Pädagogik /

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

 PADACOCK LERNZEWIEL 1
Der autoritäre Erziehungsstil wird dadurch charakterisiert, dass der Erzieher das Sagen hat. Er erteilt Befehle
und ü

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

39

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

user profile picture

Charlotte🧸

118 Followers
 

Pädagogik

 

10

Lernzettel

Die verschiedenen Erziehungsstile nach Kurt Lewin und Klaus Hurrelmann, sowie die Säulen der entwicklungsfördernden und der entwicklungshemmenden Erziehung nach Sigrid Tschöpe-Scheffler

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

PADACOCK LERNZEWIEL 1 Der autoritäre Erziehungsstil wird dadurch charakterisiert, dass der Erzieher das Sagen hat. Er erteilt Befehle und übernimmt alle Verantwortung über das kindliche Tun, sowie er die Kinder nicht in Kenntnis über ihre künftigen Aktivitäten setzt und sie ihren Aufgaben zuteilt. Der Erzieher verhält sich unpersönlich und lobt und kritisiert personenbezogen, jedoch droht er nicht bzw. benutzt er keine anderen extrem autoritäre Mittel. Dieser .Führungsstil hat natürlich auch Auswirkungen auf das Verhalten der Kinder. Die Vielfalt der Verhaltensweisen. der Kinder ist deutlich eingeschränkt und sie sind sehr auf den Erzieher fixiert. Spontaneität und Kreativität liegen deutlich unter dem Durchschnitt und die Kinder arbeiten nur für die Anerkennung des Erziehers und eher nicht aus eigenem Antrieb und eigener Freude. Weiters konnte man vermehrt aggressive Tendenzen der Kinder untereinander erkennen, die ihre unterdrückte Feindseligkeit an Schwächeren ausließen. Das lässt sich dadurch erklären, dass der Erzieher keinen Widerspruch oder ein Aufbegehren duldet und die Kinder ihre Frustrationen aber trotzdem abbauen müssen. Im demokratischen Erziehungsstil bezieht der Erzieher die Kinder stark in seine Entscheidungen ein. Er setzt die Kinder darüber in Kenntnis welche Aktivitäten anstehen und welches Ziel verfolgt wird, damit sich die Kinder darauf einstellen können. Die Kinder sind auch autorisiert, eigene Entscheidungen zu treffen, die zum Beispiel die Zusammenarbeit mit anderen Gruppenmitgliedern betreffen oder die...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Wahl einer bestimmten Lösungsmöglichkeit. Der Erzieher lobt und kritisiert sachbezogen und ist bereit, individuell auf Probleme der Kinder einzugehen.. Auch dieser Erziehungsstil färbt auf die Kinder ab und hat ein hohes Maß an Kreativität und Konstruktivität zur Folge. Da die Kinder zur Eigenverantwortung angeregt wurden, versuchten sie auch eher selber Probleme zu lösen. Der Laissez-faire-Erziehungsstil kennzeichnet sich dadurch, dass der Erzieher überwiegend passiv bleibt. Er lässt die Kinder Kinder sein und beteiligt sich kaum am Geschehen. Zwar stellt er Materialien zur Verfügung, jedoch gibt er nur Hilfestellungen, wenn sich die Kinder explizit an ihn wenden. Sein Verhalten lässt sich zwar als freundlich, aber sehr neutral und zurückhaltend beschreiben. Die Kinder reagieren auf diesen Erziehungsstil häufig mit planlosem und ungezieltem Verhalten, das wiederum Unzufriedenheit und Gereiztheit zur Folge hatte. Die Kinder glichen ihre Verlorenheit oft dadurch aus, dass ein Kind die Leitung übernahm und somit die Produktivität der Aktivitäten steigerte. Kurt Lewin = deutscher