Deutsch /

Werke Abitur Deutsch

Werke Abitur Deutsch

 Sandmann 1. Brief
Nathanael > Lothar aber an Clara adressiert
- Begegnung mit dem Wetterglashändler Coppola
→> schlimme Erinnerung an Kindh

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

430

Werke Abitur Deutsch

user profile picture

Leonie

216 Followers
 

Deutsch

 

12/13

Lernzettel

- Sandmann - Corpus Delicti - Woyzeck - Faust

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Sandmann 1. Brief Nathanael > Lothar aber an Clara adressiert - Begegnung mit dem Wetterglashändler Coppola →> schlimme Erinnerung an Kindheit werden präsent. Misshandlung Coppelius & Tod Vater -> > Coppola Coppelius (Sandmann) = 2. Brief Clara Nathanael - versucht Nathanael zu beruhigen - das Geschehene sei nur Teil seines Inneren gewesen - Tod des Vaters sei auf ein Unfall zurückzuführen - mit Verstand & Heiterkeit könne N. Seine Angst überwinden 3. Brief Nathanael > Lothar Nathanael & Clara Nathanael & Olimpia - N. ist empört über Claras Verständnislosigkeit - N. stellt Identität von Coppola & Coppelius in Frage - erzählt von Professor Spalanzani und dessen Tochter Olimpia und schwärmt von ihr - erkennt Starrheit Olimpias - kündigt seine Rückkehr an 1. Leseransprache des Erzählers wendet sich an den Leser - Rechtfertigung für den Textbeginn. - spielt verschiedene Möglichkeiten durch wie der Text noch hätte beginnen können klärt auf, dass Lothar und Clara von Nathanaels Mutter adoptiert wurden Suizid Inhalt Autor: E.T.A. Hoffmann Epoche: Romantik. Gattung: Novelle Aufbau: keine Einzelkapitel, sondern Gliederung in drei Teile - Präsentation von drei Briefen -> Darstellung der Vorgeschichte - Leseransprache des Erzählers-> Freund der Familie, Reflexion des Erzählansatzes - chronologische Darstellung der Lebensgeschichte Nathanaels (mit vielen Ortswechseln) - N. kehrt in seine Heimat zurück -> Konflikt mit Clara, da sie zu verständnislos sei - N. trägt Clara ein Gedicht vor, in dem Coppelius die Liebe der beiden zerstört * -> Clara gefällt das Gedicht nicht und N....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

