Maria Montessori

user profile picture

johanna

392 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Maria Montessori

 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe
 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe
 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe
 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe
 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

129

Die Theorie von Maria Montessori.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind Erklärung des Materials Erleichterung der Arbeit durch zeigen (wenige reden) muss das Material gut kennen Schaffen einer ruhigen Atmosphäre (darauf achten, dass wird) gestört Material anbieren, dass das jeweilige kina motiviert um die Interessen una Kenntnisse Hilfe benötigt Beobachtung der Kinder. Erzieher Schreitet nur ein, wenn Kind ist aktiv, Erzieher/in ist passiv Erzieher lin 1st Begleiter der Entwicklung Wünschenswertes Verhalten / wünschenswerte Eigenschaften feinfühlig ruhig geduldig barmherzig tein der und kind Kinder Interesse der wird bei Kinder der beim Arbeit kind wecken einzuschätzen Maria Montessori Name: Maria Tecla Artemisia Montessori Geboren: 31. August 1870 in Chiaravalle, Italien Gestorben: 6. Mai 1952 in Noordwijk, Niederlande Beruf: Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin Maria Montessori interessierte sich schon in der Schulzeit für die Naturwissenschaften und besuchte deswegen eine technische Oberschule (ihr Vater war dagegen). Sie versuchte Medizin zu studieren, was auch zu der Zeit möglich war, jedoch wurde sie von der Hochschule abgelehnt (das Medizinstudium war Männer vorbehalten). Zuerst studierte sie an der Universität Rom Naturwissenschaften und darauf folgte das Medizinstudium. Mit dem Abschluss in der Medizin, war sie einer der ersten fünf Frauen in ganz Italien, die Medizin studiert hatte. Montessori fokussierte sich dabei auf die Kinderheilkunde. Außerdem arbeitete sie mit ,,Schwachsinnigen“ und „Idioten", also Behinderten Kindern. Nach ihrer Doktorarbeit 1896 über ,,Antagonistische Halluzinationen" entwickelte Montessori ihre anthropologisch-biologische Theorie auf denen ihre Pädagogik beruht. Aus einem Vortrag den sie vor Lehrerinnen (1899) hielt, ging ein Heilpädagogisches Institut hervor, das sie zwei Jahre leitete. I der zeit als Direktorin...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

