Deutsch /

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

 18.12.2020
Fach: Deutsch
Thema: Unter der Drachenwand
Lesetagebuch: Unter der Drachenwand
Kapitel Seitenzahl
1
2
3
4
7-21
22-31
32-48
49-59

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

397

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

user profile picture

Lorenz Tondera

92 Followers
 

Deutsch

 

11

Lernzettel

Zusammenfassung jedes Kapitels in Stichpunkten: Kapitel, Seitenzahlen, eigene Überschrift, Figuren und Inhalt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

18.12.2020 Fach: Deutsch Thema: Unter der Drachenwand Lesetagebuch: Unter der Drachenwand Kapitel Seitenzahl 1 2 3 4 7-21 22-31 32-48 49-59 Eigene Überschrift Veit: Von Russland nach Wien Zuhause ist es doch nicht so schön! Das Leben in Mondsee Erste Bekanntschaften in der neuen Heimat Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Ärzte, Krankenpfleger Veit Kolbe, sein Vater, seine Mutter, seine gestorbene Schwester, Verwandte von ihm Veit Kolbe, Quartierfrau, Onkel, Bewohner von Mondsee Veit Kolbe, Darmstädterin, Grete Bildstein (Lehrerin) Inhalt Veit Kolbe wird vorgestellt Sein Weg von Russland ins Lazarett Vom Lazarett in seine Heimat Wien Seite 1 Veit kommt nach Hause Ihm gefällt es doch nicht so gut und er fühlt sich antriebslos und leer Sein Vater befürwortet den Krieg, er widerspricht ihm aber nicht, da er keine Diskussion möchte Er will unbedingt raus und sucht sich nach dem Rat eines Hauptmanns vom Lazarett eine Wohnung auf dem Land (gegen den Willen seiner Eltern) Veit kommt am Mondsee an, es ist sehr kalt und sein Zimmer kann nicht richtig beheizt werden Da er Geld von seiner militärischen Arbeit hat, bewilligt er einen neuen Ofen und ein neues Bett in sein Zimmer einzubauen, er geht in einem Wirtshaus essen Er macht Spaziergänge am Mondsee und die Umgebung Veit Kolbe ist 24 Jahre alt Ihm geht es besser in seinem eingerichteten Zimmer Er genießt das normale Leben, z.B. einkaufen Er macht weitere Bekanntschaften in Mondsee: Onkel, Ortsgruppenleiter, Grete Bildstein (Lehrerin) Geht mit zu einem Sommercamp von Mädchen aus der gleichen Region aus Wien, wo...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

