Pädagogik /

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

T

tita

21 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

 Allgemeines
Moral: die Gesamtheit aller Normen und
Werte, die das zwischenmenschliche
Zusammenleben
.
regulieren
Grundlage für die Entwickl

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

106

Konzept der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg ->Stadien des moralischen Urteilens ->Allgemeines ->pädagofische Relevanz ->Kritik (weiterer Lernzettel zu Kohlberg Just-Community Schools in meinem Profil)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Allgemeines Moral: die Gesamtheit aller Normen und Werte, die das zwischenmenschliche Zusammenleben . regulieren Grundlage für die Entwicklung der moralischen Urteilsfähigkeit ist die Entwicklung des kognitiven Denkens (→> Piaget) je höher die Stufe der moralischen Entwicklung, desto ausgeprägter ist die Fähigkeit zur Rollenübernahme bzw. Empathie hängt mit kognitivem Moralentwicklung Urteilsvermögen zusammen (-> mit zunehmendem Alter stärkere Berücksichtigung der Absichten der Handelnden Er forschung mit Dilemmata →nur Begründung der Entscheidung wichtig, nicht Entscheidung an sich Stadien des moralischen Urteilens Von Niveau zu Niveau erhöht sich die komplexität des moralischen Urteilsvermögens Prákonventionelles Niveau > Autoritätsmoral KONKRET INDIVIDUELLE PERSPEKTIVE (egoistisch / Ich bew. Ich der Andere) STADIUM 2J. Orientierung an Bestrafung und Gehorsam Folge des eigenen Handelns Belohnung o. Bestrafung? (Autoritätsperson entscheidet) auf einem niedrigen Niveau orientieren vorstellungen an Autoritäten und folgen Kosten-Nutzen - Erwägungen hoch entwickelte Moral folgt augemeinen ethischen Prinzipien : → Belohnung okay → Bestrafung nicht in Ordnung Pädagogische Relevanz moralische Entwicklung trägt zur selbst bestimmung bei → das Modell sich die Moral- STADIUM 2: Naiv-instrumentelle o. egoistische Orientierung 6J. Motto: Wie du mir, so ich dir " " → nicht aus loyalitât ; Eigennutz Im Vordergrund → elgene Bedürfnisse befriedigen von kohlberg bietet eine zu fördern Grundlage diese durch die Orientierung am Modell die Sozialperspektive altersgerecht erweitert werden Beispiele: - Beschäftigen mit versch. Dilemmata Kinder im Kindergarten: wenn sich zwei Streiten der Erzieher kann durch die Kenntnis des die Modells moralische Entwicklung und alt er sangemessene einordnen Anregungen zum eigenen Urteilen und selbstständigem Denken geben Respekt beibringen → Gefühle, werte anderer fördern MORALISCHE ENTWICKLUNG nach Lawrence Kohlberg- Konventionelles Niveau > Gruppenmoral PERSPEKTIVE DES MITGLIEDS EINER GESELLSCHAFT (das Wohl der Gesellschaft als Orientierung / Ich + Du...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

