Geschichte /

Machtübernahme NS Zeitstrahl

Machtübernahme NS Zeitstrahl

 Ernennung von
Hitler zum
Reichskanzler
|
30.1.1933 | 1.2.1933
Auflösung
des
Reichstags
durch
Hindenburg
Machtübernahme der NS
Hitler stellt

Machtübernahme NS Zeitstrahl

M

Max Schiffer

6 Followers

Teilen

Speichern

94

 

12

Lernzettel

Zeitstrahl zur Machtübernahme der Nationalsozialisten von Januar 1933 bis August 1934.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ernennung von Hitler zum Reichskanzler | 30.1.1933 | 1.2.1933 Auflösung des Reichstags durch Hindenburg Machtübernahme der NS Hitler stellt seine militärischen Pläne Reichswehr-Generälen vor. (Neue Lebensräume im Osten, Wiedereinführung der Wehrpflicht und Aufrüstung der Wehrmacht) I 3.2.1933 T 4.2.1933 Erlass der Schubladen- verordnung Eingriffe in die Presse- und Versammlungs- freiheit Reichstagsbrand Brandstiftung ohne einen erwiesenen Täter (Kommunist Marinus van der Lubbe wird beschuldigt) | 27.2.1933 | 28.2.1933 1 Erlass der Reichstagsbrand -verordnung Viele Grundrechte werden außer Kraft gesetzt (Persönliche, Presse und Meinungs- Freiheit. Versammlungsrecht Recht auf Eigentum und Briefgeheimnis) Reichstagswahl Die NSDAP erzielt 43,9% Zusammen mit der DNVP haben sie eine Mehrheit 5.3.1933 | 8.3.1933 Mandate der KPD werden aberkannt Tag von Potsdam Eröffnung des Reichstags in Potsdam in einer Kaiserempfangs- ähnlichen Feierlichkeit ohne die Abgeordneten der KPD und SPD in der Garnisonskirche (s. Q9) Sicherung einer Zwei-Drittel- Mehrheit im Reichstag, da die Mandate nicht mehr existieren | 21.3.1933 | 23.3.1933 Beschluss des Ermächtigungs- gesetzes Abgeordnete der SPD stimmen dagegen, KPD-Abgeordnete sind keine vorhanden (Festnahme/Flucht) und der Rest stimmt dafür Gesetzgebungs- kompetenz (Legislative) liegt nun bei der Regierung Verreichlichung der Länder Auflösung der Landesparlamente und Neubesetzung nach Reichstagswahl- Vorbild Legislative wird auf Landesregierungen übertragen 31.3.1933 | Tag der nationalen Arbeit Gewerkschaften werden besetzt und deren Vermögen beschlagnahmt (Gründung der DAF 1.5.1933 und siehe 20.1.1934) | 7.4.1933 Erlass des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums Machtübernahme der NS 1.5.1933 | 22.6.1933 Nur noch Beamte, die nicht- jüdisch waren und sich für das Reich einsetzen würden (,,dass sie jederzeit rückhaltlos für den nationalen Staat eintreten"), blieben im Beruf Erlass des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien Verbot der SPD Nachdem die Exilleitung zum Sturz Hitlers aufgerufen haben verbot Frick sie wegen Landes- und Hochverrat Keine Parteien außer der NSDAP sind noch vorhanden oder dürfen gegründet werden (Einparteienstaat) | 14.7.1933 | 1.12.1933 Erlass des Gesetzes zur Ordnung der nationalen Arbeit Unternehmen werden nach dem Führerprinzip geordnet (bedingungslose Gefolgschaft) | 20.1.1934 Erlass des Gesetzes zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat Die NSDAP wird zum ,,Träger des deutschen Staatsgedankens" Verbundenheit zwischen Staat und Partei | Erlass des Gesetzes über die Aufhebung des Reichsrats 30.1.1934 | Auflösung des Reichsrats Erlass des Gesetzes über den Neuaufbau des Reichs Aufhebung der Länderautonomie und Abschaffung der Länderparlamente 14.2.1934 Erlass des Gesetzes über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reichs Hitler wird zum Führer und Reichskanzler mit allen Befugnissen des Präsidenten (und denen die er sich schon gab) |...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

30.6.1934 | Röhm-Putsch Zerschlagung der SA, Parteiinterne Säuberung und Ermordung von Röhm als Präventivschlag für einen bevorstehenden Putsch 1.8.1934

Geschichte /

Machtübernahme NS Zeitstrahl

M

Max Schiffer  

Follow

6 Followers

 Ernennung von
Hitler zum
Reichskanzler
|
30.1.1933 | 1.2.1933
Auflösung
des
Reichstags
durch
Hindenburg
Machtübernahme der NS
Hitler stellt

App öffnen

Zeitstrahl zur Machtübernahme der Nationalsozialisten von Januar 1933 bis August 1934.

