Deutsch /

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

user profile picture

Lernzettel4you

286 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

 Zusammenfassung der Auftritte
1. Aufzug
1. Aufzug, 1. Auftritt
Der Prinz arbeitet an den Bittschriften. Als er beim durchgucken auf den Nam

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

276

alle Auftritte kurz zusammengefasst

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Zusammenfassung der Auftritte 1. Aufzug 1. Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz arbeitet an den Bittschriften. Als er beim durchgucken auf den Namen Emilia Galotti stößt, unterschreibt er diese direkt, und denkt an seine Emilia. Der Kammerdiener des Prinzen betritt das Arbeitszimmer und berichtet ihm, dass Orsina in der Stadt sei, was den Prinzen peinlich berührt. Außerdem reicht er ihm einen Brief von der Gräfin den der Prinz kurz anschaut und umgehend wieder weglegt. 1. Aufzug, 2. Auftritt Man erfährt, dass der Prinz sehr begeistert von der Kunst ist und dass Conti ihm seinen Auftrag und ein weiteres Bild mitgebracht hat, da es zu schön sei, um nicht gesehen zu werden. 1. Aufzug, 3. Auftritt Stellt ein Monolog des Prinzen dar. Hierbei erfährt man, dass er Interesse an der Gräfin hatte, nun jedoch neu verliebt sei. Diese Tatsache scheint ihn völlig zu „überrumpeln“, was man an seinen hektischen Sätzen bemerkt. 1. Aufzug, 4. Auftritt Conti zeigt dem Prinzen das Gemälde der Gräfin Orsina. Der Prinz ist der Meinung, dass das Gemälde der Gräfin sehr schmeichelt, sie schöner darstellt, als sie ist. Als Conti erkennt, dass der Prinz dieses Gemälde nun nicht mehr mit seinen verliebten Augen anguckt zeigt er ihm das zweite Gemälde, dass er mitgebracht hat. Der Prinz ist total überwältigt von diesem, denn...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

