Psychologie /

Maria Montessori: Handlungskonsequenzen und Kritik

Maria Montessori: Handlungskonsequenzen und Kritik

 Pädagogische Konsequenzen
• viel Kontakt und Interaktion mit dem Umfeld ermöglichen Kind muss aktiv sein
●
eigenes Handeln ermöglichen und

Maria Montessori: Handlungskonsequenzen und Kritik

user profile picture

Leonie und Kimi

461 Followers

Teilen

Speichern

47

 

11/12/13

Lernzettel

• Handlungskonsequenzen aspektorientiert • Kritik: Pro und Contra

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Pädagogische Konsequenzen • viel Kontakt und Interaktion mit dem Umfeld ermöglichen Kind muss aktiv sein ● eigenes Handeln ermöglichen und fördern • Kind durch Fehler lernen lassen • vorbereitete Umgebung schaffen • Regeln klären • keine Bestrafung • Sinne der Kinder anregen bezogen auf die sensible Phase: • stabile Familienverhältnisse • klare Lebensregeln • äußere Ordnung • keine Überforderung der Kinder ● bezogen auf die Polarisation der Aufmerksamkeit: • bei Flow oder Polarisation der Aufmerksamkeit die Kinder nicht aus dem Zustand holen • Kindern ein schönes Umfeld schaffen, damit sie sich wohl fühlen (Ordnung und Ruhe) ● anregende Gespräche mit Kindern führen (Klassendiskussionen) spannende und gepflegte Materialien zur Verfügung stellen • Kindern die Möglichkeit geben mit anderen über ihre Interessen zu sprechen und zu zeigen, was man kann ● verfügbare Freiräume Gelegenheiten zum selbstverantwortlichen Handeln & zur Selbsterprobung ● eigene Materialien oder Gegenstände von Zuhause mitbringen und mit in den Unterricht einbeziehen Kritische Würdigung Pros: • keine starre Unterrichtsstruktur • Zeit & Raum für individuelle Entwicklung • starke Eigeninitiative & Förderung der Selbstständigkeit • Materialien beruhen auf eigenständigem Begreifen eigenes Lerntempo • schnelle Gewöhnung an veränderte Lernbedingungen individuelles Zeugnis • jahresübergreifende Klassen = Helfen & Hilfe annehmen • Lehrer als passive Beobachter • gezielte Stärken-/ Schwächenerkennung -> = = besserer Lerneffekt gezielte Forder-/ Förderaufgaben • kein Leistungs-/ Wettbewerbsdruck • Kind lernt Selbstdisziplin/ sich selbst zu motivieren • Kind wählt Arbeit selbst aus • Lehrerteams • enge Kooperation mit Eltern • die meisten modernen Montessori-Kindergärten halten sich nicht dogmatisch an Montessoris Konzept, sondern greifen Kritik und wissenschaftliche...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Erkenntnisse auf bessere Hilfestellung Cons: einseitig naturwissenschaftlich • es fehle eine schulische Tradition des Erzählens Förderung von Fantasie & Kreativität fehlt • Materialien nach zu strengen Ordnungsprinzipien kein Platz für unterschiedliche/ mehrschichtige Lösungen • auf subjektiven epochalen Kenntnissen aufgebaut • es fehlen handwerklich-musische Aktivitäten/ kurze Lehrvorträge religiöse Heilserwartungen, Idealisierung des Kindes, Überschätzung der Bedeutung der Pädagogik • individuelle Erarbeitung nicht immer sinnvoll • schlichtes Weltbild: böse Erwachsenen - gute Kinder ● • Kinder lernen nicht unter Druck zu arbeiten • keine klare Rückmeldung / Regeln/ Strukturen keine HA = Kinder setzen sich nur in der Schule mit Lerninhalten auseinander Nachmittagsunterricht = weniger Freizeit • Freiarbeit für einige nicht angemessen = ineffektiv einige Themen zu komplex für Freiarbeit • Freiarbeit sehr zeitintensiv • Gefahr der Demotivation ●

