Bevölkerungswachstum und Migration

N

Nadja Kremer

2 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

12

Präsentation

Bevölkerungswachstum und Migration

 Bevölkerungswachstum
und Migration
DEMOGRAPHISCHE PROZESSE IN IHRER BEDEUTUNG FÜR DIE TRAGFÄHIGKEIT
VON RÄUMEN Einführung in das Thema
Fach

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

48

Das ist eine Präsentation zum Thema 3 in der Q1 - Bevölkerungswachstum und Migration -> Demographische Prozesse in ihrer Bedeutung für die Tragfähigkeit von Räumen (Buch S.174-198) Viel Spass bei der Vorbereitung für das Abitur :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Bevölkerungswachstum und Migration DEMOGRAPHISCHE PROZESSE IN IHRER BEDEUTUNG FÜR DIE TRAGFÄHIGKEIT VON RÄUMEN Einführung in das Thema Fachtermini Inhaltsverzeichnis Bevölkerungsentwicklung in Deutschland seit 1800 -> Bevölkerungsentwicklung in Deutschland heute -> Bevölkerungsentwicklung Weltweit Steuerungsfaktoren der Bevölkerungsentwicklung Der ,, demographische Übergang" -> Der demographische Übergang in Entwicklungsländern -> Das 5 Phasen Modell Die demographische Alterung Bevölkerungspyramiden Migration -> Push- und Pull-Faktoren -> Pro und Kontra für Herkunfts- und Zielländer Quellen Einführung in das Thema Die Weltbevölkerung wächst während eines Vormittags um die Einwohneranzahl einer deutschen Mittelstadt. Deshalb hat jeder neue Erdbewohner einen Anspruch auf Wohnraum, Ernährung, er/sie will arbeiten, sich weiterbilden, mobil sein und mit anderen Menschen kommunizieren. ▸ Diese Verwirklichung kostet Energie, verbraucht Ressourcen, verschärft auch Konflikte um deren Nutzung, greift in den Naturhaushalt ein und führt zu Ökologischen Belastungen. Bleibt das Bevölkerungswachstum dynamisch, so verstärkt dies all die Probleme. Dabei entstehen auch räumliche Unterschiede zwischen Regionen mit Hohem Wachstum und solchen mit einer schrumpfenden Bevölkerung Das hat ebenfalls Wanderungsbewegung als Folge ▶ Fachtermini Wachstumsrate= Als Wachstumsrate bezeichnet man die relative Zunahme einer Größe in einem Zeitraum Geburtenrate= ist in der Demografie eine Kennzahl, die in einem Staat die Anzahl der Lebendgeborenen pro Jahr bezogen auf 1000 Einwohner angibt. Sterberate= Sie bezeichnet die Anzahl der Todesfälle bezogen auf die Gesamtanzahl der Individuen Fertilitätsrate= Unter Fertilitätsrate versteht man die Anzahl der Lebendgeborenen die eine Frau, gew öhnlich zwischen dem 15. und 45. Lebensjahr, zur Welt bringt. Migration=...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Als Migration wird eine auf Dauer angelegte räumliche Veränderung des Lebensmittelpunktes einer oder mehrerer Personen verstanden. Push-Faktoren= Push-Faktoren sind Gründe, aus denen Menschen ihr Heimatland verlassen und Migranten werden. Pull-Faktoren Pull-Faktoren sind Gründe, aus denen Menschen in ein bestimmtes Land einw andern. Remissen Auslands überweisungen von Migranten in ihre Herkunftsländer. Oft leben mehrere Familienmitglieder von den Geldüberweisungen eines Verwandten aus dem Ausland. Wanderungssaldo= Wanderungssaldo ist eine der Messgrößen der Demografie und bezeichnet die Differenz zwischen Zu- und Abw anderung in einem festgelegten Zeitraum und einem bestimmten Gebiet von außen bzw. nach außen. Natürliches Saldo= Der natürliche Saldo bezeichnet die Differenz zwischen Lebendgeborenen und Sterbefällen. Brain drain = Ist die teilweise Abwanderung des Humankapitals Brain gain= Brain Gain beschreibt eine Situation, in der Länder die Wissenschafts- und Wirtschaftselite aus anderen Ländern anziehen. Demographische Dividende Unter einer demografischen Dividende wird von Ökonomie und Demografie der mögliche wirtschaftliche Nutzen verstanden, den die Gesellschaft aus dem demografischen Übergang erlangt Blue card= Ist der von einem Mitgliedstaat der Europäischen Union erteilte Nachw eis für den legalen Aufenthalt von Angehörigen von Drittstaaten zum Zwecke der Erwerbstätigkeit. Exklaven= Eine Exklave ist ein Teil eines Landes, der wie eine Insel in einem Nachbarland liegt. Bevölkerungsent wicklung in Deutschland seit 1800 -Im Jahr 1800 ca. 20 Mio. Menschen in Deutschland -Bevölkerung steigt -bis 1970 -> Geburtenüberschuss; seit dieser Zeit liegt die Zahl der gestorbenen über der Geburtenrate -bis 2002 Bevölkerungszuwachs durch Zuwanderung -Im Jahr 2000 ca. 77 Mio. Menschen in Deutschland -hoher Zuwanderungsgewinn seit 2011 Bevölkerung in Mlo. 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Bevölkerungsentwicklung in Deutschland 1500 1550 1600 1650 1700 1750 1800 Zeit in Jh. 1850 1900 1950 2000 - Bevölkerung

Bevölkerungswachstum und Migration

N

Nadja Kremer

2 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

12

Präsentation

Bevölkerungswachstum und Migration

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Bevölkerungswachstum
und Migration
DEMOGRAPHISCHE PROZESSE IN IHRER BEDEUTUNG FÜR DIE TRAGFÄHIGKEIT
VON RÄUMEN Einführung in das Thema
Fach

