Physik /

Magnetisches Feld

Magnetisches Feld

 Was ist ein Magnet?
100m
AM HAHAN KA
Elementarmagnete
Entmagnetisieren
→Cune-Temperatur
→ mech. Erschettering.
=> Ordnung der Elementarmagn

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

148

Magnetisches Feld

user profile picture

Leah

1114 Followers
 

Physik

 

11/12/13

Lernzettel

-Grundbegriffe (Wdh.) -Elektromagnetismus (Wdh.) -Magnetische Flussdichte/Feldstärke -Lorentzkraft -HALL-Effekt -Materie im magnetischen Feld -Bestimmung der Masse geladener Teilchen -Formelsammlung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Was ist ein Magnet? 100m AM HAHAN KA Elementarmagnete Entmagnetisieren →Cune-Temperatur → mech. Erschettering. => Ordnung der Elementarmagnete nicht mehr vorhanden Magnetfeld Zustand des Raumes um einen Mag., indem auf andere Mag./ ferro. St. uräfte ausgeübt werden Nordpol 2.0 Wiederholung, Grundbegriffe zum Magnetfeld körper die andere vorper. In der Umgebung. mag. beeinflussen → bei Davermagnet immer so angeordnet. → bei ferromagnetischen Stoffen nicht immer (z. B. Cobalt, Eisen, Nichel,...) nur durch Ausrichtung zum Magnet. (mag. Influenz) => Feld linien Modellieren. existierendes Magnetfeld. →geschlossen!!! sadpol durch Magnetnadeln ·modelliert pipe Hufeisenmagnet Magnetfeld der Erde & •ungleichnamige Pole ziehen sich an →gleichnamige Pole Stoßen sich ab Mag feld nur durch wirkung erkennbar. Polsprünge alle 250.000 Jahre. mag. Feld=> quellenfreies wirbelfeld Magnetpole: Bereich mit größter mag. uraft Magnetisches Kraftgesetz F= илмо (Mo = mag. = Feldhonst. ・ip mag. Polstārue/mag. Fluss) ungleichnamige Pole ziehen sich an, gleichnamige Pole stoßen sich al Weißsche Bezirke abgegrenzte Bereiche / Domänen in den Uristallen ferromag. Stoffe, die gleich polarisiert sind 2.1 Elektromagnetismus - Wiederholung + Magnetfeld stromdurchflossener Leiter Um einen eleu. Leiter entsteht ein Magnetfeld in konzentrischen Ureisen Rechte-Hand-Regel. →Orientierung des. Magnetfeldes." Daumen = Stromrichtung (+ nach-) Finger = folgen Magnetlinien Stromdurchflossene dieselbe ist. Stromdurchflossene gesetzt ist. [ Ørsted-Versuch: Bei Spulen ist das. Magnetfeld ähnlich zu einem stabmagnet. Oberlagerung Magnetfeld steigt mit Windungenanzahl und eleh. Stromstärke an wwwwww [ : Leiterschleife: 0 => Leiter ziehen sich an, wenn die strom richtung Leiter stoßen sich ab, wenn die strom richtung entgegen- - Magnetnadel schiagt beim anschalten aus beim Umpolen andere Richtung © Elektromagnet => el. Strom hat. mag. Wirkung Mag. feld => Magnetfeld wird stärker je größer der. Stromfluss 1 => Richtung des Magnetfeldes hängt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