solle es ins Feuer werfen -> N. beschimpft Clara als „lebloșes, verdammtes Automat" - Lothar ergreift Partei für Clara, was fast zu einem Duell zwischen N. und Lothar führt -> Clara kann dies verhindern und es kommt zur Versöhnung -> - N. kehrt an seinen Studienort zurück & erfährt das sein Haus abgebrannt ist seine neue Unterkunft befindet sich gegenüber von Spalanzani weshalb er Olimpia durch sein Fenster beobachten kann - Coppola besucht ihn und möchte ihm Gläser zum Verkauf anbieten -> N. kauft ein Taschenperspektiv bei ihm -> mit dem Perspektiv beobachtet er Olimpia und beginnt Clara zunehmend zu vergessen - N. wird zu einem Fest von Spalanzani eingeladen - er tanzt mehrfach mit Olimpia und verliebt sich in sie jedoch bewegt sie sich mechanisch und wiederholt monoton immer wieder das gleiche Wort er besucht Olimpia öfter und trägt ihr seine Gedichte vor fühlt sich von ihr verstanden (+ Clara) - N. möchte um Olimpias Hand anhalten und sucht daher Spalanzani auf →> Konflikt zwischen Spalanzani & Coppola-über. Olimpia. -> N. erkennt, dass Olimpia eine leblose Puppe ist -> › Spalanzani wirft Olimpias Auge auf N., woraufhin er wahnsinnig wird und auf den Professor losgeht · →> Passanten können ihn aufhalten; Coppola verschwindet, der Professor verlässt die Stadt. 2. Leseransprache -> Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Enthüllung Olimpias - N. geht zurück in seine Heimat und ist lange Zeit krank - nach seiner (angeblichen) Heilung machen sie einen Ausflug auf den Ratsturm →> Clara macht ihn auf einen Busch aufmerksam -> N. betrachtet ihn mit dem Perspektiv von Coppola -> als er damit zu Clara schaut, sieht er in ihr eine leblose Puppe - versucht sie vom Turm zu stoßen -> →> Lothar rettet sie, in der Menschenmenge erscheint N. Coppelius -> N. Stürzt sich vom Turm und stirbt -> Suizid (Katastrophe) - Clara habe dennoch ihr Glück gefunden. STABILISIERENDE WIRKUNG Lothar Geschwister Clara - verkörpert das aufklärerische Denken -> rational, empanzipiert (# Nathanaels Denkweise) - innere psychische Ursachen seien der Grund für N. Wahn Siegmund Struktur Erzählweise Nathanael - Student - verkörpert die Romantik-> verschwommene Grenzen zwischen Realität und Wahnsinn; Rückzug in Fantasiewelt - erleidet einen zunehmenden psychischen Zerfall - Gruselgeschichte des Sandmanns wird ihm in seiner Kindheit erzählt Figuren - Begegnung mit Coppelius war sehr prägend Vorstellung, er wolle ihm seine Augen rauben, lässt ihn nicht los Coppola bringt dieses Trauma wieder hervor -> - häufig Wahnvorstellungen und Illusionen -> Wirklichkeit oder Phantasie? - verzerrte Wahrnehmung, wenn er. durch das Perspektiv von Coppola schaut - zunehmende Entfremdung von seinen Mitmenschen insb. Clara Studienfreunde. -> ť Weiteres - Steigerungsprinzip: zunehmender psychischer Zerfall Nathanaels, der im Suizid endet Zeitgestaltung Geschichte wird mehrere Jahre nach den Geschehnissen erzählt -> Rückblick ť ť Briefe -> personaler