Disparitäten, Entwicklungsstand

user profile picture

Leon

165 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/10

Lernzettel

Disparitäten, Entwicklungsstand

 Ursachen für Entwicklungsrückstände
Naturgeographische Ursachen
– Ganzjährige Aridität (zu geringe Niederschläge) -> Schwierigkeiten LW zu

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

121

Ursachen für Entwiclungsrückstände Bad Governance HDI HPI MPI Gini-Index Big Mac-Index GPI NDC LLDC

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ursachen für Entwicklungsrückstände Naturgeographische Ursachen – Ganzjährige Aridität (zu geringe Niederschläge) -> Schwierigkeiten LW zu betreiben Wüste, Savanne, tropischer Regenwald -> ungünstige Vegetation für menschliche Nutzung – Binnenlage (keine Zugang zum Meer) - Bodenschätze (Stahlveredeler, Erdöl, Edelsteine..) - Anfälligkeit für Naturgefahren – „Hungergürtel“ -> Naturgeographische Faktoren spielen eine große Rolle, aber nicht ausschließlich (z. B. Gabun) Kolonialismus: - Fast alle Entwicklungsländer waren Kolonien -> Keine eigenständige Entwicklung möglich, nur so weit wie das Mutterland es brauchte -> Keine eigenständige Regierung - Intentionen der Mutterländer -> Bereicherung/ Ausbeutung: Kolonien als Rohstofflieferanten -> Verdeutlichung der Machtansprüche in Konkurrenz zu anderen Staaten - Neokolonialismus -> Weiterhin (wirtschaftliche) Abhängigkeit von ehemaligen Mutterländern Ökonomisch-geografische Indikatoren: BNE: Gesamtes erwirtschaftetes Einkommen der Inländer, unabhängig ob im Inland oder Ausland erwirtschaftet wurde. Je höher BNE, desto höher Entwicklung. BIP: Wie BNE, doch nur die inländischen Leistungen werden beachtet Erwerbsstruktur: Anteil Beschäftigter in den drei Sektoren -> Agrarstaat oder Industriestaat? Energieverbrauch: Vorhandene Industrialisierung? Export und Import: Aufschluss über Abhängigkeiten Vielfalt ethnischer Gruppen: Konflikte? Bevölkerungswachstum: oft hohes Wachstum bei Entwicklungsländern Spanien Italien Globalisierung: Nicht alle können an der Globalisierung teilhaben - Reiche Industrieländer -> Verlängerte Werkbänke der Industrieländer Weltmarktintegration bleibt für die meisten Entwicklungsländer aus. Frankreich Großbritannien Deutschland Portugal Belgien Libyen Digisch Kings Nachhaltigkeit? Gesellschaftliche/ soziale Indikatoren: Trinkwasserzugang vorhanden?. Analphabetenrate -> Investitionen Bildung (Benachteiligung von Frauen) Lebenserwartung/ Säuglingssterblichkeit -> Investitionen Gesundheit. Bad Governance: - Korruption - Interesse der Regierung zielt nicht auf die Bevölkerung ab, sondern auf eigene Interessen - Rohstoffreichtum -> Förderung der Rohstoffe und Export durch ausländische Firmen Rohstoffe stehen für...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

