Pädagogik /

Erziehung in der NS Zeit

Erziehung in der NS Zeit

N

nina

25 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Erziehung in der NS Zeit

 Die Ideologie Hitlers
·Kerngesunder Körper (stark & gesund)
ausbildung Geistiger Fänigkeiten an zweiter stelle
Starker Charakter (selbstver

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

150

-Hitlers Ideologie -BDM/HJ -Baldur von Schirach -Ernst Krieck

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die Ideologie Hitlers ·Kerngesunder Körper (stark & gesund) ausbildung Geistiger Fänigkeiten an zweiter stelle Starker Charakter (selbstvertrauen, kampfbereitschaft, Willenskraft...) · . . . Jungs werden für den Krieg erzogen Glaube an unbesiegbarkeit Überzeugung, anderen überlegen zu sein Mensch als material Die drei Säulen der NS- Erziehung Familie . • verringerung der zeit innerhalb der Familie. um elterliche Einflüsse zu verringern Körper vor Geist Erziehung in der Ns zeit Körperliche Gesundheit Abhärtung Kraft . · Vorbereitung auf das Prinzipien Schule • Umerziehung der Lehrer Körper vor Geist 4> Sport am wichtigsten . Soldaten-/Mutterleben · Charakterbildung • Freizeit •Hierachisierung und militarisierung Jugend führt Jugend . • Treue . • Gruppenaktivität HJ und BDM Entschlussfreudigkeit Willenskraft Selbstvertrauen •überlegenheitsgefühl Opferbereitschaft Oberstes Erziehungsziel: Formung des Menschen zum > Volk und Rasse denkt und fühlt Männer: selbst bewusst & Selbstbeherrschter Soldat Frauen: treue Gefährtin & große Kinderschar aufziehen •Rassenprinzip = Sozial darwinismus betont überlegenheit des Deutschen Volkes • Kampfprinzip = militarisierung und Hirachisierung (wettbewerbe, Märsche) · Gemeinschaftsprinzip = Uniformisolierung - Individualität wird unterdrückt (du bist nichts, dein volk ist alles) • Führerprinzip = Jugend führt Jugend - hineinwachsen in Führer nationalsozialistischen Typus" Bund Deutscher Mädel (BOM) • Ziel: ganze und gesunde Mädel, Einsatz für Volk und staat, Mutterschaft • körperlich und seelisch Wiederstandsfähig sein charakter beeinflussen erlernen von Sinnen, Geduld, Zwang • Altersclifferenzierung •Jungbundmädel 10-14) Bund Deutscher Mädel (14-18) •BOM-Werk Glaube & Schönheit (18-21) Nationalsozialistische Frauenschaft (ab 21) Hitlerjugend (HJ) eintritt bis 1936 freiwillig, ab 1.12.1939 Pflicht Erlebnispädagogik . Uniform, Lieder, Märsche, Parolen ... • gemeinsame Aufgabenlösung •Kameradschaft . · Lager • Formationserziehung • Wir-Gefühl · Jugend fährt Jugendl Vorbereitung auf den krieg Sport . Zelflager Märsche -Schießübungen Heimabende • Spiele 1. Phase der Formierung (1933) 2. Phase der Konsolidierung (1935-1938) 3. Phase der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Radikalisierung (1938-kriegsende) NS-Ideologie in Schulen und im Unterrich . • Bildung soll erziehen Lehrplanänderung . · Biologie = Rassenkunde • Vermittlung von erkennbarkeit der minderwärtigen Menschen . • Gelerntes bei HJ /BDM direkt anwendbar ... VON DER JUGEND HÄNGT DIE ZUKUNFT DES DEUTSCHEN VOLKES AB => HJ und BDM waren beide Baldur von Schirach unterstellt -Entindividualisierende Erziehung Volksverbunelenheit • Kontrolle und Disziplin Gebrauchs pädagogik nach Baldur von schirach Gemeinschaft muss erlebt werden • Individium als Gesellschaftsmitglied . Identität durch Gemeinschaft Erlebnisorientierung echte Situationen Vorbilder als Repräsentant des perfekten Verhaltens Prinzip der Kameradschaft . . . . . Schaubild funktionale Erziehung, die nicht auf Belehrung setzt, sondern auf emotionale Beeinflussung Ehre Erlebnis päd. Leitmotive Ziel: gesundes Volksempfinden Schaubild UMSETZUNG: nur durch Gewalt Yorbild Der Erziehungsstaat nach Ernst Krieck Dienst •wer nicht reinpasst wird ausgegrenxt ERZIEHUNG Kameradschaft Erziehung = Instrument zur Formung des menschen öffentliches Leben wird nach pädagogischen Gesichtspunkten geformt •Innalte selektiv (ausgewählt). -> NS-Interessen im Vordergrund ·Staat übernimmt Erziehung ZIEL: · Das Gesellschaftliche Leben soll gewünscht erzieherisch wirken MOTTO: Du bist nichts, denn das VOLK IST alles <> Bedeutung des Erlebens keine Individualisierung · Rituale / Inzenierungen . Das öffentliche Leben + wird gestaltet ↓ funktionale Erziehung formations Erziehung ↑ durch Vereine Gruppen

Pädagogik /

Erziehung in der NS Zeit

Erziehung in der NS Zeit

N

nina

25 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Erziehung in der NS Zeit

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die Ideologie Hitlers
·Kerngesunder Körper (stark & gesund)
ausbildung Geistiger Fänigkeiten an zweiter stelle
Starker Charakter (selbstver

