte zurückgelegte Strecke Summe von Rechteckflächen (siehe Metzler, S. 13 Abb. 13.1). Sie stimmt mit der Dreiecksfläche unter der Kurve im v-t-Diagramm überein: S = = ₁/2 v₁t = 1/² · (a·t) · t = 1/2 a. 1²

Physik /

Physik Lernzettel

user profile picture

Maya   

Follow

173 Followers

 bewegung
Formelzeichen:
Durchschnittsgeschwindigkeit ▼
→ Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit
Strecke
Beschreiber
→ As ist die z

App öffnen

Bewegung beschreiben Gleichförmige Bewegung Konstant beschleunigte Bewegung Freier Fall Anhalteweg

Ähnliche Knows

user profile picture

gleichförmige und gleichmäßig beschleunigte Bewegungen Formeln und Diagramme

Know gleichförmige und gleichmäßig beschleunigte Bewegungen Formeln und Diagramme  thumbnail

4

 

11

user profile picture

2

Gleichförmige Bewegung

Know Gleichförmige Bewegung  thumbnail

84

 

10

user profile picture

Kinematik

Know Kinematik  thumbnail

212

 

11

user profile picture

Bewegung

Know Bewegung thumbnail

123

 

11/10

bewegung Formelzeichen: Durchschnittsgeschwindigkeit ▼ → Die mittlere/ durchschnittliche Geschwindigkeit Strecke Beschreiber → As ist die zurückgelegte Strecke ab einem bestimmten Punkt: sl - s2 Zeit benötigte Zeit; at ist die benötigte Zeit ab einem bestimmten Zeitpunkt tl -t2 (Momentgeschwindigkeit › Geschwindigkeit zu einem bestimmten Zeitpunkt V = As At S2-S₁ t²-t₂ Diagramm auswerten: Diagramm Typ nennen (meist Linien oder Balkendiagramm) Was beschreibt die x-Achse, was die y-Achse? Verlauf beschreiben Wichtige Punkte ablesen: Wendepunkte, plötzlicher stärkerer Anstieg... Veränderungen und Verlauf deuten (was passiert wenn die Linie steigt, was wenn sie fällt?) Diagramm beschriften x ist immer t[h] oder t[min] Y ist s[km] / s[m] oder v[km/h] / v[m/s] Einheiten umrechnen: Im/s = 3,6km/h → mal 3,6 rechnen Ikm/h = ca. 0,28m/s → durch 3,6 rechnen antalleves Der Anhalteweg setzt sich aus dem Bremswegs = Reaktionsweg 5= v. tr zusammen. Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg tB → Bremszeit tB = ă tR→→ Reaktionszeit (gleichförmige Bewegung) ist meist 15. Kennt man die Bremszeit të nicht ergibt sich die Formel v² 2 a für den Bremsweg. S = Weitere Formeln zur Berechnung des Reaktionswegs Physikalische Formel (SReaktion = v⋅t) + sehr genau man benötigt viele Angaben Fahrschu) - Formel (s = 3. +wenige Angaben Geschwindigkeit) ܥܐܝܕ ungenau Fahrschul- Faustregel (halber Tacho") + großzügiger Spielraum + beim Fahren berechenbar sehr ungenau 2 .a. te und dem Weg - Zeit - Diagramm Geschwindigkeit - Zeit-Diagramm Beschleunigungs-Zeit - Diagramm S }} GLEICHFÖRMIGE BEWEGUNG = 1/12 S V AS At AS As ļ At a.t² a s Flugstrecke S = t Flugzeit As At S = v. t V konstant => As = √· At a 1 Ortsfaktor (Beschleunigung) = 9,812 BESCHLEUNIGTE BEWEGUNG freier fall S v 't a ΔV At AV 1 t 2 s = ²/a.t² a = >v=a•t a Av A+ konst. =>Av=a.At - Die Messdaten...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

im Weg-Zeit Diagramm Sind (in etwa) proportional zueinander. z. B. bei Messungenauigkeiten 1. aufstellen einer Geradengleichung mit Schnittpunkt 2. Variablen aus dem Versuch einsetzen s(t) = m.t seeichförmige bewegung. Umgestellt von m = As(t) At 3. Die Steigung entspricht beim Weg-Zeit Diagramm der Geschwindigkeit. = s(t) = v. t s[m] -> v(t) = S(t) t bzw. v(t) As st t₁ also m = S AS At = t₂ S₂-S₁ tz - t₁ Umgekehrt kann man mit dem Geschwindigkeits-Zeit -Diagramm die zurückgelegte Wegstrecke s in einem bestimmten Zeitraum At als Rechteckfläche unter der Kurve ermitteln. v [] t[s] Ausgleichsgerade/ Trend Linie t[s] s (t) = v. At Das Weg-Zeit-Gesetz der geradlinigen gleichförmigen Bewegung lautet in allgemeiner Form s(t) = v.t + So (So, weil bereits bei t-0 eine Geschwindigkeit besteht) Weg s und Geschwindigkeit v sind Vektoren, also Größen, die durch einen Wert und eine Richtungsangabe beschrieben werden. Die Richtung wird +/- als Vorzeichen deutlich Graph steig: Bewegung nach vorne Graph fällt: Bewegung zurück konstant beschleunigte bewegung Aus unserem Versuch zur beschleunigten Bewegung können wir folgende Erkenntnisse ziehen 1. Der Weg s ist proportional zum Quadrat der Zeit: tsnt² → S= k·t² 2. Die Geschwindigkeit v ist proportional zur Zeit: v~t → v= c.t Die Konstante c stimmt mit der Steigung der Geraden im v-t-Diagramm überein: V₂ - V₁ +2+1 C= AV At S ۵۷ Der Quotient At beschreibt die Änderung der Geschwindigkeit av im Zeitintervallat. Hierfür wurde der Begriff Beschleunigung a (accelerare = beschleunigen) eingeführt. Die Durchschnittsbeschleunigung im Zeitintervall at ergibt sich demnach als: a = Av V₂ - V₁ At t²-t₁ Die Einheit der Beschleunigung ist: [a] = Merke Eine Beschleunigung von bedeutet, dass die Geschwindigkeit in | Sekunde um zunimmt. (1) Die untersuchte Bewegung ist also durch eine konstante Beschleunigung charakterisiert a a = const. [-] S → t (2) Bei einer konstant beschleunigten Bewegung ergibt sich aus der Proportionalität von v und t das Geschwindigkeits-Zeit-Gesetz v = a.t In kleinen Zeiträumen ist die Geschwindigkeit näherungsweise konstant. Für den Fall ereibt sich die gesamte zurückgelegte Strecke Summe von Rechteckflächen (siehe Metzler, S. 13 Abb. 13.1). Sie stimmt mit der Dreiecksfläche unter der Kurve im v-t-Diagramm überein: S = = ₁/2 v₁t = 1/² · (a·t) · t = 1/2 a. 1²