das Land nicht verfügbar -> ausländische Firmen sind Kolonialmächte -Es entsteht eine Elite, Spaltung der Gesellschaft Was sind Disparitäten? Ungleiche Lebensbedingungen in einem genau definierten Raum bzw. im Vergleich von zwei Regionen. Sie beziehen sich auf gesellschaftlich bedeutsame Merkmale. Es gibt globale, nationale und regionale Disparitäten. Informeller Sektor: Nicht staatlich erfasster Bereich der Wirtschaft; Hoher Anteil in Entwicklungsländern (Schuhputzer, Landwirte Subsistenzwirtschaft usw..) Gini-Index: Maß Berechnung von Ungleichverteilungen. (X-Achse Bevölkerugn/ Y-Acxhse- Einkommen) Absolute Gleichverteilung =0 bzw 1 bei Ungleichverteilung Werte über 0,4 sind extrem, führt zu sozialen Spannungen HDI: Berechnung sozioökonomischer Entwicklung. 0-0,5 sehr gering entwickelt / 0,9 bis 1 sehr hoch entwickelt Ökologie und Gleichberechtigung werden nicht beachtet MPI: Berechnung mehrdimensionaler Armut Ergänzt HDI in Gesundheit und Lebensqualität Big Mac-Index: Berechnung der Kaufkraft anhand des Preises eines Big Macs GEI: Berechnung der Gleichstellung in Wirtschaft, Politik.. Auch Defizite in Industriestaaten (Z.B. Deutschland) HPI: Berechnung der Lebens-Zufriedenheit Lebenserwartung + Well-being + ÖKOLOGISCHER FUBABDRUCK NIC: Schwellenland, Verhältnismäßig weiter entwickelt -> befindet sich im Industrialisierungsprozess -> Agrarwirtschaft verliert an Bedeutung -> hohe Produktion bei geringen Löhnen -> Investitionen in Bildung/ Infrastruktur -> 3000 bis 9000 US-$ -> BRICS Staaten/ Tigerstaaten LLCD: Landlocked Developing Countries Durch Binnenlage benachteiligt Entwicklungsland ohne Meerzugang -> Geringe Entwicklung Zukunftsperspektiven: - Tourismus Cash Crops > Food Crops - Infrastruktur verbessern - Nachhaltig: Wirtschaft, Politik, Umwelt, Gesellschaft -Förderung Frauen -Entwicklungspolitik Was bietet das Land Food Crops: Reis, Hirse.. Bestechlichkeit Vielfalt von ethnischen Gruppen M2 Bananen, Kakao, Vanille (Gewinn) I reachon der I Inter Verhältnis Preis Import und Export Konzentrieren auf Markt für einen Rohstoff Konkurrenz um seltene Produkte BRICS: Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika ... intern angelegt: natürliche Ausstattung/ naturräumliches Potenzial Subsistenzwirtschaft Einseitigkeit Import/Export Importdominanz, Ungleichgewicht Stammesvielfalt Korruption politische Unruhen Cash-Crop-Anbau, -Export einseitiger Außenhandel extreme regionale und soziale Disparitäten Rohstoffexport/Monostruktur sinkende Terms of Trade internationale Ressourcen- Konkurrenz Auswirkungen der Globalisierung koloniale Grenzziehung S.252, Karte 1 S. 256, Karte 2 S.264, Karte 1, 2 S. 265, Karte 3 In die einzelnen Länder gucken! S.268/69 S.274/75 extern gesteuert: THEMA DER KLAUSUR BEACHTEN! 1. Aufgabenstellung beachten 2. Atlaskarten finden 3. Material beachten, den Aufgaben zuordnen 4. Markierungen im Material (aufgabenbezogen) 5. Hauptaussagen/ Inhalte den Materialien entnehmen Ursachen der Unterentwicklung (Auswahl)... Ⓒwestermann 31437E

Disparitäten, Entwicklungsstand

user profile picture

Leon

165 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/10

Lernzettel

Disparitäten, Entwicklungsstand

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Ursachen für Entwicklungsrückstände
Naturgeographische Ursachen
– Ganzjährige Aridität (zu geringe Niederschläge) -> Schwierigkeiten LW zu

App öffnen

Teilen

Speichern

121

Kommentare (1)

A

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Ursachen für Entwiclungsrückstände Bad Governance HDI HPI MPI Gini-Index Big Mac-Index GPI NDC LLDC

Ähnliche Knows

5

Globale Disparitäten

Know Globale Disparitäten  thumbnail

2888

 

11/12/13

Globale Disparitäten

Know Globale Disparitäten  thumbnail

9707

 

11/12

6

Räume unterschiedlichen Entwicklungsstandes

Know Räume unterschiedlichen Entwicklungsstandes  thumbnail

1676

 

12

Grameen Bank- Mikrokredite- PowerPoint

Know Grameen Bank- Mikrokredite- PowerPoint  thumbnail

874

 

11

Mehr

Ursachen für Entwicklungsrückstände Naturgeographische Ursachen – Ganzjährige Aridität (zu geringe Niederschläge) -> Schwierigkeiten LW zu betreiben Wüste, Savanne, tropischer Regenwald -> ungünstige Vegetation für menschliche Nutzung – Binnenlage (keine Zugang zum Meer) - Bodenschätze (Stahlveredeler, Erdöl, Edelsteine..) - Anfälligkeit für Naturgefahren – „Hungergürtel“ -> Naturgeographische Faktoren spielen eine große Rolle, aber nicht ausschließlich (z. B. Gabun) Kolonialismus: - Fast alle Entwicklungsländer waren Kolonien -> Keine eigenständige Entwicklung möglich, nur so weit wie das Mutterland es brauchte -> Keine eigenständige Regierung - Intentionen der Mutterländer -> Bereicherung/ Ausbeutung: Kolonien als Rohstofflieferanten -> Verdeutlichung der Machtansprüche in Konkurrenz zu anderen Staaten - Neokolonialismus -> Weiterhin (wirtschaftliche) Abhängigkeit von ehemaligen Mutterländern Ökonomisch-geografische Indikatoren: BNE: Gesamtes erwirtschaftetes Einkommen der Inländer, unabhängig ob im Inland oder Ausland erwirtschaftet wurde. Je höher BNE, desto höher Entwicklung. BIP: Wie BNE, doch nur die inländischen Leistungen werden beachtet Erwerbsstruktur: Anteil Beschäftigter in den drei Sektoren -> Agrarstaat oder Industriestaat? Energieverbrauch: Vorhandene Industrialisierung? Export und Import: Aufschluss über Abhängigkeiten Vielfalt ethnischer Gruppen: Konflikte? Bevölkerungswachstum: oft hohes Wachstum bei Entwicklungsländern Spanien Italien Globalisierung: Nicht alle können an der Globalisierung teilhaben - Reiche Industrieländer -> Verlängerte Werkbänke der Industrieländer Weltmarktintegration bleibt für die meisten Entwicklungsländer aus. Frankreich Großbritannien Deutschland Portugal Belgien Libyen Digisch Kings Nachhaltigkeit? Gesellschaftliche/ soziale Indikatoren: Trinkwasserzugang vorhanden?. Analphabetenrate -> Investitionen Bildung (Benachteiligung von Frauen) Lebenserwartung/ Säuglingssterblichkeit -> Investitionen Gesundheit. Bad Governance: - Korruption - Interesse der Regierung zielt nicht auf die Bevölkerung ab, sondern auf eigene Interessen - Rohstoffreichtum -> Förderung der Rohstoffe und Export durch ausländische Firmen Rohstoffe stehen für...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