Psychologie /

Maria Montessori: Handlungskonsequenzen und Kritik

user profile picture

Leonie und Kimi  

Follow

461 Followers

 Pädagogische Konsequenzen
• viel Kontakt und Interaktion mit dem Umfeld ermöglichen Kind muss aktiv sein
●
eigenes Handeln ermöglichen und

App öffnen

• Handlungskonsequenzen aspektorientiert • Kritik: Pro und Contra

Ähnliche Knows

user profile picture

Lernzettel zur Montessori-Pädagogik

Know Lernzettel zur Montessori-Pädagogik thumbnail

43

 

11/12/13

user profile picture

8

Maria Montessori

Know Maria Montessori  thumbnail

11

 

11/12/13

user profile picture

6

Montessoripädagogik

Know Montessoripädagogik thumbnail

23

 

11/12/13

J

4

Montessori

Know Montessori thumbnail

8

 

11/12/13

Pädagogische Konsequenzen • viel Kontakt und Interaktion mit dem Umfeld ermöglichen Kind muss aktiv sein ● eigenes Handeln ermöglichen und fördern • Kind durch Fehler lernen lassen • vorbereitete Umgebung schaffen • Regeln klären • keine Bestrafung • Sinne der Kinder anregen bezogen auf die sensible Phase: • stabile Familienverhältnisse • klare Lebensregeln • äußere Ordnung • keine Überforderung der Kinder ● bezogen auf die Polarisation der Aufmerksamkeit: • bei Flow oder Polarisation der Aufmerksamkeit die Kinder nicht aus dem Zustand holen • Kindern ein schönes Umfeld schaffen, damit sie sich wohl fühlen (Ordnung und Ruhe) ● anregende Gespräche mit Kindern führen (Klassendiskussionen) spannende und gepflegte Materialien zur Verfügung stellen • Kindern die Möglichkeit geben mit anderen über ihre Interessen zu sprechen und zu zeigen, was man kann ● verfügbare Freiräume Gelegenheiten zum selbstverantwortlichen Handeln & zur Selbsterprobung ● eigene Materialien oder Gegenstände von Zuhause mitbringen und mit in den Unterricht einbeziehen Kritische Würdigung Pros: • keine starre Unterrichtsstruktur • Zeit & Raum für individuelle Entwicklung • starke Eigeninitiative & Förderung der Selbstständigkeit • Materialien beruhen auf eigenständigem Begreifen eigenes Lerntempo • schnelle Gewöhnung an veränderte Lernbedingungen individuelles Zeugnis • jahresübergreifende Klassen = Helfen & Hilfe annehmen • Lehrer als passive Beobachter • gezielte Stärken-/ Schwächenerkennung -> = = besserer Lerneffekt gezielte Forder-/ Förderaufgaben • kein Leistungs-/ Wettbewerbsdruck • Kind lernt Selbstdisziplin/ sich selbst zu motivieren • Kind wählt Arbeit selbst aus • Lehrerteams • enge Kooperation mit Eltern • die meisten modernen Montessori-Kindergärten halten sich nicht dogmatisch an Montessoris Konzept, sondern greifen Kritik und wissenschaftliche...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Erkenntnisse auf bessere Hilfestellung Cons: einseitig naturwissenschaftlich • es fehle eine schulische Tradition des Erzählens Förderung von Fantasie & Kreativität fehlt • Materialien nach zu strengen Ordnungsprinzipien kein Platz für unterschiedliche/ mehrschichtige Lösungen • auf subjektiven epochalen Kenntnissen aufgebaut • es fehlen handwerklich-musische Aktivitäten/ kurze Lehrvorträge religiöse Heilserwartungen, Idealisierung des Kindes, Überschätzung der Bedeutung der Pädagogik • individuelle Erarbeitung nicht immer sinnvoll • schlichtes Weltbild: böse Erwachsenen - gute Kinder ● • Kinder lernen nicht unter Druck zu arbeiten • keine klare Rückmeldung / Regeln/ Strukturen keine HA = Kinder setzen sich nur in der Schule mit Lerninhalten auseinander Nachmittagsunterricht = weniger Freizeit • Freiarbeit für einige nicht angemessen = ineffektiv einige Themen zu komplex für Freiarbeit • Freiarbeit sehr zeitintensiv • Gefahr der Demotivation ●