Fächer

Fächer

Mehr

Sport Abitur 2024: Fitness, Ausdauer, Krafttraining & Superkompensation

4.4.2022

6034

291

Teilen

Speichern

Herunterladen



<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

<h2 id="sportabiturfitness">Sport Abitur Fitness</h2>
<p>Inhalt</p>
<h3 id="belastungsnormativeundbelastungskomponenten">Belastungsnormativ

Sport Abitur Fitness

Inhalt

Belastungsnormative und Belastungskomponenten

Belastungsnormative sind Beschreibungsgrößen der Trainingsbelastung und -methoden, die Intensität, Dauer, Umfang, Dichte und Häufigkeit der Trainingsinhalte bestimmen. Die persönliche körperliche Komponente und die Trainingsziele sind von den Belastungsnormativen abhängig.

Beispiele für Belastungsnormative:

  • Reizintensität: Stärke des einzelnen Reizes
  • Reizdichte: zeitliches Verhältnis von Belastungs- und Erholungsphasen
  • Reizdauer: Einwirkungszeit eines einzelnen Reizes bzw. einer Reizserie
  • Reizumfang: Dauer und Zahl der Reize pro Trainingseinheit
  • Reizhäufigkeit: Zahl der Trainingseinheiten pro Woche bzw. pro Tag
  • Reizkomplexität: Zusammensetzung einer Trainingseinheit mit verschiedenen Trainingsinhalten (z.B. muskuläre Gegenspieler werden gleichzeitig trainiert)

Begriffe und Definitionen

  • Training: Handlungsprozess mit dem Ziel der planmäßigen / sachorientierten Einwirkung auf den sportlichen Leistungszustand und auf die Fähigkeit zur bestmöglichen Leistungspräsentation
  • Trainierbarkeit: Funktionelle bzw. organische Anpassung des Organismus auf endogene und exogene Anforderungen
  • Adaption: Grad der Anpassung an Trainingsbelastungen (dynamische Größe)
  • Superkompensation: Überschließende Wiederherstellung der Energiespeicher nach einem Belastungsreiz
  • Reizstufenregel: Zusammenhang zwischen Reizintensität und der Adaptionswirkung
  • Übertraining: chronische Überlastungsreaktion, die meist durch kontinuierlich zu hohe Trainingsintensitäten, zu hohes Trainingsvolumen und/oder unzureichende Regenerationszeiten zwischen den Trainingseinheiten ausgelöst wird. Das Leistungsniveau des betroffenen Sportlers sinkt.

Funktions- Reizstufenregel, Superkompensation und Homöostase

Die Reizstufenregel besagt, dass unterschwellige Reize wirkungslos sind, leicht überschwellige Reize funktionserhaltend, stark überschwellige Reize das Leistungsniveau verbessern und zu starke Reize funktionsschädigend sind. Die Funktionszustandsregel besagt, dass die Schwelle, an der es zur biologischen Anpassung kommt (Mobilisationsschwelle), durch Training nach oben verschoben wird.

Die Superkompensation beschreibt die Anpassung des Körpers an einen Trainingsreiz, der über den Ausgleichszustand, die Homöostase, hinausgeht und so zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit führt.

Trainingsprinzipien:

  • Prinzip des wirksamen Belastungsreizes
  • Reizstufenregel
  • Adaption in unterschiedlicher Geschwindigkeit (Bewegungsabläufe, Energiespeicher, Nerv-Muskel-Regulation, große Körpersysteme)
  • persönliche Grenze der Leistungsfähigkeit und der Anpassungsmöglichkeit an Belastungen
  • Funktionszustandsregel
  • Prinzip der Homoöstase und der Superkompensation
  • Gleichgewichtszustand (Homöostase)
  • Reize bewirken Ungleichgewicht der Homöostase
  • Bereitstellung höherer Leistungsreserven bezeichnet man als Superkompensation
  • Reize müssen korrekt gesetzt werden
  • Prinzip der progressiven Belastungssteigerung

Es gibt eine Vielzahl von belastungsnormativen und -komponenten, die im Sportunterricht behandelt werden und für das Sport Abitur relevant sind. Beispiele sind das 100m Sprint Abitur, Badminton Abitur, Volleyball Abitur und das Krafttraining im Sport Abitur.

