Psychologie /

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

 Grundformen der Angst
3 Grundformen der Angst:
Angst vor Realität → Ich fürchtet Konsequenzen der Außenwelt
→ Herr X, seit vielen Jahren ve

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

N

Nine

33 Followers

Teilen

Speichern

37

 

11/12/10

Lernzettel

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Grundformen der Angst 3 Grundformen der Angst: Angst vor Realität → Ich fürchtet Konsequenzen der Außenwelt → Herr X, seit vielen Jahren verheiratet lernt auf einer Party eine junge Dame kennen, die gefällt ihm, er verliebt sich in sie und würde gerne mehr Kontakt mit ihr aufbauen. Ist aber Inhaber einer bekannten Firma & und lebt in einem kleinen Dorf. Ansehen im Dorf & Firma würde sinken. → Reaktion der Umwelt auf seinen Wunsch = Bedrohung Realangst = Gefahr droht von Umwelt Angst vor den Forderungen des Über-Ichs → Ich hat fürchtet sich vor Konsequenzen, wenn man auf das Über-Ich hört →➜ Herr X hat verinnerlicht das man in der Ehe treu ist und nicht näheren Kontakt zu anderen Frauen hat Gewissensangst = Ich ist nicht mit den Forderungen des Über-Ichs im Einklang Angst vor den Ansprüchen des Ichs → neurotische Angst → Ich fürchtet die Ansprüche des Es übermächtig werden → Angst vor eigener Courage Abwehrmechanismen sind Schutzmaßnahmen des Ichs, die bedrohlich und angstauslösende Erlebnisinhalte ausschalten, unbewusst machen und somit drohende Konflikte und Ängste vermeiden bzw. reduzieren. Verdrängung = Abschieben von Erlebnisinhalten, die der Mensch nicht wahrhaben will oder kann und die Angst auslösen, in das Unbewusste Abwehrmechanismen: Projektion = Eigenschaften, die einen selbst betreffen man aber nicht wahrhaben will können oder werden anderen Personen zugeschrieben und hier bekämpft → Schüler schlecht in der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Schule, dieser will es aber nicht wahrhaben, neigt dazu den Lehrer für schlecht zu halten Reaktionsbildung Im Bewusstsein wird Gegenteil des zu Verdrängenden fixiert, Abwehr der Angst geschieht durch Umkehrung ins Gegenteil → Unerwiderte Liebe & Zuneigung eines Menschen schlägt in Hass um = Verschiebung = Wünsche & Bedürfnisse, die nicht am Original befriedigt werden können, werden an Ersatzobjekt realisiert. → Angestellte hat Stress mit Chef tobt zuhause aus nichtigem Anlass Rationalisierung = Verpönnte Wünsche/Bedürfnisse & unangepasste Verhaltensweisen werden mit „vernünftigen“ Gründen gerechtfertigt → Schüler schlecht in der Prüfung da ist der Lehrer schuld Identifikation = Abwehr von Angst durch Gleichsetzung mit anderer Person → Kind hat Angst im Dunkeln macht sich vor das er Superman ist der vor nichts Angst hat Widerstand = Mensch wehrt sich gegen Aufdecken verdrängter Inhalte/ Vorgänge → Erzieher der Ungerecht ist und das nicht wahrhaben will wird unangenehm reagieren, wenn man ihn darauf anspricht Sublimierung = Wünsche & Bedürfnisse, die nicht zugelassen sind, werden in soziale Leistungen die sozial erwünscht oder hoch bewertet werden umgesetzt → Hingabe einer Krankenschwester an pflegerischen Aufgaben kann als Sublimierung ihrer Sexualität verstanden werden Fixierung & Regression = Fixierung ist das Verhaften-Bleiben einer entsprechenden Erlebens- und Verhaltensweise, einer Entwicklungsphase. Regression ist ein Zurückfallen in eine bestimmte Phase vorherrschender Erlebens- und Verhaltensweisen → Nicht Aufhören vom Daumlutschen mit sieben = Fixierung Wieder mit Daumenlutschen anfangen = Regression

Psychologie /

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

N

Nine

33 Followers
 

11/12/10

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Grundformen der Angst
3 Grundformen der Angst:
Angst vor Realität → Ich fürchtet Konsequenzen der Außenwelt
→ Herr X, seit vielen Jahren ve

