Deutsch /

Die jungfrau von orleans

Die jungfrau von orleans

 . Charaktere
Johanna d'Arc
- Hirtenmädchen, das für Frankreich in den Krieg zieht
- steht ihrem Auftrag gegenüber mit Begeisterung und Leid

Die jungfrau von orleans

H

ha

3 Followers

Teilen

Speichern

54

 

12

Ausarbeitung

Figuren Charakterisierung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

. Charaktere Johanna d'Arc - Hirtenmädchen, das für Frankreich in den Krieg zieht - steht ihrem Auftrag gegenüber mit Begeisterung und Leidenschaft gegenüber - ausgeprägtes Vertrauen in Gott, aber auch Selbstvertrauen (obwohl vom Land) - Patriotismus durch das Wissen, von Gott als Befreierin Frankreichs auserwählt zu sein - optimistisch, da sie denkt, ihre Zukunft sei gottgewollt - emanzipiert und selbstbestimmt, nimmt ihr Leben selbst in die Hand - ist Kriegerin mit göttlichem Auftrag und fühlender Mensch zugleich -> Zerrissenheit - so patriotisch, dass sie ihren Tod bewusst in Kauf nimmt - stirbt in den Armen des Königs, dort zeigt sich ihr menschliches Fühlen - sehr widersprüchlicher Charakter: göttliche Kriegerin vs. fühlende Frau, Patriotismus vs. demütige Frömmigkeit, kriegerischer Blutdurst vs. weibliches Mitgefühl, Keuschheit vs. Liebesgefühle Karl VII. ("Dauphin"), designierter König von Frankreichs - Persönlichkeit eines weichen, handlungsschwachen Monarchen - steht Misserfolgsmeldungen und der Kritik des Grafen Dunois hilflos gegenüber - verdrängt Unerfreuliches und schwelgt in anachronistischen Vorstellungen - schamlos; pleite -> kann nicht mal seine Soldaten bezahlen - legt dennoch Wert auf Ehre, Gerechtigkeit und Anstand, selbst in Notsituationen - unsicher und menschlich, inkonsequent Graf Dunois - unehelicher Sohn des Herzogs von Orleans - "Bastard" - Frauenverehrung und Liebe sind für ihn untrennbar mit Tapferkeit verbunden - legt Wert auf "echtes ritterliches Verhalten" (fordert Karl heraus), stolzer Adliger - aufrechter, für die Sache Frankreichs entschlossener...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Kriegsmann - Verteidigung des Vaterlands ist für ihn eine Frage der Ehre und der Notwendigkeit - Dunois glaubt trotz den Teufelskunstvorwürfen an Johannas Unschuld - möchte, dass Johanna ihm vertraut, um ihr die Hand reichen zu können - überdurchschnittlich charakterfest und prinzipientreu - ritterliche Tugenden: Tapferkeit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Frauenverehrung La Hire/Du Chatel - keine tragende Rolle außer Überbringer wichtiger Botschaften und Diener des Königs - dem König sehr ergeben; Du Chatel ist bereit, Schuld auf sich zu nehmen, unschuldig -La Hire ist von Johannas Schönheit beeindruckt und hofft auf eine Heirat - beide sind stets verlässliche und beflissene Helfer ihres Königs, ohne auffällige charakterliche Konturen zu zeigen Agnes Sorel - ist eine Liebende, nicht nur eine "Geliebte" - ist selbstlos (versucht, Karls Sorge zu lindern und ihm Hoffnung zu geben, bietet ihm ihren ganzen Besitz an, um damit die Truppen zu bezahlen) - sieht sich als Partnerin des Königs, in guten wie in schlechten Zeiten - die Geliebte des Königs ist eine leidenschaftliche Patriotin - eine positive, gefühlvolle Weiblichkeit, die sich aus Staatsgeschäften heraushält Königin Isabeau - Gemahlin des verstorbenen Königs Karl VI. - hat sich aus Rache für ihre Verbannung der englischen Seite angeschlossen - versucht alles mögliche, um den Engländern zum Sieg zu verhelfen - man sieht in ihr eine verabscheuungswürdige Vaterlandsverräterin - Lüsternheit, zügellose Sexualität, machthungriger Rachedurst -> Gegenmodell zur keuschen Jungfrau Johanna, aber Gemeinsamkeit: Kampfesmut - lässt Johanna in Ketten legen und verspottet sie, weil sie sich für Karl geopfert hat - Philipp der Gute, Herzog von Burgund - verbündet sich aus Rache mit England, sein Vater wurde von Franzosen ermordet - stolzer Mann, ausgeprägtes Gefühl für Ehre - sehr emotionaler Mensch, gehorcht eher seinen Gefühlen als rationalen Überlegungen - im Verlauf der Handlung bekommt sein schwankendes Wesen zunehmend Konturen Talbot - gehört zur englischen Seite - oberster Feldherr, der aufrecht und engagiert für die englische Sache eintritt - vernunftbestimmter, rationaler Mensch - will Johanna in einem persönlichen Kampf herausfordern, dazu kommt es aber nicht - stirbt auf dem Schlachtfeld, hadert im Angesicht des Todes mit seinem Schicksal Lionel - nach Talbot der bedeutendste englische Anführer - äußert sich abfällig über die verbündeten Burgunder - überzeugter Patriot ("Französisch Blut/Und englisch kann sich [...] nie vermischen") - empfindet den französischen Feinden gegenüber große Abscheu - wird im Zweikampf von Johanna entwaffnet, die ihn aber nicht töten kann - sie fühlt sich zu Lionel hingezogen; dieser ist aber zu stolz um sich von einer Frau und Feindin das Leben schenken zu lassen, verliebt sich dann aber auch in Johanna - ändert oft und schnell sein Verhalten - wird überwältigt von der Besonderheit der Situation, ist etwas neues für ihn - versucht wegen seines Patriotismus Johanna auch für England zu gewinnen Thibaut d'Arc - Johannas Vater, ein wohlhabender Landmann - steuert patriarchalisch die Geschicke seiner Familie - will aus Sicherheitsgründen seine drei Töchter verheiraten, Johanna will aber nicht - glaubt, Johanna sei mit dem Teufel im Bunde und strebe aus Eitelkeit nach Aufstieg - christliches, hierarchisches Welt-, Frauen- und Gesellschaftsbild - macht für Unbegreifliches die Mithilfe dunkler Mächte verantwortlich Raimond - von Thibaut als Ehemann für Johanna bestimmt - ist ihr trotz aussichtsloser Situation in treuer Liebe verbunden - gilt als Beschützer von Johanna, auch als diese verbannt wird - trotz wachsender Zweifel an Johannas Unschuld verlässt er sie nicht, sondern lässt sich gerne von ihr überzeugen, dass sie keine "Zauberin" ist

