Deutsch /

Emilia Galotti - Drama

Emilia Galotti - Drama

 EMILIA GALOTTI
GRAF APPIANI
Wollen heiraten
FIGUREN
Eltern von
Verliebt in
Frühere Geliebte
GRAFIN ORSINA
CLAUDIA
Bervorzugt Prinz
PRINZ HE

Emilia Galotti - Drama

user profile picture

studywithlara

4578 Followers

Teilen

Speichern

80

 

11/12/13

Präsentation

- Figuren Konstellation - Marinelli vs Camillo Rota - warum muss Emilia sterben?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

EMILIA GALOTTI GRAF APPIANI Wollen heiraten FIGUREN Eltern von Verliebt in Frühere Geliebte GRAFIN ORSINA CLAUDIA Bervorzugt Prinz PRINZ HETTORE ODOARDO 3 Können sich gegenseitig nicht leiden Diener MARINELLI Aufgabe: Informiert euch über Marinelli und Camillo Rota. Stellt sie gegenüber (Verhältnis zum Prinzen, Ziele und Absichten sowie Handlungsereignisse MARINELLI - Kammerherr = Höfling Verhältnis zum Prinzen: - persönlicher Diener muss dem Prinzen stets zur Verfügung stehen, ihn über Neuigkeiten in Kenntnis setzen und seine Befehle ausführen - Machtgefühle zwischen beiden - begegnen sich immer wieder als Komplizen auf gleicher Augenhöhe - Prinz gewährt Marinelli ,,freie Hand" Ziele und Absichten: - sein Wissen im Interesse des Prinzen, aber auch zu seinem eigenen Vorteil verwenden geheimgehaltene Hochzeit Emilia (S. 17), Reisewege des Bräutigams nach Sabionetta (S. 20), Gedanken und Gefühle der Gräfin Orsina (S. 16) - ist durch Stellung im höfischen Machtgefüge definiert - Hofkarriere ist ihm wichtig - Erwerb von Macht, Vermögen und Prestige (Ansehen / Geltung) Handlungsereignisse: - führt öfter Regie und empfängt Claudia, Orsina und Odoardo - nimmt Tod eines Menschen in Kauf, um Ziel zu erreichen Intrigant, gefühlskalt und gewissenlos Rationales Verständnis von der Welt und den Menschen CAMILLO ROTA - Berater = bürgerlich Verhältnis zum Prinzen: - bestrebt, seine Arbeit für den Prinzen gewissenhaft auszuführen (vgl. S. 22) setzt seinen eigenen Verstand über den des Prinzen Ziele und Absichten: - übt indirekt Kritik am höfischen Leben aus Handlungsereignisse: - handelt moralisch (vgl. S. 21 Z. 27) - verhindert das Negative (vgl. S. 21 Z. 27) GEGENTEIL Gründlicher, nachdenklicher, unterschwelliger und ehrlicher Untergebener Kammerherr and Rat als historische Personen KAMMERHERR RAT Kammerherr...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