Keywords: standardsicherung nrw sport lk, sport abitur fitness, sport p4 nrw, sport abi 2024 themen, 100m sprint abitur, badminton abitur, sport abi volleyball, standardsicherung nrw abitur, belastungsnormative beispiele, belastungskomponenten beispiele, belastungsnormative ausdauer, belastungskomponenten definition, belastungsnormative definition, belastungsnormative krafttraining, belastungsnormative kraftausdauer, welche belastungsnormative gibt es, superkompensation sport einfach erklärt, superkompensation einfach erklärt, homöostase und superkompensation sport, superkompensation sport beispiel, superkompensation krafttraining, homöostase sport, superkompensation rechner, gesetz der homöostase und superkompensation.

Zusammenfassung - Sport

  • Belastungsnormative und -komponenten im Sport
  • Beschreibung von Trainingsbelastung und -methoden
  • Beispiele für Belastungsnormative: Reizintensität, Reizdichte, Reizdauer, Reizumfang, Reizhäufigkeit, Reizkomplexität
  • Wichtige Begriffe: Training, Trainierbarkeit, Adaption, Superkompensation, Übertraining
  • Trainingsprinzipien und deren Bedeutung

Keywords: standardsicherung nrw sport lk, sport abitur fitness, sport p4 nrw, sport abi 2024 themen, 100m sprint abitur, badminton abitur, sport abi volleyball, belastungsnormative beispiele, belastungskomponenten beispiele, belastungsnormative definition, superkompensation krafttraining, homöostase sport

user profile picture

Hochgeladen von Fenna

17 Follower

leicht verständliche Lernzettel und einen guten Überblick schaffen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Sport

Q: Was sind Belastungsnormative und warum sind sie wichtig für das Training?

A: Belastungsnormative sind Beschreibungsgrößen der Trainingsbelastung und -methoden, die Intensität, Dauer, Umfang, Dichte und Häufigkeit der Trainingsinhalte bestimmen. Sie sind wichtig, um den Trainingsplan individuell an die körperliche Komponente und die Trainingsziele anzupassen.

Q: Was ist die Superkompensation und wie wirkt sie sich auf die Leistungsfähigkeit aus?

A: Die Superkompensation beschreibt die Anpassung des Körpers an einen Trainingsreiz, der über den Ausgleichszustand, die Homöostase, hinausgeht und so zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit führt. Nach dem Training steigen die Energiespeicher über das normale Niveau an, was zu einer vorübergehenden Leistungssteigerung führt.

Q: Erklären Sie das Prinzip der Reizstufenregel und warum sie für das Training relevant ist.

A: Die Reizstufenregel besagt, dass unterschwellige Reize wirkungslos sind, leicht überschwellige Reize funktionserhaltend, während zu starke Reize funktionsschädigend sind. Sie ist wichtig, um den Trainingsreiz optimal zu dosieren und die Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Q: Was versteht man unter dem Begriff 'Trainierbarkeit' und warum ist sie entscheidend für das Training?

A: Trainierbarkeit bezeichnet die funktionelle bzw. organische Anpassung des Organismus auf endogene und exogene Anforderungen. Sie ist entscheidend, um die körperliche Leistungsfähigkeit gezielt zu verbessern und den Trainingsplan effektiv zu gestalten.

Q: Wie wirken sich belastungsnormative und -komponenten auf die Trainingsplanung aus?

A: Belastungsnormative und -komponenten bestimmen die Intensität, Dauer, Umfang, Dichte und Häufigkeit der Trainingsinhalte sowie die Anpassung des Organismus an die Trainingsbelastungen. Sie sind entscheidend für die Gestaltung eines effektiven und individuellen Trainingsplans.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.