Deutsch /

Der Steppenwolf - komplette Zusammenfassung Abitur

Der Steppenwolf - komplette Zusammenfassung Abitur

 Einleitung/Inhaltsangabe:
Einleitung:
Doch inwiefern sind Harry aus dem Roman "der Steppenwolf', der von Hermann Hesse verfasst
und 1927 ve

Der Steppenwolf - komplette Zusammenfassung Abitur

J

Jasmine

56 Followers

Teilen

Speichern

77

 

12

Lernzettel

Eine vollständige Zusammenfassung zu der Steppenwolf von Hesse mit vielen möglichen Leitmotiven Abitur 22 Baden-Württemberg

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Einleitung/Inhaltsangabe: Einleitung: Doch inwiefern sind Harry aus dem Roman "der Steppenwolf', der von Hermann Hesse verfasst und 1927 veröffentlicht wurde, und Anselmus aus E.T.A Hoffmans romantischem Kunststmärchen "der goldne Topf" aus dem Jahr 1814,..... Im Folgenden werde ich deshalb mit Vorlage des Außentextes von "..." vergleichend erörtern, inwiefern Der Fokus liegt hierbei auf dem Protagonisten/den Figuren etc. Hermann Hesses "der Steppenwolf" thematisiert die Lebensprobleme eines gesellschaftlichen Außenseiters, dem knapp fünfzigjährigen Harry Haller, der sich selbst als “Steppenwolf" bezeichnet und in einem tagebuchähnlichen Skript den Zustand seiner inneren Zerrissenheit, die Leiden seiner Existenz und seine Abneigung gegenüber dem Bürgerlichen schildert. Der Roman ist in vier Teile gegliedert. Zunächst führt das Vorwort des fiktiven Herausgebers den Leser an Harry, seine Lebenssituation heran und seinen Alltag heran, der aus Büchern und Gedichten besteht. Daran knüpfen Hallers persönliche Aufzeichnungen an, in denen er von dem Schicksal seines Lebens, seiner innerlichen Zerrissenheit, seinem Zusammentreffen mit Hermine, ihrer Wirkung auf ihn und später auch der Erfahrung im magischen Theater reflektierend berichtet. Besagte Aufzeichnungen werden zwischenzeitlich durch das "Tractat vom Steppenwolf" unterbrochen, das seine Probleme analysierend, aber verallgemeinernd darstellt und Kritik an der Gesellschaft zu Hallers Zeit übt. .... 1. Dualismus/Identitätskrise: → Hallers seelische Krise beruht auf dem Konflikt zwischen Freiheit & der Sehnsucht nach der Geborgenheit des bürgerlichen Lebens Sehnt sich nach Geborgenheit, Symmetrie im Leben & Sicherheit sowie Ruhe und...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Zufriedenheit des bürgerl. Alltags Ist mit Bedingtem/Unmittelbaren zufrieden Bewundert Reinheit, Sorgfalt & Genauigkeit Pflichterfüllung Vernunftorientiert → Seine Persönlichkeit ist durch zwei gegensätzliche Seiten gekennzeichnet → Innere Zerrissenheit des Steppenwolfs als Urchsache der Lebensmüdigkeit Hallers Bürger = "" Entscheidet sich bewusst für das Leben in "richtigen" Bürgerhäusern & "hochanständigen, hochlangweiligen & tadellos gehaltenen Kleinbürgernestern" Möchte dies als Kontrast zu seinem einsamen Leben als Steppenwolf Trotz des Bürgerhasses liebt er den Geruch von Stille, Sauberkeit, Anstand & Zahmheit (Sein Zimmer verkörpert das genaue Gegenteil) Genießt den Kontrast der beiden Welten Steppenwolf Leidet an Vorgaben der Gesellschaft & Geistlosigkeit Oberflächlichkeit der Gesellschaft & Kultur Ist heimatlos, einsam & verlassen Hat elitäres Verständnis Verachtet banale Vergnügungssucht Kritisiert Konsumgesellschaft & moderne Technik Er hasst das komfortable, geregelte & geordnete Leben des Bürgertums Sein Leben ist im Gegensatz von Leid & Elend geprägt Beschreibt sein Abendessen wie die Fütterung eines Tiers (Verhalten eines Steppenwolfs) (S. 45) ➜ Er verachtet den Durchschnittsbürger, da in dieser "so sehr bürgerlichen & geistlosen Zeit