von der Richtung des Stromflusses ab S l 2.2 Magnetische Flussdichte/ Magnetische Feldstärke Sind magnetische Feldlinien eines homogenen magnetischen Feldes und der strom in einem. Leiter der wirksamen Länge s. senurecht zuei-. nander on entiert, so wird das Magnetfeld mit der Größe B=I.S (F= auf wirks. Leiterlänge wirkende mag. Kraft) (aus F~I, F.~s, wenn. I is gleich aber B anders => F größer). beschrieben.. Der ventor B heißt. mag. Flussdlichte oder mag. Peldstärke. Sie ist eine verstorielle Große in Richtung der peldlinien, die sowohl zu ?? als auch zu 3 senurecht stent. 3 ist ein Veltor in Stromnichtung dessen Betrag s. durch die Länge des leiters senti-. recht zum Feld gegeben ist. Bildet der Leiter mit B den winkel y, so gilt: B F F= B·I·S.sin(y) oder B= I.S.sin(4) (aus F=B.I.S1, Sin (y) = $5) F=B·I·St Die Maßeinheit ist. I Tesla. T.: N [B]=1T= 1Ā·m Am 5 SL 2.3 Die Lorentzkraft. => ist die uraft, die auf einzelne bewegte. Ladungsträger in einem Magnetfeld wirut Unter der Voraussetzung, dass die Bewegung geladener Teilchen sentrecht zur Richtung des Magnetfeldes verläuft, kann der Betrag der Lorentzhraft berechnet. werden mit der Gleichung: F₂ = Q. v. B (F₂-B. N.e.) (F₂=B.I.1.) Die Lorentzhraft wirkt senurecht zur Bewegungsrichtung und senurecht zur Richtung des Magnetfeldes.. Schlussfolgerungen: • nur die Richtung andert sich, nicht aber die Geschwindigkeit (1 zu Bewegung) · homogenes Reid => Uraft konstant → gel. Teilchen auf Greisförmigen Bahnen • Kräfte auf pos. + neg. Teilchen entgegengesetzt., Betrag bei gleichen Voraussetzungen gleich ( Q = Ladung des Teilchens, v = Geschwind, der gel. Teilchen, 1 = mag. Flussdichte) Linke-Hand-Regel: Daumen: Richtung der Electronen (-→→+) Zeigefinger: Richtung des mag. Feldes Mittelfinger: Richtung der Lorentzhraft Bewegen sich die Teilchen unter dem Winkel a zur Richtung des Magnetfeldes, dann gilt: Fc Q.V.B. sin (a) Schlussfolgerungen: •Teilchen paranel zu Feldlinien => F₂=0 senkrechtes Eintreten ins Feld=> FL= Radial kraft. ureisförmige Bahn ● ● schräger Eintritt. => FL= Q · Vs · B → Vs. senurecht zu reidlinien, up paranel. Z Feld linien. → spiral formige Bahn X Die. Corentzuraft wirkt bei VIL B immer als Radialuraft. Damit gilt: Q·V·B=m₁ V ²₂ r = m. l (r = Radius, m = Masse des Teilchens) · B B.II (Flussrichtung Elektr.). I m₂ m₂ AALL-Sonde: Die Formell für die WALL-Spannung hann genutzt werden um die mag. Flussdichte und damit die Stärke des Magnetfeldes direkt zu messen. Umso großer also die HALL.-Spannung umso nicher wird. B (proportional). Quelle von lonen uräftegleichgewicht F₁ = Fei' Bei geureuzten mag. und elek. Feldnem können nur jene lonen gerade das Peld durchlaufen, bei denen die Felduräffe gleich groß sind => Fe₁= Fc. Durch gleichsetzen erhänt man: Q⋅E=Q·V·B 1 · Q₁: B VE Das heißt alle lonen haben die gleiche Geschwindigkeit. Das Feld wirkt also als Geschwindigkeitsfilter. Dies wird als 1. Schritt bei der Massenspectroscopie angewandt, damit. Im folgendem Prozess die lonen dieselbe Geschwindigkeit haben. IX 2.3.1 Der HALL-Effekt xxx x + Fotoplatte X gekreuztes Feld 4 x x x x x x x x x mag. Feld x x ·x x x Zwischen A und B entsteht eine Spannung L> HALL-Spannung Sie entstent durch die. Ablenkung der e durch die Lorentz-Graft. Bei B sammeln. sich hier viele e- bei A nur wenige. Formell: UH = R₁ : 10B (R₁ = HALL-Uonstante da Diche des Leiters) X X X x.xxxx. X X x xx xx 'xxx xx ·' x ↑ |v== => bestimmen von Ladung oder Masse 2.U.B.=m. € F-B:B". 0²

Physik /

Magnetisches Feld

Magnetisches Feld

user profile picture

Leah

1114 Followers
 

Physik

 

11/12/13

Lernzettel

Magnetisches Feld

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Was ist ein Magnet?
100m
AM HAHAN KA
Elementarmagnete
Entmagnetisieren
→Cune-Temperatur
→ mech. Erschettering.
=> Ordnung der Elementarmagn

