Deutsch /

Der Besuch der alten Dame - F. Dürrenmatt Portfolio

Der Besuch der alten Dame - F. Dürrenmatt Portfolio

 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi
 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi
 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi
 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi
 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi

Der Besuch der alten Dame - F. Dürrenmatt Portfolio

E

Emma

22 Followers

Teilen

Speichern

166

 

9/10

Vorlage

Charakterisierung Claire Zachanassian, ills Monolog, Übersicht über die Akte, Flussdiagramm Beziehung Claire und Ill, Gerichtsverhandlung des Bürgermeisters

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Gerichtsverhandlung ,,Herr Bürgermeister, Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes an Alfred Ill mitschuldig gemacht haben. Sie haben sich und andere Bürger angestiftet, sich gegen ihn zu verschwören und einen Mord zu begehen. Möchten Sie sich dazu äußern?" ,,Ehrwürdiges Gericht, Ich habe weder den Mord geplant, noch begangen, und auch habe ich meine Mitbürger nie zu einer Verschwörung angestiftet. Alfred Ill war ein sehr guter Freund von mir, ja er sollte sogar mein Nachfolger im Amt des Bürgermeisters werden. Es ist eine Tragödie, dass er gestorben ist. Natürlich hat Claire Zachanassians Angebot unserem Dorf Güllen sehr geholfen, jedoch kann man Gerechtigkeit nicht kaufen. Schon gar nicht mit dem Preis eines Menschenlebens." ,,Herr Bürgermeister, Zeugen haben ausgesagt, sie wären von Ihnen bestochen und angestiftet worden. Was können Sie zu ihrer Verteidigung zu sagen?" ,,Hohes Gericht, ich habe alles gesagt. Ich habe nie jemanden zu irgendetwas angestiftet, schon gar nicht bestochen." ,,Haben Sie noch etwas anzumerken?" „Ill war mein Freund. Ich habe ihn nicht umgebracht, und auch keinen dazu angestiftet. Mehr habe ich nicht zu sagen." Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück. ,,Im Namen des Volkes hat das Gericht entschieden. Herr Bürgermeister, Sie stehen unter Verdacht, Ihren alten Freund und geplanten Nachfolger umgebracht zu haben. Außerdem haben Sie, laut Zeugenaussagen, ihre Mitbürger bestochen und zu einer Verschwörung angestiftet....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Auf Grund dessen wurde Ihnen eine Geldstrafe von 300.000 Euro verhängt. Nehmen Sie dieses Urteil an?" „Ja, das tue ich" Charakterisierung Claire Zachanassians Claire Zachanassian ist 62 Jahre alt, hat rote Haare und trägt viel Schmuck. Seit einem Flugzeugabsturz trägt sie mehrere Prothesen. Als Jugendliche trug sie noch den Namen Klara Wäscher und lebte im Dorf Güllen. Nun, 45 Jahre später kehrt sie in ihr Heimatdorf zurück. Sie heiratete viele wohlhabende Männer, die sie benutzte, um reich zu den, was ihr sehr gut gelang, da sie nun eine weltweit bekannte Milliardärin ist. Anhand Ihres Auftrittes kann man sehr gut erkennen, dass sie keine Scheu hat, ihren Reichtum zu zeigen und ihre Wünsche zu äußern und wahr werden zulassen. So auch der Wunsch, dass die Güllener Alfred Ill töten, mit welchem sie in ihren jungen Jahren ein Liebesverhältnis hatte. Dieses ist allerdings zerbrochen, als Claire herausfand, dass sie schwanger war und Ill durch Bestechung von Zeugen die Vaterschaft abstritt. Aufgrund dessen musste sie die Stadt verlassen und als Hure ihr Geld verdienen. Das Kind wurde ihr genommen und ist mit wenigen Jahren gestorben. Für sie hatte das Verbrechen Ills fatale Folgen, weswegen sie Gerechtigkeit fordert. Aber um ihr Ziel zu erreichen manipuliert sie die Güllener mit Geld, woraus man ziehen kann, dass sie eine skrupellose und egoistische Frau ist, die nicht an andere, sondern nur an sich selbst denkt. Ills innerer Monolog So viele Jahre sind vergangen, seit ich dich das letzte Mal gesehen habe, und in der Zeit ist viel passiert, auch viel Schlechtes. Und leider überdeckt das viele Schlechte auch die schönen Erinnerungen. Ich weiß noch, unsere