Ähnliche Knows

user profile picture

Machtübernahme der NS

Know Machtübernahme der NS  thumbnail

40

 

11/12/10

A

1

Aufstieg und Machtübernahme Hitlers

Know Aufstieg und Machtübernahme Hitlers thumbnail

88

 

11/12

user profile picture

4

Etablierung der NS-Herrschaft

Know Etablierung der NS-Herrschaft thumbnail

10

 

13

user profile picture

2

Machtsicherung - Ausfstieg NSDAP + Hitler

Know Machtsicherung - Ausfstieg NSDAP + Hitler  thumbnail

35

 

11/10

Ernennung von Hitler zum Reichskanzler | 30.1.1933 | 1.2.1933 Auflösung des Reichstags durch Hindenburg Machtübernahme der NS Hitler stellt seine militärischen Pläne Reichswehr-Generälen vor. (Neue Lebensräume im Osten, Wiedereinführung der Wehrpflicht und Aufrüstung der Wehrmacht) I 3.2.1933 T 4.2.1933 Erlass der Schubladen- verordnung Eingriffe in die Presse- und Versammlungs- freiheit Reichstagsbrand Brandstiftung ohne einen erwiesenen Täter (Kommunist Marinus van der Lubbe wird beschuldigt) | 27.2.1933 | 28.2.1933 1 Erlass der Reichstagsbrand -verordnung Viele Grundrechte werden außer Kraft gesetzt (Persönliche, Presse und Meinungs- Freiheit. Versammlungsrecht Recht auf Eigentum und Briefgeheimnis) Reichstagswahl Die NSDAP erzielt 43,9% Zusammen mit der DNVP haben sie eine Mehrheit 5.3.1933 | 8.3.1933 Mandate der KPD werden aberkannt Tag von Potsdam Eröffnung des Reichstags in Potsdam in einer Kaiserempfangs- ähnlichen Feierlichkeit ohne die Abgeordneten der KPD und SPD in der Garnisonskirche (s. Q9) Sicherung einer Zwei-Drittel- Mehrheit im Reichstag, da die Mandate nicht mehr existieren | 21.3.1933 | 23.3.1933 Beschluss des Ermächtigungs- gesetzes Abgeordnete der SPD stimmen dagegen, KPD-Abgeordnete sind keine vorhanden (Festnahme/Flucht) und der Rest stimmt dafür Gesetzgebungs- kompetenz (Legislative) liegt nun bei der Regierung Verreichlichung der Länder Auflösung der Landesparlamente und Neubesetzung nach Reichstagswahl- Vorbild Legislative wird auf Landesregierungen übertragen 31.3.1933 | Tag der nationalen Arbeit Gewerkschaften werden besetzt und deren Vermögen beschlagnahmt (Gründung der DAF 1.5.1933 und siehe 20.1.1934) | 7.4.1933 Erlass des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums Machtübernahme der NS 1.5.1933 | 22.6.1933 Nur noch Beamte, die nicht- jüdisch waren und sich für das Reich einsetzen würden (,,dass sie jederzeit rückhaltlos für den nationalen Staat eintreten"), blieben im Beruf Erlass des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien Verbot der SPD Nachdem die Exilleitung zum Sturz Hitlers aufgerufen haben verbot Frick sie wegen Landes- und Hochverrat Keine Parteien außer der NSDAP sind noch vorhanden oder dürfen gegründet werden (Einparteienstaat) | 14.7.1933 | 1.12.1933 Erlass des Gesetzes zur Ordnung der nationalen Arbeit Unternehmen werden nach dem Führerprinzip geordnet (bedingungslose Gefolgschaft) | 20.1.1934 Erlass des Gesetzes zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat Die NSDAP wird zum ,,Träger des deutschen Staatsgedankens" Verbundenheit zwischen Staat und Partei | Erlass des Gesetzes über die Aufhebung des Reichsrats 30.1.1934 | Auflösung des Reichsrats Erlass des Gesetzes über den Neuaufbau des Reichs Aufhebung der Länderautonomie und Abschaffung der Länderparlamente 14.2.1934 Erlass des Gesetzes über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reichs Hitler wird zum Führer und Reichskanzler mit allen Befugnissen des Präsidenten (und denen die er sich schon gab) |...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

30.6.1934 | Röhm-Putsch Zerschlagung der SA, Parteiinterne Säuberung und Ermordung von Röhm als Präventivschlag für einen bevorstehenden Putsch 1.8.1934