des Institutes entwickelt Montessori die didaktischen Materialien zum Sprach- und Mathematikunterricht. 1901 startetet sie ein Studium in Anthropologie, Psychologie und Erziehungsphilosophie. Ab 1913 entwickelte sich ein starkes Interesse an ihren Erziehungsmethoden in Nordamerika, bekannt gemacht wurde sie dort jedoch erst durch Nancy McCormick Rambusch. 1939 reiste Maria Montessori nach Indien (auf Einladung der Theosophischen Gesellschaft) um Vorträge und Ausbildungskurse zu halten. Ihr Sohn übersetzte die Vorträge ins Englische und durch den zweiten Weltkrieg wurden die Montessoris durch die Briten erstmals 1946 vertrieben, endgültig kehrten sie jedoch erst 1949 zurück. Ihre restliche Lebenszeit verbrachte sie in den Niederlanden, wo sich heute der Hauptsitz der Association Montessori Internationale (AMI) befindet. Über Maria Montessori und ihr Leben wurden mehrere Filme gedreht, unter anderem „Maria Montessori" (2010) und eine Miniserie ,,Montessori- Ein Leben für die Kinder" (2007). innerer Bauplan (Kind= Bauner Selbst) seiner → Entwicklung erfolgt nach inneren Umwelt kann Reifungsgesetzen die nemmend lediglich fördernd oder auf die Entwicklung einwirken absorbierender Geist Kinder absorbieren die Umgebung (nehmun sie auf) und verändim sich in → Kinder leben unter Harmonie mit dieser dn und Gewohnheiten sie sich aneignn solun → Anpassung an die Umgebung durch die biologische und psycho-chemische Umwandlung Menschen, deren Gebräuche Anwendung in jeder lebensphase → einer der wichtigsten Fähigkeith im Aller 0-3 im von leben sensible Perioden → Sensible perioden werden die im Kindusalter vorhandenen Zeiten genannt, in durer das Kind eine besondre sensibilität wom bestimmter Erwerb Fähigkeiten zeigt. → es ist nur eine begrenzte Zeitspanne und außerdem klingt die sensible Perio de nach dem Geschehen wieder ab → es gibt einen zusammenhang zwischen dem Kind und der Außenwelt und außerdem lässt sich das Kind leicht begeisten → bei Hindernissen → Zusammenbruch der Seele Normalisation → Die Normalisierung des Kindes tritt ein, wenn es sich nicht mehr von äußeren Faktoren bestimmen lässt und nicht von außen unterdrückt und unterworth wird, sondern wenn es sich davon leiten lässt, woru seine Natur es treibt •.deviate Natur" → Kind wird in Entwicklung von Erziehern manipuliert (bestimmte Charakterzüge werden abgewöhnt) → wenn alle Menschen normaler Natur wären, gebe es keine Streitigkeiten, da sie geme teilen und keinen Besitz woln, außerdem wären sie nicht launisch und es würden keine Konflikte entstehen onicht launisch → starkes Polarisation der Aufmerksamkeit Konzentrationsphänomen nur wenn nach innerem Bauplan und sensiblen Perioden kann das stattfinden → Polarisation ist im Gegensatz zur Konzentration freiwillig Kind lässt sich von Anreizen der Umgebung nicht beeinflussen (ist nicht ablenkbar) Organisiert innere Schöpfung Ho o hat keinen Besitz omöchte teilen Idas normale Kind •haften an ihrem Besite •sind launisch owollen ihre Wünsche unbedingt erfüllt haben Loome Rücksicht will seinen Besitz immer verteidigen .deviate Kinder streiten oft miteinander das deviate Kind assozial •will die Umwelt besitzen 11 Werkstatt 11 Phase der Prädispositionen "Periode der Realisierung und Perfektionierung" Bedürfnis nach Abstraction und intellektualität" Entwicklungsphasen nach Maria Montessori Alter 0-3 Jahre 3-6 Jahre 7-12 Jahre Merkmale kind baut psychische Organe auf → Bewegung, Intelligenz, Sprache, Sozialverhalten, Gefühle Kind formt und gestaltet psychische Organe Bilder, Eindrücke und innere geistige Strukturen werden nun zur Darstellung gebracht und geordnet FOKUS auf bewusste "Eroberung der Umgebung" sensitivität für Ordnung" wichtig für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung ·möchte geistige und soziale Entwicklung erweitern Sensibilitäten brechen auf will Welt erkennen Kind benötigt Unterricht (wissenschaftlich - systematisch und fachübergreifena) Besonderheiten Kind befindet sich in einem Reife-Lernprozess nimmt nicht nur an, sondern ahmt auch nach mit Hilfe des apsorbierenden Geistes Übergang von Unbewußten zum Bewußten Bereitstellung von Materialien und Handlungssituationen Gefühl & Sympathie bestimmend · Kind hat Bedürfnis, Horizont zu erweitern Gewissen bildet sich · Ordnung und Regeln sowie bestimmend Moral Ästhetik (Anziehungskraft) 0 5 7 2 9 entwicklungsmaterial mengenmäßige Begrenzung des Isolierung einer Eigenschaft Materials Sachliche Fenlerkontrolle Aufforderungscharakter (Aufforderungen zur Tätigkeit) hoher

Maria Montessori

user profile picture

johanna

392 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Maria Montessori

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern
Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind
Erklärung des Materials
Erleichterung der Arbe

App öffnen

Teilen

Speichern

129

Kommentare (3)

H

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Die Theorie von Maria Montessori.