es zeigt Emilia Galotti. Er bittet um eine Kopie des Bildes, damit er es öffentlich zur Schau stellen kann, wohingegen das Gemälde von Orsina in einem seiner privaten Gemächer aufgehängt werden soll. 1. Aufzug, 5. Auftritt Erneut führt der Prinz einen Monolog, dieser macht die aktuelle Gefühlslage des Prinzen deutlich, da er wegen des Bildes von Emilia schwärmt. 1. Aufzug, 6. Auftritt Stellt ein Gespräch zwischen dem Prinzen und Marinelli dar. Es handelt sich vorerst über die Gräfin Orsina und dass er die Affäre mit ihr abbrechen will, aufgrund der Hochzeit mit der Prinzessin von Messa. Marinelli durchschaut jedoch, dass er dies nur als Vorwand nutzte. Sie beginnen förmlich über Orsina herzuziehen und bezeichnen sie sogar als „Närrin“ (S.16, 2.8). Das Gesprächsthema fällt nach einer Weile auf die Verlobung von Graf Appiani mit einem vorerst Namenslosen Mädchen. Nach einiger Zeit erzählt er, dass dieses Mädchen Emilia Galotti ist. Fassungslos von dieser Tatsache berichtet er von seine Liebe zu Emilia. L.Aufzug, 7. Auftritt Der Prinz führt einen Monolog, über das vorherige Gespräch mit Marinelli und beschließt Emilia in der Kirche anzusprechen und sie damit zu erobern. 1. Aufzug, 8. Auftritt Dieser Auftritt zeigt ein Gespräch zwischen einem aus dem bürgerlichen Rat, Camillo Rota und dem Prinzen. Rota kommt zum Prinzen, um über die Staatsgeschäfte zu reden, als ihm bewusst wird, dass der Prinz mit den Gedanken nicht bei der Sache ist. Dies wird deutlich, als er ein Todesurteil ohne es sich auch nur anzugucken, unterschreiben will. Deshalb verzögert er das Unterschreiben des Todesurteils Zusammenfassung der Auftritte 2. Aufzug, 1.&2. Auftritt Odoardo Galotti überrascht seine Gattin Claudia Galotti, durch einen spontanen Besuch in der Stadt. Da Emilia sich in diesem Moment in der Messe befindet, bekommt sie diesen Besuch nicht mit. Als Odoardo von Emilias Messebesuch hört, gerät er etwas in Panik, da er einen Fehltritt von Emilia befürchtet. 2.Aufzug 2.Aufzug, 3. Auftritt In diesem Auftritt handelt es sich um einen Dialog, zwischen Angelo und Pirro (Bediensteter der Galottis). Angelo bittet Pirro darum, ihm bei einem Überfall auf die Hochzeitskutsche von Appiani und Emilia zu helfen. Trotz der Unsicherheit Pirros am Anfang, willigt er ein. 2.Aufzug, 4. Auftritt Zu Beginn sprechen Claudia und Odoardo miteinander. Als diese jedoch andere Meinungen, bzw. eine andere Auffassung haben wird Odoardo zornig und geht. Da Claudia begeistert davon zu seinen scheint, dass der Prinz Emilia toll findet (Abendgesellschaft) 2 Aufzug, 5. Auftritt Dieser Auftritt stell einen Monolog von Claudia Galotti dar. Claudia ist in Sorge, wegen ihrer Tochter und äußert Kritik an dem zu stark kontrollierenden Verhalten Odorados. 2.Aufzug, 6. Auftritt Emilia erscheint das erste Mal. Sie berichtet ihrer Mutter nach mehrfacher Nachfrage, komplett aufgelöst, dass der Prinz ihr in der Kirche aufgelauert hat. Sie wusste zu Anfang jedoch nicht, dass es der Prinz war. Aufgrund dieses Vorfalls und der Bevorstehenden Hochzeit mit dem Grafen fühlt sich Emilia schuldig. (Wegen ihrem Gedankenspiel/Mitschuld an der Situation/ schlechtes Gewissen Appiani gegenüber) 2.Aufzug, 7. Auftritt Appiani tritt ein. Er schwärmt über den tugendhaften Odoardo (sein Vorbild). Und betont einige male, wie froh er ist bald Teil dieser Famlie sein zu dürfe. Als Claudia dann Emilia wegschicken will, damit sie sich für die Hochzeit fertig macht, beginnt diese mit dem Grafen über ihre Kleidung und ihren Schmuck zu reden. Sie will alles schlicht halten und Perlen tragen (Vorrausdeutung zum unglücklichen Dramenausgang/ Rose Symbol des Untergangs). 