keine Gottesspur zu finden ist" (S.40) Ist ein intellektueller Freigeist, der schwer mit seiner Umwelt Treppenstufe: die Stelle ist für ihn wie das Gleichgewicht, da er sich nach der Symmetrie im Alltag sehnt & die Reinheit, Sorgfalt & Genauigkeit der Bürger bewundert In kleinbürgerlicher Erziehung aufgewachsen (S. 67) Sucht Sicherheit im bürgerlichen Alltag Symbol: Araukarie (S. 37) zurechtkommt, trinkt, raucht & sich von der Welt zurückzieht Der Bürger ist ängstlich, da er sich fürchtet sich selbst preiszugeben und ist daher leicht zu regieren (S. 69) Strebt nach einer ausgeglichenen Mitte → Der Steppenwolf bejaht dieses System, indem er nicht offen dagegen rebilliert ➜ "Wer nicht wider mich ist, der ist für mich" (S. 71) ➜Doch Haller strebt nach einem Ausbruch aus den festen Strukturen, was ihm mit den Helferfiguren gelingt Leidet sehr darunter, dass die beiden Seiten sich widersprechen & sich eigentlich nicht im selben Körper befinden können → Harrys Seelenzustand (= Neurose) (S. 137) Traktat: Das Buch beinhaltet eine Psychoanalyse Hallers und handelt daher auch von Harry, genannt der Steppenwolf (S. 54) Traktat ist Vorbereitung auf den nun beginnenden Abschnitt in Haller Leben, in dem er auch durch seine neuen Freunde in seinem Wesen stark gespiegelt & verändert wird Der Steppenwolf erinnert daran, dass manche Situationen im Leben mit Tricks, aber auch mit Offenheit & Humor gelöst werden müssen z.B befindet sich Harry in einer persönlichen Krise, die er nur mit Offenheit & Humor lösen kann (S. 54) - Harry ist ein kluger Mann, der nicht gelernt hat, zufrieden zu sein · Ursache dafür sei die Tatsache, dass Harry Steppenwolf sei was nicht mit seiner menschlichen Natur vereinbar sei (S. 54) - Im Traktat wird der Steppenwolf als Mensch bezeichnet, der zwei Naturen, eine menschliche & eine wölfische Seite, vereint - bei ihm leben die beiden Seiten aber nicht friedlich oder kooperierend zusammen, sondern liegen in ständiger Todfeindlichkeit gegeneinander (S. 55, 88) - Harry ist nicht der einzige, der mit einem solchen Zwiespalt leben muss & dadurch den Lebenssinn verloren hat (S.58) - Sein Zwiespalt ist so stark, dass er zu den Selbstmördern gezählt wird - Selbstmörder sind Menschen, die in einem besonders starken Verhältnis zum Tod leben, ohne sich zwangsläufig umbringen zu wollen (S. 62) - Harry fasst den Beschluss, sich an seinem 50sten Geburtstag umzubringen, nur um seiner Trostlosigkeit einen Rahmen zu geben (S. 64) → Der Gedanke ist Trost/Stütze für ihn Grund für seine Unglücklichkeit ist die Ausschließlichkeit mit der er die einzelnen Aspekte seines Charakters der einen oder anderen zurechnet (S. 80) Nach der Lektüre des Traktats ist Haller innerlich so zerrissen, das er den Steppenwolf töten will oder zumindest ein neues Ich finden möchte (S. 88) Selbstmordgedanken: „ich nahm dieses schwer betäubende Mittel, wenn körperliche Schmerzen mich bis zur Unerträglichkeit plagten. Zum Selbstmord war es aber leider nicht geeignet" (S. 92) ● Nach dem Essen beim Professor: Nachdem der Abend beim Professor im Fiasko endet, ist es Harrys endgültiger Abschied von der bürgerlichen Welt und ein Sieg des Steppenwolfs ● Möchte sich umbringen und der „Komödie ein Ende machen“ (S. 109) Schwankt zu stark zwischen den beiden Polen & fühlt eine solche innere Zerrissenheit, dass er glaubt, nur mit einem Selbstmord Ruhe zu finden („Laut heulte in meiner Seele..." (S. 109) 2. Gesellschaftskritik: → Haller bewegt sich entsprechend seiner Zeit zwischen Konservatismus & Liberalismus mit politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen Kriegsgegner: Erst mit Hermine (und dem magischen Theater) erkennt er im Laufe der Zeit, dass er mehr als nur eine Persönlichkeit in sich trägt und der Steppenwolf nur eine Facette seines Charakters ist Abendessen mit ehenaligem Professor: Tierische Seite des Steppenwolf hindert Harry sich in die Gesellschaft zu integrieren, so dass er sich zwingen muss zum Abendessen des Professors zu erscheinen und soziale Kontakte zu haben (S. 100) → Bezeichnet den Professor als Idealisten und Gläubigen (S. 100) → Der Professor ist typisch bürgerlich, was Harry abneigt → Der Professor ist gegen Kriegsgegner (Harry ist einer), Juden und Kommunisten (bsp. Er hat eine militärische Zeitung abboniert und empört sich über die Veröffentlichungen des Kriegsgegners Haller, Harry gibt zu, dass er der kritisierte Autor ist (S. 105)) Haller kritisiert seine nicht reflektierten Ansichten, die ihn auf der einen Seite abstoßen, er sie auf anderen aber auch beneidet (S. 103) Porträt Goethe: Harry macht sich über ein naives Porträt Goethes lustig, das in der Wohnung steht und das Lieblingsbild der Frau des Professors ist (S. 107) → S. 150-152 ● • Kritik an moderner Technik: Siehe Mozart im magischen Theater Kritik an Konsum/Vergnügung: Als feingeistliche & intellektuelle Person empfindet sich Haller als Fremdkörper Gesellschaft, die seiner Meinung nach unkritisch & unreflektriert in den Tag hineinlebt → Er findet keine Freude an der Unterhaltung der bürgerlichen Welt & versteht nicht warum man sich von Kino, Zeitung, moderner Literatur & dem Besuch von Tanzveranstaltungen unterhalten lassen kann → Er ist ein "über die Normen des Durchschnitlebens erhabenes Individuum" (S. 66) ➜ „verachtet die Welt der Bummler und Vergnügungsmenschen..." (S. 157) 3. Gottesspur/Kirche: → Gottesspur: ist den normalsterblichen verborgen, führt ins Jenseits, dem Reich der Unsterblichen, in dem alle Gegensätze überwunden werden (S. 39) ➜ Bedeutet Tod des irdischen Menschen → Tod im Buch zum Einen als Flucht in Selbstmord und zum anderen als verwandlung des Ichs zum höheren Sein Goldene Spur erinnert ihn an das Ewige, an Mozart & die Sterne: "Ich konnte wieder für eine Stunde atmen, konnte leben, durfte dasein, brauchte nich Qualen leiden, mich nicht fürchten, mich nicht zu schämen" (S. 48) Musik: Empfindet Glück und Beflügelung in Bezug auf klassische Musik: ihm ist "plötzlich wieder die Tür zum Jenseits aufgegangen, [ich] hatte Himmel durchflogen und Gott bei der Arbeit gesehen, hatte selige Schmerzen gelitten & [s]ich gegen nichts mehr in der Welt gewehrt...." (S. 39) Glaubt, dass man Wonne & Ekstase nur in höchster Dichtung findet & nicht in der realen, bürgerlichen Welt (S. 40) → Mit dieser Denkweise wird er zum "Eremiten” (S. 40), der in der "Klause" (S. 36) wohnt Musik: "Er hätte die kühle, edle Musik geschlürft wie Götter Nektar" (S. 48) → Jazz ist ihm zuwieder, aber sie ist ihm lieber als alle akademische Musik von heute (S. 49) = Untergangsmusik → Musik als entscheidendes Thema in Hallers Leben (klassische Konzerte, Mozarts Opernmusik Musik erscheint Haller als Tor zur Jenseitigen Welt nach der er sich sehnt -> gilt nur für Göttliche & ewige Musik und nicht für Moderne, da diese nicht den Weg in die Unsterblichkeit weisen kann (S. 123) - Hallers Verhältnis zur Musik versinnbildlicht seine Lebenshaltung & er beurteilt Menschen nach ihrer Musik (S. 174) -> Dualismus wird durch Musik verstärkt (Unterteilung in wertvolle Klassische & unwürdige Unterhaltungsmusik) -> Konzert mit alter Kirchenmusik (S. 173) 4. Liebe & Sexualität: • Ausgangszustand: Harry ist fünfzig, leidet