er auch herkommt 18.12.2020 Kapitel 5 6 7 8 9 Seitenzahl 60-71 71-84 84-96 97-110 111-128 Eigene Überschrift Die Quartiersfrau und Musik in der Nacht Neue Gewohnheiten am Mondsee Briefe von Kurt Lorenz Tondera, Q1 Leben als Jude in Deutschland unter Hitler Figuren Veit Kolbe, Grete Bildstein, Quartierfrau, Darmstädterin, der Gärtner ,,der Brasilianer" Briefe von der Mutter der Mutter der Darmstädterin Darmstädterin Veit Kolbe, Grete Bildstein, Quartierfrau Kurt, Kurts Vater, Mutter und Schwester, Nachbarn Oskar Meyer, Wally, Georgili, Jeanette, Onkel Monath Inhalt Veit erfährt, dass die Quartiersfrau nicht beliebt ist Er erleidet eine weitere Panikattacke Grete Bildstein lässt ihn wieder abblitzen In der Nacht hört er Musik, geht zum Gärtner und unterhält sich mit ihm Seite 2 Veit spricht öfters mit der Darmstädterin, er isst bei ihr und wäscht mit ihr die Wäsche Er sitzt abends beim Gärtner Er sieht den Krieg passiv und ist nicht aktiv dabei Er feiert seinen 24. Geburtstag Berichte über das alltägliche Leben in der Großstadt ,,Darmstadt" (Bombenangriffe, etc.) Sorge um ihre beiden Töchter Bettine (16 J.) und Margot (,,Die Darmstädterin") Bettine soll sich nicht so schnell auf einen Mann einlassen, weil es ihr Leben kaputt machen kann -> › Margot soll sie zu Vernunft bringen Es war keine gute Idee von Margot ,,mit einem Fremden" zu heiraten Ist verliebt in Nanni Schreibt mit ihr Briefe und will sie besuchen kommen Die Lehrerin liest seine Briefe und informiert seine Eltern Sein Vater gibt ihm backpfeifen und ein Besuch ist verboten Kurt will aber trotzdem zu Nanni an den Mondsee kommen Oskar Meyer und seine Familie sind Juden Sie versuchen aus Deutschland wegzukommen, können dies aber nicht, da die bürokratischen Hürden immer höher werden Wally Meyer versinkt in Depression Sie versuchen die Flucht nach Ungarn durch Fluchthelfer und schaffen dies wahrscheinlich auch 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl 10 11 12 13 14 129-146 147-162 162-174 175-187 188-199 Eigene Überschrift Veit: Angstanfälle und Nanni Nanni ist verschwunden! Noch immer nichts neues von Nanni Verhaftung des Brasilianers und Arbeit im Gemüsegarten Leben in der Gärtnerei und die Liebe zwischen Margot und Veit Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Darmstädterin, Brasilianer, Quartiersfrau, Nanni Veit Kolbe, Onkel Johann (Polizist), Mutter von Nanni Veit Kolbe, Brasilianer, verschickte Mädchen, Lehrerin Veit Kolbe, Brasilianer, Darmstädterin, Gestapo Veit Kolbe, Margot, Rechtsanwalt, Inhalt I Zunehmende Konflikte mit der Quartierfrau Angstanfälle Brasilianer: Gegen NSDAP und Hitler -> Für Veit etwas zu gewagt Veit hat Panikattacke am See, Nanni kommt ihm zu Hilfe Sie hat einen Brief von ihrer Mutter, in dem sie heftig beschimpft wird wegen Seite 3 ihrer Beziehung zu Kurt Sie möchte, dass Veit als Soldat ihr schreibt und sagt das Liebe schön ist, Veit lehnt aber ab Veit kriegt ,,Pervtin“ verschrieben, wegen seinen Angstanfällen Nanni verschwindet, Kurt weiß nichts, die Polizei findet nichts Veit ist nicht überzeugt von der Empathie seines Onkels als Polizist Nanni ist klug, leicht erziehbar, aber „frühreif“ und „über das andere Geschlecht aufgeklärt" Veit macht sich große Sorgen um das Mädchen Elternbesuchstag bei den landverschickten Mädchen Alle sind aber nervös wegen dem immer noch ungeklärten Verschwinden von Nanni Veit liest Kurts Briefe, da er Schreiber bei der Polizei ist Veit spricht mit der polnischen Zwangsarbeiterin Joanna Der Brasilianer wird wegen öffentlichen Beschimpfungen von Goebbels festgenommen. Der Brasilianer wird brutal von der Gestapo verhaftet Er soll die Gärtnerei übernehmen und macht dies, nach einigem ringen mit sich selber, da er nicht in die Sache mit rein gezogen werden möchte Er macht die Gärtnerei fertig, arbeitet viel und am Ende hilft im die Darmstädterin, weil er so