gemeinsame Zeit. Die Petersche Scheune, der Konradsweiler Wald, das Bett der alten Witwe - all die Orte, die wir zusammen besucht haben. Wir haben so viel Zeit miteinander verbracht, du warst mein Wildkätzchen, mein Zauberhexchen. Und ehrlich gesagt, du bist es immer noch. Genauso hoffe ich, dass ich immer noch dein schwarzer Panther bin. Ich weiß, wie sehr ich dich verletzt habe, als ich Mathilde geheiratet habe. Aber ich habe das wirklich nur für dich gemacht. Ich wollte dir ein Leben außerhalb Güllens schenken - ein Leben nicht nur eine Existenz in diesem kleinen Dorf - ich dachte es sei besser. Für dich und das Kind. Ich wollte dich nicht verraten, dich als Hure abstempeln, sodass du aus der Stadt vertrieben wirst. Ich wusste nicht, was ich tun soll. Es tut mir leid, Kläri. Flussdiagramm III und Claire Samstag, 14. November 2020 18:12 Claire: Arbeiten als Hure Milliardärin Heiraten vieler wohlhabender Männer Zurückkehren nach Güllen Verbringen der Zeit gemeinsam (Petersche Scheune, Wald) Forderung nach Ills Ermordung Aufwachsen im kleinen Dorf Güllen Prozess: Ills Verleugnung der Vaterschaft (Bestechen zweier Jungen durch III; Beginnen einer Beziehung zwischen III und Mathilde) Schwängerung Claires durch III Flussdiagramm Seite 1 Claires Verlust im Prozess Verlassen der Stadt von Claire III: Heirat mit Mathilde ↓ Führung eines eigenen Ladens ↓ Vergessen der Geschichte mit Claire Weiterleben im verarmten Güllen Furcht und Angst wegen Claires Forderung Versuchte Entschuldigungen 1. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 2. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Szene 5 Szene 6 Szene 7 3. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Szene 5 Szene 6 Szene 7 Dürrenmatt ,,Der Besuch der alten Dame" - Überblick über die Akte Hauptpersonen Handlung Ort(e) Güllener Bahnhof Warten auf Ankunft Claires Güllener Bürger, Lehrer, III, Bürgermeister Güllener Bahnhof, Stadt und Wirtshaus Konradsweiler Wald Wirtshaus Ills Laden; Balkon von Claire Polizeistation; Balkon von Claire Stadthaus Sakristei Stadt Stadt Bahnhof Petersche Scheune Ills Laden Ills Laden Ills Laden, auf der Straße Konradsweiler Wald Theatersaal im ,,Goldenen Apostel Bahnhof (renoviert) Claire, Ill C. Zachanassian, III, Bürgermeister III, Frau III, IIIs Kinder, Ills Kunden; Claire, Butler Boby Bürgermeister, III Pfarrer, III Lehrer, III, Bürgermeister, Claire Z. Polizist, III; Claire, Claires Gatte (VIII) Verlangen der Verhaftung Claires durch III, Ablehnung durch den Polizisten; Lesen von Briefen durch Claire, Gespräch mit Gatte über ehemalige Gatten Claire, Ill III, Bürgermeister, Güllener Bürger Claire, Lehrer, Arzt Frau III, Kunden, Lehrer, Pressemänner III, Bürgermeister III, Frau III, IIIs Kinder Claire, III, Gatte IX Ankunft Claires, Wiedersehen mit III (Reporter), Bürgermeister, Lehrer, III, Gemeinde, Claire Alle Güllener Bürger Gespräche mit ehemaligem Geliebten Versammlung, Besprechen der alten Geschichten, Verkündung von Claires Wunsch (Ills Tod) Ills Auffallen der neuen Schuhe seiner Kunden, Kaufen teurerer/besserer Produkte in Ills Laden, Sauerwerden Ills; Gitarrenspiel Boby, Claires Erinnerungen an Vergangenheit Sprechen über Ills Furcht, Versuchte Aufmunterung des Bürgermeisters (erfolgslos) Gespräch über Ills Frucht, neue Glocke Trauermarsch und Trauerode wegen des Todes des Panthers; Wut Ills Gespräch über Ills Furcht und alte Erinnerungen Versuchte Abreise Ills nach Australien, Gespräche mit Güllener, Zusammenbruch Ills Unterhaltung über das verschuldete Güllen und die Forderung Claires Unterhaltungen, Fragen der Pressemänner, Rede des (betrunkenen) Lehrers, Diskussion zwischen III und dem Lehrer Gespräch über die anstehende Gemeindeversammlung (mit Presse) Erzählen über die neuen Hobbys der Kinder Gespräch III und Claire über ihr verstorbenes Kind Entscheidung für die Claire-Zachanassian-Stiftung, Ermordung Ills, Überreichung des Geldchecks Gesang (über die ihre Geschichte)

