Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta

user profile picture

Lena

1174 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12

Lernzettel

Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta

 DALTON LW5:INTENSIVE LANDWIRTSCHAFTL. PROD. HUERTA
Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia
1.Lage im Gradnetz: 37° n. Br, 1° w. L.
2. Kon

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

35

Unterteilt in: - Lokalisierung Huerta de Murcia - Klima als Gunstfaktor für landwirtschaftliche Nutzung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DALTON LW5:INTENSIVE LANDWIRTSCHAFTL. PROD. HUERTA Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia 1.Lage im Gradnetz: 37° n. Br, 1° w. L. 2. Kontinent: Europa, Lage innerhalb des Kontinents: Südosten von Spanien, west- lich von Murcia, ca. 80 km von Alicante entfernt 3. Provinz: Murcia, Hauptstadt: Murcia 4. angrenzende Provinzen/Regionen: Alicante (im Nordosten), Albacete (im Nordwes- ten), Almería Cim Südwesten), Granada cim Westen), Andalucia Cim Südwesten); angrenzende Gewässer: Mittelmeer 5. Binnen-/Küstenlage: an der Küste Costa Cálida + im Nordwesten ein kleines Stück der Costa Blanca 6. Relief/Höhenlage: in Flussauen gelegen, nach Nordwesten und Südosten gegen Starkwinde und Kälteeinbrüche geschützt 7. Klima+Klimazone: Januar: mittleres minimum: 6°C, mittleres Maximum: 16°C, mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr, Klimazone: Mediterrane Klimazone, Jahreszeiten- klima, Steppenklima (ganzes Jahr lang kaum Niederschläge, Jahresdurchschnitts- temperatur: 17,6°c (August: 26,6°C,Januar: 9,6°C), Jahresniederschlag: 312 mm (Juli: 3mm, September: 42mm) 8. Hydrographie: Segura Fluss + Zuflüsse 9. Vegetationszone: 2-3 Ernten pro Jahr auf der gleichen Parzelle → zeitlicher Ernte- vorsprung 10. Bodenschätze & Ressourcen: S. Vegetationszone, viele Ernten (2-3 mal pro Jahr) 11. Infrastruktur: Bewässerung mit Flusswasser, Wachstumsbeschleunigung durch Plastiküberdeckungen → alles sehr fortschrittlich Cdurch Strukturwandel) 12. Bevölkerungsverteilung: 4 Gemeinden, 528.135 (2019) Einwohner Aufgabe 2: Klima als Gunstfaktor für Landwirtschaftliche Nutzung -thermische Begünstigung: -keine Kälteeinbrücke -kein starkwind - mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr -zeitlicher Erntevorsprung von bis zu 2 Monaten im Vgl. zu konkurrierenden Garten- baugebieten -2-3 Ernten pro Jahr möglich (auf der gleichen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Parzelle) Quelle: Atlas;de climate-date.org; diercke. westermann.de; de.m.wikipedia.org; at.wikitube.net Dalton LW 5: Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia 1. Lage im Gradnetz: 37° n. Br./1° w. L. 2. Kontinent: Europa; Land innerhalb des Kontinents: Südosten von Spanien, westlich von Murcia, ca. 80km von Alicante entfernt 3. Provinz: Murcia; Hauptstadt: Murcia 4. Angrenzende Provinzen/Regionen: Alicante (im Nordosten), Albacete (im Nordwesten), Almería (im Südwesten), Granada (im Westen), Andalucia (im Südwesten); angrenzende Gewässer: Mittelmeer 5. Binnen-/Küstenlage: an der Küste Costa Cálida, im Nordwesten ein kleines Stück der Costa Blanca 6. Relief/Höhenlage: in Flussauen gelegen, nach Nordwesten und Südosten gegen Starkwinde und Kälteeinbrüche geschützt 7. Klima, Klimazone: Januar: mittleres Minimum: 6°C, mittleres Maximum: 16°C; mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr; Klimazone: Mediterrane Klimazone, Jahreszeitenklima, Steppenklima (ganzes Jahr lang kaum Niederschläge, Jahresdurchschnittstemperatur; 17,6°C (August: 26,6°C, Januar: 9,6°C), Jahresniederschlag: 312mm (Juli: 3mm, September: 42mm) 8. Hydrographie: Segura Fluss und Zuflüsse 9. Vegetationszone: 2-3 Ernten pro Jahr auf der gleichen Parzelle -> zeitlicher Erntevorsprung 10. Bodenschätze/Ressourcen: s. Vegetationszone, viele Ernten (2-3x pro Jahr) 11. Infrastruktur: Bewässerung mit Flusswasser, Wachstumsbeschleunigung durch Plastiküberdeckungen -> alles sehr fortschrittlich (durch Strukturwandel) 12. Bevölkerungsverteilung: 4 Gemeinden, 528.135 Einwohner (2019) Aufgabe 2: Klima als Gunstfaktor für landwirtschaftliche Nutzung Thermische Begünstigung: Keine Kälteeinbrüche Kein Starkwind Mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr Zeitlicher Erntevorsprung von bis zu 2 Monaten im Vergleich zu konkurrierenden Gartenbaugebieten 2-3 Ernten pro Jahr möglich (auf der gleichen Parzelle) Aufgabe 3: Landwirtschaftlicher Nutzungsfaktor der Huerta von Murcia unter besonderer Berücksichtigung der Wasserversorgung Die Huerta umschließen zwei große Kanäle. Von diesen zweigen über 40 kleinere Kanäle in die umliegenden Felder ab. Mit Hilfe von Wasserschöpfrädern werden Unebenheiten im Gelände überwunden und das Wasser gelangt über Furchen zu den Pflanzen. Allerdings verdunstet ein großer Teil des Wassers in den Furchen und eine Dosierung ist nur schwer möglich. Allerdings wurde die Furchenbewässerung mittlerweile durch die Tröpfchenbewässerung abgelöst, wodurch eine bessere Wassernutzungseffizienz gewährleistet werden kann. Der Wasserverbrauch sinkt und auch die Bodenversalzung nimmt ab. Trotz des Klimas ist die Region sehr wichtig für die spanische Landwirtschaft. Ca. 50%, also 566,623 ha, der Bodenfläche wird als Ackerboden genutzt. Davon 67% durch ein Trockenfarmsystem und 33% als Bewässerungsgelände. So können jährlich 2-3 Ernten auf der gleichen Parzelle gewährleistet werden. Murcia gilt als eine der Hauptexporteure von Spanien und macht ca. 20% der Fabrikate aus. So werden vor allem Obstbaumkulturen und Frühgemüse wie zum Beispiel Pfirsichbäume, Zitronenbäume, Ölbäume, Paprikas, Tomaten

Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta

user profile picture

Lena

1174 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12

Lernzettel

Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DALTON LW5:INTENSIVE LANDWIRTSCHAFTL. PROD. HUERTA
Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia
1.Lage im Gradnetz: 37° n. Br, 1° w. L.
2. Kon

App öffnen

Teilen

Speichern

35

Kommentare (1)

R

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Unterteilt in: - Lokalisierung Huerta de Murcia - Klima als Gunstfaktor für landwirtschaftliche Nutzung

Ähnliche Knows

1

Baumwolle in Burkina Faso

Know Baumwolle in Burkina Faso thumbnail

432

 

11/12/13

Erdkunde LK Landwirtschaft

Know Erdkunde LK Landwirtschaft  thumbnail

5146

 

12

40

Erdkunde Abitur Zusammenfassung

Know Erdkunde Abitur Zusammenfassung  thumbnail

6060

 

12

5

tourismus

Know tourismus  thumbnail

4915

 

12

Mehr

DALTON LW5:INTENSIVE LANDWIRTSCHAFTL. PROD. HUERTA Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia 1.Lage im Gradnetz: 37° n. Br, 1° w. L. 2. Kontinent: Europa, Lage innerhalb des Kontinents: Südosten von Spanien, west- lich von Murcia, ca. 80 km von Alicante entfernt 3. Provinz: Murcia, Hauptstadt: Murcia 4. angrenzende Provinzen/Regionen: Alicante (im Nordosten), Albacete (im Nordwes- ten), Almería Cim Südwesten), Granada cim Westen), Andalucia Cim Südwesten); angrenzende Gewässer: Mittelmeer 5. Binnen-/Küstenlage: an der Küste Costa Cálida + im Nordwesten ein kleines Stück der Costa Blanca 6. Relief/Höhenlage: in Flussauen gelegen, nach Nordwesten und Südosten gegen Starkwinde und Kälteeinbrüche geschützt 7. Klima+Klimazone: Januar: mittleres minimum: 6°C, mittleres Maximum: 16°C, mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr, Klimazone: Mediterrane Klimazone, Jahreszeiten- klima, Steppenklima (ganzes Jahr lang kaum Niederschläge, Jahresdurchschnitts- temperatur: 17,6°c (August: 26,6°C,Januar: 9,6°C), Jahresniederschlag: 312 mm (Juli: 3mm, September: 42mm) 8. Hydrographie: Segura Fluss + Zuflüsse 9. Vegetationszone: 2-3 Ernten pro Jahr auf der gleichen Parzelle → zeitlicher Ernte- vorsprung 10. Bodenschätze & Ressourcen: S. Vegetationszone, viele Ernten (2-3 mal pro Jahr) 11. Infrastruktur: Bewässerung mit Flusswasser, Wachstumsbeschleunigung durch Plastiküberdeckungen → alles sehr fortschrittlich Cdurch Strukturwandel) 12. Bevölkerungsverteilung: 4 Gemeinden, 528.135 (2019) Einwohner Aufgabe 2: Klima als Gunstfaktor für Landwirtschaftliche Nutzung -thermische Begünstigung: -keine Kälteeinbrücke -kein starkwind - mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr -zeitlicher Erntevorsprung von bis zu 2 Monaten im Vgl. zu konkurrierenden Garten- baugebieten -2-3 Ernten pro Jahr möglich (auf der gleichen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Parzelle) Quelle: Atlas;de climate-date.org; diercke. westermann.de; de.m.wikipedia.org; at.wikitube.net Dalton LW 5: Intensive landwirtschaftliche Produktion