unter körperlichen Schmerzen & sieht sich nicht mehr attraktiv genug für junge Frauen (S. 33) 5. Magisches Theater: = Schein: ,, dann will ich euch jetzt in meinen Guckkasten führen" (S. 225) Erster Kontakt: Das Theater als andere, magische & übersinnliche Welt (S. 44) Harry trifft zum ersten Mal auf das Theater als er auf dem Weg ins Wirtshaus ist. Bei einem nächtlichen Spaziergang sieht er eine Reklame für das magische Theater, das "nur für Verrückte" bestimmt ist → Spricht ihn aufgrund seiner Selbstzweifel an Doch die Tür lässt sich nicht öffnen & auf dem Rückweg vom Wirtshaus ist die Tür verschlossen (S. 43) → Dafür trifft er auf einen Mann, der ein Schild um den Hals trägt & Werbung für das Theater macht → Er händigt ihm das Traktat aus Einige Zeit später glaubt Harry den Mann auf einer Beerdigung wiederzusehen, er scheint ihn aber nicht zu erkennen & empfiehlt ihn in den schwarzen Adler zu gehen (S. 97) → Durch Zufall gelangt Harry in die Bar, trifft dort Hermine, die ihn später mit Pablo, dem Besitzer des Theaters bekannt macht (S. 97) Eintritt ins Theater: Zunächst nehmen die drei Drogen, die Haller unbekannt sind Um Harry Selbsterfahrung zu ermöglichen & ihn in eine Art magischen Zustand zu versetzen Spiegel/Seelenmodell: Sinnbild gebrochene Identität Seelenreflexion, Ablegen des Alten Ich (S. 224) → Pablo zeigt Harry sein neues und altes Ich Weißt Harry darauf hin, dass die Welt & Erfahrungen, die er sucht, die ganze Zeit selbst in ihm zu finden sind Das magische Theater soll Harry dabei helfen, seine bisherige Lebenseinstellung zu überdenken & die Teile, die ihn in seiner persönlichen Entwicklung hemmen, aufzugeben → Neue gesellschaftl. Erfahrungen, die er gemacht hat (Drogen, Sexualität), sollen diesen Umbruch einleiten Im Theater wird Harrys Realität gespiegelt & er kann sie aus anderem Blickwinkel wahrnehmen (S. 225) → Viele Logentüren, hinter denen man findet, was man sucht Theater ist Bühne für Harry, auf der er sich losgelöst von der normalen Welt, aus übergeordneter Perspektive selbst wahrnimmt (S. 226) → Um dies hinter den Türen erkennen zu können, muss Harry sein altes Ich erst ablegen Nur im Theater ist es möglich, die vielen verschiedenen Facetten seiner Persönlichkeit zu erkennen & akzeptieren Scheinselbstmord: (Taschenspiegel) Pablo iniziiert diesen mit Harry & fordert Harry den Humor zu erkennen, und über sein altes Spiegelbild zu lachen → Lachen gelingt ihm, sein altes Spiegelbild verblasst, Harry hat den Steppenwolf umgebracht (S. 227) Wandspiegel: Erkennt sich selbst in vielen verschiedenen Lebensphasen & Zuständen (Vielfalt Charaktere in ihm) (S. 228) Fazit: Theater ist ein Ort, an dem Haller seine Persönlichkeit & Vergangenheit reflektiert, was auch Spiegelsymbol verdeutlicht Logentüren: ➜ Erkundet das Theater selbst & erblickt hinter Türen verschiedene Dinge Alle Begegnungen im Theater spiegeln verschiedene Facetten Hallers Persönlichkeit wider 1. Autojagd: (S. 230) Kampf zwischen Menschen & Maschinen ➜ Kann wichtige Lebensthemen nachvollziehen: Krieg, Unterdrückung, Angst & Gewalt, aggresives Verhalten gegen herrschende Verhältnisse, Zivilisationskritik, Kritik an Technik, Kapitalismus 2. Aufbau Persönlichkeit: (S. 245) Ihm wird ein Spiegel vorgehalten, in dem er seine Person in mehrere zerfallen sieht Viele Ichs werden als Schachfiguren dargestellt Sinnbild, dass er nicht nur eine intelektuelle & eine wölfische Seite, sondern viele einzelne Seelen hat, die seinen einzigartigen Charakter ergeben Ihm wird gezeigt, wie man aus variablen Ich-Anteilen immer wieder neue Identitäten bilden kann

