Pädagogik /

Strategien pädagogischen Handels

Strategien pädagogischen Handels

 Strategien påd Handales
• jeder Pädagoge muss eine auswählen
Strategie 1 Kontrolle:
Erwachsener vollständige Verantwortung gegenüber.
Jugen

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

11

Strategien pädagogischen Handels

user profile picture

Luisa

315 Followers
 

Pädagogik

 

11/12

Lernzettel

Strategie 1: Kontrille Strategie 2: Hereinnahme Strategie 3: Akzeptabz der Distanzierung Strategie 4: Dialektik und Distanz und Nähe Strategie 5: Austausch von Kompetenzen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Strategien påd Handales • jeder Pädagoge muss eine auswählen Strategie 1 Kontrolle: Erwachsener vollständige Verantwortung gegenüber. Jugend/Kindern →> "Führer" . • Erwachsene Welt gemacht -> Nachwuchs einführen ↳muss sich dran gehalten werden. Wer erzieherische Bemühungen verweigert → Erziehungsverhältnis mit einem Makel → selbst beseitigen muss. • mehr Jugendliche kriminelles Verhalten →>mehr Polizei, mehr Regen • gibt Maßstäbe → Humanität, Antifaschismus, Faimess, Ehrlichkeit, 22.02.24 Grund tugenden • braucht eine verlässliche Welt L> Orientierung • Jugendliche muss früh lernen, mit veränderten Situation zurecht zukommen → Sonst: Flucht, Ablehnung, Gleichgüttigkeit => keine probate Erziehungsstrategie mehr Strategie 2: Hereinnahme • Vorgeschlagen von dem amerikanischen Soziologe Coleman (1961) · Buch The Adolescent Society" #1 <> Einfluss der Schule verblasst ↳> Erlebnisse in Altersgruppenbildung suchend ↳ Popularität hoher Wert دے durch Erfolg im Fußball, höhere soziale Schicht ↳> soll nicht ihrem Lauf überlassen, aber man kann es auch nicht verbieten ↳ Kontrolle & Verbote erhöhen Probleme ↳ Schule muss Angebot für Autos, Sport, gesellige Aktivitäten bereitstellen ✓ Intilektuelle und vitale Energie verbindet -Schule soll lebendiger, realitätsgerechter werden. ↳ Schulreform eingebunden. 4 • nicht die totale Institutionalisierung der Lebenswelt • Fluchtwege und Abenteuerräume offen Strategie 3: Akzeptanz der Distanzierung • Akzeptieren das Jugendliche (etwa ab 14 Jahren) Sich von Eltern zurückziehen, Vertrauen gar nicht oder wenig schenken • hohe Risikobereitschaft und das Vertrauen, dass die Mehrzahl der Jugend nicht scheitert • päd. Intuition & Sensibilität wissen wann Rückzug angemessen ist. ↳ Hilfe, ohne Nachfrage, geben دے Strategie 4 Dialektik und Distanz und Nähe Aus Strategie 3 ergeben • Jugendlicher weicht aus. Leigene erfahrung &...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Abenteuer • kehrt auch gern zurück ↳ Schutz um zu berichten • Ablösungsprozess problemlos - Jugendliche nicht zu sehr gebunden, doch Fähigkeit der Bindung nicht aufgeben => nach Sterlin Strategie 5: Austausch von Kompetenzen "praktisch noch nicht getestet Erziehungsberechtigte und Jugend partnerschaftlich a C miteinander L> keine liberale ideologie, sondern Folge eines. gewandelten Generations verhältnisses. •Beide lernen voneinander Jeder besitzt kompetenzen, welche sie weitergeben 2) Bsp. Computer kein kategoriales Prius einer Altersgruppe

Pädagogik /

Strategien pädagogischen Handels

Strategien pädagogischen Handels

user profile picture

Luisa

315 Followers
 

Pädagogik

 

