Pädagogik /

Lernzettel Heitmeyer

Lernzettel Heitmeyer

S

sanni

15 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel Heitmeyer

 Gewalttheorie nach Heitmeyer
Individualisierung
- gestiegene materielle Konsummöglichkeiten
- erhöhte geografische und soziale Mobilität un

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

158

Zusammenfassung Heitmeyer

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Gewalttheorie nach Heitmeyer Individualisierung - gestiegene materielle Konsummöglichkeiten - erhöhte geografische und soziale Mobilität und Flexibilität Bildungsexpansion - Wertepluralismus -> mehr Entscheidungsfreiheit und -zwänge -> Ambivalenzen -> muss der Mensch alleine bewältigen -> immer komplexere Lebensaufgaben ohne Rückhalt stabiler Vergemeinschaftungsform Desintegration - konkrete Erfahrung oder bloße Befürchtung -> Auflösung oder Gefährdung sozialer Beziehungen und Vergemeinschaftungsformen - Auflösung sozialer Zugehörigkeit - Abwesenheit von Elternteilen - Erhöhung des alltäglichen Entscheidungspluralismus - Konkurrenzbeziehung - Vereinzelung in der Gruppe - inkonsistentes Elternverhalten, instrumentelle Erziehung - materialistische Beziehung, zeitabhängige Zuwendung, willkürliche Akzeptanz -> Auflösung oder Gefährdung der Verständigung über gemeinsame soziale Wert- und Normvorstellungen - kaum noch allgemein verbindliche Normen, Werte und Verhaltensstandards Wertepluralismus - -> Auflösung oder Gefährdung der Teilnahmebereitschaft an gesellschaftlichen Institutionen - zunehmende Distanz gegenüber Jugendverbänden - schulische oder berufliche Desintegrationserfahrungen - Entwicklung qualitativ unterschiedlicher Arbeitsorientierung Kann zur Folge haben Verunsicherung - emotional: Zukunftsängste, geringes Selbstwertgefühl - Handlungsunsicherheit - Diskrepanz zwischen Selbstwert und Erwartungen - Ratlosigkeit -> stimulierende Verunsicherung: aktiver, konstruktiver Umgang mit Problemen -> paralysierende Verunsicherung: Lähmung, Ohnmachtsgefühl -> Gewalt Führt zu Gewalt - Soziales löst sich auf - Folgen des eigenen Handelns für andere muss nicht berücksichtigt werden - Gewaltschwelle sinkt Kann sich äußern in - Gewaltoption steigen expressive Gewalt: unkalkulierbar, beliebige Opfer, Präsentation von Einzigartigkeit, Aufmerksamkeit gewinnen etc. - instrumentelle Gewalt: zielt auf Problemlösung ab, um Anschluss, Position oder Aufstieg zu sichern - regressive Gewalt: politische oder ideologische Motive - autoaggressive Gewalt: Gewalt gegen sich selbst, Hilferuf, Gefühl von Befreiung von der eigenen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Unsicherheit

Pädagogik /

Lernzettel Heitmeyer

Lernzettel Heitmeyer

S

sanni

15 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel Heitmeyer

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Gewalttheorie nach Heitmeyer
Individualisierung
- gestiegene materielle Konsummöglichkeiten
- erhöhte geografische und soziale Mobilität un

App öffnen

Teilen

Speichern

158

Kommentare (1)

A

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Zusammenfassung Heitmeyer

Ähnliche Knows

2

Wilhelm Heitmeyer

Know Wilhelm Heitmeyer  thumbnail

30

 

11/12/13

Gewalt nach Heitmeyer (Individualisierungs-Desintergrations-Verunsicherungs-Gewalt-Konzept)

Know Gewalt nach Heitmeyer (Individualisierungs-Desintergrations-Verunsicherungs-Gewalt-Konzept) thumbnail

174

 

11/12/13

1

Wilhelm Heitmeyer

Know Wilhelm Heitmeyer thumbnail

124

 

12

Theorie nach Heitmeyer

Know Theorie nach Heitmeyer thumbnail

166

 

11/12

Mehr

Gewalttheorie nach Heitmeyer Individualisierung - gestiegene materielle Konsummöglichkeiten - erhöhte geografische und soziale Mobilität und Flexibilität Bildungsexpansion - Wertepluralismus -> mehr Entscheidungsfreiheit und -zwänge -> Ambivalenzen -> muss der Mensch alleine bewältigen -> immer komplexere Lebensaufgaben ohne Rückhalt stabiler Vergemeinschaftungsform Desintegration - konkrete Erfahrung oder bloße Befürchtung -> Auflösung oder Gefährdung sozialer Beziehungen und Vergemeinschaftungsformen - Auflösung sozialer Zugehörigkeit - Abwesenheit von Elternteilen - Erhöhung des alltäglichen Entscheidungspluralismus - Konkurrenzbeziehung - Vereinzelung in der Gruppe - inkonsistentes Elternverhalten, instrumentelle Erziehung - materialistische Beziehung, zeitabhängige Zuwendung, willkürliche Akzeptanz -> Auflösung oder Gefährdung der Verständigung über gemeinsame soziale Wert- und Normvorstellungen - kaum noch allgemein verbindliche Normen, Werte und Verhaltensstandards Wertepluralismus - -> Auflösung oder Gefährdung der Teilnahmebereitschaft an gesellschaftlichen Institutionen - zunehmende Distanz gegenüber Jugendverbänden - schulische oder berufliche Desintegrationserfahrungen - Entwicklung qualitativ unterschiedlicher Arbeitsorientierung Kann zur Folge haben Verunsicherung - emotional: Zukunftsängste, geringes Selbstwertgefühl - Handlungsunsicherheit - Diskrepanz zwischen Selbstwert und Erwartungen - Ratlosigkeit -> stimulierende Verunsicherung: aktiver, konstruktiver Umgang mit Problemen -> paralysierende Verunsicherung: Lähmung, Ohnmachtsgefühl -> Gewalt Führt zu Gewalt - Soziales löst sich auf - Folgen des eigenen Handelns für andere muss nicht berücksichtigt werden - Gewaltschwelle sinkt Kann sich äußern in - Gewaltoption steigen expressive Gewalt: unkalkulierbar, beliebige Opfer, Präsentation von Einzigartigkeit, Aufmerksamkeit gewinnen etc. - instrumentelle Gewalt: zielt auf Problemlösung ab, um Anschluss, Position oder Aufstieg zu sichern - regressive Gewalt: politische oder ideologische Motive - autoaggressive Gewalt: Gewalt gegen sich selbst, Hilferuf, Gefühl von Befreiung von der eigenen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Unsicherheit