App öffnen

Teilen

Speichern

48

Kommentare (1)

X

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Das ist eine Präsentation zum Thema 3 in der Q1 - Bevölkerungswachstum und Migration -> Demographische Prozesse in ihrer Bedeutung für die Tragfähigkeit von Räumen (Buch S.174-198) Viel Spass bei der Vorbereitung für das Abitur :)

Ähnliche Knows

Push und Pull Faktoren

Know Push und Pull Faktoren thumbnail

2130

 

11/12/13

30

Abiturzusammenfassung Erdkunde

Know Abiturzusammenfassung Erdkunde  thumbnail

1520

 

11/12/13

2

Bevölkerungsentwicklung und Migration

Know Bevölkerungsentwicklung und Migration  thumbnail

1663

 

12

Migration

Know  Migration  thumbnail

1020

 

11/12/13

Mehr

Bevölkerungswachstum und Migration DEMOGRAPHISCHE PROZESSE IN IHRER BEDEUTUNG FÜR DIE TRAGFÄHIGKEIT VON RÄUMEN Einführung in das Thema Fachtermini Inhaltsverzeichnis Bevölkerungsentwicklung in Deutschland seit 1800 -> Bevölkerungsentwicklung in Deutschland heute -> Bevölkerungsentwicklung Weltweit Steuerungsfaktoren der Bevölkerungsentwicklung Der ,, demographische Übergang" -> Der demographische Übergang in Entwicklungsländern -> Das 5 Phasen Modell Die demographische Alterung Bevölkerungspyramiden Migration -> Push- und Pull-Faktoren -> Pro und Kontra für Herkunfts- und Zielländer Quellen Einführung in das Thema Die Weltbevölkerung wächst während eines Vormittags um die Einwohneranzahl einer deutschen Mittelstadt. Deshalb hat jeder neue Erdbewohner einen Anspruch auf Wohnraum, Ernährung, er/sie will arbeiten, sich weiterbilden, mobil sein und mit anderen Menschen kommunizieren. ▸ Diese Verwirklichung kostet Energie, verbraucht Ressourcen, verschärft auch Konflikte um deren Nutzung, greift in den Naturhaushalt ein und führt zu Ökologischen Belastungen. Bleibt das Bevölkerungswachstum dynamisch, so verstärkt dies all die Probleme. Dabei entstehen auch räumliche Unterschiede zwischen Regionen mit Hohem Wachstum und solchen mit einer schrumpfenden Bevölkerung Das hat ebenfalls Wanderungsbewegung als Folge ▶ Fachtermini Wachstumsrate= Als Wachstumsrate bezeichnet man die relative Zunahme einer Größe in einem Zeitraum Geburtenrate= ist in der Demografie eine Kennzahl, die in einem Staat die Anzahl der Lebendgeborenen pro Jahr bezogen auf 1000 Einwohner angibt. Sterberate= Sie bezeichnet die Anzahl der Todesfälle bezogen auf die Gesamtanzahl der Individuen Fertilitätsrate= Unter Fertilitätsrate versteht man die Anzahl der Lebendgeborenen die eine Frau, gew öhnlich zwischen dem 15. und 45. Lebensjahr, zur Welt bringt. Migration=...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Als Migration wird eine auf Dauer angelegte räumliche Veränderung des Lebensmittelpunktes einer oder mehrerer Personen verstanden. Push-Faktoren= Push-Faktoren sind Gründe, aus denen Menschen ihr Heimatland verlassen und Migranten werden. Pull-Faktoren Pull-Faktoren sind Gründe, aus denen Menschen in ein bestimmtes Land einw andern. Remissen Auslands überweisungen von Migranten in ihre Herkunftsländer. Oft leben mehrere Familienmitglieder von den Geldüberweisungen eines Verwandten aus dem Ausland. Wanderungssaldo= Wanderungssaldo ist eine der Messgrößen der Demografie und bezeichnet die Differenz zwischen Zu- und Abw anderung in einem festgelegten Zeitraum und einem bestimmten Gebiet von außen bzw. nach außen. Natürliches Saldo= Der natürliche Saldo bezeichnet die Differenz zwischen Lebendgeborenen und Sterbefällen. Brain drain = Ist die teilweise Abwanderung des Humankapitals Brain gain= Brain Gain beschreibt eine Situation, in der Länder die Wissenschafts- und Wirtschaftselite aus anderen Ländern anziehen. Demographische Dividende Unter einer demografischen Dividende wird von Ökonomie und Demografie der mögliche wirtschaftliche Nutzen verstanden, den die Gesellschaft aus dem demografischen Übergang erlangt Blue card= Ist der von einem Mitgliedstaat der Europäischen Union erteilte Nachw eis für den legalen Aufenthalt von Angehörigen von Drittstaaten zum Zwecke der Erwerbstätigkeit. Exklaven= Eine Exklave ist ein Teil eines Landes, der wie eine Insel in einem Nachbarland liegt. Bevölkerungsent wicklung in Deutschland seit 1800 -Im Jahr 1800 ca. 20 Mio. Menschen in Deutschland -Bevölkerung steigt -bis 1970 -> Geburtenüberschuss; seit dieser Zeit liegt die Zahl der gestorbenen über der Geburtenrate -bis 2002 Bevölkerungszuwachs durch Zuwanderung -Im Jahr 2000 ca. 77 Mio. Menschen in Deutschland -hoher Zuwanderungsgewinn seit 2011 Bevölkerung in Mlo. 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Bevölkerungsentwicklung in Deutschland 1500 1550 1600 1650 1700 1750 1800 Zeit in Jh. 1850 1900 1950 2000 - Bevölkerung