Pädagogik /

die psychosoziale Entwicklung nach Erik Erikson

die psychosoziale Entwicklung nach Erik Erikson

 1. Phase:
DIE PSYCHOSOZIALE ENTWICKLUNG NACH ERIKSON
Vertrauen vs. Misstrauen (1.Lebensjahr)
Kennenlernen von Vertrauen und Misstrauen
Vert

die psychosoziale Entwicklung nach Erik Erikson

user profile picture

Klara

16 Followers

Teilen

Speichern

13

 

8/9/10

Lernzettel

Zusammenfassung der verschiedenen Entwicklungsphasen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Phase: DIE PSYCHOSOZIALE ENTWICKLUNG NACH ERIKSON Vertrauen vs. Misstrauen (1.Lebensjahr) Kennenlernen von Vertrauen und Misstrauen Vertrauen durch Versorgung der Mutter Misstrauen wenn Mutter beginnt, nicht nur für das Kind da zu sein Ziel: Kennenlernen beider Situationen; Am Ende muss das Vertrauen stärker ausgeprägt sein Ansonsten Krise, da keine stabile Beziehung vorhanden ist Äußerung durch schreien, zappeln und weinen 2. Phase: Autonomie vs. Scham und Schuldgefühle (2.+3.Lebensjahr) Emanzipation von der Mutter Kind erlernt Dinge festzuhalten und loszulassen Kind entwickelt Vorstellung über Ich und Du Eltern als Vorbild Ziel: Autonomie entwickelt sich stärker als Scham und Zweifel → Ansonsten Krise, weil das Kind dann immer die Eltern als Hilfestellung braucht und mehr Selbstzweifel und Scham entwickelt 3. Phase: Initiative vs. Schuldgefühl (4.+5. Lebensjahr) Kind lernt Umwelt und das andere Geschlecht kennen Lernt, Dinge ohne Hilfe anzunehmen Ziel: Kind bildet ein Gewissen aber auch Schuldgefühle ➜ Ansonsten Krise wenn das Kind kein Gewissen und Schuldgefühle entwickelt wenig Eigeninitiative und große Schuldgefühle 4. Phase: Werksinn vs. Minderwertigkeitsgefühl (6. Lebensjahr-Pubertät) Kind wird selbst tätig und unternimmt viel Möchte Erfolg und Anerkennung haben Ältere und Freundeskreis als Vorbild Ziel: Erfolgserlebnisse und Anerkennung Ansonsten Krise wegen Versagensängsten und Minderwertigkeitsgefühlen 5. Phase: Identität vs. Identitätsdiffusion (13.-20. Lebensjahr) Jugendlicher sucht die eigene Identität Ziel: Finden der wirklichen Identität → Ansonsten Krise wegen Infragestellung der Identität oder Mitläufer 6. Phase: Intimität und Solidarität vs. Isolierung (20. bis ca. 45. Lebensjahr) Man findet Partner Familiengründung Ziel: sein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

,,selbst" nicht verlieren; gutes Verhältnis zw. Zeit mit dem Partner/Familie verbringen und Zeit für die eigene Person → Ansonsten Krise, da entweder zu isoliert und Bindungsängste oder Klammern an den Partner 7. Phase: Generativität vs. Selbstabkapselung (45.- 65. Lebensjahr) Vermittlung des eigenen Wissens an die neue Generation Aufbau einer Beziehung zur jüngeren/ neuen Generation Ziel: gute Beziehung zur nächsten Generation Ansonsten Krise durch Selbstabkapselung, da keine gute Beziehung vorhanden ist und die anderen menschlichen Beziehungen werden auch vernachlässigt 8. Phase: Integrität vs. Verzweiflung (65. Lebensjahr – Tod) man lernt, das Leben, welches man gelebt hat zu akzeptieren positive sowie auch negative Phasen/Punkte Ziel: Zufriedenheit mit geführtem Leben → Ansonsten Krise Lebensekel Keine Akzeptanz für gelebtes Leben

Pädagogik /

die psychosoziale Entwicklung nach Erik Erikson

user profile picture

Klara   

Follow

16 Followers

 1. Phase:
DIE PSYCHOSOZIALE ENTWICKLUNG NACH ERIKSON
Vertrauen vs. Misstrauen (1.Lebensjahr)
Kennenlernen von Vertrauen und Misstrauen
Vert