erschöpft ist. Veit und die Darmstädterin übernehmen den Gartenbetrieb Margot sagt, sie habe nicht den richtigen Mann geheiratet und habe überstürzt geheiratet Margot und Veit küssen sich und Margot interessiert sich für Veits Kriegserlebnisse 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl Eigene Überschrift Beziehung mit Margot 15 16 17 18 200-215 216-230 231-244 245-263 Musterung für den Krieg Kurt macht sich Sorgen Als Jude in Ungarn Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Margot, Dohm Veit Kolbe, Ärzte, Eltern, Margot Kurt Ritler, seine Eltern, Nannis Mutter, Oskar Meyer, Wally, Georgili, jüdischer Pole Inhalt I Veit und Margot habe eine sexuelle Beziehung miteinander Sie sind bei einem Sportwettkampf der verschickten Mädchen dabei und treffen auf den SS-Mann Dohm Seite 4 Dohm erschießt den kranken Hund des Brasilianers und Veit ist sehr aufgeregt, wird aber wieder zurecht gewiesen Veit hat wieder Angstzustände, da er wieder zur Musterung muss und dann wahrscheinlich in den Krieg Veit fährt wieder nach Wien Kommt zurück ins Elternhaus -> Konflikt mit seinem Vater (dieser ist aber nicht mehr ganz so siegessicher) Veit denkt an Hilde zurück, an den Tag bevor sie gestorben ist Veit wird vom Militärarzt zuerst als „feldtauglich“ eingestuft, kann dann aber eine erneute Untersuchung erstreiten Der Facharzt stellt ihm wieder eine Zurückstellung vor dem Krieg aus Kurt schreibt Briefe nach Schwarzindien, postlagernd Kurt betont, dass es nicht seine Entscheidung war, dass er nicht nach Schwarzindien kommen konnte Kurt ist von der HJ bei einer Militärausbildung und ist Horcher Kurts Beziehung zu Nannis Muter verbessert sich Nannis Mutter denkt, dass Nanni wahrscheinlich tot ist 1942: Die Meyers sind sehr froh, dass sie in Ungarn sind (sich frei bewegen können, aber andere Identität) 1944: Die Deutschen erobern Ungarn -> Die Judenverfolgung beginnt wieder Oskar verliert seine Arbeit, der Pole erzählt von Konzentrtionslagern (Oskar glaubt ihm nicht) 16. Juli 1944: Georg und Wally kommen in eine Razzia der Deutschen und kehren nicht mehr zurück - Oskar ist völlig am Ende 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl Eigene Überschrift Zerstörung in Darmstadt 19 20 21 264-279 280-292 293-303 Es ,,klappt" zwischen Margot und Veit Der Brasilianer ist zurück! Figuren Lorenz Tondera, Q1 Die Mutter der Darmstädterin/ Margot Veit Kolbe, Margot, Quartierfrau, Onkel Veit Kolbe, Brasilianer, Margot, Kind von Margot Inhalt Seite 5 Die Mutter von Margot schreibt über die Zerstörung von Darmstadt wegen den Bombenangriffen Ihr Mann ist auch entsetzt über die aktuelle Lage von Darmstadt Es gibt eine Auseinandersetzung zwischen Herrn Hans, welche die Frau öfter besucht, und ihrem Mann Die Mutter hofft, dass die Töchter keinen Dummheiten in Berlin und am Mondsee machen Sie berichtet außerdem, dass es keine Geschäft mehr in Darmstadt gibt, weshalb sie keine Ware an die Töchter verschicken kann Es klappt zwischen Veit und Margot: Vor allem sexuell Gerede am Mondsee, das Margot sich mit jedem einlasse und das Veit sich lange genug auskuriert habe, häufen sich: Veit will nichts riskieren und vermeidet deshalb die Öffentlichkeit, weil er sonnst wieder einberufen werden könnte Veit und Margot arbeiten in der Gärtnerei, kriegen Anweisungen vom Brasilianer in Haft Veit kriegt wieder eine Panikattacke und nimmt, wie immer, eine Dosis Pervitin Die Lehrerin spricht mit Veit und sagt, dass sie Probleme bekommen hat, da ein Vater sich von der Front über die Rechtschreibung seiner Tochter beschwert hat Der Brasilianer kommt von seiner Haft zurück zum Mondsee Die Leute bleiben mit ihm auf Abstand, da er ,,ein Verbrecher" war Der Brasilianer ist geschwächt von seiner Haft: Möchte jetzt aber unbedingt nach Brasilien flüchten Veit schiebt einen Termin zur Begutachtung in Vöcklabruck seit sechs Wochen vor sich her