Sozialpsychologe. $ S Laissez-faire demokratisch autoritär PADACOCIK LERNZEDEL 2 • Autoritärer Stil Eltem haben das Sagen • Bei Kindern: O O →Ziel der Eltern tritt meißtens nicht ein 2 überbehütende - Stil 0 Aggresivitat • Anti-sozial Verhaltensweisen O --Derschwert Entwicklung der Selbstständigkeit und der Persönlichkeit ♡ O was für das Kind vermeind- lich am besten ist permissiver Stil lasst das Kind "einfach machen • Unterstützung • wenige Regeen •vervint Ⓒ vernachlässigender Stil Kind gewahren Berücksichtigung kindlicher Bedürfnisse niedrig Einsatz elterlicher Autorität hoch autoritärer Stil lassen keine Unterstützung • gehen nicht auf Bedürfnisse ein vernachlässigender Stil autoritativ-partizipativer Stil Kind und beeintrachtigt Beziehung überbehütender Stil permissiver Stil Einsatz elterlicher Autorität niedrig Berücksichtigung kindlicher Bedürfnisse hoch X (17 Ⓒ autoritahv-partizipativer She I goedene - Mitte) omoderat und nachvollziehbar ungesetzte sutoritat • berücksichtigen Bedürfnisse der Kinder Cohre zu übertreiben) Dr. Klaus Hurrelmann - deutscher Sozial-, Bildungs- und Gesun issenschaftler undheitswissen PADACOLIK LERNZETTE 3 Liebe •Zuwendung •Aufmerksamt hei't •wohlwollende Atmosphäre ·Anteilnahme Körperkontak (heine Infor derung erzwu- ngen) Emotionale Kälte/Warme berhitzun Ablehnung Ingnorant Desinteresse • Vermeidung ven Körperkont takt • uberbehütung •über chreitung von Grenzen wenig Freiraum für eigene Interessen Fünf Saulen entwicklungsfördernde Erziehung .zum. zur schtung ·voele sufmerk- samkeit Akzeptanz Unterdrahtung -Vertrauen Eindeutiges JA zum Kind ·Zur Verantwortung und Zuständigkeit ・zur übernahme der Mutter- und Vaterrolle. Missachtung abwertende Koopera- Komentare geringe Wertochat- Zung Bloßotellung Druck Gewalt ambivalente irigide kind صحط Miteinander Verständniss • Meinung akzeptieren und annaren in Eurchei- dungen einbeziehen. Teinahme funt Sauten entwicklungshemmes Entwicklung Dingismus • Kontrolle Liebesent- zug • Verbote - Kind wird nicht als Struktur Rituale des seetagp Regeln und Grenzen von beiden Seiten ein hal- eigenstän- diger Mensch akzeptiert Konsequen- zen Verantwortungsübernahme Forderung •Anregungs- reiche umgebung auf Fragen antworten •Fördern Interessen förelern •Erfahrungen sammeln. lassen Chaos Behe highest Bestimmend ·lichtstun und Geschehen - lassen •undurchsich- higes Verhalten zu fordernd .keine gere- gelte Tages und seltags- truktur n 2 Einseitige (über-) Forde- rung und mangelnde Fordening •übertriebene Ginforderung von Leishing · psychische Gervalt ·anregungs arene Um- weet und Feindselige Einstellung PADACOCK LERNZEDEL 4 Bei der sozialintegrativen Erziehung sind die Eltern dem Kind gegenüber offen und vermitteln ihm Sicherheit und Geborgenheit, indem sie Sie als Partner mit eigener Auffassung wahrnehmen. Jedoch haben sie klare Regeln, die mit Ihnen besprochen werden, damit es sie verstehen und nachvollziehen kann. Durch diese Erziehung sind die Kinder zufriedener, reifer selbstbewusster und haben größere Leistungsfähigkeit. sozial-integrative Erziehungsstil zeichnet sich durch ein Verhalten der Erzieher gegenüber ihren Kindern aus, das sich in erster Linie um einen guten Kontakt bemüht und durch steuernde Vorschläge und Anregungen bei den Kindern die eigene Entscheidungsfindung auf der Grundlage des Lernens durch Einsicht fördert.