Deutsch /

Die jungfrau von orleans

H

ha  

Follow

3 Followers

 . Charaktere
Johanna d'Arc
- Hirtenmädchen, das für Frankreich in den Krieg zieht
- steht ihrem Auftrag gegenüber mit Begeisterung und Leid

App öffnen

Figuren Charakterisierung

Ähnliche Knows

user profile picture

Die Jungfrau von Orleans

Know Die Jungfrau von Orleans thumbnail

156

 

11/12/13

C

14

Buch: Die Jungfrau von Orléans - Friedrich Schiller

Know Buch: Die Jungfrau von Orléans - Friedrich Schiller thumbnail

9

 

11/12/13

user profile picture

Die Jungfrau von Orleans

Know Die Jungfrau von Orleans thumbnail

32

 

12

A

1

Die Jungfrau von Orléans Figurenkonstellation

Know Die Jungfrau von Orléans Figurenkonstellation  thumbnail

17

 

12

. Charaktere Johanna d'Arc - Hirtenmädchen, das für Frankreich in den Krieg zieht - steht ihrem Auftrag gegenüber mit Begeisterung und Leidenschaft gegenüber - ausgeprägtes Vertrauen in Gott, aber auch Selbstvertrauen (obwohl vom Land) - Patriotismus durch das Wissen, von Gott als Befreierin Frankreichs auserwählt zu sein - optimistisch, da sie denkt, ihre Zukunft sei gottgewollt - emanzipiert und selbstbestimmt, nimmt ihr Leben selbst in die Hand - ist Kriegerin mit göttlichem Auftrag und fühlender Mensch zugleich -> Zerrissenheit - so patriotisch, dass sie ihren Tod bewusst in Kauf nimmt - stirbt in den Armen des Königs, dort zeigt sich ihr menschliches Fühlen - sehr widersprüchlicher Charakter: göttliche Kriegerin vs. fühlende Frau, Patriotismus vs. demütige Frömmigkeit, kriegerischer Blutdurst vs. weibliches Mitgefühl, Keuschheit vs. Liebesgefühle Karl VII. ("Dauphin"), designierter König von Frankreichs - Persönlichkeit eines weichen, handlungsschwachen Monarchen - steht Misserfolgsmeldungen und der Kritik des Grafen Dunois hilflos gegenüber - verdrängt Unerfreuliches und schwelgt in anachronistischen Vorstellungen - schamlos; pleite -> kann nicht mal seine Soldaten bezahlen - legt dennoch Wert auf Ehre, Gerechtigkeit und Anstand, selbst in Notsituationen - unsicher und menschlich, inkonsequent Graf Dunois - unehelicher Sohn des Herzogs von Orleans - "Bastard" - Frauenverehrung und Liebe sind für ihn untrennbar mit Tapferkeit verbunden - legt Wert auf "echtes ritterliches Verhalten" (fordert Karl heraus), stolzer Adliger - aufrechter, für die Sache Frankreichs entschlossener...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Kriegsmann - Verteidigung des Vaterlands ist für ihn eine Frage der Ehre und der Notwendigkeit - Dunois glaubt trotz den Teufelskunstvorwürfen an Johannas Unschuld - möchte, dass Johanna ihm vertraut, um ihr die Hand reichen zu können - überdurchschnittlich charakterfest und prinzipientreu - ritterliche Tugenden: Tapferkeit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Frauenverehrung La Hire/Du Chatel - keine tragende Rolle außer Überbringer wichtiger Botschaften und Diener des Königs - dem König sehr ergeben; Du Chatel ist bereit, Schuld auf sich zu nehmen, unschuldig -La Hire ist von Johannas Schönheit beeindruckt und hofft auf eine Heirat - beide sind stets verlässliche und