Ähnliche Knows

48

Pädagogik Abitur - 2022

Know Pädagogik Abitur - 2022 thumbnail

1847

 

11/12/13

2

Montessori Lernzettel

Know Montessori Lernzettel thumbnail

1026

 

11/12/10

4

Montessori Pädagogik

Know Montessori Pädagogik  thumbnail

1444

 

12/13

2

Maria Montessori Pädagogik

Know Maria Montessori Pädagogik thumbnail

679

 

13

Mehr

Aufgaben des Erziehers/ die Erziehern Erzieherlin: Vermittler (in zwischen Material una kind Erklärung des Materials Erleichterung der Arbeit durch zeigen (wenige reden) muss das Material gut kennen Schaffen einer ruhigen Atmosphäre (darauf achten, dass wird) gestört Material anbieren, dass das jeweilige kina motiviert um die Interessen una Kenntnisse Hilfe benötigt Beobachtung der Kinder. Erzieher Schreitet nur ein, wenn Kind ist aktiv, Erzieher/in ist passiv Erzieher lin 1st Begleiter der Entwicklung Wünschenswertes Verhalten / wünschenswerte Eigenschaften feinfühlig ruhig geduldig barmherzig tein der und kind Kinder Interesse der wird bei Kinder der beim Arbeit kind wecken einzuschätzen Maria Montessori Name: Maria Tecla Artemisia Montessori Geboren: 31. August 1870 in Chiaravalle, Italien Gestorben: 6. Mai 1952 in Noordwijk, Niederlande Beruf: Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin Maria Montessori interessierte sich schon in der Schulzeit für die Naturwissenschaften und besuchte deswegen eine technische Oberschule (ihr Vater war dagegen). Sie versuchte Medizin zu studieren, was auch zu der Zeit möglich war, jedoch wurde sie von der Hochschule abgelehnt (das Medizinstudium war Männer vorbehalten). Zuerst studierte sie an der Universität Rom Naturwissenschaften und darauf folgte das Medizinstudium. Mit dem Abschluss in der Medizin, war sie einer der ersten fünf Frauen in ganz Italien, die Medizin studiert hatte. Montessori fokussierte sich dabei auf die Kinderheilkunde. Außerdem arbeitete sie mit ,,Schwachsinnigen“ und „Idioten", also Behinderten Kindern. Nach ihrer Doktorarbeit 1896 über ,,Antagonistische Halluzinationen" entwickelte Montessori ihre anthropologisch-biologische Theorie auf denen ihre Pädagogik beruht. Aus einem Vortrag den sie vor Lehrerinnen (1899) hielt, ging ein Heilpädagogisches Institut hervor, das sie zwei Jahre leitete. I der zeit als Direktorin...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