Deutsch /

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

user profile picture

Lorenz Tondera

92 Followers
 

Deutsch

 

11

Lernzettel

Zusammenfassung von "Unter der Drachenwand"

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 18.12.2020
Fach: Deutsch
Thema: Unter der Drachenwand
Lesetagebuch: Unter der Drachenwand
Kapitel Seitenzahl
1
2
3
4
7-21
22-31
32-48
49-59

App öffnen

Teilen

Speichern

397

Kommentare (4)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Zusammenfassung jedes Kapitels in Stichpunkten: Kapitel, Seitenzahlen, eigene Überschrift, Figuren und Inhalt

Ähnliche Knows

15

Unter der Drachenwand (Inhalt, Charakterisierungen, Symbole)

Know Unter der Drachenwand (Inhalt, Charakterisierungen, Symbole)  thumbnail

744

 

12

12

Unter der Drachenwand - Kapitelzusammenfassung

Know Unter der Drachenwand - Kapitelzusammenfassung thumbnail

229

 

12/13

9

Arno Geiger - Unter der Drachenwand

Know Arno Geiger - Unter der Drachenwand  thumbnail

25

 

11/12

Inhaltsübersicht unter der Drachenwand

Know Inhaltsübersicht unter der Drachenwand thumbnail

2054

 

12

Mehr

18.12.2020 Fach: Deutsch Thema: Unter der Drachenwand Lesetagebuch: Unter der Drachenwand Kapitel Seitenzahl 1 2 3 4 7-21 22-31 32-48 49-59 Eigene Überschrift Veit: Von Russland nach Wien Zuhause ist es doch nicht so schön! Das Leben in Mondsee Erste Bekanntschaften in der neuen Heimat Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Ärzte, Krankenpfleger Veit Kolbe, sein Vater, seine Mutter, seine gestorbene Schwester, Verwandte von ihm Veit Kolbe, Quartierfrau, Onkel, Bewohner von Mondsee Veit Kolbe, Darmstädterin, Grete Bildstein (Lehrerin) Inhalt Veit Kolbe wird vorgestellt Sein Weg von Russland ins Lazarett Vom Lazarett in seine Heimat Wien Seite 1 Veit kommt nach Hause Ihm gefällt es doch nicht so gut und er fühlt sich antriebslos und leer Sein Vater befürwortet den Krieg, er widerspricht ihm aber nicht, da er keine Diskussion möchte Er will unbedingt raus und sucht sich nach dem Rat eines Hauptmanns vom Lazarett eine Wohnung auf dem Land (gegen den Willen seiner Eltern) Veit kommt am Mondsee an, es ist sehr kalt und sein Zimmer kann nicht richtig beheizt werden Da er Geld von seiner militärischen Arbeit hat, bewilligt er einen neuen Ofen und ein neues Bett in sein Zimmer einzubauen, er geht in einem Wirtshaus essen Er macht Spaziergänge am Mondsee und die Umgebung Veit Kolbe ist 24 Jahre alt Ihm geht es besser in seinem eingerichteten Zimmer Er genießt das normale Leben, z.B. einkaufen Er macht weitere Bekanntschaften in Mondsee: Onkel, Ortsgruppenleiter, Grete Bildstein (Lehrerin) Geht mit zu einem Sommercamp von Mädchen aus der gleichen Region aus Wien, wo...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