App öffnen

Teilen

Speichern

148

Kommentare (2)

N

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

-Grundbegriffe (Wdh.) -Elektromagnetismus (Wdh.) -Magnetische Flussdichte/Feldstärke -Lorentzkraft -HALL-Effekt -Materie im magnetischen Feld -Bestimmung der Masse geladener Teilchen -Formelsammlung

Ähnliche Knows

4

Übersicht Magnetismus

Know Übersicht Magnetismus  thumbnail

38

 

11/9/10

Magnetisches Feld

Know Magnetisches Feld thumbnail

367

 

11/9/10

Magnetfelder/Magnetismus Zusammenfassung

Know Magnetfelder/Magnetismus Zusammenfassung thumbnail

530

 

11/12/13

4

B-Feld

Know B-Feld thumbnail

9

 

11/12/13

Mehr

Was ist ein Magnet? 100m AM HAHAN KA Elementarmagnete Entmagnetisieren →Cune-Temperatur → mech. Erschettering. => Ordnung der Elementarmagnete nicht mehr vorhanden Magnetfeld Zustand des Raumes um einen Mag., indem auf andere Mag./ ferro. St. uräfte ausgeübt werden Nordpol 2.0 Wiederholung, Grundbegriffe zum Magnetfeld körper die andere vorper. In der Umgebung. mag. beeinflussen → bei Davermagnet immer so angeordnet. → bei ferromagnetischen Stoffen nicht immer (z. B. Cobalt, Eisen, Nichel,...) nur durch Ausrichtung zum Magnet. (mag. Influenz) => Feld linien Modellieren. existierendes Magnetfeld. →geschlossen!!! sadpol durch Magnetnadeln ·modelliert pipe Hufeisenmagnet Magnetfeld der Erde & •ungleichnamige Pole ziehen sich an →gleichnamige Pole Stoßen sich ab Mag feld nur durch wirkung erkennbar. Polsprünge alle 250.000 Jahre. mag. Feld=> quellenfreies wirbelfeld Magnetpole: Bereich mit größter mag. uraft Magnetisches Kraftgesetz F= илмо (Mo = mag. = Feldhonst. ・ip mag. Polstārue/mag. Fluss) ungleichnamige Pole ziehen sich an, gleichnamige Pole stoßen sich al Weißsche Bezirke abgegrenzte Bereiche / Domänen in den Uristallen ferromag. Stoffe, die gleich polarisiert sind 2.1 Elektromagnetismus - Wiederholung + Magnetfeld stromdurchflossener Leiter Um einen eleu. Leiter entsteht ein Magnetfeld in konzentrischen Ureisen Rechte-Hand-Regel. →Orientierung des. Magnetfeldes." Daumen = Stromrichtung (+ nach-) Finger = folgen Magnetlinien Stromdurchflossene dieselbe ist. Stromdurchflossene gesetzt ist. [ Ørsted-Versuch: Bei Spulen ist das. Magnetfeld ähnlich zu einem stabmagnet. Oberlagerung Magnetfeld steigt mit Windungenanzahl und eleh. Stromstärke an wwwwww [ : Leiterschleife: 0 => Leiter ziehen sich an, wenn die strom richtung Leiter stoßen sich ab, wenn die strom richtung entgegen- - Magnetnadel schiagt beim anschalten aus beim Umpolen andere Richtung © Elektromagnet => el. Strom hat. mag. Wirkung Mag. feld => Magnetfeld wird stärker je größer der. Stromfluss 1 => Richtung des Magnetfeldes hängt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

