Pädagogik /

Wahrnehmung & Wahrnehmungsfehler

Wahrnehmung & Wahrnehmungsfehler

 WAHRNEHMUNG
Prozess der Wahrnehmung
CLA
Reiz → Sinnesorgane Empfindungen. Reaktion
1. Situation, Reize werden von Sinnen aufgenommen (onren

Wahrnehmung & Wahrnehmungsfehler

user profile picture

Kim

21 Followers

Teilen

Speichern

172

 

12/13

Lernzettel

Prozess der Wahrnehmung Wahrnehmung Reizeingang und Wahrnehmung Empfindungen und Erfahrungen Wahrnehmungsfehler Handlungsmöglichkeiten für Erzieher

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

WAHRNEHMUNG Prozess der Wahrnehmung CLA Reiz → Sinnesorgane Empfindungen. Reaktion 1. Situation, Reize werden von Sinnen aufgenommen (onren, Mund, Augen) 2. Unbewusetes oder Bewusstes Aufhehmen der Informationen (innere und äußere Reize) 3. Gehirn filtert ore Reize aufgrund: Eigener Vorerfahrung, Kulturelle Grundlagen, Aktueller Zustand, Gefühle Weitere Faktoren sind abhängig vom Bedeutsamkeit Grad: Interessant, neuartig, unerwartet 4. Nun entsteht ein persönliches Bild. Die Realität wird von uns konstruiert und wir betrachten jede Situation anders als möglicherweise unser gegenüber. 5. Darauf folgt die Reaktion / Handlung Der Prozess beginnt mit einem Reiz der von den Sinnesorganen aufgenommen wird. Diese senden über Elektronen die Informationen an das Gehim. Das Gehim verbreitet die Informationen und Löet damit eine Reaktionen aus. Wahmehmung ● Ergebnis einer Informations verarbeitung Gesamtheit aller Prozesse → Informations gewinnung Aus den Sinnes eindrucken →Informationsverarbeitung ● können von außen kommen →Geschieht bei Umweltreizen (Menschen, Tiere, Dinge → Wahrnehmung von Körperreizen (8.B. Schmerzen) Alle Informationen erreichen uns über die Sinnesorgane → Über das gehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten ↳=indirekte Verbundenheit mit der Welt → Die Sinne nehmen nur begrenst Informationen auf (Auſnahmefähigkeit) → Auch nur lediglich kleine Ausschnitte von der Umwelt was der Mensch wahrnimmt, let also das, was sein Gehim aus den ihm zugeführten Sinnesreizen generiert + konstruiert Empfindungen und Erfahrungen Menschen erleben KEINE, reine Empfindungen Empfindungen = Kopplung an Erfahrungen = In Verbindung wahrgenommen 2.B. Tiech=Tisch, kenne seine Funktion ↳nicht in der Lage, es...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