Pädagogik /

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

user profile picture

Charlotte🧸

118 Followers
 

Pädagogik

 

10

Lernzettel

Pädagogik Lernzettel Erzeihungsstile(Lewin, Hurrelmann, Tschöpe-Scheffler)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 PADACOCK LERNZEWIEL 1
Der autoritäre Erziehungsstil wird dadurch charakterisiert, dass der Erzieher das Sagen hat. Er erteilt Befehle
und ü

App öffnen

Teilen

Speichern

39

Kommentare (1)

M

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Die verschiedenen Erziehungsstile nach Kurt Lewin und Klaus Hurrelmann, sowie die Säulen der entwicklungsfördernden und der entwicklungshemmenden Erziehung nach Sigrid Tschöpe-Scheffler

Ähnliche Knows

2

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

Know Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler thumbnail

17

 

10

Päda Klausur Erziehungsstile nach Lewin

Know Päda Klausur Erziehungsstile nach Lewin thumbnail

77

 

10

1

Erziehungsstile

Know Erziehungsstile  thumbnail

85

 

10

Erziehungsstile

Know Erziehungsstile  thumbnail

235

 

11/12

Mehr

PADACOCK LERNZEWIEL 1 Der autoritäre Erziehungsstil wird dadurch charakterisiert, dass der Erzieher das Sagen hat. Er erteilt Befehle und übernimmt alle Verantwortung über das kindliche Tun, sowie er die Kinder nicht in Kenntnis über ihre künftigen Aktivitäten setzt und sie ihren Aufgaben zuteilt. Der Erzieher verhält sich unpersönlich und lobt und kritisiert personenbezogen, jedoch droht er nicht bzw. benutzt er keine anderen extrem autoritäre Mittel. Dieser .Führungsstil hat natürlich auch Auswirkungen auf das Verhalten der Kinder. Die Vielfalt der Verhaltensweisen. der Kinder ist deutlich eingeschränkt und sie sind sehr auf den Erzieher fixiert. Spontaneität und Kreativität liegen deutlich unter dem Durchschnitt und die Kinder arbeiten nur für die Anerkennung des Erziehers und eher nicht aus eigenem Antrieb und eigener Freude. Weiters konnte man vermehrt aggressive Tendenzen der Kinder untereinander erkennen, die ihre unterdrückte Feindseligkeit an Schwächeren ausließen. Das lässt sich dadurch erklären, dass der Erzieher keinen Widerspruch oder ein Aufbegehren duldet und die Kinder ihre Frustrationen aber trotzdem abbauen müssen. Im demokratischen Erziehungsstil bezieht der Erzieher die Kinder stark in seine Entscheidungen ein. Er setzt die Kinder darüber in Kenntnis welche Aktivitäten anstehen und welches Ziel verfolgt wird, damit sich die Kinder darauf einstellen können. Die Kinder sind auch autorisiert, eigene Entscheidungen zu treffen, die zum Beispiel die Zusammenarbeit mit anderen Gruppenmitgliedern betreffen oder die...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Wahl einer bestimmten Lösungsmöglichkeit. Der Erzieher lobt und kritisiert sachbezogen und ist bereit, individuell auf Probleme der Kinder einzugehen.. Auch dieser Erziehungsstil färbt auf die Kinder ab und hat ein hohes Maß an Kreativität und Konstruktivität zur Folge. Da die Kinder zur Eigenverantwortung angeregt wurden, versuchten sie auch eher selber Probleme zu lösen. Der Laissez-faire-Erziehungsstil kennzeichnet sich dadurch, dass der Erzieher überwiegend passiv bleibt. Er lässt die Kinder Kinder sein und beteiligt sich kaum am Geschehen. Zwar stellt er Materialien zur Verfügung, jedoch gibt er nur Hilfestellungen, wenn sich die Kinder explizit an ihn wenden. Sein Verhalten lässt sich zwar als freundlich, aber sehr neutral und zurückhaltend beschreiben. Die Kinder reagieren auf diesen Erziehungsstil häufig mit planlosem und ungezieltem Verhalten, das