2.Aufzug, 8. Auftritt Appiani spricht mit Claudia und äußert seine Bedenken, dass vor der Hochzeit nicht etwas unerwartetes passieren könnte. Da Appiani dem Prinzen von der bevorstehenden Hochzeit berichten will, gerät Claudia in Sorge. 2.Aufzug, 9. & 10. Auftritt Marinelli erscheint und möchte alleine mit Appiani reden. Er erzählt, dass Appiani im Auftrag des Prinzen, wegen einiger Angelegenheiten nach Messa reisen soll. Appiani lehrt dieses Angebot, wegen seiner bevorstehenden Hochzeit ab. Aufgrund dessen beginnt Marinelli dem Grafen zu drohen, was die Meinung der Grafen trotzdem nicht ändert. 2.Aufzug,!!. Auftritt Das treffen mit Marinelli beschäftigt Appiani sehr und zeigt seine Emotionen. Claudia versichert er, dass sie keinerlei Sorgen wegen dieser Auseinandersetzung zu haben braucht (hat das Gespräch gehört) Zusammenfassung der Auftritte 3. Aufzug 3. Aufzug, 1. Auftritt Als Marinelli dem Prinzen von seiner gescheiterten Mission erzählt, beginnt der Prinz an Marinellis Handlungsbereitschaft zu zweifeln. Zu Gespräch Ende ist er jedoch wieder von Marinellis Handlungen überzeugt. 3.Aufzug, 2. Auftritt Angelo betritt die Bühne und berichtet, dass es zu Komplikationen kam und der Graf deshalb tot ist. Marinelli bezahlt ihn und er geht ab. Obwohl Marinelli nun über diesen Vorfall informiert wurde, beschließt er dem Prinzen vorerst nichts von dem Tod des Grafen zu erzählen. 3.Aufzug, 3. Auftritt Der Prinz und Marinelli reden über das weitere Vorgehen und über die Angst des Prinzen, dass der Graf oder die Mutter Emilia aufsuchen würden, weshalb Marinellin ihm versichert, er bräuchte sich keine Gedanken darüber zu machen. Er sollte einfach nur die Zeit nutzen und Emilia für sich gewinnen. 3.Aufzug, 4. Auftritt Emilia trifft gemeinsam mit Battista ein und ist völlig außer Atem. Als Marinelli die Szene betritt, sagt er Emilia, die ihre Mutter und den Graf suchen will, dass der Prinz nun gut auf sie achten würde. 3.Aufzug, 5. Auftritt Der Prinz kommt hinzu und will Emilia mitnehmen, aufgrund ihres Widerwillens entschuldigt er sich für den Vorfall in der Messe und erklärt ihr, was für eine Gewalt sie über ihn habe, weshalb sie dem Prinzen schließlich folgt. 3.Aufzug, 6. Auftritt Als Battista berichtet, dass die Mutter auf dem Weg zu ihrer Tochter ist, versucht Marinelli eine Lösung für dieses Problem zu finden. Als dann Claudia Galotti völlig panisch die Szene betrifft, versucht Battista sie aufzuhalten, was ihm nicht gelingt. 3.Aufzug, 8. Auftritt Bei dem Erblicken von Marinelli ist Claudia fassungslos, da sie ihn erkennt und weiß wer er ist. Sie berichtet, das sein Name die letzten Worte des sterbenden Grafen waren. Marinelli versucht sich aus dieser Anschuldigung herauszureden, aber Claudia durchschaut Marinelli. Als sie jedoch Emilias Stimme hört möchte sie nur noch umgehend zu ihrer Tochter. Zusammenfassung der Auftritte 4. Aufzug 4.Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz ist wütend, da der Plan von Marinelli sich geändert hat und Appiani sterben musste. Nach einiger Zeit legt sich seine Wut und er lässt sich von Marinelli blenden. Und muss sich eingesteht, dass sein Handeln am Morgen in der Messe ein Fehler war. 4.Aufzug, 2. Auftritt Battista berichtet, dass die Gräfin eben eingetroffen sei, was zu einer großen Verwirrung führt, da sich nicht da sein sollte. 