Deutsch /

Der Besuch der alten Dame - F. Dürrenmatt Portfolio

E

Emma  

Follow

22 Followers

 Gerichtsverhandlung
,,Herr Bürgermeister,
Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes
an Alfred Ill mi

App öffnen

Charakterisierung Claire Zachanassian, ills Monolog, Übersicht über die Akte, Flussdiagramm Beziehung Claire und Ill, Gerichtsverhandlung des Bürgermeisters

Ähnliche Knows

E

Der Besuch der alten Dame - die Akte

Know Der Besuch der alten Dame - die Akte thumbnail

264

 

8/9/10

J

6

Zusammenfassung Besuch der alten Dame(Friedrich Dürrenmatt)

Know Zusammenfassung Besuch der alten Dame(Friedrich Dürrenmatt) thumbnail

59

 

11/12/13

user profile picture

3

DIALOGANALYSE - Der Besuch der alten Dame: In der Peterschen Scheune (88 - 91)

Know DIALOGANALYSE - Der Besuch der alten Dame: In der Peterschen Scheune (88 - 91)  thumbnail

25

 

9/10

user profile picture

Besuch der alten Dame Charakterisierungen

Know Besuch der alten Dame Charakterisierungen thumbnail

118

 

9/10

Gerichtsverhandlung ,,Herr Bürgermeister, Ihnen wird vorgeworfen, das Gesetz gebrochen zu haben, indem Sie sich des Mordes an Alfred Ill mitschuldig gemacht haben. Sie haben sich und andere Bürger angestiftet, sich gegen ihn zu verschwören und einen Mord zu begehen. Möchten Sie sich dazu äußern?" ,,Ehrwürdiges Gericht, Ich habe weder den Mord geplant, noch begangen, und auch habe ich meine Mitbürger nie zu einer Verschwörung angestiftet. Alfred Ill war ein sehr guter Freund von mir, ja er sollte sogar mein Nachfolger im Amt des Bürgermeisters werden. Es ist eine Tragödie, dass er gestorben ist. Natürlich hat Claire Zachanassians Angebot unserem Dorf Güllen sehr geholfen, jedoch kann man Gerechtigkeit nicht kaufen. Schon gar nicht mit dem Preis eines Menschenlebens." ,,Herr Bürgermeister, Zeugen haben ausgesagt, sie wären von Ihnen bestochen und angestiftet worden. Was können Sie zu ihrer Verteidigung zu sagen?" ,,Hohes Gericht, ich habe alles gesagt. Ich habe nie jemanden zu irgendetwas angestiftet, schon gar nicht bestochen." ,,Haben Sie noch etwas anzumerken?" „Ill war mein Freund. Ich habe ihn nicht umgebracht, und auch keinen dazu angestiftet. Mehr habe ich nicht zu sagen." Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück. ,,Im Namen des Volkes hat das Gericht entschieden. Herr Bürgermeister, Sie stehen unter Verdacht, Ihren alten Freund und geplanten Nachfolger umgebracht zu haben. Außerdem haben Sie, laut Zeugenaussagen, ihre Mitbürger bestochen und zu einer Verschwörung angestiftet....