Sport /

Ausdauer

Ausdauer

 Lea Rubin
Was ist Ausdauer? - Wie funktioniert die Energiebereitstellung
bei einem 5.000 m-Lauf?
In den letzten Sportstunden haben wir uns

Ausdauer

user profile picture

Lea

223 Followers

Teilen

Speichern

47

 

12

Ausarbeitung

Ausarbeitung Sport Ausdauer

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lea Rubin Was ist Ausdauer? - Wie funktioniert die Energiebereitstellung bei einem 5.000 m-Lauf? In den letzten Sportstunden haben wir uns mit der Thematik Ausdauer auseinandergesetzt. Ein Bestandteil war die Langzeitausdauer bei einem 5.000m- Lauf. Im folgenden Text möchte ich darauf genauer eingehen, mit dem Fokus auf die Energiebereitstellung bei langandauernden Belastungen. Energie in kcal/min ATP Unter Ausdauer versteht man die Ermüdungswiderstandsfähigkeit bei langandauernden, körperlichen Beanspruchungen. Somit ist Ausdauer die Fähigkeit, sich über einen längeren Zeitraum einer Tätigkeit zu widmen, ohne vorzeitig körperlich oder geistig zu ermüden. Ausdauer gehört zu den motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit) und lässt sich in verschiedene Ausdauerleistungsfähigkeiten unterteilen. Es gibt die Grundlagenausdauer, die spezielle Ausdauer, die aerobe Ausdauer und die anaerobe Ausdauer. Wichtig bei der Thematik Ausdauer ist die Energiebereitstellung. Durch Energiespeicher wie ATP (Adenosintriphosphat), KrP (Kreatinphosphat), Kohlenhydrate, Fette und Proteine kann, wie der Name bereits sagt, Energie gespeichert werden. Für eine übersichtliche Darstellung des Energiestoffwechsels wird eine Grafik genutzt. Die x-Achse zeigt dabei die Belastungsdauer in Minuten und die y-Achse die Energie in Kilokalorien pro Minute. 90 Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 anaerob CP Doc Kohlen- hydrate 50 30 10" aerob 13.10.2020 Fette 60" 2' 10* 30° Leistungsdauer in sec./min. Energiebereitstellung für den Muskel 120' Das ATP (1) befindet sich bereits in der Muskulatur und zerfällt sehr schnell, nämlich nach drei Sekunden. Bei einem kurzzeitigen Energieaufwand, wie z. B. das Heben einer Kiste vom Boden auf das Bett, reicht das ATP. Nach einer kurzen Ruhephase hat...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

sich das ATP wieder aufgefüllt. Wenn die Belastung weiter fortschreitet, kommt das KrP (2) mit ins Spiel. Es hält etwa zehn Sekunden und macht aus ADP (Adenosindiphosphat) wieder ATP (Adenosintriphosphat). Bei der Energiebereitstellung aus Kreatinphosphat handelt es sich um eine anaerobe alaktazide Energiebereitstellung. Dies bedeutet also, dass kein Sauerstoff und kein Laktat benötigt wird. Wenn die Kreatinspeicher leer sind, bekommt der Körper seine Energie über Kohlenhydrate bzw. durch Glukose. Dies nennt sich dann anaerobe laktazide Energiebereitstellung. Es ist somit immer noch ein Prozess ohne Sauerstoff aber mit Laktat. Nach ca. 45 Sekunden ist der Höhepunkt an Energiebereitstellung erreicht und fällt innerhalb von 15 Sekunden wieder ab. Die anaerobe Energiebereitstellung wird z. B. beim Krafttraining benötigt. 1 Lea Rubin Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 13.10.2020 unterschiedliche Nach einer gewissen Zeit fängt der Sauerstoff an mit zu wirken. Die aerobe Glykolyse und aerobe Lipolyse beginnen. Also die Verbrennung von Glukose und Fett. Wichtig ist dabei, dass die Prozesse nicht stumpf hintereinander ablaufen, sondern sich überschneiden und teilweise parallel ablaufen. Es gibt zusätzlich Einflussfaktoren. Darunter fällt die Trainingsintensität, die Dauer der Trainingseinheit, sowie der aktuelle Trainingsstand. Ob mehr Glukose oder Fett verbrannt wird hängt stark von der Trainingsintensität ab. Bei einem 5.000 m-Lauf muss auf kurze Zeit eine hohe Leistung erbracht werden. Als Gegenstück kann das Fahrradfahren genannt werden. Dabei handelt es sich um ein lockeres und moderateres Training, welches auf die Fettverbrennung abzielt. Der Trainingsstand und eine gute Vorbereitung auf einen 5.000m-Lauf sind ebenfalls sehr wichtig. Ein trainierter und vorbereiteter Sportler kann viel besser Fett verwerten und verbrennen als jemand Untrainiertes oder jemand, der den Fokus auf das Krafttraining legt. Nachdem wir nun wissen, wie die Energiebereitstellung funktioniert, stellt sich die Frage, welche Ausdauerfähigkeiten man gezielt für einen 5.000 m-Lauf trainieren sollte? Dafür muss man sich den Unterschied zwischen aerober und anaerober Energiebereitstellung bewusst machen. Bei Sprints und Krafttrainings ist die Leistungssteigerung und der Muskelaufbau sehr wichtig. Es wird innerhalb kurzer Zeitabschnitte eine hohe Intensität erreicht. Die Trainingsbelastung und der Puls sind dadurch hoch. Dies bezeichnet man als anaerobe Energiegewinnung, also ein Prozess ohne Sauerstoff der vorwiegenden Kohlenhydrate verbrennt. Bei der aeroben Energiegewinnung handelt es sich wie bereits erwähnt um einen Prozess mit Sauerstoff. Dieser setzt ein, wenn die Trainingsbelastung niedrig ist und der Puls im unteren Bereich ist. Dabei werden Fette und Kohlenhydrate verbrannt. Typische Sportarten sind Joggen und Schwimmen. Dabei ist das Ziel die Fettverbrennung und die Steigerung der Ausdauer. Der 5.000 m-Lauf ist also ein gutes Beispiel für eine längere Trainingsdauer bei niedriger Intensität und ist somit hauptsächlich aerob. Alle beteiligten Muskeln werden während des Laufs ständig mit Sauerstoff versorgt. Wer jedoch Laufsport wettkampfartig betreiben will, braucht neben Ausdauer auch Schnelligkeit. Ein höheres Tempo geht immer mit einer höheren Belastung einher. Dadurch kommt der Sportler nach einer gewissen Zeit automatisch in den anaeroben Bereich. Spätestens beim finalen Zielsprint ist Schnelligkeit gefragt. Um diese zu trainieren empfiehlt sich Intervalltraining (siehe Trainingsplan zur Vorbereitung). Der Wechsel zwischen kurzen Sprints, die belasten und längeren Erholungsphasen im lockeren Joggen, trainieren Schnelligkeit und Ausdauer. Die Schwelle der anaeroben Energiegewinnung kann dadurch erhöht werden. Festzuhalten ist, dass aerobe Energiegewinnung eine wichtige Rolle spielt. Bei leistungsorientiertem Sport ist ebenso Schnelligkeit und somit die anaerobe Energiegewinnung gefordert und sollte zusammen trainiert werden. 2 Lea Rubin Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 Literaturverzeichnis Internetquellen: Dober, Rolf: Bedeutung des Energiestoffwechsels bei Ausdauerleistungen: http://www.sportunterricht.de/lksport/atp.html (16.10.2020, 20:30 Uhr) Fenböck, Michael: Energiebereitstellung im Körper - Was du als Sportler wissen musst: http://fitness-schmiede.at/energieproduktion-im-koerper/ (16.10.2020, 20:40 Uhr) 13.10.2020 Pöhlitz, Lothar: Anaerobes Training ist Teil der Langstreckenleistung - Die anteilige anaerobe Energiebereitstellung für 5000 m liegt bei 10-20 %: https://germanroadraces.de/?p=35188 (16.10.2020, 20:47 Uhr) Willing, Hans-Peter: Energiebereitstellung: https://www.chemie- (16.10.2020, 20:44 Uhr) schule.de/KnowHow/Energiebereitstellung Videoquellen: Kinalzyk, Tim: Energiebereitstellung einfach erklärt & auf Praxis bezogen! B-Lizenz Prüfungswissen: https://www.youtube.com/watch?v=NvMHmN83pi0 (16.10.2020, 20:51 Uhr) Bildquellen: Thies, Patrick: https://www.patsfitnessblog.de/2018/11/22/energiebereitstellung-für- den-muskel/ (16.10.2020, 20:55 Uhr) 3

Sport /

Ausdauer

user profile picture

Lea   

Follow

223 Followers

 Lea Rubin
Was ist Ausdauer? - Wie funktioniert die Energiebereitstellung
bei einem 5.000 m-Lauf?
In den letzten Sportstunden haben wir uns

App öffnen

Ausarbeitung Sport Ausdauer

Ähnliche Knows

E

8

Grundlagen Sporttheorie

Know Grundlagen Sporttheorie  thumbnail

7

 

11/12/13

user profile picture

Energiebereitstellung

Know Energiebereitstellung  thumbnail

29

 

12

E

17

Ausdauer

Know  Ausdauer thumbnail

7

 

11

user profile picture

Ausdauer

Know Ausdauer thumbnail

18

 

11/12

Lea Rubin Was ist Ausdauer? - Wie funktioniert die Energiebereitstellung bei einem 5.000 m-Lauf? In den letzten Sportstunden haben wir uns mit der Thematik Ausdauer auseinandergesetzt. Ein Bestandteil war die Langzeitausdauer bei einem 5.000m- Lauf. Im folgenden Text möchte ich darauf genauer eingehen, mit dem Fokus auf die Energiebereitstellung bei langandauernden Belastungen. Energie in kcal/min ATP Unter Ausdauer versteht man die Ermüdungswiderstandsfähigkeit bei langandauernden, körperlichen Beanspruchungen. Somit ist Ausdauer die Fähigkeit, sich über einen längeren Zeitraum einer Tätigkeit zu widmen, ohne vorzeitig körperlich oder geistig zu ermüden. Ausdauer gehört zu den motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit) und lässt sich in verschiedene Ausdauerleistungsfähigkeiten unterteilen. Es gibt die Grundlagenausdauer, die spezielle Ausdauer, die aerobe Ausdauer und die anaerobe Ausdauer. Wichtig bei der Thematik Ausdauer ist die Energiebereitstellung. Durch Energiespeicher wie ATP (Adenosintriphosphat), KrP (Kreatinphosphat), Kohlenhydrate, Fette und Proteine kann, wie der Name bereits sagt, Energie gespeichert werden. Für eine übersichtliche Darstellung des Energiestoffwechsels wird eine Grafik genutzt. Die x-Achse zeigt dabei die Belastungsdauer in Minuten und die y-Achse die Energie in Kilokalorien pro Minute. 90 Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 anaerob CP Doc Kohlen- hydrate 50 30 10" aerob 13.10.2020 Fette 60" 2' 10* 30° Leistungsdauer in sec./min. Energiebereitstellung für den Muskel 120' Das ATP (1) befindet sich bereits in der Muskulatur und zerfällt sehr schnell, nämlich nach drei Sekunden. Bei einem kurzzeitigen Energieaufwand, wie z. B. das Heben einer Kiste vom Boden auf das Bett, reicht das ATP. Nach einer kurzen Ruhephase hat...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