+ Unsere Gruppe im sozialen Verbund) kann STADIUM . Guter Junge, Liebes Mädchen"-Orientierung 10 J. handeln, um andere glücklich zu machen + Bestätigung zu bekommen STADIUM 4 Gesetz u. Ordnung - Orientierung 12 J. kümmert um andere Menschen i.d. Geselschaft tut seine Pflichten und handelt nach der Ordnung → Orientierung an Soz. Systemen + verfassung Kritik zur Theorie Kohlbergs ist eine kognitive Entwicklungstheorie → Vorwurf, dass er die Bedeutung von Gefühlen moralische Entwicklung des Menschen für die ausblende Dilemmata wenig individuell pers. Voraussetzungen und nicht berücksichtigt . Personen bezogen Kompetenzen werden auf Konlberg ging davon aus, dass moralischen Handlungen immer ein Urteil vorausgehen müsse →was ist mit spontanem, unbedachtem Handeln? → moralisches darüber Urteilsvermögen sagt nichts aus, ob man auch bereit ist, moralisch zu handeln Manipulation durch Erziehung nicht berücksichtigt → Erzieher muss moralische Entwicklung des Kindes erkennen, um zu einer höheren Stufe anregen zu können Hintergründe der Dilemmata nicht reflektiert moralisches Handeln hängt nicht immer von Kognitiver Entwicklung ab → Bsp. NS-Regime: viele Menschen, die Juden gerettet haben, waren schlichte Menschen mit einem geringem Bildungsniveau → trotzdem bedeutsames Theoriekonzept, mit dem sich weltweit viele Wissenschaftler auseinander gesetzt haben Postkonventionelles Niveau Grundsatzmoral DER GESELLSCHAFT UNTERGEORDNETE PERSPEKTIVE (wie sinnvoll? → individueller Standpunkt/ wir alle, auch Ich bzw. bedeutender als Ich + Wir) STADIUM 5: Sozialvertragliche (utilitaristische) Orientierung 21 J. persönliche Werte + Meinungen sind egal →Gesetz gilt, kann aber zum Wohl der Gesellschaft verändert werden STADIUM 6: Orientierung an universell- ethischen Prinzipien 35 J. (wird nur von ca. 5%. der Gesellschaft erreicht • Gemein wohl im BLICK mor. Urteil basiert auf univers. Gerechtigkeitsprinzipien → Orientierung an Menschenrechten

Pädagogik /

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

T

tita

21 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Moralische Entwicklung nach Kohlberg LK (Niveaus, Kritik, Allgemeines, pädagogische Relevanz...)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Allgemeines
Moral: die Gesamtheit aller Normen und
Werte, die das zwischenmenschliche
Zusammenleben
.
regulieren
Grundlage für die Entwickl

App öffnen

Teilen

Speichern

106

Kommentare (4)

A

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Konzept der moralischen Entwicklung nach Lawrence Kohlberg ->Stadien des moralischen Urteilens ->Allgemeines ->pädagofische Relevanz ->Kritik (weiterer Lernzettel zu Kohlberg Just-Community Schools in meinem Profil)

Ähnliche Knows

3

Kohlberg

Know Kohlberg thumbnail

25

 

11/12

2

Lawrence Kohlberg

Know Lawrence Kohlberg thumbnail

28

 

11/12/13

8

Lernzettel Kohlberg + Just Community

Know Lernzettel Kohlberg + Just Community  thumbnail

134

 

11/12/13

2

Kognitive Entwicklung nach Kohlberg

Know Kognitive Entwicklung nach Kohlberg  thumbnail

9

 