Huerta Aufgabe 1: Lokalisierung Huerta de Murcia 1. Lage im Gradnetz: 37° n. Br./1° w. L. 2. Kontinent: Europa; Land innerhalb des Kontinents: Südosten von Spanien, westlich von Murcia, ca. 80km von Alicante entfernt 3. Provinz: Murcia; Hauptstadt: Murcia 4. Angrenzende Provinzen/Regionen: Alicante (im Nordosten), Albacete (im Nordwesten), Almería (im Südwesten), Granada (im Westen), Andalucia (im Südwesten); angrenzende Gewässer: Mittelmeer 5. Binnen-/Küstenlage: an der Küste Costa Cálida, im Nordwesten ein kleines Stück der Costa Blanca 6. Relief/Höhenlage: in Flussauen gelegen, nach Nordwesten und Südosten gegen Starkwinde und Kälteeinbrüche geschützt 7. Klima, Klimazone: Januar: mittleres Minimum: 6°C, mittleres Maximum: 16°C; mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr; Klimazone: Mediterrane Klimazone, Jahreszeitenklima, Steppenklima (ganzes Jahr lang kaum Niederschläge, Jahresdurchschnittstemperatur; 17,6°C (August: 26,6°C, Januar: 9,6°C), Jahresniederschlag: 312mm (Juli: 3mm, September: 42mm) 8. Hydrographie: Segura Fluss und Zuflüsse 9. Vegetationszone: 2-3 Ernten pro Jahr auf der gleichen Parzelle -> zeitlicher Erntevorsprung 10. Bodenschätze/Ressourcen: s. Vegetationszone, viele Ernten (2-3x pro Jahr) 11. Infrastruktur: Bewässerung mit Flusswasser, Wachstumsbeschleunigung durch Plastiküberdeckungen -> alles sehr fortschrittlich (durch Strukturwandel) 12. Bevölkerungsverteilung: 4 Gemeinden, 528.135 Einwohner (2019) Aufgabe 2: Klima als Gunstfaktor für landwirtschaftliche Nutzung Thermische Begünstigung: Keine Kälteeinbrüche Kein Starkwind Mehr als 2900 Sonnenstunden pro Jahr Zeitlicher Erntevorsprung von bis zu 2 Monaten im Vergleich zu konkurrierenden Gartenbaugebieten 2-3 Ernten pro Jahr möglich (auf der gleichen Parzelle) Aufgabe 3: Landwirtschaftlicher Nutzungsfaktor der Huerta von Murcia unter besonderer Berücksichtigung der Wasserversorgung Die Huerta umschließen zwei große Kanäle. Von diesen zweigen über 40 kleinere Kanäle in die umliegenden Felder ab. Mit Hilfe von Wasserschöpfrädern werden Unebenheiten im Gelände überwunden und das Wasser gelangt über Furchen zu den Pflanzen. Allerdings verdunstet ein großer Teil des Wassers in den Furchen und eine Dosierung ist nur schwer möglich. Allerdings wurde die Furchenbewässerung mittlerweile durch die Tröpfchenbewässerung abgelöst, wodurch eine bessere Wassernutzungseffizienz gewährleistet werden kann. Der Wasserverbrauch sinkt und auch die Bodenversalzung nimmt ab. Trotz des Klimas ist die Region sehr wichtig für die spanische Landwirtschaft. Ca. 50%, also 566,623 ha, der Bodenfläche wird als Ackerboden genutzt. Davon 67% durch ein Trockenfarmsystem und 33% als Bewässerungsgelände. So können jährlich 2-3 Ernten auf der gleichen Parzelle gewährleistet werden. Murcia gilt als eine der Hauptexporteure von Spanien und macht ca. 20% der Fabrikate aus. So werden vor allem Obstbaumkulturen und Frühgemüse wie zum Beispiel Pfirsichbäume, Zitronenbäume, Ölbäume, Paprikas, Tomaten