vornehme Adelige Charge Man muss dem Souverän immer zu Hand sein, sein Antichambre ordentlich finden lassen, beim Ausreiten, Ausfahren oder auf reisen begleiten = - Nimmt Supllicate an, serviert bei der Tafel - es müssen immer zwei Kammerherren assistieren - Bei Abwesenheit des Souveräns seiner Gemahlin →→→→Gesellschaft leisten Neuigkeitenn, Gratulationen, Condolenzen und Complimented an auswärtige Höfe verschicken - wird von Fürsten bestellt und angenommen - muss helfen und Ratschläge bezüglich seines Regimes geben - muss Geschäfte daheim, auswärtig, nach Gelegenheit ausrichten - Eigenschaften: Verstand, Geschicklichkeit, Beredsamkeit, Höflichkeit, Leutseligkeit, Treue, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, fern von Geiz, Eigennutz, Zorn, Betrug und Herrschsucht amt besteht darin, dass er seinen Rat und Anschläge auf Recht und Billigkeit zu dem allgemeinen Nutzen mehr denn zu seinem Vorteile richtet - Akten, Briefschaften und Nachrichten ihm wohl bekannt machen, damit er gründlich urteilen kann - nur wenige erhalten Titel ,,Rat" - können abgeteilt werden: 1. nach Stand in Adelige und Bürgerliche 2. nach Verrichtung zu welchen sie geordnet sind WARUM MUSS Emilia sterben Emilia muss sterben, weil sie die Sinnlichkeit als zu ihrer Person, zu ihrem Menschsein gehörig er- lebt hat, weil sie erfahren hat, dass die Verbote der Moral und Religion diese Gefühle nicht unter- drücken können. Emilia muss feststellen, dass sie zu schwach ist, um ein selbst bestimmtes Leben zu führen in gesellschaftlichen Verhältnissen, die entweder die Macht der Gefühle freisetzen oder ihre Un- terdrückung fordern. Aus diesem Dilemma sieht sie keinen Ausweg. Ihre Beziehung zu Appiani muss scheitern, weil sie als Person und Frau seine Gefühle nicht weckt. Eine Ehe mit Appiani würde das unfreie und lust-feindliche Beziehungsmuster Familie, unter dem sie leidet, fortsetzen. IN WEL CHEINT In welchem_licht steht_der Hof tukt DER HOF - Hochzeit mit Prinzessin von Massa aus politischen Gründen - alle Mittel sind ihm Recht, um Emilia von Appiani zu trennen - Prinz genießt große Macht - Handelt subjektiv, nicht weise - willkürlich (unverantwortlich) (vgl. I. 8 unterschreibt Todesurteil) - hört sich Ratschläge der Berater an, entscheidet jedoch unabhängig - entscheidet leichtsinnig - Liebesleben/Gefühlswelt als dominante Themen - Aufgaben werden als Last empfunden - Prinz sieht sich dem Bürgertum überlegen

Deutsch /

Emilia Galotti - Drama

user profile picture

studywithlara  

Follow

4578 Followers

 EMILIA GALOTTI
GRAF APPIANI
Wollen heiraten
FIGUREN
Eltern von
Verliebt in
Frühere Geliebte
GRAFIN ORSINA
CLAUDIA
Bervorzugt Prinz
PRINZ HE

App öffnen

- Figuren Konstellation - Marinelli vs Camillo Rota - warum muss Emilia sterben?

Ähnliche Knows

user profile picture

19

Emilia Galotti G. E. Lessing - Abitur Lernzettel (Deutsch Leistungskurs)

Know Emilia Galotti G. E. Lessing - Abitur Lernzettel (Deutsch Leistungskurs) thumbnail

42

 

11/12/13

user profile picture

𝐄𝐦𝐢𝐥𝐢𝐚 𝐆𝐚𝐥𝐨𝐭𝐭𝐢 - 𝟏. 𝐀𝐮𝐟𝐳𝐮𝐠 𝐙𝐮𝐬𝐚𝐦𝐦𝐞𝐧𝐟𝐚𝐬𝐬𝐮𝐧𝐠 🌷

Know 𝐄𝐦𝐢𝐥𝐢𝐚 𝐆𝐚𝐥𝐨𝐭𝐭𝐢 - 𝟏. 𝐀𝐮𝐟𝐳𝐮𝐠 𝐙𝐮𝐬𝐚𝐦𝐦𝐞𝐧𝐟𝐚𝐬𝐬𝐮𝐧𝐠 🌷 thumbnail

23

 

11/9/10

C

6

Szenenspiegel Emilia Galotti

Know Szenenspiegel Emilia Galotti  thumbnail

22

 

10

user profile picture

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

Know Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte  thumbnail

362

 