App öffnen

Grundformen der Angst, Abwehrmechanismen:

Ähnliche Knows

A

1

Abwehrmechanismen nach Freud

Know Abwehrmechanismen nach Freud thumbnail

25

 

12

user profile picture

1

Entstehung psychischer Störungen

Know Entstehung psychischer Störungen thumbnail

1

 

11/12

C

Psychoanalyse (Freud)

Know Psychoanalyse (Freud) thumbnail

536

 

11/12/13

user profile picture

1

Ängste und Abwehr

Know  Ängste und Abwehr  thumbnail

8

 

11/12/13

Grundformen der Angst 3 Grundformen der Angst: Angst vor Realität → Ich fürchtet Konsequenzen der Außenwelt → Herr X, seit vielen Jahren verheiratet lernt auf einer Party eine junge Dame kennen, die gefällt ihm, er verliebt sich in sie und würde gerne mehr Kontakt mit ihr aufbauen. Ist aber Inhaber einer bekannten Firma & und lebt in einem kleinen Dorf. Ansehen im Dorf & Firma würde sinken. → Reaktion der Umwelt auf seinen Wunsch = Bedrohung Realangst = Gefahr droht von Umwelt Angst vor den Forderungen des Über-Ichs → Ich hat fürchtet sich vor Konsequenzen, wenn man auf das Über-Ich hört →➜ Herr X hat verinnerlicht das man in der Ehe treu ist und nicht näheren Kontakt zu anderen Frauen hat Gewissensangst = Ich ist nicht mit den Forderungen des Über-Ichs im Einklang Angst vor den Ansprüchen des Ichs → neurotische Angst → Ich fürchtet die Ansprüche des Es übermächtig werden → Angst vor eigener Courage Abwehrmechanismen sind Schutzmaßnahmen des Ichs, die bedrohlich und angstauslösende Erlebnisinhalte ausschalten, unbewusst machen und somit drohende Konflikte und Ängste vermeiden bzw. reduzieren. Verdrängung = Abschieben von Erlebnisinhalten, die der Mensch nicht wahrhaben will oder kann und die Angst auslösen, in das Unbewusste Abwehrmechanismen: Projektion = Eigenschaften, die einen selbst betreffen man aber nicht wahrhaben will können oder werden anderen Personen zugeschrieben und hier bekämpft → Schüler schlecht in der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Schule, dieser will es aber nicht wahrhaben, neigt dazu den Lehrer für schlecht zu halten Reaktionsbildung Im Bewusstsein wird Gegenteil des zu Verdrängenden fixiert, Abwehr der Angst geschieht durch Umkehrung ins Gegenteil → Unerwiderte Liebe & Zuneigung eines Menschen schlägt in Hass um = Verschiebung = Wünsche & Bedürfnisse, die nicht am Original befriedigt werden können, werden an Ersatzobjekt realisiert. → Angestellte hat Stress mit Chef tobt zuhause aus nichtigem Anlass Rationalisierung = Verpönnte Wünsche/Bedürfnisse & unangepasste Verhaltensweisen werden mit „vernünftigen“ Gründen gerechtfertigt → Schüler schlecht in der Prüfung da ist der Lehrer schuld Identifikation = Abwehr von Angst durch Gleichsetzung mit anderer Person → Kind hat Angst im Dunkeln macht sich vor das er Superman ist der vor nichts Angst hat Widerstand = Mensch wehrt sich gegen Aufdecken verdrängter Inhalte/ Vorgänge → Erzieher der Ungerecht ist und das nicht wahrhaben will wird unangenehm reagieren, wenn man ihn darauf anspricht Sublimierung = Wünsche & Bedürfnisse, die nicht zugelassen sind, werden in soziale Leistungen die sozial erwünscht oder hoch bewertet werden umgesetzt → Hingabe einer Krankenschwester an pflegerischen Aufgaben kann als Sublimierung ihrer Sexualität verstanden werden Fixierung & Regression = Fixierung ist das Verhaften-Bleiben einer entsprechenden Erlebens- und Verhaltensweise, einer Entwicklungsphase. Regression ist ein Zurückfallen in eine bestimmte Phase vorherrschender Erlebens- und Verhaltensweisen → Nicht Aufhören vom Daumlutschen mit sieben = Fixierung Wieder mit Daumenlutschen anfangen = Regression