von der Richtung des Stromflusses ab S l 2.2 Magnetische Flussdichte/ Magnetische Feldstärke Sind magnetische Feldlinien eines homogenen magnetischen Feldes und der strom in einem. Leiter der wirksamen Länge s. senurecht zuei-. nander on entiert, so wird das Magnetfeld mit der Größe B=I.S (F= auf wirks. Leiterlänge wirkende mag. Kraft) (aus F~I, F.~s, wenn. I is gleich aber B anders => F größer). beschrieben.. Der ventor B heißt. mag. Flussdlichte oder mag. Peldstärke. Sie ist eine verstorielle Große in Richtung der peldlinien, die sowohl zu ?? als auch zu 3 senurecht stent. 3 ist ein Veltor in Stromnichtung dessen Betrag s. durch die Länge des leiters senti-. recht zum Feld gegeben ist. Bildet der Leiter mit B den winkel y, so gilt: B F F= B·I·S.sin(y) oder B= I.S.sin(4) (aus F=B.I.S1, Sin (y) = $5) F=B·I·St Die Maßeinheit ist. I Tesla. T.: N [B]=1T= 1Ā·m Am 5 SL 2.3 Die Lorentzkraft. => ist die uraft, die auf einzelne bewegte. Ladungsträger in einem Magnetfeld wirut Unter der Voraussetzung, dass die Bewegung geladener Teilchen sentrecht zur Richtung des Magnetfeldes verläuft, kann der Betrag der Lorentzhraft berechnet. werden mit der Gleichung: F₂ = Q. v. B (F₂-B. N.e.) (F₂=B.I.1.) Die Lorentzhraft wirkt senurecht zur Bewegungsrichtung und senurecht zur Richtung des Magnetfeldes.. Schlussfolgerungen: • nur die Richtung andert sich, nicht aber die Geschwindigkeit (1 zu Bewegung) · homogenes Reid => Uraft konstant → gel. Teilchen auf Greisförmigen Bahnen • Kräfte auf pos. + neg. Teilchen entgegengesetzt., Betrag bei gleichen Voraussetzungen gleich ( Q = Ladung des Teilchens, v = Geschwind, der gel. Teilchen, 1 = mag. Flussdichte) Linke-Hand-Regel: Daumen: Richtung der Electronen (-→→+) Zeigefinger: Richtung des mag. Feldes Mittelfinger: Richtung der Lorentzhraft Bewegen sich die Teilchen unter dem Winkel a zur Richtung des Magnetfeldes, dann gilt: Fc Q.V.B. sin (a) Schlussfolgerungen: •Teilchen paranel zu Feldlinien => F₂=0 senkrechtes Eintreten ins Feld=> FL= Radial kraft. ureisförmige Bahn ● ● schräger Eintritt. => FL= Q · Vs · B → Vs. senurecht zu reidlinien, up paranel. Z Feld linien. → spiral formige Bahn X Die. Corentzuraft wirkt bei VIL B immer als Radialuraft. Damit gilt: Q·V·B=m₁ V ²₂ r = m. l (r = Radius, m = Masse des Teilchens) · B B.II (Flussrichtung Elektr.). I m₂ m₂ AALL-Sonde: Die Formell für die WALL-Spannung hann genutzt werden um die mag. Flussdichte und damit die Stärke des Magnetfeldes direkt zu messen. Umso großer also die HALL.-Spannung umso nicher wird. B (proportional). Quelle von lonen uräftegleichgewicht F₁ = Fei' Bei geureuzten mag. und elek. Feldnem können nur jene lonen gerade das Peld durchlaufen, bei denen die Felduräffe gleich groß sind => Fe₁= Fc. Durch gleichsetzen erhänt man: Q⋅E=Q·V·B 1 · Q₁: B VE Das heißt alle lonen haben die gleiche Geschwindigkeit. Das Feld wirkt also als Geschwindigkeitsfilter. Dies wird als 1. Schritt bei der Massenspectroscopie angewandt, damit. Im folgendem Prozess die lonen dieselbe Geschwindigkeit haben. IX 2.3.1 Der HALL-Effekt xxx x + Fotoplatte X gekreuztes Feld 4 x x x x x x x x x mag. Feld x x ·x x x Zwischen A und B entsteht eine Spannung L> HALL-Spannung Sie entstent durch die. Ablenkung der e durch die Lorentz-Graft. Bei B sammeln. sich hier viele e- bei A nur wenige. Formell: UH = R₁ : 10B (R₁ = HALL-Uonstante da Diche des Leiters) X X X x.xxxx. X X x xx xx 'xxx xx ·' x ↑ |v== => bestimmen von Ladung oder Masse 2.U.B.=m. € F-B:B". 0²