11/12/10

EMILIA GALOTTI GRAF APPIANI Wollen heiraten FIGUREN Eltern von Verliebt in Frühere Geliebte GRAFIN ORSINA CLAUDIA Bervorzugt Prinz PRINZ HETTORE ODOARDO 3 Können sich gegenseitig nicht leiden Diener MARINELLI Aufgabe: Informiert euch über Marinelli und Camillo Rota. Stellt sie gegenüber (Verhältnis zum Prinzen, Ziele und Absichten sowie Handlungsereignisse MARINELLI - Kammerherr = Höfling Verhältnis zum Prinzen: - persönlicher Diener muss dem Prinzen stets zur Verfügung stehen, ihn über Neuigkeiten in Kenntnis setzen und seine Befehle ausführen - Machtgefühle zwischen beiden - begegnen sich immer wieder als Komplizen auf gleicher Augenhöhe - Prinz gewährt Marinelli ,,freie Hand" Ziele und Absichten: - sein Wissen im Interesse des Prinzen, aber auch zu seinem eigenen Vorteil verwenden geheimgehaltene Hochzeit Emilia (S. 17), Reisewege des Bräutigams nach Sabionetta (S. 20), Gedanken und Gefühle der Gräfin Orsina (S. 16) - ist durch Stellung im höfischen Machtgefüge definiert - Hofkarriere ist ihm wichtig - Erwerb von Macht, Vermögen und Prestige (Ansehen / Geltung) Handlungsereignisse: - führt öfter Regie und empfängt Claudia, Orsina und Odoardo - nimmt Tod eines Menschen in Kauf, um Ziel zu erreichen Intrigant, gefühlskalt und gewissenlos Rationales Verständnis von der Welt und den Menschen CAMILLO ROTA - Berater = bürgerlich Verhältnis zum Prinzen: - bestrebt, seine Arbeit für den Prinzen gewissenhaft auszuführen (vgl. S. 22) setzt seinen eigenen Verstand über den des Prinzen Ziele und Absichten: - übt indirekt Kritik am höfischen Leben aus Handlungsereignisse: - handelt moralisch (vgl. S. 21 Z. 27) - verhindert das Negative (vgl. S. 21 Z. 27) GEGENTEIL Gründlicher, nachdenklicher, unterschwelliger und ehrlicher Untergebener Kammerherr and Rat als historische Personen KAMMERHERR RAT Kammerherr...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

vornehme Adelige Charge Man muss dem Souverän immer zu Hand sein, sein Antichambre ordentlich finden lassen, beim Ausreiten, Ausfahren oder auf reisen begleiten = - Nimmt Supllicate an, serviert bei der Tafel - es müssen immer zwei Kammerherren assistieren - Bei Abwesenheit des Souveräns seiner Gemahlin →→→→Gesellschaft leisten Neuigkeitenn, Gratulationen, Condolenzen und Complimented an auswärtige Höfe verschicken - wird von Fürsten bestellt und angenommen - muss helfen und Ratschläge bezüglich seines Regimes geben - muss Geschäfte daheim, auswärtig, nach Gelegenheit ausrichten - Eigenschaften: Verstand, Geschicklichkeit, Beredsamkeit, Höflichkeit, Leutseligkeit, Treue, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, fern von Geiz, Eigennutz, Zorn, Betrug und Herrschsucht amt besteht darin, dass er seinen Rat und Anschläge auf Recht und Billigkeit zu dem allgemeinen Nutzen mehr denn zu seinem Vorteile richtet - Akten, Briefschaften und Nachrichten ihm wohl bekannt machen, damit er gründlich urteilen kann - nur wenige erhalten Titel ,,Rat" - können abgeteilt werden: 1. nach Stand in Adelige und Bürgerliche 2. nach Verrichtung zu welchen sie geordnet sind WARUM MUSS Emilia sterben Emilia muss sterben, weil sie die Sinnlichkeit als zu ihrer Person, zu ihrem Menschsein gehörig er- lebt hat, weil sie erfahren hat, dass die Verbote der Moral und Religion diese Gefühle nicht unter- drücken können. Emilia muss feststellen, dass sie zu schwach ist, um ein selbst bestimmtes Leben zu führen in gesellschaftlichen Verhältnissen, die entweder die Macht der Gefühle freisetzen oder ihre Un- terdrückung fordern. Aus diesem Dilemma sieht sie keinen Ausweg. Ihre Beziehung zu Appiani muss scheitern, weil sie als Person und Frau seine Gefühle nicht weckt. Eine Ehe mit Appiani würde das unfreie und lust-feindliche Beziehungsmuster Familie, unter dem sie leidet, fortsetzen. IN WEL CHEINT In welchem_licht steht_der Hof tukt DER HOF - Hochzeit mit Prinzessin von Massa aus politischen Gründen - alle Mittel sind ihm Recht, um Emilia von Appiani zu trennen - Prinz genießt große Macht - Handelt subjektiv, nicht weise - willkürlich (unverantwortlich) (vgl. I. 8 unterschreibt Todesurteil) - hört sich Ratschläge der Berater an, entscheidet jedoch unabhängig - entscheidet leichtsinnig - Liebesleben/Gefühlswelt als dominante Themen - Aufgaben werden als Last empfunden - Prinz sieht sich dem Bürgertum überlegen