Pädagogik /

die Theorie von Mead

die Theorie von Mead

 ME
Was denken
andere?"
Play: (Spiel)
●
●
GEORGE HERBERT MEAD
SELF
→ Ich-Identität
●
I
„Was will
ich ?"
●
* 1863 *1931
- amerikanischer Sozi

die Theorie von Mead

user profile picture

helloo

259 Followers

Teilen

Speichern

245

 

11/12/13

Lernzettel

hier findest du alles wichtige über die Theorie von George Herbert Mead✨ das findest du hier: -Geste, signifikantes Symbol & Sprache -Phasen der Identitätsbildung -Interaktion nach Mead -I, Me, Self, Mind

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ME Was denken andere?" Play: (Spiel) ● ● GEORGE HERBERT MEAD SELF → Ich-Identität ● I „Was will ich ?" ● * 1863 *1931 - amerikanischer Sozialphilosoph und Sozialpsychologe - Vertreter der interaktionistischen Game (Wettkampf) Rollentheorie Phasen der Identitätsbildung I Unsichtbare, durch die Fantasie geschaffene Spielgefährten → symbolisiert die Erwartungen der signifikanten Anderen (Bezugspersonen) • Nachahmendes Spiel/Rollenspiel (z. B. Mutter, 99 = WIR MÜSSEN ANDERE SEIN, UM WIR SELBST SEIN ZU KÖNNEN. → Rollen übernahme, Perspektivenwechsel, Antizipation der Gedanken impulsive und spontane Handlungen (wie das ES von S. Freud) Me = (Rollen-) erwartungen der Mitmenschen (wie das Über-Ich von S. Freud) Self= Zusammenspiel von Me & I (wie das Ich nach S. Freud) Mind = Bewusstsein einer Person Vater, Lehrer, Supermarkt) Kind setzt sich eigene Reize & reagiert auf diese → regt die Identitätsentwicklung an, da auf Rollenerwartungen eingegangen wird geste, Sigifikantes symbol & Sprache Kind muss alle Rollenerwartungen gleichzeitig bedenken →nicht alle müssen gleichzeitig präsent sein, aber einige •Erwartungen der anderen bilden eine Einheit = verallgemeinerter / generalisierter Anderer → symbolisiert die Erwartungen der Gesellschaft Geste: unbewusst, folgen dem Reiz-Reaktions-Schema signifikantes Symbol: gemeinsame Bedeutung bei allen (Bsp.: Feuer, Gegenbsp.: Birne, Bank, Decke) Sprache: gemeinsames Symbolsystem, unterscheidet Mensch vom Tier I" Kleines Ich. kreative, spontane, trieb- gesteuerte Seite Play Spiel mit sich selbst, Rollenübernahme und INTERAKTION NACH MEAD Erprobung von Rollenmustern, entwickelt Empathie S 66 -Identität, Synthese von Me & I, dynamisch mead, 1987 ME" "großes" Ich, Ansammlung von Rollen. Haltungen & Erwartungen anderer Game Ispiel mit anderen, konkrele Auseinander- setzung, Interaktion

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Pädagogik /

die Theorie von Mead

user profile picture

helloo   

Follow

259 Followers

 ME
Was denken
andere?"
Play: (Spiel)
●
●
GEORGE HERBERT MEAD
SELF
→ Ich-Identität
●
I
„Was will
ich ?"
●
* 1863 *1931
- amerikanischer Sozi

App öffnen

hier findest du alles wichtige über die Theorie von George Herbert Mead✨ das findest du hier: -Geste, signifikantes Symbol & Sprache -Phasen der Identitätsbildung -Interaktion nach Mead -I, Me, Self, Mind

Ähnliche Knows

C

3

Lernzettel Mead

Know Lernzettel Mead thumbnail

4

 

11/12/13

user profile picture

Mead

Know Mead  thumbnail

153

 

11/12/13

user profile picture

2

George Herbert Mead Zusammenfassung

Know George Herbert Mead Zusammenfassung  thumbnail

0

 

11/12/13

J

mead symbolischer interaktionismus

Know mead symbolischer interaktionismus  thumbnail

239

 

11/12

ME Was denken andere?" Play: (Spiel) ● ● GEORGE HERBERT MEAD SELF → Ich-Identität ● I „Was will ich ?" ● * 1863 *1931 - amerikanischer Sozialphilosoph und Sozialpsychologe - Vertreter der interaktionistischen Game (Wettkampf) Rollentheorie Phasen der Identitätsbildung I Unsichtbare, durch die Fantasie geschaffene Spielgefährten → symbolisiert die Erwartungen der signifikanten Anderen (Bezugspersonen) • Nachahmendes Spiel/Rollenspiel (z. B. Mutter, 99 = WIR MÜSSEN ANDERE SEIN, UM WIR SELBST SEIN ZU KÖNNEN. → Rollen übernahme, Perspektivenwechsel, Antizipation der Gedanken impulsive und spontane Handlungen (wie das ES von S. Freud) Me = (Rollen-) erwartungen der Mitmenschen (wie das Über-Ich von S. Freud) Self= Zusammenspiel von Me & I (wie das Ich nach S. Freud) Mind = Bewusstsein einer Person Vater, Lehrer, Supermarkt) Kind setzt sich eigene Reize & reagiert auf diese → regt die Identitätsentwicklung an, da auf Rollenerwartungen eingegangen wird geste, Sigifikantes symbol & Sprache Kind muss alle Rollenerwartungen gleichzeitig bedenken →nicht alle müssen gleichzeitig präsent sein, aber einige •Erwartungen der anderen bilden eine Einheit = verallgemeinerter / generalisierter Anderer → symbolisiert die Erwartungen der Gesellschaft Geste: unbewusst, folgen dem Reiz-Reaktions-Schema signifikantes Symbol: gemeinsame Bedeutung bei allen (Bsp.: Feuer, Gegenbsp.: Birne, Bank, Decke) Sprache: gemeinsames Symbolsystem, unterscheidet Mensch vom Tier I" Kleines Ich. kreative, spontane, trieb- gesteuerte Seite Play Spiel mit sich selbst, Rollenübernahme und INTERAKTION NACH MEAD Erprobung von Rollenmustern, entwickelt Empathie S 66 -Identität, Synthese von Me & I, dynamisch mead, 1987 ME" "großes" Ich, Ansammlung von Rollen. Haltungen & Erwartungen anderer Game Ispiel mit anderen, konkrele Auseinander- setzung, Interaktion

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen