Chemie /

Löslichkeit von Alkanen

Löslichkeit von Alkanen

 Versuch 1: Öl auf stoff
Versuch 3:
LÖSLICHKEIT von Alkanen
Speiseöl als Heptanersatz (Bestandteil v. Erdől)
▷ gleiche Löslichkeitseigenscha

Löslichkeit von Alkanen

H

Hannah

41 Followers

Teilen

Speichern

19

 

11/12/13

Lernzettel

- Versuch mit Speiseöl, als Heptanersatz - Hydrophob, Hydrophil - Umweltkatastrophen mit Erdöl - Polaritöten von Stoffen, die hydrophil /-phob sind

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Versuch 1: Öl auf stoff Versuch 3: LÖSLICHKEIT von Alkanen Speiseöl als Heptanersatz (Bestandteil v. Erdől) ▷ gleiche Löslichkeitseigenschaften Tinte Butter Beispiel an der Bohrinsel, Deepwater Horizon" i "im Golf. von Mexico. ⒸVermutungen zur Föslichkeit ▷ Zulösende Stoffe Kochsalz wasser Kerzenwachs ▷ D in 87 Tagen liefen 800 Millionen filer Erdöl ins Meer {Folgen siehe Bilder D Materialien: 5schnapsgläser, Teelöffel, Speiseöl (Hephanesata), wasser zulösende Stoffe: Butter, Tinte, Kochsalz, Kerzenwachs, wasser Wasserreicht nicht ONS •Wasser mit Spüli - klappt teilweise, lange einwirkzeit Gallseife schäumt erstmal, Ölfleck geht rows Waschbenzin bei Schmiere hilft, sehr Aggressiv. Mehlbindet das Öl (homogenes Stoffgemisch) SPEISEÖL Die Butter lost sich in dem Speiseöl, indem sie mittig schwimmt. Felt löst sich in Felt. + Die Tinte lässt sich durch das Speiseöl nicht lösen, die Farbpigmente sinken nach unten. Das öl schwimmt oben. ▷ EMULSION Das Kochsalz löst sich ebenfalls nicht in dem Speiseöl und lagert sich auf dem Gwnd ab. nicht fettlöslich, polar Das Kerzamwachs lässt sich in dem ől läsen und schwi- mmnt miltig im Schnapsglas. + Das Wasser lässt sich nicht in of lösen, es lagert sich nach unten ab, das öl schwimmt nach oben auf. Homogenes Gemisch DEMULSION HYDROPHIL = wasserliebend: Stoff wechselwirkt stark mit wasser meist wasserlöslich polare Substanzen lösen sich gut in wasser (polar). HYDROPHOB wassermeidend" → Zusammenschluss unpolarer. Gruppen in wässriger Umgebung Substanzen, die sich nicht mit wasser Mischen lassen 4 Vögel stellen selbst ein bestimmte, Fett her, womit sie ihr Geflieder mit dem Schnabel einfelten. Würden sie dies nicht...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

tun, würden sich die Redem mit Bestandteil v. Erdal Versuch 2: Benar gelöst in Speised! Reagenzglas 1 • Hephan- ô Lo Lösung (Homogenes) Gemisch verfärbt sich gelb +1-Phasig also: Reagenzglas 2 Wasser aufsaugen, so dass der Vogel nicht mehr in der Lage zum Fliegen wäre Im Gegensatz dazu ist Erdöl das Urspringsol, aller weiteren durch Destill- ation entstandenen öle, was die Redem sehr stark verklebt, weil es in viel zu großen Mengen und ungewollt an den Federn haften bleibt. Des weiteren ist Fett wasserunlöslich, also müsste der Vogel mit unpolaren Substanzen gereinigt werden Heptandesklliertes Wasser. Lo Emulsion (Helerogenes Gemisch) verfärbt sich nicht. +2-Phasig Heptan Speiseöl Wasser Butter + Wachs WASSER Kochsalz Methylen- blau (Tinte) Die Butter löst sich nicht im Wasser und schwimmt oben auf, wie beim Speiseöl-wasser-versuch. Butter-hydrophob, unpolar Die Tinte löst sich komplett im Wasser, sodass sich alle Farbpigmente verteilen. Tinte-hydrophil, Methylenblow bereits in wasser gelöst, eeststof Das Salz sinkt nach unten ab, löst sich jedoch nach der Zeit im Wasser. Sala-hydrophil, lonenverbindung Das Kerzenwachs treibt auf die Oberfläche auf, wie die Butter auch Es lässt sich nicht im Wasser lösen. Paraffin = Gemisch aus acyclischen Alkanen: hydrophob, polar 1 2 Siehe in der Tabelle. 3 Wie es am Beispiel der Bohrinsel , Deepwater Horizon" deutlich; läsen die Eigenschaften von Rohöl eine Umwed the atastrophe. im Meer aus. Rohël ist, wie wir in Versuch 3 bemerkt haben, hydrophob, also wassermeidend. Das bedeutet, dass es ein homogenes Stoffy- emisch aus verschieden Flüssigkeiten und Gasen ist, was sich mit weiteren unpolaren Gruppen zusammenschließt, wenn es auf wasser trifft und sich nicht mit diesem Vermischen kann. Also entsteht eine Emulsion. Das Erdöl schuiment auf der Wasseroberfläche auf, wodurch viele There krank werden und auch sterben. Die Tiere verkleben regelrecht und können sich nicht sellest helfen, was eine Naturkatastrophe. darstellt. als Kristall ein Feststoff grauschwarz, glänzend 5·lod wird in Wasser gegeben | links →wasser färbt sich gelb ·lod wird in Heptan gegaben frechts. →Heptan färbt sich violett Im Wasser sinkt das lod lediglich auf den Reagenzglasboden, im Heptan hingegen hat es sich vollkommen gelöst.. ▷ Unpolar ▷ hydrophob. ▷ fettlöslich, nimmt Farbe seines hasförmigen Zustands an Man nimmt Jodsalze (Speisesale + Natriumhallodat) ein, weil sich dieses als lonenverbindung im wasser/Körper läst. Wasser , Gleiches löst Gleiches" in vielen Chemiebüchern ist dieser Satz zu finden. Aber so einprägsam dieser Satz auch sein mag, so schwierig scheint die Antwort auf die Frage: Was ist das „Gleiche“? Welche Eigenschaften müssen zwei Stoffe haben, damit sie sich ineinander lösen können? Wasser (H₂O) Heptan (C,H) Methanol CH₂OH Kaliumiodid (KI) Brom (Br₂) Gleiches löst Gleiches - aber was bedeutet „gleich"? b) H- Heptan (C,H) Molekil اشلهامبر H " H -C H Wasser (H₂O) Symmelisch- unpolar keine Lösung Lösung Lösung Heptan (C₂H₁6) heine Lösung keine Lösung keine Lösung keine Lösung Lösung H Methanol (CH3OH) Issung keine Lösung Methanol (CH3OH) Wasser (H₂O) Molekül unsymm thisch-Dipol • Wasserstoff- unsymmetrisch Dipol brichen Lösung keine Lösung Kaliumiodid (KI) Brom (Br₂ lonenverbinding Zweiatomiges Molehol Kalium¹ + lod" - kaliumiodid Br-Brl Symmetrch unpolar Aufgabe1) a) Trage in die folgende Tabelle die LEWIS-Formeln der Moleküle bzw. die Ionensymbole für Ionenverbindungen ein. Kennzeichne bei den Molekülen auch die Partialladungen und die Polaritäten. Erkläre anhand dieser unterschiedlichen Löslichkeiten! ✓ Eigenschaften die c) Ergänze die folgenden Sätze! Kaliumiodid ✔ (KI) Lösung heine Lösung Lösung Lösung polare Molekulverbindungen: Dipole Lowasserliebend, weil H₂0 polar ist Brom (Br₂) unpolare Moletölverbindungen: Keine Hipole 4 wasserabweisend, alles was unpolar ist, passt nicht mit polaren substanzen zu- sammen heine (mäßig) Liang Lösung Losong Lösung Ladungen ziehen sich an-gruppieren sich unpolare Stoffe gruppien sich und weisen sich von polaren stoffen (bspw. H₂O) alo. Der Ausspruch ,,Gleiches löst Gleiches" bezieht sich auf die Ladungen einer Molekül -/ lonenverbindung. ähnlicher die die Polaritäten zweier Stoffe sind, desto besser lösen sich die Stoffe ineinander. Aufgabe 2) 6 14 Pentan (C₂H₁2) und Hexan (C₂H₁) sollen in Heptan (C₁H₁) gelöst werden. Kreuze die richtige Aussage an und begründe deine Entscheidung. Ordne die Begriffe hydrophil und hydrophob den Stoffen zu. POLARISIERBARKEIT nimmt zu | C-Kette wird länger CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 CH/CH₂ Pentan CH₂CH Hexan 2 whydrophob •alle Flüssigen Alkane sind miteinander mischbar (mit H₂0 nicht | mässen unpolar = hydrophob sein. (a) Pentan löst sich besser als Hexan. w hydrophob Heptan (c) Pentan und Hexan lösen sich gleich gut. nicht. Je Hydrophob 2 (b) Hexan löst sich besser als Pentan. (längere C-Kette). (d) Pentan und Hexan lösen sich

Chemie /

Löslichkeit von Alkanen

H

Hannah  

Follow

41 Followers

 Versuch 1: Öl auf stoff
Versuch 3:
LÖSLICHKEIT von Alkanen
Speiseöl als Heptanersatz (Bestandteil v. Erdől)
▷ gleiche Löslichkeitseigenscha

App öffnen

- Versuch mit Speiseöl, als Heptanersatz - Hydrophob, Hydrophil - Umweltkatastrophen mit Erdöl - Polaritöten von Stoffen, die hydrophil /-phob sind

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Mischbarkeit in der Chemie

Know Mischbarkeit in der Chemie thumbnail

0

 

11

user profile picture

Löslichkeit von Alkoholen/ Alkanolen

Know Löslichkeit von Alkoholen/ Alkanolen thumbnail

57

 

9/10

user profile picture

3

Carbonsäure, Alkansäure und Veresterung

Know Carbonsäure, Alkansäure und Veresterung  thumbnail

10

 

11/12/10

user profile picture

Biomembranen (11.1 Lk)

Know Biomembranen (11.1 Lk)  thumbnail

33

 

11/12/13

Versuch 1: Öl auf stoff Versuch 3: LÖSLICHKEIT von Alkanen Speiseöl als Heptanersatz (Bestandteil v. Erdől) ▷ gleiche Löslichkeitseigenschaften Tinte Butter Beispiel an der Bohrinsel, Deepwater Horizon" i "im Golf. von Mexico. ⒸVermutungen zur Föslichkeit ▷ Zulösende Stoffe Kochsalz wasser Kerzenwachs ▷ D in 87 Tagen liefen 800 Millionen filer Erdöl ins Meer {Folgen siehe Bilder D Materialien: 5schnapsgläser, Teelöffel, Speiseöl (Hephanesata), wasser zulösende Stoffe: Butter, Tinte, Kochsalz, Kerzenwachs, wasser Wasserreicht nicht ONS •Wasser mit Spüli - klappt teilweise, lange einwirkzeit Gallseife schäumt erstmal, Ölfleck geht rows Waschbenzin bei Schmiere hilft, sehr Aggressiv. Mehlbindet das Öl (homogenes Stoffgemisch) SPEISEÖL Die Butter lost sich in dem Speiseöl, indem sie mittig schwimmt. Felt löst sich in Felt. + Die Tinte lässt sich durch das Speiseöl nicht lösen, die Farbpigmente sinken nach unten. Das öl schwimmt oben. ▷ EMULSION Das Kochsalz löst sich ebenfalls nicht in dem Speiseöl und lagert sich auf dem Gwnd ab. nicht fettlöslich, polar Das Kerzamwachs lässt sich in dem ől läsen und schwi- mmnt miltig im Schnapsglas. + Das Wasser lässt sich nicht in of lösen, es lagert sich nach unten ab, das öl schwimmt nach oben auf. Homogenes Gemisch DEMULSION HYDROPHIL = wasserliebend: Stoff wechselwirkt stark mit wasser meist wasserlöslich polare Substanzen lösen sich gut in wasser (polar). HYDROPHOB wassermeidend" → Zusammenschluss unpolarer. Gruppen in wässriger Umgebung Substanzen, die sich nicht mit wasser Mischen lassen 4 Vögel stellen selbst ein bestimmte, Fett her, womit sie ihr Geflieder mit dem Schnabel einfelten. Würden sie dies nicht...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

tun, würden sich die Redem mit Bestandteil v. Erdal Versuch 2: Benar gelöst in Speised! Reagenzglas 1 • Hephan- ô Lo Lösung (Homogenes) Gemisch verfärbt sich gelb +1-Phasig also: Reagenzglas 2 Wasser aufsaugen, so dass der Vogel nicht mehr in der Lage zum Fliegen wäre Im Gegensatz dazu ist Erdöl das Urspringsol, aller weiteren durch Destill- ation entstandenen öle, was die Redem sehr stark verklebt, weil es in viel zu großen Mengen und ungewollt an den Federn haften bleibt. Des weiteren ist Fett wasserunlöslich, also müsste der Vogel mit unpolaren Substanzen gereinigt werden Heptandesklliertes Wasser. Lo Emulsion (Helerogenes Gemisch) verfärbt sich nicht. +2-Phasig Heptan Speiseöl Wasser Butter + Wachs WASSER Kochsalz Methylen- blau (Tinte) Die Butter löst sich nicht im Wasser und schwimmt oben auf, wie beim Speiseöl-wasser-versuch. Butter-hydrophob, unpolar Die Tinte löst sich komplett im Wasser, sodass sich alle Farbpigmente verteilen. Tinte-hydrophil, Methylenblow bereits in wasser gelöst, eeststof Das Salz sinkt nach unten ab, löst sich jedoch nach der Zeit im Wasser. Sala-hydrophil, lonenverbindung Das Kerzenwachs treibt auf die Oberfläche auf, wie die Butter auch Es lässt sich nicht im Wasser lösen. Paraffin = Gemisch aus acyclischen Alkanen: hydrophob, polar 1 2 Siehe in der Tabelle. 3 Wie es am Beispiel der Bohrinsel , Deepwater Horizon" deutlich; läsen die Eigenschaften von Rohöl eine Umwed the atastrophe. im Meer aus. Rohël ist, wie wir in Versuch 3 bemerkt haben, hydrophob, also wassermeidend. Das bedeutet, dass es ein homogenes Stoffy- emisch aus verschieden Flüssigkeiten und Gasen ist, was sich mit weiteren unpolaren Gruppen zusammenschließt, wenn es auf wasser trifft und sich nicht mit diesem Vermischen kann. Also entsteht eine Emulsion. Das Erdöl schuiment auf der Wasseroberfläche auf, wodurch viele There krank werden und auch sterben. Die Tiere verkleben regelrecht und können sich nicht sellest helfen, was eine Naturkatastrophe. darstellt. als Kristall ein Feststoff grauschwarz, glänzend 5·lod wird in Wasser gegeben | links →wasser färbt sich gelb ·lod wird in Heptan gegaben frechts. →Heptan färbt sich violett Im Wasser sinkt das lod lediglich auf den Reagenzglasboden, im Heptan hingegen hat es sich vollkommen gelöst.. ▷ Unpolar ▷ hydrophob. ▷ fettlöslich, nimmt Farbe seines hasförmigen Zustands an Man nimmt Jodsalze (Speisesale + Natriumhallodat) ein, weil sich dieses als lonenverbindung im wasser/Körper läst. Wasser , Gleiches löst Gleiches" in vielen Chemiebüchern ist dieser Satz zu finden. Aber so einprägsam dieser Satz auch sein mag, so schwierig scheint die Antwort auf die Frage: Was ist das „Gleiche“? Welche Eigenschaften müssen zwei Stoffe haben, damit sie sich ineinander lösen können? Wasser (H₂O) Heptan (C,H) Methanol CH₂OH Kaliumiodid (KI) Brom (Br₂) Gleiches löst Gleiches - aber was bedeutet „gleich"? b) H- Heptan (C,H) Molekil اشلهامبر H " H -C H Wasser (H₂O) Symmelisch- unpolar keine Lösung Lösung Lösung Heptan (C₂H₁6) heine Lösung keine Lösung keine Lösung keine Lösung Lösung H Methanol (CH3OH) Issung keine Lösung Methanol (CH3OH) Wasser (H₂O) Molekül unsymm thisch-Dipol • Wasserstoff- unsymmetrisch Dipol brichen Lösung keine Lösung Kaliumiodid (KI) Brom (Br₂ lonenverbinding Zweiatomiges Molehol Kalium¹ + lod" - kaliumiodid Br-Brl Symmetrch unpolar Aufgabe1) a) Trage in die folgende Tabelle die LEWIS-Formeln der Moleküle bzw. die Ionensymbole für Ionenverbindungen ein. Kennzeichne bei den Molekülen auch die Partialladungen und die Polaritäten. Erkläre anhand dieser unterschiedlichen Löslichkeiten! ✓ Eigenschaften die c) Ergänze die folgenden Sätze! Kaliumiodid ✔ (KI) Lösung heine Lösung Lösung Lösung polare Molekulverbindungen: Dipole Lowasserliebend, weil H₂0 polar ist Brom (Br₂) unpolare Moletölverbindungen: Keine Hipole 4 wasserabweisend, alles was unpolar ist, passt nicht mit polaren substanzen zu- sammen heine (mäßig) Liang Lösung Losong Lösung Ladungen ziehen sich an-gruppieren sich unpolare Stoffe gruppien sich und weisen sich von polaren stoffen (bspw. H₂O) alo. Der Ausspruch ,,Gleiches löst Gleiches" bezieht sich auf die Ladungen einer Molekül -/ lonenverbindung. ähnlicher die die Polaritäten zweier Stoffe sind, desto besser lösen sich die Stoffe ineinander. Aufgabe 2) 6 14 Pentan (C₂H₁2) und Hexan (C₂H₁) sollen in Heptan (C₁H₁) gelöst werden. Kreuze die richtige Aussage an und begründe deine Entscheidung. Ordne die Begriffe hydrophil und hydrophob den Stoffen zu. POLARISIERBARKEIT nimmt zu | C-Kette wird länger CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 CH/CH₂ Pentan CH₂CH Hexan 2 whydrophob •alle Flüssigen Alkane sind miteinander mischbar (mit H₂0 nicht | mässen unpolar = hydrophob sein. (a) Pentan löst sich besser als Hexan. w hydrophob Heptan (c) Pentan und Hexan lösen sich gleich gut. nicht. Je Hydrophob 2 (b) Hexan löst sich besser als Pentan. (längere C-Kette). (d) Pentan und Hexan lösen sich