4.Aufzug, 3. Auftritt Orsina betritt die Szene und berichtet, dass sie und der Prinz im Lustschloss verabredet sind (wie es im Brief stand, den der Prinz jedoch nicht gelesen hat). Als sie erfährt, dass der Prinz sie nicht sehen will, fragt sie sich warum. 4.Aufzug, 4. Auftritt Der Prinz weist Orsina schnell ab und sagt, dass er keine Zeit für sie hat. 4.Aufzug, 5. Auftritt Als Orsina erfährt, dass sich Emilia im Lustschloss mit dem Prinzen aufhält, durchschaut sie den Plan, hält aber den Prinzen für den Mörder und droht damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Und will gehen. 4.Aufzug, 6. Auftritt Odoardo betrifft aufgeregt die Szene und möchte zu seiner Tochter, weshalb Orsina doch bleibt. Marinelli geht ab, um den Prinzen zu holen und rät Odoardo nicht mit Orsina zu reden, da sie ,,verwirrt" ist. 4.Aufzug, 7. Auftritt Orsina und Odoardo kommen ins Gespräch. Sie erzählt Odoardo von den Geschehnissen, auch dass der Graf tot ist, weshalb er außer sich ist. Gegen Ende des Gesprächs überreicht Orsina ihm den Dolch. 4.Aufzug, 8. Auftritt Claudia erblick beim hineintreten ihren Gemahl und ist erleichtert. Odoardo befiehlt ihr schließlich mit Orsina zusammen nach Guastalla zu fahren, obwohl sie lieber bei Emilia bleiben würde, geht sie mit Orsina mit. Zusammenfassung der Auftritte 5. Aufzug 5.Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz und Marinelli beraten sich über das weitere Vorgehen, wobei Marinelli einschätzt, dass Odoardo sich dem Prinzen unterwerfen wird, was der Prinz jedoch als Fehleinschätzung betrachtet. 5.Aufzug, 2. Auftritt Dieser Auftritt stellt einen Monolog von Odoardo da. Es wird deutlich, dass Odoardo die Rache Gott überlässt und seine Priorität auf das Retten von Emilias Tugend setzt. 5.Aufzug, 3. Auftritt Als Marinelli von Odoardos Vorhaben, Emilia aufs Land zu bringen, erfährt versucht er verschiedene Gründe zu finden, um dies zu verhindern. 5.Aufzug, 4. Auftritt Auch diese Szene stellt wieder einen Monolog von Odoardo da. Er ist sehr aufgebracht, versucht sich jedoch zu beruhigen. Ihn regt die Willkürherrschaft des Prinzen auf. 5.Aufzug, 5. Auftritt Der Prinz und Marinelli sprechen mir Odoardo. Nach einiger Zeit gibt der Prinz nach und meint, dass Odoardo Emilia mitnehmen soll, wenn er das will. Die gefällt Marinelli jedoch nicht, weshalb er Argumente liefert, warum Emilia unbedingt mit nach Guastalla gehen sollte. Der Prinz lässt sich von Marinelli überreden und beschließt Emilia doch mitzunehmen. Jedoch möchte Odoardo Emilia vorher noch einmal sehen. 5.Aufzug, 6. Auftritt Es folgt ein Monolog von Odoardo, in diesem wird deutlich, dass er schlimme Gedanken hat, die er jedoch auch wieder versucht zu verwerfen. Aufgrund dieser Gedanken beschließt er, dass es möglicherweise das beste ist wenn er geht, aber dann kommt auch schon Emilia. 5.Aufzug, 7. Auftritt Emilia ist fassungslos, als sie von ihrem Vater erfährt das Appiani tot ist und auch darüber, dass der Prinz sie mitnehmen möchte. Sie möchte sich nicht dem Wille des Prinzen unterwerfen und möchte dem entkommen, indem sie sich das Leben nimmt. Schließlich ersticht der Vater sie mit einem Dolch, scheint es jedoch erst nach kurzer Zeit wirklich zu realisieren. 5.Aufzug, 8. Auftritt Der Prinz und Marinelli betreten die Szene und sind geschockt. Odoardo nimmt die Schuld auf sich (obwohl Emilia sagt, dass sie es war) und will sich dem Stellen und die Folgen für seine Tat in kauf nehmen, als der Prinz ihm befiehlt sich aus seinem „Umfeld“ zu entfernen.