Deutsch /

Der Steppenwolf - komplette Zusammenfassung Abitur

Der Steppenwolf - komplette Zusammenfassung Abitur

J

Jasmine

56 Followers
 

12

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Einleitung/Inhaltsangabe:
Einleitung:
Doch inwiefern sind Harry aus dem Roman "der Steppenwolf', der von Hermann Hesse verfasst
und 1927 ve

App öffnen

Eine vollständige Zusammenfassung zu der Steppenwolf von Hesse mit vielen möglichen Leitmotiven Abitur 22 Baden-Württemberg

Ähnliche Knows

user profile picture

Inhalt und zentraler Überblick Steppenwolf von Hermann Hesse

Know  Inhalt und zentraler Überblick Steppenwolf von Hermann Hesse thumbnail

12

 

11/12/13

L

8

Steppenwolf

Know Steppenwolf thumbnail

48

 

13

user profile picture

28

Der Steppenwolf

Know Der Steppenwolf  thumbnail

378

 

11/12

user profile picture

9

Der Steppenwolf

Know Der Steppenwolf  thumbnail

16

 

11/12/13

Einleitung/Inhaltsangabe: Einleitung: Doch inwiefern sind Harry aus dem Roman "der Steppenwolf', der von Hermann Hesse verfasst und 1927 veröffentlicht wurde, und Anselmus aus E.T.A Hoffmans romantischem Kunststmärchen "der goldne Topf" aus dem Jahr 1814,..... Im Folgenden werde ich deshalb mit Vorlage des Außentextes von "..." vergleichend erörtern, inwiefern Der Fokus liegt hierbei auf dem Protagonisten/den Figuren etc. Hermann Hesses "der Steppenwolf" thematisiert die Lebensprobleme eines gesellschaftlichen Außenseiters, dem knapp fünfzigjährigen Harry Haller, der sich selbst als “Steppenwolf" bezeichnet und in einem tagebuchähnlichen Skript den Zustand seiner inneren Zerrissenheit, die Leiden seiner Existenz und seine Abneigung gegenüber dem Bürgerlichen schildert. Der Roman ist in vier Teile gegliedert. Zunächst führt das Vorwort des fiktiven Herausgebers den Leser an Harry, seine Lebenssituation heran und seinen Alltag heran, der aus Büchern und Gedichten besteht. Daran knüpfen Hallers persönliche Aufzeichnungen an, in denen er von dem Schicksal seines Lebens, seiner innerlichen Zerrissenheit, seinem Zusammentreffen mit Hermine, ihrer Wirkung auf ihn und später auch der Erfahrung im magischen Theater reflektierend berichtet. Besagte Aufzeichnungen werden zwischenzeitlich durch das "Tractat vom Steppenwolf" unterbrochen, das seine Probleme analysierend, aber verallgemeinernd darstellt und Kritik an der Gesellschaft zu Hallers Zeit übt. .... 1. Dualismus/Identitätskrise: → Hallers seelische Krise beruht auf dem Konflikt zwischen Freiheit & der Sehnsucht nach der Geborgenheit des bürgerlichen Lebens Sehnt sich nach Geborgenheit, Symmetrie im Leben & Sicherheit sowie Ruhe und...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Zufriedenheit des bürgerl. Alltags Ist mit Bedingtem/Unmittelbaren zufrieden Bewundert Reinheit, Sorgfalt & Genauigkeit Pflichterfüllung Vernunftorientiert → Seine Persönlichkeit ist durch zwei gegensätzliche Seiten gekennzeichnet → Innere Zerrissenheit des Steppenwolfs als Urchsache der Lebensmüdigkeit Hallers Bürger = "" Entscheidet sich bewusst für das Leben in "richtigen" Bürgerhäusern & "hochanständigen, hochlangweiligen & tadellos gehaltenen Kleinbürgernestern" Möchte dies als Kontrast zu seinem einsamen Leben als Steppenwolf Trotz des Bürgerhasses liebt er den Geruch von Stille, Sauberkeit, Anstand & Zahmheit (Sein Zimmer verkörpert das genaue Gegenteil) Genießt den Kontrast der beiden Welten Steppenwolf Leidet an Vorgaben der Gesellschaft & Geistlosigkeit Oberflächlichkeit der Gesellschaft & Kultur Ist heimatlos, einsam & verlassen Hat elitäres Verständnis Verachtet banale Vergnügungssucht Kritisiert Konsumgesellschaft & moderne Technik Er hasst das komfortable, geregelte & geordnete