er auch herkommt 18.12.2020 Kapitel 5 6 7 8 9 Seitenzahl 60-71 71-84 84-96 97-110 111-128 Eigene Überschrift Die Quartiersfrau und Musik in der Nacht Neue Gewohnheiten am Mondsee Briefe von Kurt Lorenz Tondera, Q1 Leben als Jude in Deutschland unter Hitler Figuren Veit Kolbe, Grete Bildstein, Quartierfrau, Darmstädterin, der Gärtner ,,der Brasilianer" Briefe von der Mutter der Mutter der Darmstädterin Darmstädterin Veit Kolbe, Grete Bildstein, Quartierfrau Kurt, Kurts Vater, Mutter und Schwester, Nachbarn Oskar Meyer, Wally, Georgili, Jeanette, Onkel Monath Inhalt Veit erfährt, dass die Quartiersfrau nicht beliebt ist Er erleidet eine weitere Panikattacke Grete Bildstein lässt ihn wieder abblitzen In der Nacht hört er Musik, geht zum Gärtner und unterhält sich mit ihm Seite 2 Veit spricht öfters mit der Darmstädterin, er isst bei ihr und wäscht mit ihr die Wäsche Er sitzt abends beim Gärtner Er sieht den Krieg passiv und ist nicht aktiv dabei Er feiert seinen 24. Geburtstag Berichte über das alltägliche Leben in der Großstadt ,,Darmstadt" (Bombenangriffe, etc.) Sorge um ihre beiden Töchter Bettine (16 J.) und Margot (,,Die Darmstädterin") Bettine soll sich nicht so schnell auf einen Mann einlassen, weil es ihr Leben kaputt machen kann -> › Margot soll sie zu Vernunft bringen Es war keine gute Idee von Margot ,,mit einem Fremden" zu heiraten Ist verliebt in Nanni Schreibt mit ihr Briefe und will sie besuchen kommen Die Lehrerin liest seine Briefe und informiert seine Eltern Sein Vater gibt ihm backpfeifen und ein Besuch ist verboten Kurt will aber trotzdem zu Nanni an den Mondsee kommen Oskar Meyer und seine Familie sind Juden Sie versuchen aus Deutschland wegzukommen, können dies aber nicht, da die bürokratischen Hürden immer höher werden Wally Meyer versinkt in Depression Sie versuchen die Flucht nach Ungarn durch Fluchthelfer und schaffen dies wahrscheinlich auch 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl 10 11 12 13 14 129-146 147-162 162-174 175-187 188-199 Eigene Überschrift Veit: Angstanfälle und Nanni Nanni ist verschwunden! Noch immer nichts neues von Nanni Verhaftung des Brasilianers und Arbeit im Gemüsegarten Leben in der Gärtnerei und die Liebe zwischen Margot und Veit Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Darmstädterin, Brasilianer, Quartiersfrau, Nanni Veit Kolbe, Onkel Johann (Polizist), Mutter von Nanni Veit Kolbe, Brasilianer, verschickte Mädchen, Lehrerin Veit Kolbe, Brasilianer, Darmstädterin, Gestapo Veit Kolbe, Margot, Rechtsanwalt, Inhalt I Zunehmende Konflikte mit der Quartierfrau Angstanfälle Brasilianer: Gegen NSDAP und Hitler -> Für Veit etwas zu gewagt Veit hat Panikattacke am See, Nanni kommt ihm zu Hilfe Sie hat einen Brief von ihrer Mutter, in dem sie heftig beschimpft wird wegen Seite 3 ihrer Beziehung zu Kurt Sie möchte, dass Veit als Soldat ihr schreibt und sagt das Liebe schön ist, Veit lehnt aber ab Veit kriegt ,,Pervtin“ verschrieben, wegen seinen Angstanfällen Nanni verschwindet, Kurt weiß nichts, die Polizei findet nichts Veit ist nicht überzeugt von der Empathie seines Onkels als Polizist Nanni ist klug, leicht erziehbar, aber „frühreif“ und „über das andere Geschlecht aufgeklärt" Veit macht sich große Sorgen um das Mädchen Elternbesuchstag bei den landverschickten Mädchen Alle sind aber nervös wegen dem immer noch ungeklärten Verschwinden von Nanni Veit liest Kurts Briefe, da er Schreiber bei der Polizei ist Veit spricht mit der polnischen Zwangsarbeiterin Joanna Der Brasilianer wird wegen öffentlichen Beschimpfungen von Goebbels festgenommen. Der Brasilianer wird brutal von der Gestapo verhaftet Er soll die Gärtnerei übernehmen und macht dies, nach einigem ringen mit sich selber, da er nicht in die Sache mit rein gezogen werden möchte Er macht die Gärtnerei fertig, arbeitet viel und am Ende hilft im die