als ein Brett mit vier Beinen wahrzunehmen Wahrnehmung entsteht aus der Empfindung Reizeingang und Wahmehmung Reize treffen auf Sinnesorgane in Form von elektromagnetischen wellen (sehen) Mechanischen Schwingungen (Hörsinn, Tastsinn? Chemische Veränderungen (geruchs- und Geschmackssinn) Reize = Energien aus der Umwelt = wirken auf die Sinnesorgane Das Einwirken der Reise nennt man Empfindungen Empfindungen entstehen durch Reizungen der Sinnes organa Hängen von der Reizetärke ob Im Gehim werden die Reise verarbeitet Wir nehmen die schwingungen, Wellen und Molekühle NICHT wahr, sondem Farben, Töne, Gerüche und Berührungen ● Entstehen durch das Auftreten von Reizen auf Sinnesorgane + bisher gemachte Erfahrungen Jeder Mensch nimmt Dinge, Situationen, Verhalten anderer Menschen Unterschiedlich wahr →Bewertet diese individuell vor dem Hintergrund seines Gewordenseins Immer auch schon eine Entscheidung getroffen = Lenkung auf die Aufmerksamkeit Sind mit Wahrnehmungs filter ausgestattet sind für professionelle Beobachtungen gefährlich = Fehlschüsse WAHRNEHMUNGSFEHLER Da wir uns von zuvor gemachte Erfahrungen, dem aktuellen zustand und vielen weiteren Faktoren Lenken lassen, können schnew Fehler in der Wahrnehmung entstehen, mit denen man sich auseinander setzen soute. Name Primacy- Effekt (Erster Eindruck) Halo-Effekt (Hof-Effekt) Mildefehler Projektions fehler (Übertragungsfehler) Pygmalion- Effekt (Erwartungs fehler) Beschreibung Erster Eindruck dominiert die Gesamtwahrnehmung Folge informationen zur Unterstützung des ersten Eindrucks, werden Leichter aufgenommen Informationen are widersprüchuch sind, werden ignoriert Eigenschaften die besonders auffält überschattet alle anderen Person wird nach dieser Eigenschaft wahrgenommen Erwünschtes Verhalten beim zu- Beobachtendem sieht mehr im Fokus Unerwünschtes Verhalten wird eher ignoriert Durch Sympathie verstärkt Person vergleicht eigene Persönlichkeitsmerkmale mit dem zu- Beobachtenden Person werden Eigenschaften zugeschrieben die von anderen bekannt sind Erwartungen und überzeugungen des Beobachters beeinflussen sein Handeln Man Leitet jemanden von dem Bild was man von ihm hat ab →→so wie man zu sehen glaubt Handlungsmöglichkeiten für Erzieher Beispiel Erzieher Lernt ein schreiendes Kind kennen. Sobald sich das Kind im Tages - verlauf unauffällig verhält. interpretiert er es dennoch als ,Schreiendes Kind Braves Kind wird gleichzeitig als hübsch wahrgenommen Erzieher mag Klara (Lieblingskind). Klara verhält sich aggressiv, daraufhin zeigt der Erzieher Verständnis. Der Erzieher beobachtet ein Kind das abseits sitzt, durch eigene Persönuch kei deutet er das Verhalten auf Schüchternheit. Der Erzieher bekommt Bruder eines anderen Kindes in die Gruppe, dass er als fordernd bezeichneter überträg die Erfahrung auf den Bruder. • Wahrnehmung immer wieder kritisch reflektieren, allein oder im Austausch mit Kollegen • Eigenes Handeln reflektieren • sich der subjektiven Wahrnehmung bewusst sein verzerrte Wahrnehmung vermeiden / eind ämmen

Pädagogik /

Wahrnehmung & Wahrnehmungsfehler

user profile picture

Kim  

Follow

21 Followers

 WAHRNEHMUNG
Prozess der Wahrnehmung
CLA
Reiz → Sinnesorgane Empfindungen. Reaktion
1. Situation, Reize werden von Sinnen aufgenommen (onren

App öffnen

Prozess der Wahrnehmung Wahrnehmung Reizeingang und Wahrnehmung Empfindungen und Erfahrungen Wahrnehmungsfehler Handlungsmöglichkeiten für Erzieher

Ähnliche Knows

C

Wahrnehmung

Know Wahrnehmung thumbnail

85

 

11/12/13

user profile picture

1

Wahrnehmungsfehler

Know Wahrnehmungsfehler thumbnail

21

 

11/12/10

user profile picture

Wahrnehmung

Know Wahrnehmung  thumbnail

54

 

11

A

4

Zusammenfassung Piaget

Know Zusammenfassung Piaget thumbnail

22

 

12/13

WAHRNEHMUNG Prozess der Wahrnehmung CLA Reiz → Sinnesorgane Empfindungen. Reaktion 1. Situation, Reize werden von Sinnen aufgenommen (onren, Mund, Augen) 2. Unbewusetes oder Bewusstes Aufhehmen der Informationen (innere und äußere Reize) 3. Gehirn filtert ore Reize aufgrund: Eigener Vorerfahrung, Kulturelle Grundlagen, Aktueller Zustand, Gefühle Weitere Faktoren sind abhängig vom Bedeutsamkeit Grad: Interessant, neuartig, unerwartet 4. Nun entsteht ein persönliches Bild. Die Realität wird von uns konstruiert und wir betrachten jede Situation anders als möglicherweise unser gegenüber. 5. Darauf folgt die Reaktion / Handlung Der Prozess beginnt mit einem Reiz der von den Sinnesorganen aufgenommen wird. Diese senden über Elektronen die Informationen an das Gehim. Das Gehim verbreitet die Informationen und Löet damit eine Reaktionen aus. Wahmehmung ● Ergebnis einer Informations verarbeitung Gesamtheit aller Prozesse → Informations gewinnung Aus den Sinnes eindrucken →Informationsverarbeitung ● können von außen kommen →Geschieht bei Umweltreizen (Menschen, Tiere, Dinge → Wahrnehmung von Körperreizen (8.B. Schmerzen) Alle Informationen erreichen uns über die Sinnesorgane → Über das gehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten ↳=indirekte Verbundenheit mit der Welt → Die Sinne nehmen nur begrenst Informationen auf (Auſnahmefähigkeit) → Auch nur lediglich kleine Ausschnitte von der Umwelt was der Mensch wahrnimmt, let also das, was sein Gehim aus den ihm zugeführten Sinnesreizen generiert + konstruiert Empfindungen und Erfahrungen Menschen erleben KEINE, reine Empfindungen Empfindungen = Kopplung an Erfahrungen = In Verbindung wahrgenommen 2.B. Tiech=Tisch, kenne seine Funktion ↳nicht in der Lage, es...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