11/12

Lernzettel

Strategien pädagogischen Handels

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Strategien påd Handales
• jeder Pädagoge muss eine auswählen
Strategie 1 Kontrolle:
Erwachsener vollständige Verantwortung gegenüber.
Jugen

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (1)

C

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Strategie 1: Kontrille Strategie 2: Hereinnahme Strategie 3: Akzeptabz der Distanzierung Strategie 4: Dialektik und Distanz und Nähe Strategie 5: Austausch von Kompetenzen

Ähnliche Knows

Merkzettel NS-Jugend

Know Merkzettel NS-Jugend thumbnail

256

 

11/12/13

4

Hurrelmann

Know Hurrelmann  thumbnail

27

 

12

2

Erziehung im Nationalsozialismus

Know Erziehung im Nationalsozialismus  thumbnail

3

 

12/13

2

Erziehung im Nationalsozialismus + Verhinderung

Know Erziehung im Nationalsozialismus + Verhinderung thumbnail

41

 

11/12/13

Mehr

Strategien påd Handales • jeder Pädagoge muss eine auswählen Strategie 1 Kontrolle: Erwachsener vollständige Verantwortung gegenüber. Jugend/Kindern →> "Führer" . • Erwachsene Welt gemacht -> Nachwuchs einführen ↳muss sich dran gehalten werden. Wer erzieherische Bemühungen verweigert → Erziehungsverhältnis mit einem Makel → selbst beseitigen muss. • mehr Jugendliche kriminelles Verhalten →>mehr Polizei, mehr Regen • gibt Maßstäbe → Humanität, Antifaschismus, Faimess, Ehrlichkeit, 22.02.24 Grund tugenden • braucht eine verlässliche Welt L> Orientierung • Jugendliche muss früh lernen, mit veränderten Situation zurecht zukommen → Sonst: Flucht, Ablehnung, Gleichgüttigkeit => keine probate Erziehungsstrategie mehr Strategie 2: Hereinnahme • Vorgeschlagen von dem amerikanischen Soziologe Coleman (1961) · Buch The Adolescent Society" #1 <> Einfluss der Schule verblasst ↳> Erlebnisse in Altersgruppenbildung suchend ↳ Popularität hoher Wert دے durch Erfolg im Fußball, höhere soziale Schicht ↳> soll nicht ihrem Lauf überlassen, aber man kann es auch nicht verbieten ↳ Kontrolle & Verbote erhöhen Probleme ↳ Schule muss Angebot für Autos, Sport, gesellige Aktivitäten bereitstellen ✓ Intilektuelle und vitale Energie verbindet -Schule soll lebendiger, realitätsgerechter werden. ↳ Schulreform eingebunden. 4 • nicht die totale Institutionalisierung der Lebenswelt • Fluchtwege und Abenteuerräume offen Strategie 3: Akzeptanz der Distanzierung • Akzeptieren das Jugendliche (etwa ab 14 Jahren) Sich von Eltern zurückziehen, Vertrauen gar nicht oder wenig schenken • hohe Risikobereitschaft und das Vertrauen, dass die Mehrzahl der Jugend nicht scheitert • päd. Intuition & Sensibilität wissen wann Rückzug angemessen ist. ↳ Hilfe, ohne Nachfrage, geben دے Strategie 4 Dialektik und Distanz und Nähe Aus Strategie 3 ergeben • Jugendlicher weicht aus. Leigene erfahrung &...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Abenteuer • kehrt auch gern zurück ↳ Schutz um zu berichten • Ablösungsprozess problemlos - Jugendliche nicht zu sehr gebunden, doch Fähigkeit der Bindung nicht aufgeben => nach Sterlin Strategie 5: Austausch von Kompetenzen "praktisch noch nicht getestet Erziehungsberechtigte und Jugend partnerschaftlich a C miteinander L> keine liberale ideologie, sondern Folge eines. gewandelten Generations verhältnisses. •Beide lernen voneinander Jeder besitzt kompetenzen, welche sie weitergeben 2) Bsp. Computer kein kategoriales Prius einer Altersgruppe