11/12/13

Mehr

Allgemeines Moral: die Gesamtheit aller Normen und Werte, die das zwischenmenschliche Zusammenleben . regulieren Grundlage für die Entwicklung der moralischen Urteilsfähigkeit ist die Entwicklung des kognitiven Denkens (→> Piaget) je höher die Stufe der moralischen Entwicklung, desto ausgeprägter ist die Fähigkeit zur Rollenübernahme bzw. Empathie hängt mit kognitivem Moralentwicklung Urteilsvermögen zusammen (-> mit zunehmendem Alter stärkere Berücksichtigung der Absichten der Handelnden Er forschung mit Dilemmata →nur Begründung der Entscheidung wichtig, nicht Entscheidung an sich Stadien des moralischen Urteilens Von Niveau zu Niveau erhöht sich die komplexität des moralischen Urteilsvermögens Prákonventionelles Niveau > Autoritätsmoral KONKRET INDIVIDUELLE PERSPEKTIVE (egoistisch / Ich bew. Ich der Andere) STADIUM 2J. Orientierung an Bestrafung und Gehorsam Folge des eigenen Handelns Belohnung o. Bestrafung? (Autoritätsperson entscheidet) auf einem niedrigen Niveau orientieren vorstellungen an Autoritäten und folgen Kosten-Nutzen - Erwägungen hoch entwickelte Moral folgt augemeinen ethischen Prinzipien : → Belohnung okay → Bestrafung nicht in Ordnung Pädagogische Relevanz moralische Entwicklung trägt zur selbst bestimmung bei → das Modell sich die Moral- STADIUM 2: Naiv-instrumentelle o. egoistische Orientierung 6J. Motto: Wie du mir, so ich dir " " → nicht aus loyalitât ; Eigennutz Im Vordergrund → elgene Bedürfnisse befriedigen von kohlberg bietet eine zu fördern Grundlage diese durch die Orientierung am Modell die Sozialperspektive altersgerecht erweitert werden Beispiele: - Beschäftigen mit versch. Dilemmata Kinder im Kindergarten: wenn sich zwei Streiten der Erzieher kann durch die Kenntnis des die Modells moralische Entwicklung und alt er sangemessene einordnen Anregungen zum eigenen Urteilen und selbstständigem Denken geben Respekt beibringen → Gefühle, werte anderer fördern MORALISCHE ENTWICKLUNG nach Lawrence Kohlberg- Konventionelles Niveau > Gruppenmoral PERSPEKTIVE DES MITGLIEDS EINER GESELLSCHAFT (das Wohl der Gesellschaft als Orientierung / Ich + Du...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

+ Unsere Gruppe im sozialen Verbund) kann STADIUM . Guter Junge, Liebes Mädchen"-Orientierung 10 J. handeln, um andere glücklich zu machen + Bestätigung zu bekommen STADIUM 4 Gesetz u. Ordnung - Orientierung 12 J. kümmert um andere Menschen i.d. Geselschaft tut seine Pflichten und handelt nach der Ordnung → Orientierung an Soz. Systemen + verfassung Kritik zur Theorie Kohlbergs ist eine kognitive Entwicklungstheorie → Vorwurf, dass er die Bedeutung von Gefühlen moralische Entwicklung des Menschen für die ausblende Dilemmata wenig individuell pers. Voraussetzungen und nicht berücksichtigt . Personen bezogen Kompetenzen werden auf Konlberg ging davon aus, dass moralischen Handlungen immer ein Urteil vorausgehen müsse →was ist mit spontanem, unbedachtem Handeln? → moralisches darüber Urteilsvermögen sagt nichts aus, ob man auch bereit ist, moralisch zu handeln Manipulation durch Erziehung nicht berücksichtigt → Erzieher muss moralische Entwicklung des Kindes erkennen, um zu einer höheren Stufe anregen zu können Hintergründe der Dilemmata nicht reflektiert moralisches Handeln hängt nicht immer von Kognitiver Entwicklung ab → Bsp. NS-Regime: viele Menschen, die Juden gerettet haben, waren schlichte Menschen mit einem geringem Bildungsniveau → trotzdem bedeutsames Theoriekonzept, mit dem sich weltweit viele Wissenschaftler auseinander gesetzt haben Postkonventionelles Niveau Grundsatzmoral DER GESELLSCHAFT UNTERGEORDNETE PERSPEKTIVE (wie sinnvoll? → individueller Standpunkt/ wir alle, auch Ich bzw. bedeutender als Ich + Wir) STADIUM 5: Sozialvertragliche (utilitaristische) Orientierung 21 J. persönliche Werte + Meinungen sind egal →Gesetz gilt, kann aber zum Wohl der Gesellschaft verändert werden STADIUM 6: Orientierung an universell- ethischen Prinzipien 35 J. (wird nur von ca. 5%. der Gesellschaft erreicht • Gemein wohl im BLICK mor. Urteil basiert auf univers. Gerechtigkeitsprinzipien → Orientierung an Menschenrechten