Deutsch /

Abitur Epochenübersicht Deutsch

Abitur Epochenübersicht Deutsch

user profile picture

Leonie

215 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Abitur Epochenübersicht Deutsch

 1700.
1720-1785 Aufklärung
- Immanuel Kant
Gotthold Ephraim Lessing
1800
-1900.
200
Epochenübersicht
1760-1785 Sturm & Drang
- Johann Wolfg

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

117

- Aufklärung - Sturm & Drang - Weimarer Klassik - Romantik - Biedermeier und Vormärz - Moderne

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1700. 1720-1785 Aufklärung - Immanuel Kant Gotthold Ephraim Lessing 1800 -1900. 200 Epochenübersicht 1760-1785 Sturm & Drang - Johann Wolfgang Goethe - Friedrich Schiller 1786-1805 Weimarer Klassik - Johann Wolfgang Goethe. - Friedrich Schiller - Winckelmann Wieland 1795-1840 Romantik Novalis - E.T.A Hoffmann · Clemens Brentano Joseph von Eichendorff 18 15-1900 Restauration - Biedermeier & Vormärz. - Heinrich Heine - Georg Büchner - Theodor Fontane 1890-1933 Moderne 1890-19 10 Fin de Siècle - Hugo von Hofmannsthal - Rainer Maria Rilke 1910-1923 Expressionismus - Gottfried Benn - Georg Trakl Franz Kafka 1919-1933 Neue Sachlichkeit. - Alfred Döblin - Irmgard Keun „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten unmündigkeit“ - Immanuel Kant = ,,Habe Mut, dich deines eigenen verstandes zu bedienen" (sapere aude) - Immanuel Kant Philosophie - nur durch den eigenen Verstand kann man Vollkommenheit erreichen - Liebe wird verachtet Licht als Zeichen der Vollkommenheit -> um Licht zu sehen, muss Vernunft verwendet werden Freiheit durch eigenes Denken Gesellschaftliche Werte -- Weg aus der Unmündigkeit. .- Freiheit, Mut, Vernunft - Wissenschaft überragt die Kirche - Emanzipation des Bürgertums Themen - Rationalismus - Wissenschaften -> Einfluss auf Weltbild. - Vernunft. - Mündigkeit des Menschen. - Gleichheit der Menschen (von Natur aus) - Kirche verliert Einfluss durch wissenschaftliche Erkenntnisse - Säkularisierung - Kritik am Adel -> Aufstieg des Bürgertums Aufklärung 1720-1785 Politisch-moralische Werte - Menschen möchten eigenen Verstand ohne Zurechtweisung anderer Nutzen - Unmündigkeit durch Faul- & Feigheit -> innere Faktoren - Eingrenzung der Freiheit durch Autoritäten -> äußere Faktoren - Absolutismus = König als Diener des Volkes (gottgegebene Macht) # Wissenschaften · Motive - Vernunft, Verstand -...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Toleranz - Mündigkeit - Selbstvervollkommnung - Bildung Sprache / Stil - Blankvers -> reimloser Vers - Verzicht auf leidenschaftliche Ausdrücke -- klare Sprache (oft Prosa). .- erzieherische Funktion -> sollen aufklären. Gesellschaftliche Werte - Bindungen sind sehr wertvoll und sollten gepflegt werden (Freundschaften, Partnerschaften) Verliebtheit Politische Werte ·- Veränderungen zur vorherigen Generation - Lösen von den Tyrannen -> Absolutismus. und Fürstenwillkür Sturm & Drang Sprache / Stil ausdrucksstarke Gefühlssprache →→ Ausrufe (Interjektionen), Hyperbeln, Metaphern - freiere Formen : - Prosa - emotionaler Mensch im Vordergrund 1760-1785 Themen - Protest gegen den Rationalismus der Aufklärung (Reaktion) - Gefühle - Liebe, Leid - Konflikte mit der Gesellschaft -> Rebellion gegen gesellschaftliche Beschränkungen (Ständeschranken) - soziale Ungerechtigkeit - Selbstverwirklichung, persönliche Freiheit - Natur - individuelle Freiheit -> freie Entfaltung - Subjektivität - Kindsmord Motive - Herz, Gefühle Freundschaft, Empfindungen - Seele. - Idylle, Natur Begeisterung, Leidenschaft. Konflikte - emotionaler Mensch <-> kalte, abweisende Welt - Leidenschaft <-> Sitten, Moral Leitgedanken - Antike als Vorbild -> Harmonie zwischen Ideal und Leben sowie Natur und Freiheit -> natürliche Schönheit - Erziehbarkeit des Menschen zum Guten (mithilfe der Kunst) -> Mensch besitzt Verstand - Natur wird durch die Kunst veredelt -> das Schöne kommt zum Vorschein => Beginn: Goethes Italienreise Ende: Schillers Tod Historische Hintergründe: -- Französische Revolution - -. Terror der Jakobiner. Bedeutende Personen: Goethe, Schiller. Themen / Motive „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut" Weimarer Klassik 1786-1805 - Veredelung des Menschen -> Idealisierung, Streben nach Vollkommenheit - Kunst -> zeitlose Gesetze der Kunst einhalten; dient der Erziehung (Toleranz, Humanität) -- Bildung/Erziehung -> schöne und edle Seele -- Selbstbestimmung Sprache / Stil Einheit von Inhalt und Form - komplexe Syntax (Satzbau) -> Betonung der Kunst - viele rhetorische Mittel. - strenge einheitliche Form metrisch gebunden Gattungen Drama →→ bedeutendste Gattung der Epoche. - Konflikte werden vermehrt ins Innere der Figur verlagert Lyrik - weltanschauliche & ästhetische Reflexion Weimar als Kulturmetropole Harmonie -> Streben nach Ausgleich zwischen Verstand & Gefühl - Humanität & Menschlichkeit -> natürliche Merkmale des Menschen, Merkmale des Menschen, die er von Natur aus besitzt (Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe) - Wahres, Gutes, Schönes - Toleranz -> andere Meinungen/überzeugungen tolerieren/dulden (Abgrenzung von Akzeptanz) - „Edle Einfalt, stille Größe" Motive/Themen - Sehnsucht, Wandern, Reisen, Ferne -> nach fernen Ländern, Abenteuern, Menschen (Aufbruch) -> nach Erfüllung eines unbekannten Zieles im Jenseits - Nacht, Mondschein -> Zeit der Entgrenzung -> veränderte Wahrnehmung -> mehr Möglichkeiten der Erkenntnis - Liebe, Gefühle, Leidenschaft .-> > Kraft der Bindung, Vereinigung (auch mit der Natur). -> glückliche, unglückliche, zerbrochene oder unerreichbare Liebe - Natur, Jahreszeiten -> Verzauberung der Natur, Rückzugsort -> Wunsch nach Verbundenheit mit der Natur · -> Ausdruck von Gefühlen -> Spiegel der menschlichen Seele - blaue Blume -> Sehnsuchtsmotiv - Nachtseiten des Menschen -> Psyche und Seele - Eskapismus · .-> Flucht aus dem Alltag - Fantasie, Traum - Religiosität, Glaube, Jenseits - Entgrenzung - Übernatürliches - Fantasie, Nacht, Traum vs Tag, Wirklichkeit Kritik am Philisterleben (Spießbürgertum) Bekannte Personen E.T.A. Hoffmann, Novalis, Brentano, Joseph von Eichendorff Umstände: .- Reaktion auf den Rationalismus der Aufklärung - Industrialisierung - Französische Revolution, Wiener Kongress - Karlsbader Beschlüsse (Pressezensur, Auflösung der Burschenschaften) Romantik 1795-1840° Schauerromantik bzw. Schwarze Romantik - Fantastisches, übernatürliches, Böses und. Erschreckendes tritt in eine scheinbar normale Welt ein - Mensch wird nicht vom Verstand gesteuert, sondern vielmehr von übernatürlichen Einflüssen Leitgedanken - Vereinigung von Verstand und Gefühl -> gegen reines Vernunftsdenken - Vereinigung mit der Natur - Seelenleben des Menschen im Vordergrund - Abgrenzung vom konformen Spießbürgertum - Mittelalter als Vorbild - Universalpoésie -> alle Kunst- & Lebensbereiche sollen erfasst werden Sprache/Stil/Form Chiffre →> Verschlüsselungen -> - Verschmelzung mit musikalischen Elementen - Volkslied, Hymne, Sonett - bildhafte, aber verständliche Sprache - transparenter Satzbau Handlungsschauplätze in der Natur - Lebendigkeit der Natur durch Verben der Bewegung / Personifikationen

Deutsch /

Abitur Epochenübersicht Deutsch

Abitur Epochenübersicht Deutsch

user profile picture

Leonie

215 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Abitur Epochenübersicht Deutsch

