Deutsch /

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

user profile picture

Lina

46 Followers
 

Deutsch

 

12

Lernzettel

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

 Erzähltechnik:
Erzählform: ich-Erzähler/Er-Sie Erzähler
Erzählperspektive:
Innenperspektive: Gefühle, einblicke, Gedanken und Wahrnehmungen

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

347

Mario und der Zauberer mit Bezug zur Erzähltechnik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Erzähltechnik: Erzählform: ich-Erzähler/Er-Sie Erzähler Erzählperspektive: Innenperspektive: Gefühle, einblicke, Gedanken und Wahrnehmungen einer Figur Außenperspektive: blickt von außen auf die Personen hinauf ohne Innenleben zu kennen Erzählstandort: Innerhalb: rückt näher in das Geschehen, eingeschränkte Perserteppiche Außerhalb: umfassendes Wissen (allwissend), Distanz zum Geschehen Erzählverhalten: - aukorial: Erzähler greift in erzählvorgänge rein (Reflexionen, Kommentare, Hinweise etc) - personal: Erzähler schlüpft in eine/mehrere Rollen und erzählt aus der Perspektive (Erzähler weiß nur, was Personen wissen) - neutral: es wird sachlich erzählt ohne Kommentare und Zwischenbemerkungen Erzählhaltung: Wertend: kritisch, ironisch, zweifelnd, kommentiert Neutral: sachlich, informierend Darbietungsform: - erzählbericht: mit eigenen Worten berichten, kommentieren - Personenrede: umfasst Gedanken, Wahrnehmungen, Äußerungen - Innerer Monolog: Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen in der 1 Form Singular. Kein anderer bekommt diese Sachen mit - erlebte Rede: 3 form Singular, ähnlich wie eine Erzählung aus der unmittelbaren Perspektive der Person Zeitstruktur: - erzählzeit: die Zeit, die der Erzähler benötigt, um zu erzählen - erzählte Zeit: die Zeit, in der das Geschehen stattfindet - zeitraffend: das Geschehen wird schneller erzählt als das Geschenke eigentlich ist - zeitstreckend: das Geschehen wird durch beispielsweise Beschreibungen etc. ausgestreckt und womit die erzählzeit länger als das Geschehen ist Aufbau: 1. Einleitungssatz (in der Novelle "..." von Thomas Mann aus dem Jahr 1930 geht es um Einen Erzähler, der während seinem Urlaub in Italien Opfer von Diskriminierung und Nationalismus wird.) In der vorliegenden Szene geht es um... 2. Kontextualisierung (was passiert...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

davor und was passiert danach) 3. Inhaltsangabe 4. Hauptteil: Aspektorientierte Analyse - Erzähltechnik - ? - Sprachliche 5. Zusammenfassung 6. Fazit Kontexturalisierung: Eine deutsche Familie macht Urlaub in den 20er Jahren Urlaub in der italienischen Stadt Torre di Venere. In diesem machen sie immer wieder rassistische, faschistische und diskriminierende Erfahrungen. In einem Café lernt die Familie den Kellner Mario kennen. Die Kinder des Paares werden durch Plakte auf eine zaubershow von Cipolla aufmerksam. Am Abend geht die Familie zu der zauberschau und nach langem warten taucht der Zauberer Cipolla auf. Während dieser Show trinkt er Alkohol und raucht Zigaretten. Außerdem benutzt er eine Peitsche, wendet Hypnose an und beeinflusst zusätzlich durch seine Rhetorik das Publikum. Anschließend bittet Cipolla den Kellner Mario auf die Bühne und bringt ihn letztendlich durch Manipulation dazu ihn zu küssen. Nach lautem Gelächter verlässt Mario den Saal und erschießt Cipolla mit einer Waffe. Das Publikum denkt währenddessen, dass dies zur Zaubershow gehört. Der Erzähler: Familienvater aus Deutschland - erzählend aus deinen Erinnerungen - distanziert, konfliktscheu - passive Beobachtungsrolle Charakter Cipolla: - ausgeprägter Nationalstolz - wortgewandt und rhetorisch stark - trinkt und raucht viel stellt andere gerne bloß, kennt keine Grenzen auf Kosten anderer Charakter Mario: - träumerische Art - Kellner - kommt aus einfachen Verhältnissen - emotional eher schwächer, nicht so nachdenkend, sondern lässt sich aus dem Moment der Gefühle leiten Geschichtlicher Hintergrund: - Mussolini richtet sich stark an die römische Antike (Ober-Faschist, späterer Verbündeter Hitlers). Er hatte durch erfolgreichen Marsch den König als Stärkung - italienischer Faschismus (ein großer Mann an der Spitze vgl Ceasa) orientiert sich am alten römischen Faschismus -> weist Europa somit etwas den Weg Mussolini schränkte nach Machtergreifung Grundrechte ein, verbot Zeitungen und Parteien -> wurde dadurch zunehmend immer stärker (im Bezug auf das Novelle: höher Nationalismus, starke Diskrimierungen, Italien hält zusammen und ist gegen alle anderen (es sind nicht alle so z.B Eleonora oder dem Arzt), Gewalt gegen andere).