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Auf Grund dessen wurde Ihnen eine Geldstrafe von 300.000 Euro verhängt. Nehmen Sie dieses Urteil an?" „Ja, das tue ich" Charakterisierung Claire Zachanassians Claire Zachanassian ist 62 Jahre alt, hat rote Haare und trägt viel Schmuck. Seit einem Flugzeugabsturz trägt sie mehrere Prothesen. Als Jugendliche trug sie noch den Namen Klara Wäscher und lebte im Dorf Güllen. Nun, 45 Jahre später kehrt sie in ihr Heimatdorf zurück. Sie heiratete viele wohlhabende Männer, die sie benutzte, um reich zu den, was ihr sehr gut gelang, da sie nun eine weltweit bekannte Milliardärin ist. Anhand Ihres Auftrittes kann man sehr gut erkennen, dass sie keine Scheu hat, ihren Reichtum zu zeigen und ihre Wünsche zu äußern und wahr werden zulassen. So auch der Wunsch, dass die Güllener Alfred Ill töten, mit welchem sie in ihren jungen Jahren ein Liebesverhältnis hatte. Dieses ist allerdings zerbrochen, als Claire herausfand, dass sie schwanger war und Ill durch Bestechung von Zeugen die Vaterschaft abstritt. Aufgrund dessen musste sie die Stadt verlassen und als Hure ihr Geld verdienen. Das Kind wurde ihr genommen und ist mit wenigen Jahren gestorben. Für sie hatte das Verbrechen Ills fatale Folgen, weswegen sie Gerechtigkeit fordert. Aber um ihr Ziel zu erreichen manipuliert sie die Güllener mit Geld, woraus man ziehen kann, dass sie eine skrupellose und egoistische Frau ist, die nicht an andere, sondern nur an sich selbst denkt. Ills innerer Monolog So viele Jahre sind vergangen, seit ich dich das letzte Mal gesehen habe, und in der Zeit ist viel passiert, auch viel Schlechtes. Und leider überdeckt das viele Schlechte auch die schönen Erinnerungen. Ich weiß noch, unsere gemeinsame Zeit. Die Petersche Scheune, der Konradsweiler Wald, das Bett der alten Witwe - all die Orte, die wir zusammen besucht haben. Wir haben so viel Zeit miteinander verbracht, du warst mein Wildkätzchen, mein Zauberhexchen. Und ehrlich gesagt, du bist es immer noch. Genauso hoffe ich, dass ich immer noch dein schwarzer Panther bin. Ich weiß, wie sehr ich dich verletzt habe, als ich Mathilde geheiratet habe. Aber ich habe das wirklich nur für dich gemacht. Ich wollte dir ein Leben außerhalb Güllens schenken - ein Leben nicht nur eine Existenz in diesem kleinen Dorf - ich dachte es sei besser. Für dich und das Kind. Ich wollte dich nicht verraten, dich als Hure abstempeln, sodass du aus der Stadt vertrieben wirst. Ich wusste nicht, was ich tun soll. Es tut mir leid, Kläri. Flussdiagramm III und Claire Samstag, 14. November 2020 18:12 Claire: Arbeiten als Hure Milliardärin Heiraten vieler wohlhabender Männer Zurückkehren nach Güllen Verbringen der Zeit gemeinsam (Petersche Scheune, Wald) Forderung nach Ills Ermordung Aufwachsen im kleinen Dorf Güllen Prozess: Ills Verleugnung der Vaterschaft (Bestechen zweier Jungen durch III; Beginnen einer Beziehung zwischen III und Mathilde) Schwängerung Claires durch III Flussdiagramm Seite 1 Claires Verlust im Prozess Verlassen der Stadt von Claire III: Heirat mit Mathilde ↓ Führung eines eigenen Ladens ↓ Vergessen der Geschichte mit Claire Weiterleben im verarmten Güllen Furcht und Angst wegen Claires Forderung Versuchte Entschuldigungen 1. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 2. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Szene 5 Szene 6 Szene 7 3. Akt Szene 1 Szene 2 Szene 3 Szene 4 Szene 5 Szene 6 Szene 7 Dürrenmatt ,,Der Besuch der alten Dame" - Überblick über die Akte Hauptpersonen Handlung Ort(e) Güllener Bahnhof Warten auf Ankunft Claires Güllener Bürger, Lehrer, III, Bürgermeister Güllener Bahnhof, Stadt und Wirtshaus Konradsweiler Wald Wirtshaus Ills Laden; Balkon von Claire Polizeistation; Balkon von Claire Stadthaus Sakristei Stadt Stadt Bahnhof Petersche Scheune Ills Laden Ills Laden Ills Laden, auf der Straße Konradsweiler Wald Theatersaal im ,,Goldenen Apostel Bahnhof (renoviert) Claire, Ill C. Zachanassian, III, Bürgermeister III, Frau III, IIIs Kinder, Ills Kunden; Claire, Butler Boby Bürgermeister, III Pfarrer, III Lehrer, III, Bürgermeister, Claire Z. Polizist, III; Claire, Claires Gatte (VIII) Verlangen der Verhaftung Claires durch III, Ablehnung durch den Polizisten; Lesen von Briefen durch Claire, Gespräch mit Gatte über ehemalige Gatten Claire, Ill III, Bürgermeister, Güllener Bürger Claire, Lehrer, Arzt Frau III, Kunden, Lehrer, Pressemänner III, Bürgermeister III, Frau III, IIIs Kinder Claire, III, Gatte IX Ankunft Claires, Wiedersehen mit III (Reporter), Bürgermeister, Lehrer, III, Gemeinde, Claire Alle Güllener Bürger Gespräche mit ehemaligem Geliebten Versammlung, Besprechen der alten Geschichten, Verkündung von Claires Wunsch (Ills Tod) Ills Auffallen der neuen Schuhe seiner Kunden, Kaufen teurerer/besserer Produkte in Ills Laden, Sauerwerden Ills; Gitarrenspiel Boby, Claires Erinnerungen an Vergangenheit Sprechen über Ills Furcht, Versuchte Aufmunterung des Bürgermeisters (erfolgslos) Gespräch über Ills Frucht, neue Glocke Trauermarsch und Trauerode wegen des Todes des Panthers; Wut Ills Gespräch über Ills Furcht und alte Erinnerungen Versuchte Abreise Ills nach Australien, Gespräche mit Güllener, Zusammenbruch Ills Unterhaltung über das verschuldete Güllen und die Forderung Claires Unterhaltungen, Fragen der Pressemänner, Rede des (betrunkenen) Lehrers, Diskussion zwischen III und dem Lehrer Gespräch über die anstehende Gemeindeversammlung (mit Presse) Erzählen über die neuen Hobbys der Kinder Gespräch III und Claire über ihr verstorbenes Kind Entscheidung für die Claire-Zachanassian-Stiftung, Ermordung Ills, Überreichung des Geldchecks Gesang (über die ihre Geschichte)