beflissene Helfer ihres Königs, ohne auffällige charakterliche Konturen zu zeigen Agnes Sorel - ist eine Liebende, nicht nur eine "Geliebte" - ist selbstlos (versucht, Karls Sorge zu lindern und ihm Hoffnung zu geben, bietet ihm ihren ganzen Besitz an, um damit die Truppen zu bezahlen) - sieht sich als Partnerin des Königs, in guten wie in schlechten Zeiten - die Geliebte des Königs ist eine leidenschaftliche Patriotin - eine positive, gefühlvolle Weiblichkeit, die sich aus Staatsgeschäften heraushält Königin Isabeau - Gemahlin des verstorbenen Königs Karl VI. - hat sich aus Rache für ihre Verbannung der englischen Seite angeschlossen - versucht alles mögliche, um den Engländern zum Sieg zu verhelfen - man sieht in ihr eine verabscheuungswürdige Vaterlandsverräterin - Lüsternheit, zügellose Sexualität, machthungriger Rachedurst -> Gegenmodell zur keuschen Jungfrau Johanna, aber Gemeinsamkeit: Kampfesmut - lässt Johanna in Ketten legen und verspottet sie, weil sie sich für Karl geopfert hat - Philipp der Gute, Herzog von Burgund - verbündet sich aus Rache mit England, sein Vater wurde von Franzosen ermordet - stolzer Mann, ausgeprägtes Gefühl für Ehre - sehr emotionaler Mensch, gehorcht eher seinen Gefühlen als rationalen Überlegungen - im Verlauf der Handlung bekommt sein schwankendes Wesen zunehmend Konturen Talbot - gehört zur englischen Seite - oberster Feldherr, der aufrecht und engagiert für die englische Sache eintritt - vernunftbestimmter, rationaler Mensch - will Johanna in einem persönlichen Kampf herausfordern, dazu kommt es aber nicht - stirbt auf dem Schlachtfeld, hadert im Angesicht des Todes mit seinem Schicksal Lionel - nach Talbot der bedeutendste englische Anführer - äußert sich abfällig über die verbündeten Burgunder - überzeugter Patriot ("Französisch Blut/Und englisch kann sich [...] nie vermischen") - empfindet den französischen Feinden gegenüber große Abscheu - wird im Zweikampf von Johanna entwaffnet, die ihn aber nicht töten kann - sie fühlt sich zu Lionel hingezogen; dieser ist aber zu stolz um sich von einer Frau und Feindin das Leben schenken zu lassen, verliebt sich dann aber auch in Johanna - ändert oft und schnell sein Verhalten - wird überwältigt von der Besonderheit der Situation, ist etwas neues für ihn - versucht wegen seines Patriotismus Johanna auch für England zu gewinnen Thibaut d'Arc - Johannas Vater, ein wohlhabender Landmann - steuert patriarchalisch die Geschicke seiner Familie - will aus Sicherheitsgründen seine drei Töchter verheiraten, Johanna will aber nicht - glaubt, Johanna sei mit dem Teufel im Bunde und strebe aus Eitelkeit nach Aufstieg - christliches, hierarchisches Welt-, Frauen- und Gesellschaftsbild - macht für Unbegreifliches die Mithilfe dunkler Mächte verantwortlich Raimond - von Thibaut als Ehemann für Johanna bestimmt - ist ihr trotz aussichtsloser Situation in treuer Liebe verbunden - gilt als Beschützer von Johanna, auch als diese verbannt wird - trotz wachsender Zweifel an Johannas Unschuld verlässt er sie nicht, sondern lässt sich gerne von ihr überzeugen, dass sie keine "Zauberin" ist