Ich-Erzähler Leseransprache & darauffolgende Geschichte -> personaler bzw. auktorialer Erzähler -> viele Informationen über die Personen und deren innerer Vorgänge, jedoch meist beschränkt auf Nathanaels Sicht. -> Leser wird nicht aufgeklärt, was der Realität entspricht bzw. Teil von Nathanaels Wahnsinn ist -> Verwirrung Professor DESTABILISIERENDE WIRKUNG Coppelius - Experimentierpartner des Vaters - schuld am Tod des Vaters - angsteinflössende Erscheinung - Sandmann - - deutsche Herkunft leventuell identisch. Coppola - Wetterglashändler - Bekannter von Spalanzani Schaffer Olimpia - Automat, der von Coppola und Spalanzani entworfen wurde - starre Augen, kalte Hände mit zunehmender Entfremdung von N. und Clara gewinnt sie die Aufmerksamkeit N. "Schaffer" Spalanzani Physikprofessor Auge →> Wahrnehmungsorgan und Spiegel der Seele - bei vielen Figuren werden die Augen sehr detailliert beschrieben Coppola, Coppelius & Spalanzani: „stechende Augen" -> Zeichen des Bösen/Unheimlichen -> Clara: hell & klar -> Aufklärung, Rationalität -> > Olimpia: starr - Geschichte des Sandmanns, der den Kindern Sand in die Augen streut - Coppelius versucht Nathanael die Augen zu stehlen - Coppola -> Name bedeutet Augenhöhle -> Anspielung auf Coppelius & Sandmann -> Kindheitstrauma -> verkauft Gläser und Perspektive (Medium zwischen Auge und Realität) → veränderte/verzerrte Wahrnehmung - N. beobachtet Olimpia durch sein Perspektiv -> Mensch. - sieht Clara als leblose Puppe -> Automat/Maschine Feuer Gefühle & Liebe -> - tritt oft bei einer Veränderung in N. Leben auf -> alchemistische Experimente (Explosion) -> Tod des Vaters →> Feuer in seinem Studentenzimmer -> Umzug in Wohnung gegenüber von Spalanzani & Olimpia Clara: „glühende Liebeslust" Olimpia ,,lebendig flammend" themen & Motive Automat/Maschine Zeit der Industrialisierung Gesellschaftskritik starre/unnatürliche Bewegungen von Olimpia werden als Zwang der Gesellschaft begründet - Olimpia entspricht trotz ihres starren-Verhaltens dem Idealbild der Frau der damaligen Gesellschaft -> sieht hübsch aus, gibt ihre Meinung nicht preis; fügt sich Kommunikation. Briefe Gestik & Mimik fehlen - N. spricht Clara nicht direkt an, sondern Lothar nach Claras Antwort antwortet N. ihr nicht, sondern Lothar, da er empört über Clara ist Nathanael & Clara - zunehmende Distanz durch unterschiedliche Denkweisen/Ansichten - gehen nicht aufeinander ein - Clara fehlt der Zugang zu N. Dichtung (seine Art der Kommunikation) Nathanael & Olimpia sehr einseitige Kommunikation, die von N. ausgeht -> oftmals lange Monologe - Olimpia geht nicht auf ihn ein, sondern gibt monotone sich wiederholende Worte von sich -> dennoch fühlt er sich von ihr verstanden. - Kritik an einer automatisierten Gesellschaft -> Olimpia (Automat) ist in der Lage Nathanael zu täuschen und gewinnt Macht über ihn -> Menschen können ihre Fähigkeiten ausnutzen: Spalanzani-nutzt Olimpia aus, um Gesellschaft zu täuschen Corpus Delicti