als ein Brett mit vier Beinen wahrzunehmen Wahrnehmung entsteht aus der Empfindung Reizeingang und Wahmehmung Reize treffen auf Sinnesorgane in Form von elektromagnetischen wellen (sehen) Mechanischen Schwingungen (Hörsinn, Tastsinn? Chemische Veränderungen (geruchs- und Geschmackssinn) Reize = Energien aus der Umwelt = wirken auf die Sinnesorgane Das Einwirken der Reise nennt man Empfindungen Empfindungen entstehen durch Reizungen der Sinnes organa Hängen von der Reizetärke ob Im Gehim werden die Reise verarbeitet Wir nehmen die schwingungen, Wellen und Molekühle NICHT wahr, sondem Farben, Töne, Gerüche und Berührungen ● Entstehen durch das Auftreten von Reizen auf Sinnesorgane + bisher gemachte Erfahrungen Jeder Mensch nimmt Dinge, Situationen, Verhalten anderer Menschen Unterschiedlich wahr →Bewertet diese individuell vor dem Hintergrund seines Gewordenseins Immer auch schon eine Entscheidung getroffen = Lenkung auf die Aufmerksamkeit Sind mit Wahrnehmungs filter ausgestattet sind für professionelle Beobachtungen gefährlich = Fehlschüsse WAHRNEHMUNGSFEHLER Da wir uns von zuvor gemachte Erfahrungen, dem aktuellen zustand und vielen weiteren Faktoren Lenken lassen, können schnew Fehler in der Wahrnehmung entstehen, mit denen man sich auseinander setzen soute. Name Primacy- Effekt (Erster Eindruck) Halo-Effekt (Hof-Effekt) Mildefehler Projektions fehler (Übertragungsfehler) Pygmalion- Effekt (Erwartungs fehler) Beschreibung Erster Eindruck dominiert die Gesamtwahrnehmung Folge informationen zur Unterstützung des ersten Eindrucks, werden Leichter aufgenommen Informationen are widersprüchuch sind, werden ignoriert Eigenschaften die besonders auffält überschattet alle anderen Person wird nach dieser Eigenschaft wahrgenommen Erwünschtes Verhalten beim zu- Beobachtendem sieht mehr im Fokus Unerwünschtes Verhalten wird eher ignoriert Durch Sympathie verstärkt Person vergleicht eigene Persönlichkeitsmerkmale mit dem zu- Beobachtenden Person werden Eigenschaften zugeschrieben die von anderen bekannt sind Erwartungen und überzeugungen des Beobachters beeinflussen sein Handeln Man Leitet jemanden von dem Bild was man von ihm hat ab →→so wie man zu sehen glaubt Handlungsmöglichkeiten für Erzieher Beispiel Erzieher Lernt ein schreiendes Kind kennen. Sobald sich das Kind im Tages - verlauf unauffällig verhält. interpretiert er es dennoch als ,Schreiendes Kind Braves Kind wird gleichzeitig als hübsch wahrgenommen Erzieher mag Klara (Lieblingskind). Klara verhält sich aggressiv, daraufhin zeigt der Erzieher Verständnis. Der Erzieher beobachtet ein Kind das abseits sitzt, durch eigene Persönuch kei deutet er das Verhalten auf Schüchternheit. Der Erzieher bekommt Bruder eines anderen Kindes in die Gruppe, dass er als fordernd bezeichneter überträg die Erfahrung auf den Bruder. • Wahrnehmung immer wieder kritisch reflektieren, allein oder im Austausch mit Kollegen • Eigenes Handeln reflektieren • sich der subjektiven Wahrnehmung bewusst sein verzerrte Wahrnehmung vermeiden / eind ämmen