Leben des Bürgertums Sein Leben ist im Gegensatz von Leid & Elend geprägt Beschreibt sein Abendessen wie die Fütterung eines Tiers (Verhalten eines Steppenwolfs) (S. 45) ➜ Er verachtet den Durchschnittsbürger, da in dieser "so sehr bürgerlichen & geistlosen Zeit keine Gottesspur zu finden ist" (S.40) Ist ein intellektueller Freigeist, der schwer mit seiner Umwelt Treppenstufe: die Stelle ist für ihn wie das Gleichgewicht, da er sich nach der Symmetrie im Alltag sehnt & die Reinheit, Sorgfalt & Genauigkeit der Bürger bewundert In kleinbürgerlicher Erziehung aufgewachsen (S. 67) Sucht Sicherheit im bürgerlichen Alltag Symbol: Araukarie (S. 37) zurechtkommt, trinkt, raucht & sich von der Welt zurückzieht Der Bürger ist ängstlich, da er sich fürchtet sich selbst preiszugeben und ist daher leicht zu regieren (S. 69) Strebt nach einer ausgeglichenen Mitte → Der Steppenwolf bejaht dieses System, indem er nicht offen dagegen rebilliert ➜ "Wer nicht wider mich ist, der ist für mich" (S. 71) ➜Doch Haller strebt nach einem Ausbruch aus den festen Strukturen, was ihm mit den Helferfiguren gelingt Leidet sehr darunter, dass die beiden Seiten sich widersprechen & sich eigentlich nicht im selben Körper befinden können → Harrys Seelenzustand (= Neurose) (S. 137) Traktat: Das Buch beinhaltet eine Psychoanalyse Hallers und handelt daher auch von Harry, genannt der Steppenwolf (S. 54) Traktat ist Vorbereitung auf den nun beginnenden Abschnitt in Haller Leben, in dem er auch durch seine neuen Freunde in seinem Wesen stark gespiegelt & verändert wird Der Steppenwolf erinnert daran, dass manche Situationen im Leben mit Tricks, aber auch mit Offenheit & Humor gelöst werden müssen z.B befindet sich Harry in einer persönlichen Krise, die er nur mit Offenheit & Humor lösen kann (S. 54) - Harry ist ein kluger Mann, der nicht gelernt hat, zufrieden zu sein · Ursache dafür sei die Tatsache, dass Harry Steppenwolf sei was nicht mit seiner menschlichen Natur vereinbar sei (S. 54) - Im Traktat wird der Steppenwolf als Mensch bezeichnet, der zwei Naturen, eine menschliche & eine wölfische Seite, vereint - bei ihm leben die beiden Seiten aber nicht friedlich oder kooperierend zusammen, sondern liegen in ständiger Todfeindlichkeit gegeneinander (S. 55, 88) - Harry ist nicht der einzige, der mit einem solchen Zwiespalt leben muss & dadurch den Lebenssinn verloren hat (S.58) - Sein Zwiespalt ist so stark, dass er zu den Selbstmördern gezählt wird - Selbstmörder sind Menschen, die in einem besonders starken Verhältnis zum Tod leben, ohne sich zwangsläufig umbringen zu wollen (S. 62) - Harry fasst den Beschluss, sich an seinem 50sten Geburtstag umzubringen, nur um seiner Trostlosigkeit einen Rahmen zu geben (S. 64) → Der Gedanke ist Trost/Stütze für ihn Grund für seine Unglücklichkeit ist die Ausschließlichkeit mit der er die einzelnen Aspekte seines Charakters der einen oder anderen zurechnet (S. 80) Nach der Lektüre des Traktats ist Haller innerlich so zerrissen, das er den Steppenwolf töten will oder zumindest ein neues Ich finden möchte (S. 88) Selbstmordgedanken: „ich nahm dieses schwer betäubende Mittel, wenn körperliche Schmerzen mich bis zur Unerträglichkeit plagten. Zum Selbstmord war es aber leider nicht geeignet" (S. 92) ● Nach dem Essen beim Professor: Nachdem der Abend beim Professor im Fiasko endet, ist es Harrys endgültiger Abschied von der bürgerlichen Welt und ein Sieg des Steppenwolfs ● Möchte sich umbringen und der „Komödie ein Ende machen“ (S. 109) Schwankt zu stark zwischen den beiden Polen & fühlt eine solche innere Zerrissenheit, dass er glaubt, nur mit einem Selbstmord Ruhe zu finden („Laut heulte in meiner Seele..." (S. 