App öffnen

Teilen

Speichern

150

Kommentare (1)

Q

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

-Hitlers Ideologie -BDM/HJ -Baldur von Schirach -Ernst Krieck

Ähnliche Knows

Merkzettel NS-Jugend

Know Merkzettel NS-Jugend thumbnail

250

 

11/12/13

2

Erziehung im Nationalsozialismus

Know Erziehung im Nationalsozialismus  thumbnail

3

 

12/13

Erziehung in der NS-Zeit

Know Erziehung in der NS-Zeit thumbnail

158

 

12/13/14

Erziehung im Nationalsozialismus

Know Erziehung im Nationalsozialismus  thumbnail

79

 

13

Mehr

Die Ideologie Hitlers ·Kerngesunder Körper (stark & gesund) ausbildung Geistiger Fänigkeiten an zweiter stelle Starker Charakter (selbstvertrauen, kampfbereitschaft, Willenskraft...) · . . . Jungs werden für den Krieg erzogen Glaube an unbesiegbarkeit Überzeugung, anderen überlegen zu sein Mensch als material Die drei Säulen der NS- Erziehung Familie . • verringerung der zeit innerhalb der Familie. um elterliche Einflüsse zu verringern Körper vor Geist Erziehung in der Ns zeit Körperliche Gesundheit Abhärtung Kraft . · Vorbereitung auf das Prinzipien Schule • Umerziehung der Lehrer Körper vor Geist 4> Sport am wichtigsten . Soldaten-/Mutterleben · Charakterbildung • Freizeit •Hierachisierung und militarisierung Jugend führt Jugend . • Treue . • Gruppenaktivität HJ und BDM Entschlussfreudigkeit Willenskraft Selbstvertrauen •überlegenheitsgefühl Opferbereitschaft Oberstes Erziehungsziel: Formung des Menschen zum > Volk und Rasse denkt und fühlt Männer: selbst bewusst & Selbstbeherrschter Soldat Frauen: treue Gefährtin & große Kinderschar aufziehen •Rassenprinzip = Sozial darwinismus betont überlegenheit des Deutschen Volkes • Kampfprinzip = militarisierung und Hirachisierung (wettbewerbe, Märsche) · Gemeinschaftsprinzip = Uniformisolierung - Individualität wird unterdrückt (du bist nichts, dein volk ist alles) • Führerprinzip = Jugend führt Jugend - hineinwachsen in Führer nationalsozialistischen Typus" Bund Deutscher Mädel (BOM) • Ziel: ganze und gesunde Mädel, Einsatz für Volk und staat, Mutterschaft • körperlich und seelisch Wiederstandsfähig sein charakter beeinflussen erlernen von Sinnen, Geduld, Zwang • Altersclifferenzierung •Jungbundmädel 10-14) Bund Deutscher Mädel (14-18) •BOM-Werk Glaube & Schönheit (18-21) Nationalsozialistische Frauenschaft (ab 21) Hitlerjugend (HJ) eintritt bis 1936 freiwillig, ab 1.12.1939 Pflicht Erlebnispädagogik . Uniform, Lieder, Märsche, Parolen ... • gemeinsame Aufgabenlösung •Kameradschaft . · Lager • Formationserziehung • Wir-Gefühl · Jugend fährt Jugendl Vorbereitung auf den krieg Sport . Zelflager Märsche -Schießübungen Heimabende • Spiele 1. Phase der Formierung (1933) 2. Phase der Konsolidierung (1935-1938) 3. Phase der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Radikalisierung (1938-kriegsende) NS-Ideologie in Schulen und im Unterrich . • Bildung soll erziehen Lehrplanänderung . · Biologie = Rassenkunde • Vermittlung von erkennbarkeit der minderwärtigen Menschen . • Gelerntes bei HJ /BDM direkt anwendbar ... VON DER JUGEND HÄNGT DIE ZUKUNFT DES DEUTSCHEN VOLKES AB => HJ und BDM waren beide Baldur von Schirach unterstellt -Entindividualisierende Erziehung Volksverbunelenheit • Kontrolle und Disziplin Gebrauchs pädagogik nach Baldur von schirach Gemeinschaft muss erlebt werden • Individium als Gesellschaftsmitglied . Identität durch Gemeinschaft Erlebnisorientierung echte Situationen Vorbilder als Repräsentant des perfekten Verhaltens Prinzip der Kameradschaft . . . . . Schaubild funktionale Erziehung, die nicht auf Belehrung setzt, sondern auf emotionale Beeinflussung Ehre Erlebnis päd. Leitmotive Ziel: gesundes Volksempfinden Schaubild UMSETZUNG: nur durch Gewalt Yorbild Der Erziehungsstaat nach Ernst Krieck Dienst •wer nicht reinpasst wird ausgegrenxt ERZIEHUNG Kameradschaft Erziehung = Instrument zur Formung des menschen öffentliches Leben wird nach pädagogischen Gesichtspunkten geformt •Innalte selektiv (ausgewählt). -> NS-Interessen im Vordergrund ·Staat übernimmt Erziehung ZIEL: · Das Gesellschaftliche Leben soll gewünscht erzieherisch wirken MOTTO: Du bist nichts, denn das VOLK IST alles <> Bedeutung des Erlebens keine Individualisierung · Rituale / Inzenierungen . Das öffentliche Leben + wird gestaltet ↓ funktionale Erziehung formations Erziehung ↑ durch Vereine Gruppen