Darmstädterin, weil er so erschöpft ist. Veit und die Darmstädterin übernehmen den Gartenbetrieb Margot sagt, sie habe nicht den richtigen Mann geheiratet und habe überstürzt geheiratet Margot und Veit küssen sich und Margot interessiert sich für Veits Kriegserlebnisse 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl Eigene Überschrift Beziehung mit Margot 15 16 17 18 200-215 216-230 231-244 245-263 Musterung für den Krieg Kurt macht sich Sorgen Als Jude in Ungarn Lorenz Tondera, Q1 Figuren Veit Kolbe, Margot, Dohm Veit Kolbe, Ärzte, Eltern, Margot Kurt Ritler, seine Eltern, Nannis Mutter, Oskar Meyer, Wally, Georgili, jüdischer Pole Inhalt I Veit und Margot habe eine sexuelle Beziehung miteinander Sie sind bei einem Sportwettkampf der verschickten Mädchen dabei und treffen auf den SS-Mann Dohm Seite 4 Dohm erschießt den kranken Hund des Brasilianers und Veit ist sehr aufgeregt, wird aber wieder zurecht gewiesen Veit hat wieder Angstzustände, da er wieder zur Musterung muss und dann wahrscheinlich in den Krieg Veit fährt wieder nach Wien Kommt zurück ins Elternhaus -> Konflikt mit seinem Vater (dieser ist aber nicht mehr ganz so siegessicher) Veit denkt an Hilde zurück, an den Tag bevor sie gestorben ist Veit wird vom Militärarzt zuerst als „feldtauglich“ eingestuft, kann dann aber eine erneute Untersuchung erstreiten Der Facharzt stellt ihm wieder eine Zurückstellung vor dem Krieg aus Kurt schreibt Briefe nach Schwarzindien, postlagernd Kurt betont, dass es nicht seine Entscheidung war, dass er nicht nach Schwarzindien kommen konnte Kurt ist von der HJ bei einer Militärausbildung und ist Horcher Kurts Beziehung zu Nannis Muter verbessert sich Nannis Mutter denkt, dass Nanni wahrscheinlich tot ist 1942: Die Meyers sind sehr froh, dass sie in Ungarn sind (sich frei bewegen können, aber andere Identität) 1944: Die Deutschen erobern Ungarn -> Die Judenverfolgung beginnt wieder Oskar verliert seine Arbeit, der Pole erzählt von Konzentrtionslagern (Oskar glaubt ihm nicht) 16. Juli 1944: Georg und Wally kommen in eine Razzia der Deutschen und kehren nicht mehr zurück - Oskar ist völlig am Ende 18.12.2020 Kapitel Seitenzahl Eigene Überschrift Zerstörung in Darmstadt 19 20 21 264-279 280-292 293-303 Es ,,klappt" zwischen Margot und Veit Der Brasilianer ist zurück! Figuren Lorenz Tondera, Q1 Die Mutter der Darmstädterin/ Margot Veit Kolbe, Margot, Quartierfrau, Onkel Veit Kolbe, Brasilianer, Margot, Kind von Margot Inhalt Seite 5 Die Mutter von Margot schreibt über die Zerstörung von Darmstadt wegen den Bombenangriffen Ihr Mann ist auch entsetzt über die aktuelle Lage von Darmstadt Es gibt eine Auseinandersetzung zwischen Herrn Hans, welche die Frau öfter besucht, und ihrem Mann Die Mutter hofft, dass die Töchter keinen Dummheiten in Berlin und am Mondsee machen Sie berichtet außerdem, dass es keine Geschäft mehr in Darmstadt gibt, weshalb sie keine Ware an die Töchter verschicken kann Es klappt zwischen Veit und Margot: Vor allem sexuell Gerede am Mondsee, das Margot sich mit jedem einlasse und das Veit sich lange genug auskuriert habe, häufen sich: Veit will nichts riskieren und vermeidet deshalb die Öffentlichkeit, weil er sonnst wieder einberufen werden könnte Veit und Margot arbeiten in der Gärtnerei, kriegen Anweisungen vom Brasilianer in Haft Veit kriegt wieder eine Panikattacke und nimmt, wie immer, eine Dosis Pervitin Die Lehrerin spricht mit Veit und sagt, dass sie Probleme bekommen hat, da ein Vater sich von der Front über die Rechtschreibung seiner Tochter beschwert hat Der Brasilianer kommt von seiner Haft zurück zum Mondsee Die Leute bleiben mit ihm auf Abstand, da er ,,ein Verbrecher" war Der Brasilianer ist geschwächt von seiner Haft: Möchte jetzt aber unbedingt nach Brasilien flüchten Veit schiebt einen Termin zur Begutachtung in Vöcklabruck seit sechs Wochen vor sich her