109) 2. Gesellschaftskritik: → Haller bewegt sich entsprechend seiner Zeit zwischen Konservatismus & Liberalismus mit politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen Kriegsgegner: Erst mit Hermine (und dem magischen Theater) erkennt er im Laufe der Zeit, dass er mehr als nur eine Persönlichkeit in sich trägt und der Steppenwolf nur eine Facette seines Charakters ist Abendessen mit ehenaligem Professor: Tierische Seite des Steppenwolf hindert Harry sich in die Gesellschaft zu integrieren, so dass er sich zwingen muss zum Abendessen des Professors zu erscheinen und soziale Kontakte zu haben (S. 100) → Bezeichnet den Professor als Idealisten und Gläubigen (S. 100) → Der Professor ist typisch bürgerlich, was Harry abneigt → Der Professor ist gegen Kriegsgegner (Harry ist einer), Juden und Kommunisten (bsp. Er hat eine militärische Zeitung abboniert und empört sich über die Veröffentlichungen des Kriegsgegners Haller, Harry gibt zu, dass er der kritisierte Autor ist (S. 105)) Haller kritisiert seine nicht reflektierten Ansichten, die ihn auf der einen Seite abstoßen, er sie auf anderen aber auch beneidet (S. 103) Porträt Goethe: Harry macht sich über ein naives Porträt Goethes lustig, das in der Wohnung steht und das Lieblingsbild der Frau des Professors ist (S. 107) → S. 150-152 ● • Kritik an moderner Technik: Siehe Mozart im magischen Theater Kritik an Konsum/Vergnügung: Als feingeistliche & intellektuelle Person empfindet sich Haller als Fremdkörper Gesellschaft, die seiner Meinung nach unkritisch & unreflektriert in den Tag hineinlebt → Er findet keine Freude an der Unterhaltung der bürgerlichen Welt & versteht nicht warum man sich von Kino, Zeitung, moderner Literatur & dem Besuch von Tanzveranstaltungen unterhalten lassen kann → Er ist ein "über die Normen des Durchschnitlebens erhabenes Individuum" (S. 66) ➜ „verachtet die Welt der Bummler und Vergnügungsmenschen..." (S. 157) 3. Gottesspur/Kirche: → Gottesspur: ist den normalsterblichen verborgen, führt ins Jenseits, dem Reich der Unsterblichen, in dem alle Gegensätze überwunden werden (S. 39) ➜ Bedeutet Tod des irdischen Menschen → Tod im Buch zum Einen als Flucht in Selbstmord und zum anderen als verwandlung des Ichs zum höheren Sein Goldene Spur erinnert ihn an das Ewige, an Mozart & die Sterne: "Ich konnte wieder für eine Stunde atmen, konnte leben, durfte dasein, brauchte nich Qualen leiden, mich nicht fürchten, mich nicht zu schämen" (S. 48) Musik: Empfindet Glück und Beflügelung in Bezug auf klassische Musik: ihm ist "plötzlich wieder die Tür zum Jenseits aufgegangen, [ich] hatte Himmel durchflogen und Gott bei der Arbeit gesehen, hatte selige Schmerzen gelitten & [s]ich gegen nichts mehr in der Welt gewehrt...." (S. 39) Glaubt, dass man Wonne & Ekstase nur in höchster Dichtung findet & nicht in der realen, bürgerlichen Welt (S. 40) → Mit dieser Denkweise wird er zum "Eremiten” (S. 40), der in der "Klause" (S. 36) wohnt Musik: "Er hätte die kühle, edle Musik geschlürft wie Götter Nektar" (S. 48) → Jazz ist ihm zuwieder, aber sie ist ihm lieber als alle akademische Musik von heute (S. 49) = Untergangsmusik → Musik als entscheidendes Thema in Hallers Leben (klassische Konzerte, Mozarts Opernmusik Musik erscheint Haller als Tor zur Jenseitigen Welt nach der er sich sehnt -> gilt nur für Göttliche & ewige Musik und nicht für Moderne, da diese nicht den Weg in die Unsterblichkeit weisen kann (S. 123) - Hallers Verhältnis zur Musik versinnbildlicht seine Lebenshaltung & er beurteilt Menschen nach ihrer Musik (S. 174) -> Dualismus wird durch Musik verstärkt (Unterteilung in wertvolle Klassische & unwürdige Unterhaltungsmusik) -> Konzert mit alter