Deutsch /

Werke Abitur Deutsch

Werke Abitur Deutsch

user profile picture

Leonie

216 Followers
 

Deutsch

 

12/13

Lernzettel

Werke Abitur Deutsch

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Sandmann 1. Brief
Nathanael > Lothar aber an Clara adressiert
- Begegnung mit dem Wetterglashändler Coppola
→> schlimme Erinnerung an Kindh

App öffnen

Teilen

Speichern

430

Kommentare (4)

D

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Sandmann - Corpus Delicti - Woyzeck - Faust

Ähnliche Knows

4

Der Sandmann

Know Der Sandmann thumbnail

88

 

11/12/13

Deutsch Abitur Lernzettel

Know Deutsch Abitur Lernzettel thumbnail

74

 

11/12/13

1

Der Sandmann

Know Der Sandmann  thumbnail

99

 

11/12/13

Der Sandmann

Know Der Sandmann thumbnail

1910

 

11/12/13

Mehr

Sandmann 1. Brief Nathanael > Lothar aber an Clara adressiert - Begegnung mit dem Wetterglashändler Coppola →> schlimme Erinnerung an Kindheit werden präsent. Misshandlung Coppelius & Tod Vater -> > Coppola Coppelius (Sandmann) = 2. Brief Clara Nathanael - versucht Nathanael zu beruhigen - das Geschehene sei nur Teil seines Inneren gewesen - Tod des Vaters sei auf ein Unfall zurückzuführen - mit Verstand & Heiterkeit könne N. Seine Angst überwinden 3. Brief Nathanael > Lothar Nathanael & Clara Nathanael & Olimpia - N. ist empört über Claras Verständnislosigkeit - N. stellt Identität von Coppola & Coppelius in Frage - erzählt von Professor Spalanzani und dessen Tochter Olimpia und schwärmt von ihr - erkennt Starrheit Olimpias - kündigt seine Rückkehr an 1. Leseransprache des Erzählers wendet sich an den Leser - Rechtfertigung für den Textbeginn. - spielt verschiedene Möglichkeiten durch wie der Text noch hätte beginnen können klärt auf, dass Lothar und Clara von Nathanaels Mutter adoptiert wurden Suizid Inhalt Autor: E.T.A. Hoffmann Epoche: Romantik. Gattung: Novelle Aufbau: keine Einzelkapitel, sondern Gliederung in drei Teile - Präsentation von drei Briefen -> Darstellung der Vorgeschichte - Leseransprache des Erzählers-> Freund der Familie, Reflexion des Erzählansatzes - chronologische Darstellung der Lebensgeschichte Nathanaels (mit vielen Ortswechseln) - N. kehrt in seine Heimat zurück -> Konflikt mit Clara, da sie zu verständnislos sei - N. trägt Clara ein Gedicht vor, in dem Coppelius die Liebe der beiden zerstört * -> Clara gefällt das Gedicht nicht und N....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