Deutsch /

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

user profile picture

Lina

46 Followers
 

Deutsch

 

12

Lernzettel

Klausurvorbereitung zu Mario und der Zauberer

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Erzähltechnik:
Erzählform: ich-Erzähler/Er-Sie Erzähler
Erzählperspektive:
Innenperspektive: Gefühle, einblicke, Gedanken und Wahrnehmungen

App öffnen

Teilen

Speichern

347

Kommentare (1)

A

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Mario und der Zauberer mit Bezug zur Erzähltechnik

Ähnliche Knows

12

Mario und der Zauberer

Know Mario und der Zauberer thumbnail

64

 

12/13

1

Übersicht Mario und der Zauberer

Know Übersicht Mario und der Zauberer thumbnail

93

 

11/12/13

5

Mario und der Zauberer

Know Mario und der Zauberer  thumbnail

78

 

12

4

Mario und der Zauberer

Know Mario und der Zauberer  thumbnail

455

 

11/12/13

Mehr

Erzähltechnik: Erzählform: ich-Erzähler/Er-Sie Erzähler Erzählperspektive: Innenperspektive: Gefühle, einblicke, Gedanken und Wahrnehmungen einer Figur Außenperspektive: blickt von außen auf die Personen hinauf ohne Innenleben zu kennen Erzählstandort: Innerhalb: rückt näher in das Geschehen, eingeschränkte Perserteppiche Außerhalb: umfassendes Wissen (allwissend), Distanz zum Geschehen Erzählverhalten: - aukorial: Erzähler greift in erzählvorgänge rein (Reflexionen, Kommentare, Hinweise etc) - personal: Erzähler schlüpft in eine/mehrere Rollen und erzählt aus der Perspektive (Erzähler weiß nur, was Personen wissen) - neutral: es wird sachlich erzählt ohne Kommentare und Zwischenbemerkungen Erzählhaltung: Wertend: kritisch, ironisch, zweifelnd, kommentiert Neutral: sachlich, informierend Darbietungsform: - erzählbericht: mit eigenen Worten berichten, kommentieren - Personenrede: umfasst Gedanken, Wahrnehmungen, Äußerungen - Innerer Monolog: Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen in der 1 Form Singular. Kein anderer bekommt diese Sachen mit - erlebte Rede: 3 form Singular, ähnlich wie eine Erzählung aus der unmittelbaren Perspektive der Person Zeitstruktur: - erzählzeit: die Zeit, die der Erzähler benötigt, um zu erzählen - erzählte Zeit: die Zeit, in der das Geschehen stattfindet - zeitraffend: das Geschehen wird schneller erzählt als das Geschenke eigentlich ist - zeitstreckend: das Geschehen wird durch beispielsweise Beschreibungen etc. ausgestreckt und womit die erzählzeit länger als das Geschehen ist Aufbau: 1. Einleitungssatz (in der Novelle "..." von Thomas Mann aus dem Jahr 1930 geht es um Einen Erzähler, der während seinem Urlaub in Italien Opfer von Diskriminierung und Nationalismus wird.) In der vorliegenden Szene geht es um... 2. Kontextualisierung (was passiert...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

davor und was passiert danach) 3. Inhaltsangabe 4. Hauptteil: Aspektorientierte Analyse - Erzähltechnik - ? - Sprachliche 5. Zusammenfassung 6. Fazit Kontexturalisierung: Eine deutsche Familie macht Urlaub in den 20er Jahren Urlaub in der italienischen Stadt Torre di Venere. In diesem machen sie immer wieder rassistische, faschistische und diskriminierende Erfahrungen. In einem Café lernt die Familie den Kellner Mario kennen. Die Kinder des Paares werden durch Plakte auf eine zaubershow von Cipolla aufmerksam. Am Abend geht die Familie zu der zauberschau und nach langem warten taucht der Zauberer Cipolla auf. Während dieser Show trinkt er Alkohol und raucht Zigaretten. Außerdem benutzt er eine Peitsche, wendet Hypnose an und beeinflusst zusätzlich durch seine Rhetorik das Publikum. Anschließend bittet Cipolla den Kellner Mario auf die Bühne und bringt ihn letztendlich durch Manipulation dazu ihn zu küssen. Nach lautem Gelächter verlässt Mario den Saal und erschießt Cipolla mit einer Waffe. Das Publikum denkt währenddessen, dass dies zur Zaubershow gehört. Der Erzähler: Familienvater aus Deutschland - erzählend aus deinen Erinnerungen - distanziert, konfliktscheu - passive Beobachtungsrolle Charakter Cipolla: - ausgeprägter Nationalstolz - wortgewandt und rhetorisch stark - trinkt und raucht viel stellt andere gerne bloß, kennt keine Grenzen auf Kosten anderer Charakter Mario: - träumerische Art - Kellner - kommt aus einfachen Verhältnissen - emotional eher schwächer, nicht so nachdenkend, sondern lässt sich aus dem Moment der Gefühle leiten Geschichtlicher Hintergrund: - Mussolini richtet sich stark an die römische Antike (Ober-Faschist, späterer Verbündeter Hitlers). Er hatte durch erfolgreichen Marsch den König als Stärkung - italienischer Faschismus (ein großer Mann an der Spitze vgl Ceasa) orientiert sich am alten römischen Faschismus -> weist Europa somit etwas den Weg Mussolini schränkte nach Machtergreifung Grundrechte ein, verbot Zeitungen und Parteien -> wurde dadurch zunehmend immer stärker (im Bezug auf das Novelle: höher Nationalismus, starke Diskrimierungen, Italien hält zusammen und ist gegen alle anderen (es sind nicht alle so z.B Eleonora oder dem Arzt), Gewalt gegen andere).