des Institutes entwickelt Montessori die didaktischen Materialien zum Sprach- und Mathematikunterricht. 1901 startetet sie ein Studium in Anthropologie, Psychologie und Erziehungsphilosophie. Ab 1913 entwickelte sich ein starkes Interesse an ihren Erziehungsmethoden in Nordamerika, bekannt gemacht wurde sie dort jedoch erst durch Nancy McCormick Rambusch. 1939 reiste Maria Montessori nach Indien (auf Einladung der Theosophischen Gesellschaft) um Vorträge und Ausbildungskurse zu halten. Ihr Sohn übersetzte die Vorträge ins Englische und durch den zweiten Weltkrieg wurden die Montessoris durch die Briten erstmals 1946 vertrieben, endgültig kehrten sie jedoch erst 1949 zurück. Ihre restliche Lebenszeit verbrachte sie in den Niederlanden, wo sich heute der Hauptsitz der Association Montessori Internationale (AMI) befindet. Über Maria Montessori und ihr Leben wurden mehrere Filme gedreht, unter anderem „Maria Montessori" (2010) und eine Miniserie ,,Montessori- Ein Leben für die Kinder" (2007). innerer Bauplan (Kind= Bauner Selbst) seiner → Entwicklung erfolgt nach inneren Umwelt kann Reifungsgesetzen die nemmend lediglich fördernd oder auf die Entwicklung einwirken absorbierender Geist Kinder absorbieren die Umgebung (nehmun sie auf) und verändim sich in → Kinder leben unter Harmonie mit dieser dn und Gewohnheiten sie sich aneignn solun → Anpassung an die Umgebung durch die biologische und psycho-chemische Umwandlung Menschen, deren Gebräuche Anwendung in jeder lebensphase → einer der wichtigsten Fähigkeith im Aller 0-3 im von leben sensible Perioden → Sensible perioden werden die im Kindusalter vorhandenen Zeiten genannt, in durer das Kind eine besondre sensibilität wom bestimmter Erwerb Fähigkeiten zeigt. → es ist nur eine begrenzte Zeitspanne und außerdem klingt die sensible Perio de nach dem Geschehen wieder ab → es gibt einen zusammenhang zwischen dem Kind und der Außenwelt und außerdem lässt sich das Kind leicht begeisten → bei Hindernissen → Zusammenbruch der Seele Normalisation → Die Normalisierung des Kindes tritt ein, wenn es sich nicht mehr von äußeren Faktoren bestimmen lässt und nicht von außen unterdrückt und unterworth wird, sondern wenn es sich davon leiten lässt, woru seine Natur es treibt •.deviate Natur" → Kind wird in Entwicklung von Erziehern manipuliert (bestimmte Charakterzüge werden abgewöhnt) → wenn alle Menschen normaler Natur wären, gebe es keine Streitigkeiten, da sie geme teilen und keinen Besitz woln, außerdem wären sie nicht launisch und es würden keine Konflikte entstehen onicht launisch → starkes Polarisation der Aufmerksamkeit Konzentrationsphänomen nur wenn nach innerem Bauplan und sensiblen Perioden kann das stattfinden → Polarisation ist im Gegensatz zur Konzentration freiwillig Kind lässt sich von Anreizen der Umgebung nicht beeinflussen (ist nicht ablenkbar) Organisiert innere Schöpfung Ho o hat keinen Besitz omöchte teilen Idas normale Kind •haften an ihrem Besite •sind launisch owollen ihre Wünsche unbedingt erfüllt haben Loome Rücksicht will seinen Besitz immer verteidigen .deviate Kinder streiten oft miteinander das deviate Kind assozial •will die Umwelt besitzen 11 Werkstatt 11 Phase der Prädispositionen "Periode der Realisierung und Perfektionierung" Bedürfnis nach Abstraction und intellektualität" Entwicklungsphasen nach Maria Montessori Alter 0-3 Jahre 3-6 Jahre 7-12 Jahre Merkmale kind baut psychische Organe auf → Bewegung, Intelligenz, Sprache, Sozialverhalten, Gefühle Kind formt und gestaltet psychische Organe Bilder, Eindrücke und innere geistige Strukturen werden nun zur Darstellung gebracht und geordnet FOKUS auf bewusste "Eroberung der Umgebung" sensitivität für Ordnung" wichtig für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung ·möchte geistige und soziale Entwicklung erweitern Sensibilitäten brechen auf will Welt erkennen Kind benötigt Unterricht (wissenschaftlich - systematisch und fachübergreifena) Besonderheiten Kind befindet sich in einem Reife-Lernprozess nimmt nicht nur an, sondern ahmt auch nach mit Hilfe des apsorbierenden Geistes Übergang von Unbewußten zum Bewußten Bereitstellung von Materialien und Handlungssituationen Gefühl & Sympathie bestimmend · Kind hat Bedürfnis, Horizont zu erweitern Gewissen bildet sich · Ordnung und Regeln sowie bestimmend Moral Ästhetik (Anziehungskraft) 0 5 7 2 9 entwicklungsmaterial mengenmäßige Begrenzung des Isolierung einer Eigenschaft Materials Sachliche Fenlerkontrolle Aufforderungscharakter (Aufforderungen zur Tätigkeit) hoher