solle es ins Feuer werfen -> N. beschimpft Clara als „lebloșes, verdammtes Automat" - Lothar ergreift Partei für Clara, was fast zu einem Duell zwischen N. und Lothar führt -> Clara kann dies verhindern und es kommt zur Versöhnung -> - N. kehrt an seinen Studienort zurück & erfährt das sein Haus abgebrannt ist seine neue Unterkunft befindet sich gegenüber von Spalanzani weshalb er Olimpia durch sein Fenster beobachten kann - Coppola besucht ihn und möchte ihm Gläser zum Verkauf anbieten -> N. kauft ein Taschenperspektiv bei ihm -> mit dem Perspektiv beobachtet er Olimpia und beginnt Clara zunehmend zu vergessen - N. wird zu einem Fest von Spalanzani eingeladen - er tanzt mehrfach mit Olimpia und verliebt sich in sie jedoch bewegt sie sich mechanisch und wiederholt monoton immer wieder das gleiche Wort er besucht Olimpia öfter und trägt ihr seine Gedichte vor fühlt sich von ihr verstanden (+ Clara) - N. möchte um Olimpias Hand anhalten und sucht daher Spalanzani auf →> Konflikt zwischen Spalanzani & Coppola-über. Olimpia. -> N. erkennt, dass Olimpia eine leblose Puppe ist -> › Spalanzani wirft Olimpias Auge auf N., woraufhin er wahnsinnig wird und auf den Professor losgeht · →> Passanten können ihn aufhalten; Coppola verschwindet, der Professor verlässt die Stadt. 2. Leseransprache -> Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Enthüllung Olimpias - N. geht zurück in seine Heimat und ist lange Zeit krank - nach seiner (angeblichen) Heilung machen sie einen Ausflug auf den Ratsturm →> Clara macht ihn auf einen Busch aufmerksam -> N. betrachtet ihn mit dem Perspektiv von Coppola -> als er damit zu Clara schaut, sieht er in ihr eine leblose Puppe - versucht sie vom Turm zu stoßen -> →> Lothar rettet sie, in der Menschenmenge erscheint N. Coppelius -> N. Stürzt sich vom Turm und stirbt -> Suizid (Katastrophe) - Clara habe dennoch ihr Glück gefunden. STABILISIERENDE WIRKUNG Lothar Geschwister Clara - verkörpert das aufklärerische Denken -> rational, empanzipiert (# Nathanaels Denkweise) - innere psychische Ursachen seien der Grund für N. Wahn Siegmund Struktur Erzählweise Nathanael - Student - verkörpert die Romantik-> verschwommene Grenzen zwischen Realität und Wahnsinn; Rückzug in Fantasiewelt - erleidet einen zunehmenden psychischen Zerfall - Gruselgeschichte des Sandmanns wird ihm in seiner Kindheit erzählt Figuren - Begegnung mit Coppelius war sehr prägend Vorstellung, er wolle ihm seine Augen rauben, lässt ihn nicht los Coppola bringt dieses Trauma wieder hervor -> - häufig Wahnvorstellungen und Illusionen -> Wirklichkeit oder Phantasie? - verzerrte Wahrnehmung, wenn er. durch das Perspektiv von Coppola schaut - zunehmende Entfremdung von seinen Mitmenschen insb. Clara Studienfreunde. -> ť Weiteres - Steigerungsprinzip: zunehmender psychischer Zerfall Nathanaels, der im Suizid endet Zeitgestaltung Geschichte wird mehrere Jahre nach den Geschehnissen erzählt -> Rückblick ť ť Briefe -> personaler Ich-Erzähler Leseransprache & darauffolgende Geschichte -> personaler bzw. auktorialer Erzähler -> viele Informationen über die Personen und deren innerer Vorgänge, jedoch meist beschränkt auf Nathanaels Sicht. -> Leser wird nicht aufgeklärt, was der Realität entspricht bzw. Teil von Nathanaels Wahnsinn ist -> Verwirrung Professor DESTABILISIERENDE WIRKUNG Coppelius - Experimentierpartner des Vaters - schuld am Tod des Vaters - angsteinflössende Erscheinung - Sandmann - - deutsche Herkunft leventuell identisch. Coppola - Wetterglashändler - Bekannter von Spalanzani Schaffer Olimpia - Automat, der von Coppola und Spalanzani entworfen wurde - starre Augen, kalte Hände mit zunehmender Entfremdung von N. und Clara gewinnt sie die Aufmerksamkeit N. "Schaffer" Spalanzani Physikprofessor Auge →> Wahrnehmungsorgan und Spiegel der Seele - bei vielen Figuren werden die Augen sehr detailliert beschrieben Coppola, Coppelius & Spalanzani: „stechende Augen" -> Zeichen des Bösen/Unheimlichen -> Clara: hell & klar -> Aufklärung, Rationalität -> > Olimpia: starr - Geschichte des Sandmanns, der den Kindern Sand in die Augen streut - Coppelius versucht Nathanael die Augen zu stehlen - Coppola -> Name bedeutet Augenhöhle -> Anspielung auf Coppelius & Sandmann -> Kindheitstrauma -> verkauft Gläser und Perspektive (Medium zwischen Auge und Realität) → veränderte/verzerrte Wahrnehmung - N. beobachtet Olimpia durch sein Perspektiv -> Mensch. - sieht Clara als leblose Puppe -> Automat/Maschine Feuer Gefühle & Liebe -> - tritt oft bei einer Veränderung in N. Leben auf -> alchemistische Experimente (Explosion) -> Tod des Vaters →> Feuer in seinem Studentenzimmer -> Umzug in Wohnung gegenüber von Spalanzani & Olimpia Clara: „glühende Liebeslust" Olimpia ,,lebendig flammend" themen & Motive Automat/Maschine Zeit der Industrialisierung Gesellschaftskritik starre/unnatürliche Bewegungen von Olimpia werden als Zwang der Gesellschaft begründet - Olimpia entspricht trotz ihres starren-Verhaltens dem Idealbild der Frau der damaligen Gesellschaft -> sieht hübsch aus, gibt ihre Meinung nicht preis; fügt sich Kommunikation. Briefe Gestik & Mimik fehlen - N. spricht Clara nicht direkt an, sondern Lothar nach Claras Antwort antwortet N. ihr nicht, sondern Lothar, da er empört über Clara ist Nathanael & Clara - zunehmende Distanz durch unterschiedliche Denkweisen/Ansichten - gehen nicht aufeinander ein - Clara fehlt der Zugang zu N. Dichtung (seine Art der Kommunikation) Nathanael & Olimpia sehr einseitige Kommunikation, die von N. ausgeht -> oftmals lange Monologe - Olimpia geht nicht auf ihn ein, sondern gibt monotone sich wiederholende Worte von sich -> dennoch fühlt er sich von ihr verstanden. - Kritik an einer automatisierten Gesellschaft -> Olimpia (Automat) ist in der Lage Nathanael zu täuschen und gewinnt Macht über ihn -> Menschen können ihre Fähigkeiten ausnutzen: Spalanzani-nutzt Olimpia aus, um Gesellschaft zu täuschen Corpus Delicti