Kirchenmusik (S. 173) 4. Liebe & Sexualität: • Ausgangszustand: Harry ist fünfzig, leidet unter körperlichen Schmerzen & sieht sich nicht mehr attraktiv genug für junge Frauen (S. 33) 5. Magisches Theater: = Schein: ,, dann will ich euch jetzt in meinen Guckkasten führen" (S. 225) Erster Kontakt: Das Theater als andere, magische & übersinnliche Welt (S. 44) Harry trifft zum ersten Mal auf das Theater als er auf dem Weg ins Wirtshaus ist. Bei einem nächtlichen Spaziergang sieht er eine Reklame für das magische Theater, das "nur für Verrückte" bestimmt ist → Spricht ihn aufgrund seiner Selbstzweifel an Doch die Tür lässt sich nicht öffnen & auf dem Rückweg vom Wirtshaus ist die Tür verschlossen (S. 43) → Dafür trifft er auf einen Mann, der ein Schild um den Hals trägt & Werbung für das Theater macht → Er händigt ihm das Traktat aus Einige Zeit später glaubt Harry den Mann auf einer Beerdigung wiederzusehen, er scheint ihn aber nicht zu erkennen & empfiehlt ihn in den schwarzen Adler zu gehen (S. 97) → Durch Zufall gelangt Harry in die Bar, trifft dort Hermine, die ihn später mit Pablo, dem Besitzer des Theaters bekannt macht (S. 97) Eintritt ins Theater: Zunächst nehmen die drei Drogen, die Haller unbekannt sind Um Harry Selbsterfahrung zu ermöglichen & ihn in eine Art magischen Zustand zu versetzen Spiegel/Seelenmodell: Sinnbild gebrochene Identität Seelenreflexion, Ablegen des Alten Ich (S. 224) → Pablo zeigt Harry sein neues und altes Ich Weißt Harry darauf hin, dass die Welt & Erfahrungen, die er sucht, die ganze Zeit selbst in ihm zu finden sind Das magische Theater soll Harry dabei helfen, seine bisherige Lebenseinstellung zu überdenken & die Teile, die ihn in seiner persönlichen Entwicklung hemmen, aufzugeben → Neue gesellschaftl. Erfahrungen, die er gemacht hat (Drogen, Sexualität), sollen diesen Umbruch einleiten Im Theater wird Harrys Realität gespiegelt & er kann sie aus anderem Blickwinkel wahrnehmen (S. 225) → Viele Logentüren, hinter denen man findet, was man sucht Theater ist Bühne für Harry, auf der er sich losgelöst von der normalen Welt, aus übergeordneter Perspektive selbst wahrnimmt (S. 226) → Um dies hinter den Türen erkennen zu können, muss Harry sein altes Ich erst ablegen Nur im Theater ist es möglich, die vielen verschiedenen Facetten seiner Persönlichkeit zu erkennen & akzeptieren Scheinselbstmord: (Taschenspiegel) Pablo iniziiert diesen mit Harry & fordert Harry den Humor zu erkennen, und über sein altes Spiegelbild zu lachen → Lachen gelingt ihm, sein altes Spiegelbild verblasst, Harry hat den Steppenwolf umgebracht (S. 227) Wandspiegel: Erkennt sich selbst in vielen verschiedenen Lebensphasen & Zuständen (Vielfalt Charaktere in ihm) (S. 228) Fazit: Theater ist ein Ort, an dem Haller seine Persönlichkeit & Vergangenheit reflektiert, was auch Spiegelsymbol verdeutlicht Logentüren: ➜ Erkundet das Theater selbst & erblickt hinter Türen verschiedene Dinge Alle Begegnungen im Theater spiegeln verschiedene Facetten Hallers Persönlichkeit wider 1. Autojagd: (S. 230) Kampf zwischen Menschen & Maschinen ➜ Kann wichtige Lebensthemen nachvollziehen: Krieg, Unterdrückung, Angst & Gewalt, aggresives Verhalten gegen herrschende Verhältnisse, Zivilisationskritik, Kritik an Technik, Kapitalismus 2. Aufbau Persönlichkeit: (S. 245) Ihm wird ein Spiegel vorgehalten, in dem er seine Person in mehrere zerfallen sieht Viele Ichs werden als Schachfiguren dargestellt Sinnbild, dass er nicht nur eine intelektuelle & eine wölfische Seite, sondern viele einzelne Seelen hat, die seinen einzigartigen Charakter ergeben Ihm wird gezeigt, wie man aus variablen Ich-Anteilen immer wieder neue Identitäten bilden kann