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1700.
1720-1785 Aufklärung
- Immanuel Kant
Gotthold Ephraim Lessing
1800
-1900.
200
Epochenübersicht
1760-1785 Sturm & Drang
- Johann Wolfg

App öffnen

Teilen

Speichern

117

Kommentare (2)

Q

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

- Aufklärung - Sturm & Drang - Weimarer Klassik - Romantik - Biedermeier und Vormärz - Moderne

Ähnliche Knows

15

Alle Epochen

Know Alle Epochen thumbnail

32

 

11/12/10

Sturm und Drang

Know Sturm und Drang  thumbnail

610

 

11/12/13

14

Sturm und Drang

Know Sturm und Drang thumbnail

37

 

11

Alle Literaturepochen

Know Alle Literaturepochen  thumbnail

731

 

11/12/13

Mehr

1700. 1720-1785 Aufklärung - Immanuel Kant Gotthold Ephraim Lessing 1800 -1900. 200 Epochenübersicht 1760-1785 Sturm & Drang - Johann Wolfgang Goethe - Friedrich Schiller 1786-1805 Weimarer Klassik - Johann Wolfgang Goethe. - Friedrich Schiller - Winckelmann Wieland 1795-1840 Romantik Novalis - E.T.A Hoffmann · Clemens Brentano Joseph von Eichendorff 18 15-1900 Restauration - Biedermeier & Vormärz. - Heinrich Heine - Georg Büchner - Theodor Fontane 1890-1933 Moderne 1890-19 10 Fin de Siècle - Hugo von Hofmannsthal - Rainer Maria Rilke 1910-1923 Expressionismus - Gottfried Benn - Georg Trakl Franz Kafka 1919-1933 Neue Sachlichkeit. - Alfred Döblin - Irmgard Keun „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten unmündigkeit“ - Immanuel Kant = ,,Habe Mut, dich deines eigenen verstandes zu bedienen" (sapere aude) - Immanuel Kant Philosophie - nur durch den eigenen Verstand kann man Vollkommenheit erreichen - Liebe wird verachtet Licht als Zeichen der Vollkommenheit -> um Licht zu sehen, muss Vernunft verwendet werden Freiheit durch eigenes Denken Gesellschaftliche Werte -- Weg aus der Unmündigkeit. .- Freiheit, Mut, Vernunft - Wissenschaft überragt die Kirche - Emanzipation des Bürgertums Themen - Rationalismus - Wissenschaften -> Einfluss auf Weltbild. - Vernunft. - Mündigkeit des Menschen. - Gleichheit der Menschen (von Natur aus) - Kirche verliert Einfluss durch wissenschaftliche Erkenntnisse - Säkularisierung - Kritik am Adel -> Aufstieg des Bürgertums Aufklärung 1720-1785 Politisch-moralische Werte - Menschen möchten eigenen Verstand ohne Zurechtweisung anderer Nutzen - Unmündigkeit durch Faul- & Feigheit -> innere Faktoren - Eingrenzung der Freiheit durch Autoritäten -> äußere Faktoren - Absolutismus = König als Diener des Volkes (gottgegebene Macht) # Wissenschaften · Motive - Vernunft, Verstand -...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Toleranz - Mündigkeit - Selbstvervollkommnung - Bildung Sprache / Stil - Blankvers -> reimloser Vers - Verzicht auf leidenschaftliche Ausdrücke -- klare Sprache (oft Prosa). .- erzieherische Funktion -> sollen aufklären. Gesellschaftliche Werte - Bindungen sind sehr wertvoll und sollten gepflegt werden (Freundschaften, Partnerschaften) Verliebtheit Politische Werte ·- Veränderungen zur vorherigen Generation - Lösen von den Tyrannen -> Absolutismus. und Fürstenwillkür Sturm & Drang Sprache / Stil ausdrucksstarke Gefühlssprache →→ Ausrufe (Interjektionen), Hyperbeln, Metaphern - freiere Formen : - Prosa - emotionaler Mensch im Vordergrund 1760-1785 Themen - Protest gegen den Rationalismus der Aufklärung (Reaktion) - Gefühle - Liebe, Leid - Konflikte mit der Gesellschaft -> Rebellion gegen gesellschaftliche Beschränkungen (Ständeschranken) - soziale Ungerechtigkeit - Selbstverwirklichung, persönliche Freiheit - Natur - individuelle Freiheit -> freie Entfaltung - Subjektivität - Kindsmord Motive - Herz, Gefühle Freundschaft, Empfindungen - Seele. - Idylle, Natur Begeisterung, Leidenschaft. Konflikte - emotionaler Mensch <-> kalte, abweisende Welt - Leidenschaft <-> Sitten, Moral Leitgedanken - Antike als Vorbild -> Harmonie zwischen Ideal und Leben sowie Natur und Freiheit -> natürliche Schönheit - Erziehbarkeit des Menschen zum Guten (mithilfe der Kunst) -> Mensch besitzt Verstand - Natur wird durch die Kunst veredelt -> das Schöne kommt zum Vorschein => Beginn: Goethes Italienreise Ende: Schillers Tod Historische Hintergründe: -- Französische Revolution - -. Terror der Jakobiner. Bedeutende Personen: Goethe, Schiller. Themen / Motive „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut" Weimarer Klassik 1786-1805 - Veredelung des Menschen -> Idealisierung, Streben nach Vollkommenheit - Kunst -> zeitlose Gesetze der Kunst einhalten; dient der Erziehung (Toleranz, Humanität) -- Bildung/Erziehung -> schöne und edle Seele -- Selbstbestimmung Sprache / Stil Einheit von Inhalt und Form - komplexe Syntax (Satzbau) -> Betonung der Kunst - viele rhetorische Mittel. - strenge einheitliche Form metrisch gebunden Gattungen Drama →→ bedeutendste Gattung der Epoche. - Konflikte werden vermehrt ins Innere der Figur verlagert Lyrik - weltanschauliche & ästhetische Reflexion Weimar als Kulturmetropole Harmonie -> Streben nach Ausgleich zwischen Verstand & Gefühl - Humanität & Menschlichkeit -> natürliche Merkmale des Menschen, Merkmale des Menschen, die er von Natur aus besitzt (Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe) - Wahres, Gutes, Schönes - Toleranz -> andere Meinungen/überzeugungen tolerieren/dulden (Abgrenzung von Akzeptanz) - „Edle Einfalt, stille Größe" Motive/Themen - Sehnsucht, Wandern, Reisen, Ferne -> nach fernen Ländern, Abenteuern, Menschen (Aufbruch) -> nach Erfüllung eines unbekannten Zieles im Jenseits - Nacht, Mondschein -> Zeit der Entgrenzung -> veränderte Wahrnehmung -> mehr Möglichkeiten der Erkenntnis - Liebe, Gefühle, Leidenschaft .-> > Kraft der Bindung, Vereinigung (auch mit der Natur). -> glückliche, unglückliche, zerbrochene oder unerreichbare Liebe - Natur, Jahreszeiten -> Verzauberung der Natur, Rückzugsort -> Wunsch nach Verbundenheit mit der Natur · -> Ausdruck von Gefühlen -> Spiegel der menschlichen Seele - blaue Blume -> Sehnsuchtsmotiv - Nachtseiten des Menschen -> Psyche und Seele - Eskapismus · .-> Flucht aus dem Alltag - Fantasie, Traum - Religiosität, Glaube, Jenseits - Entgrenzung - Übernatürliches - Fantasie, Nacht, Traum vs Tag, Wirklichkeit Kritik am Philisterleben (Spießbürgertum) Bekannte Personen E.T.A. Hoffmann, Novalis, Brentano, Joseph von Eichendorff Umstände: .- Reaktion auf den Rationalismus der Aufklärung - Industrialisierung - Französische Revolution, Wiener Kongress - Karlsbader Beschlüsse (Pressezensur, Auflösung der Burschenschaften) Romantik 1795-1840° Schauerromantik bzw. Schwarze Romantik - Fantastisches, übernatürliches, Böses und. Erschreckendes tritt in eine scheinbar normale Welt ein - Mensch wird nicht vom Verstand gesteuert, sondern vielmehr von übernatürlichen Einflüssen Leitgedanken - Vereinigung von Verstand und Gefühl -> gegen reines Vernunftsdenken - Vereinigung mit der Natur - Seelenleben des Menschen im Vordergrund - Abgrenzung vom konformen Spießbürgertum - Mittelalter als Vorbild - Universalpoésie -> alle Kunst- & Lebensbereiche sollen erfasst werden Sprache/Stil/Form Chiffre →> Verschlüsselungen -> - Verschmelzung mit musikalischen Elementen - Volkslied, Hymne, Sonett - bildhafte, aber verständliche Sprache - transparenter Satzbau Handlungsschauplätze in der Natur - Lebendigkeit der Natur durch Verben der Bewegung / Personifikationen