wiederum Unzufriedenheit und Gereiztheit zur Folge hatte. Die Kinder glichen ihre Verlorenheit oft dadurch aus, dass ein Kind die Leitung übernahm und somit die Produktivität der Aktivitäten steigerte. Kurt Lewin = deutscher Sozialpsychologe. $ S Laissez-faire demokratisch autoritär PADACOCIK LERNZEDEL 2 • Autoritärer Stil Eltem haben das Sagen • Bei Kindern: O O →Ziel der Eltern tritt meißtens nicht ein 2 überbehütende - Stil 0 Aggresivitat • Anti-sozial Verhaltensweisen O --Derschwert Entwicklung der Selbstständigkeit und der Persönlichkeit ♡ O was für das Kind vermeind- lich am besten ist permissiver Stil lasst das Kind "einfach machen • Unterstützung • wenige Regeen •vervint Ⓒ vernachlässigender Stil Kind gewahren Berücksichtigung kindlicher Bedürfnisse niedrig Einsatz elterlicher Autorität hoch autoritärer Stil lassen keine Unterstützung • gehen nicht auf Bedürfnisse ein vernachlässigender Stil autoritativ-partizipativer Stil Kind und beeintrachtigt Beziehung überbehütender Stil permissiver Stil Einsatz elterlicher Autorität niedrig Berücksichtigung kindlicher Bedürfnisse hoch X (17 Ⓒ autoritahv-partizipativer She I goedene - Mitte) omoderat und nachvollziehbar ungesetzte sutoritat • berücksichtigen Bedürfnisse der Kinder Cohre zu übertreiben) Dr. Klaus Hurrelmann - deutscher Sozial-, Bildungs- und Gesun issenschaftler undheitswissen PADACOLIK LERNZETTE 3 Liebe •Zuwendung •Aufmerksamt hei't •wohlwollende Atmosphäre ·Anteilnahme Körperkontak (heine Infor derung erzwu- ngen) Emotionale Kälte/Warme berhitzun Ablehnung Ingnorant Desinteresse • Vermeidung ven Körperkont takt • uberbehütung •über chreitung von Grenzen wenig Freiraum für eigene Interessen Fünf Saulen entwicklungsfördernde Erziehung .zum. zur schtung ·voele sufmerk- samkeit Akzeptanz Unterdrahtung -Vertrauen Eindeutiges JA zum Kind ·Zur Verantwortung und Zuständigkeit ・zur übernahme der Mutter- und Vaterrolle. Missachtung abwertende Koopera- Komentare geringe Wertochat- Zung Bloßotellung Druck Gewalt ambivalente irigide kind صحط Miteinander Verständniss • Meinung akzeptieren und annaren in Eurchei- dungen einbeziehen. Teinahme funt Sauten entwicklungshemmes Entwicklung Dingismus • Kontrolle Liebesent- zug • Verbote - Kind wird nicht als Struktur Rituale des seetagp Regeln und Grenzen von beiden Seiten ein hal- eigenstän- diger Mensch akzeptiert Konsequen- zen Verantwortungsübernahme Forderung •Anregungs- reiche umgebung auf Fragen antworten •Fördern Interessen förelern •Erfahrungen sammeln. lassen Chaos Behe highest Bestimmend ·lichtstun und Geschehen - lassen •undurchsich- higes Verhalten zu fordernd .keine gere- gelte Tages und seltags- truktur n 2 Einseitige (über-) Forde- rung und mangelnde Fordening •übertriebene Ginforderung von Leishing · psychische Gervalt ·anregungs arene Um- weet und Feindselige Einstellung PADACOCK LERNZEDEL 4 Bei der sozialintegrativen Erziehung sind die Eltern dem Kind gegenüber offen und vermitteln ihm Sicherheit und Geborgenheit, indem sie Sie als Partner mit eigener Auffassung wahrnehmen. Jedoch haben sie klare Regeln, die mit Ihnen besprochen werden, damit es sie verstehen und nachvollziehen kann. Durch diese Erziehung sind die Kinder zufriedener, reifer selbstbewusster und haben größere Leistungsfähigkeit. sozial-integrative Erziehungsstil zeichnet sich durch ein Verhalten der Erzieher gegenüber ihren Kindern aus, das sich in erster Linie um einen guten Kontakt bemüht und durch steuernde Vorschläge und Anregungen bei den Kindern die eigene Entscheidungsfindung auf der Grundlage des Lernens durch Einsicht fördert.