das Land nicht verfügbar -> ausländische Firmen sind Kolonialmächte -Es entsteht eine Elite, Spaltung der Gesellschaft Was sind Disparitäten? Ungleiche Lebensbedingungen in einem genau definierten Raum bzw. im Vergleich von zwei Regionen. Sie beziehen sich auf gesellschaftlich bedeutsame Merkmale. Es gibt globale, nationale und regionale Disparitäten. Informeller Sektor: Nicht staatlich erfasster Bereich der Wirtschaft; Hoher Anteil in Entwicklungsländern (Schuhputzer, Landwirte Subsistenzwirtschaft usw..) Gini-Index: Maß Berechnung von Ungleichverteilungen. (X-Achse Bevölkerugn/ Y-Acxhse- Einkommen) Absolute Gleichverteilung =0 bzw 1 bei Ungleichverteilung Werte über 0,4 sind extrem, führt zu sozialen Spannungen HDI: Berechnung sozioökonomischer Entwicklung. 0-0,5 sehr gering entwickelt / 0,9 bis 1 sehr hoch entwickelt Ökologie und Gleichberechtigung werden nicht beachtet MPI: Berechnung mehrdimensionaler Armut Ergänzt HDI in Gesundheit und Lebensqualität Big Mac-Index: Berechnung der Kaufkraft anhand des Preises eines Big Macs GEI: Berechnung der Gleichstellung in Wirtschaft, Politik.. Auch Defizite in Industriestaaten (Z.B. Deutschland) HPI: Berechnung der Lebens-Zufriedenheit Lebenserwartung + Well-being + ÖKOLOGISCHER FUBABDRUCK NIC: Schwellenland, Verhältnismäßig weiter entwickelt -> befindet sich im Industrialisierungsprozess -> Agrarwirtschaft verliert an Bedeutung -> hohe Produktion bei geringen Löhnen -> Investitionen in Bildung/ Infrastruktur -> 3000 bis 9000 US-$ -> BRICS Staaten/ Tigerstaaten LLCD: Landlocked Developing Countries Durch Binnenlage benachteiligt Entwicklungsland ohne Meerzugang -> Geringe Entwicklung Zukunftsperspektiven: - Tourismus Cash Crops > Food Crops - Infrastruktur verbessern - Nachhaltig: Wirtschaft, Politik, Umwelt, Gesellschaft -Förderung Frauen -Entwicklungspolitik Was bietet das Land Food Crops: Reis, Hirse.. Bestechlichkeit Vielfalt von ethnischen Gruppen M2 Bananen, Kakao, Vanille (Gewinn) I reachon der I Inter Verhältnis Preis Import und Export Konzentrieren auf Markt für einen Rohstoff Konkurrenz um seltene Produkte BRICS: Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika ... intern angelegt: natürliche Ausstattung/ naturräumliches Potenzial Subsistenzwirtschaft Einseitigkeit Import/Export Importdominanz, Ungleichgewicht Stammesvielfalt Korruption politische Unruhen Cash-Crop-Anbau, -Export einseitiger Außenhandel extreme regionale und soziale Disparitäten Rohstoffexport/Monostruktur sinkende Terms of Trade internationale Ressourcen- Konkurrenz Auswirkungen der Globalisierung koloniale Grenzziehung S.252, Karte 1 S. 256, Karte 2 S.264, Karte 1, 2 S. 265, Karte 3 In die einzelnen Länder gucken! S.268/69 S.274/75 extern gesteuert: THEMA DER KLAUSUR BEACHTEN! 1. Aufgabenstellung beachten 2. Atlaskarten finden 3. Material beachten, den Aufgaben zuordnen 4. Markierungen im Material (aufgabenbezogen) 5. Hauptaussagen/ Inhalte den Materialien entnehmen Ursachen der Unterentwicklung (Auswahl)... Ⓒwestermann 31437E