App öffnen

Zusammenfassung der verschiedenen Entwicklungsphasen

Ähnliche Knows

A

5

Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erikson+ Kritik

Know Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erikson+ Kritik thumbnail

74

 

12

user profile picture

Erikson: Kriesenmodell

Know Erikson: Kriesenmodell thumbnail

4

 

11

user profile picture

psychosoziale Entwicklung Erikson

Know psychosoziale Entwicklung Erikson thumbnail

363

 

12

L

3

Erikson - Psychosoziales Entwicklungsmodell (GK)

Know Erikson - Psychosoziales Entwicklungsmodell (GK) thumbnail

2

 

12/13

1. Phase: DIE PSYCHOSOZIALE ENTWICKLUNG NACH ERIKSON Vertrauen vs. Misstrauen (1.Lebensjahr) Kennenlernen von Vertrauen und Misstrauen Vertrauen durch Versorgung der Mutter Misstrauen wenn Mutter beginnt, nicht nur für das Kind da zu sein Ziel: Kennenlernen beider Situationen; Am Ende muss das Vertrauen stärker ausgeprägt sein Ansonsten Krise, da keine stabile Beziehung vorhanden ist Äußerung durch schreien, zappeln und weinen 2. Phase: Autonomie vs. Scham und Schuldgefühle (2.+3.Lebensjahr) Emanzipation von der Mutter Kind erlernt Dinge festzuhalten und loszulassen Kind entwickelt Vorstellung über Ich und Du Eltern als Vorbild Ziel: Autonomie entwickelt sich stärker als Scham und Zweifel → Ansonsten Krise, weil das Kind dann immer die Eltern als Hilfestellung braucht und mehr Selbstzweifel und Scham entwickelt 3. Phase: Initiative vs. Schuldgefühl (4.+5. Lebensjahr) Kind lernt Umwelt und das andere Geschlecht kennen Lernt, Dinge ohne Hilfe anzunehmen Ziel: Kind bildet ein Gewissen aber auch Schuldgefühle ➜ Ansonsten Krise wenn das Kind kein Gewissen und Schuldgefühle entwickelt wenig Eigeninitiative und große Schuldgefühle 4. Phase: Werksinn vs. Minderwertigkeitsgefühl (6. Lebensjahr-Pubertät) Kind wird selbst tätig und unternimmt viel Möchte Erfolg und Anerkennung haben Ältere und Freundeskreis als Vorbild Ziel: Erfolgserlebnisse und Anerkennung Ansonsten Krise wegen Versagensängsten und Minderwertigkeitsgefühlen 5. Phase: Identität vs. Identitätsdiffusion (13.-20. Lebensjahr) Jugendlicher sucht die eigene Identität Ziel: Finden der wirklichen Identität → Ansonsten Krise wegen Infragestellung der Identität oder Mitläufer 6. Phase: Intimität und Solidarität vs. Isolierung (20. bis ca. 45. Lebensjahr) Man findet Partner Familiengründung Ziel: sein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

,,selbst" nicht verlieren; gutes Verhältnis zw. Zeit mit dem Partner/Familie verbringen und Zeit für die eigene Person → Ansonsten Krise, da entweder zu isoliert und Bindungsängste oder Klammern an den Partner 7. Phase: Generativität vs. Selbstabkapselung (45.- 65. Lebensjahr) Vermittlung des eigenen Wissens an die neue Generation Aufbau einer Beziehung zur jüngeren/ neuen Generation Ziel: gute Beziehung zur nächsten Generation Ansonsten Krise durch Selbstabkapselung, da keine gute Beziehung vorhanden ist und die anderen menschlichen Beziehungen werden auch vernachlässigt 8. Phase: Integrität vs. Verzweiflung (65. Lebensjahr – Tod) man lernt, das Leben, welches man gelebt hat zu akzeptieren positive sowie auch negative Phasen/Punkte Ziel: Zufriedenheit mit geführtem Leben → Ansonsten Krise Lebensekel Keine Akzeptanz für gelebtes Leben