sich das ATP wieder aufgefüllt. Wenn die Belastung weiter fortschreitet, kommt das KrP (2) mit ins Spiel. Es hält etwa zehn Sekunden und macht aus ADP (Adenosindiphosphat) wieder ATP (Adenosintriphosphat). Bei der Energiebereitstellung aus Kreatinphosphat handelt es sich um eine anaerobe alaktazide Energiebereitstellung. Dies bedeutet also, dass kein Sauerstoff und kein Laktat benötigt wird. Wenn die Kreatinspeicher leer sind, bekommt der Körper seine Energie über Kohlenhydrate bzw. durch Glukose. Dies nennt sich dann anaerobe laktazide Energiebereitstellung. Es ist somit immer noch ein Prozess ohne Sauerstoff aber mit Laktat. Nach ca. 45 Sekunden ist der Höhepunkt an Energiebereitstellung erreicht und fällt innerhalb von 15 Sekunden wieder ab. Die anaerobe Energiebereitstellung wird z. B. beim Krafttraining benötigt. 1 Lea Rubin Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 13.10.2020 unterschiedliche Nach einer gewissen Zeit fängt der Sauerstoff an mit zu wirken. Die aerobe Glykolyse und aerobe Lipolyse beginnen. Also die Verbrennung von Glukose und Fett. Wichtig ist dabei, dass die Prozesse nicht stumpf hintereinander ablaufen, sondern sich überschneiden und teilweise parallel ablaufen. Es gibt zusätzlich Einflussfaktoren. Darunter fällt die Trainingsintensität, die Dauer der Trainingseinheit, sowie der aktuelle Trainingsstand. Ob mehr Glukose oder Fett verbrannt wird hängt stark von der Trainingsintensität ab. Bei einem 5.000 m-Lauf muss auf kurze Zeit eine hohe Leistung erbracht werden. Als Gegenstück kann das Fahrradfahren genannt werden. Dabei handelt es sich um ein lockeres und moderateres Training, welches auf die Fettverbrennung abzielt. Der Trainingsstand und eine gute Vorbereitung auf einen 5.000m-Lauf sind ebenfalls sehr wichtig. Ein trainierter und vorbereiteter Sportler kann viel besser Fett verwerten und verbrennen als jemand Untrainiertes oder jemand, der den Fokus auf das Krafttraining legt. Nachdem wir nun wissen, wie die Energiebereitstellung funktioniert, stellt sich die Frage, welche Ausdauerfähigkeiten man gezielt für einen 5.000 m-Lauf trainieren sollte? Dafür muss man sich den Unterschied zwischen aerober und anaerober Energiebereitstellung bewusst machen. Bei Sprints und Krafttrainings ist die Leistungssteigerung und der Muskelaufbau sehr wichtig. Es wird innerhalb kurzer Zeitabschnitte eine hohe Intensität erreicht. Die Trainingsbelastung und der Puls sind dadurch hoch. Dies bezeichnet man als anaerobe Energiegewinnung, also ein Prozess ohne Sauerstoff der vorwiegenden Kohlenhydrate verbrennt. Bei der aeroben Energiegewinnung handelt es sich wie bereits erwähnt um einen Prozess mit Sauerstoff. Dieser setzt ein, wenn die Trainingsbelastung niedrig ist und der Puls im unteren Bereich ist. Dabei werden Fette und Kohlenhydrate verbrannt. Typische Sportarten sind Joggen und Schwimmen. Dabei ist das Ziel die Fettverbrennung und die Steigerung der Ausdauer. Der 5.000 m-Lauf ist also ein gutes Beispiel für eine längere Trainingsdauer bei niedriger Intensität und ist somit hauptsächlich aerob. Alle beteiligten Muskeln werden während des Laufs ständig mit Sauerstoff versorgt. Wer jedoch Laufsport wettkampfartig betreiben will, braucht neben Ausdauer auch Schnelligkeit. Ein höheres Tempo geht immer mit einer höheren Belastung einher. Dadurch kommt der Sportler nach einer gewissen Zeit automatisch in den anaeroben Bereich. Spätestens beim finalen Zielsprint ist Schnelligkeit gefragt. Um diese zu trainieren empfiehlt sich Intervalltraining (siehe Trainingsplan zur Vorbereitung). Der Wechsel zwischen kurzen Sprints, die belasten und längeren Erholungsphasen im lockeren Joggen, trainieren Schnelligkeit und Ausdauer. Die Schwelle der anaeroben Energiegewinnung kann dadurch erhöht werden. Festzuhalten ist, dass aerobe Energiegewinnung eine wichtige Rolle spielt. Bei leistungsorientiertem Sport ist ebenso Schnelligkeit und somit die anaerobe Energiegewinnung gefordert und sollte zusammen trainiert werden. 2 Lea Rubin Schriftliche Ausarbeitung Sport GK Q2 Literaturverzeichnis Internetquellen: Dober, Rolf: Bedeutung des Energiestoffwechsels bei Ausdauerleistungen: http://www.sportunterricht.de/lksport/atp.html (16.10.2020, 20:30 Uhr) Fenböck, Michael: Energiebereitstellung im Körper - Was du als Sportler wissen musst: http://fitness-schmiede.at/energieproduktion-im-koerper/ (16.10.2020, 20:40 Uhr) 13.10.2020 Pöhlitz, Lothar: Anaerobes Training ist Teil der Langstreckenleistung - Die anteilige anaerobe Energiebereitstellung für 5000 m liegt bei 10-20 %: https://germanroadraces.de/?p=35188 (16.10.2020, 20:47 Uhr) Willing, Hans-Peter: Energiebereitstellung: https://www.chemie- (16.10.2020, 20:44 Uhr) schule.de/KnowHow/Energiebereitstellung Videoquellen: Kinalzyk, Tim: Energiebereitstellung einfach erklärt & auf Praxis bezogen! B-Lizenz Prüfungswissen: https://www.youtube.com/watch?v=NvMHmN83pi0 (16.10.2020, 20:51 Uhr) Bildquellen: Thies, Patrick: https://www.patsfitnessblog.de/2018/11/22/energiebereitstellung-für- den-muskel/ (16.10.2020, 20:55 Uhr) 3