Deutsch /

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

user profile picture

Lernzettel4you

286 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Emilia Galotti- Zusammenfassung der Auftritte

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Zusammenfassung der Auftritte
1. Aufzug
1. Aufzug, 1. Auftritt
Der Prinz arbeitet an den Bittschriften. Als er beim durchgucken auf den Nam

App öffnen

Teilen

Speichern

276

Kommentare (4)

E

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

alle Auftritte kurz zusammengefasst

Ähnliche Knows

7

Emilia Galotti Szenenübersicht/ Zusammenfassung

Know Emilia Galotti Szenenübersicht/ Zusammenfassung  thumbnail

158

 

11/9/10

Emilia Galotti

Know Emilia Galotti thumbnail

599

 

11/9/10

3

Emilia Galotti

Know Emilia Galotti thumbnail

38

 

13

Emilia Galotti

Know Emilia Galotti thumbnail

588

 

11/12/13

Mehr

Zusammenfassung der Auftritte 1. Aufzug 1. Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz arbeitet an den Bittschriften. Als er beim durchgucken auf den Namen Emilia Galotti stößt, unterschreibt er diese direkt, und denkt an seine Emilia. Der Kammerdiener des Prinzen betritt das Arbeitszimmer und berichtet ihm, dass Orsina in der Stadt sei, was den Prinzen peinlich berührt. Außerdem reicht er ihm einen Brief von der Gräfin den der Prinz kurz anschaut und umgehend wieder weglegt. 1. Aufzug, 2. Auftritt Man erfährt, dass der Prinz sehr begeistert von der Kunst ist und dass Conti ihm seinen Auftrag und ein weiteres Bild mitgebracht hat, da es zu schön sei, um nicht gesehen zu werden. 1. Aufzug, 3. Auftritt Stellt ein Monolog des Prinzen dar. Hierbei erfährt man, dass er Interesse an der Gräfin hatte, nun jedoch neu verliebt sei. Diese Tatsache scheint ihn völlig zu „überrumpeln“, was man an seinen hektischen Sätzen bemerkt. 1. Aufzug, 4. Auftritt Conti zeigt dem Prinzen das Gemälde der Gräfin Orsina. Der Prinz ist der Meinung, dass das Gemälde der Gräfin sehr schmeichelt, sie schöner darstellt, als sie ist. Als Conti erkennt, dass der Prinz dieses Gemälde nun nicht mehr mit seinen verliebten Augen anguckt zeigt er ihm das zweite Gemälde, dass er mitgebracht hat. Der Prinz ist total überwältigt von diesem, denn...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

es zeigt Emilia Galotti. Er bittet um eine Kopie des Bildes, damit er es öffentlich zur Schau stellen kann, wohingegen das Gemälde von Orsina in einem seiner privaten Gemächer aufgehängt werden soll. 1. Aufzug, 5. Auftritt Erneut führt der Prinz einen Monolog, dieser macht die aktuelle Gefühlslage des Prinzen deutlich, da er wegen des Bildes von Emilia schwärmt. 1. Aufzug, 6. Auftritt Stellt ein Gespräch zwischen dem Prinzen und Marinelli dar. Es handelt sich vorerst über die Gräfin Orsina und dass er die Affäre mit ihr abbrechen will, aufgrund der Hochzeit mit der Prinzessin von Messa. Marinelli durchschaut jedoch, dass er dies nur als Vorwand nutzte. Sie beginnen förmlich über Orsina herzuziehen und bezeichnen sie sogar als „Närrin“ (S.16, 2.8). Das Gesprächsthema fällt nach einer Weile auf die Verlobung von Graf Appiani mit einem vorerst Namenslosen Mädchen. Nach einiger Zeit erzählt er, dass dieses Mädchen Emilia Galotti ist. Fassungslos von dieser Tatsache berichtet er von seine Liebe zu Emilia. L.Aufzug, 7. Auftritt Der Prinz führt einen Monolog, über das vorherige Gespräch mit Marinelli und beschließt Emilia in der Kirche anzusprechen und sie damit zu erobern. 1. Aufzug, 8. Auftritt Dieser Auftritt zeigt ein Gespräch zwischen einem aus dem bürgerlichen Rat, Camillo Rota und dem Prinzen. Rota kommt zum Prinzen, um über die Staatsgeschäfte zu reden, als ihm bewusst wird, dass der Prinz mit den Gedanken nicht bei der Sache ist. Dies wird deutlich, als er ein Todesurteil ohne es sich auch nur anzugucken, unterschreiben will. Deshalb verzögert er das Unterschreiben des Todesurteils Zusammenfassung der Auftritte 2. Aufzug, 1.&2. Auftritt Odoardo Galotti überrascht seine Gattin Claudia Galotti, durch einen spontanen Besuch in der Stadt. Da Emilia sich in diesem Moment in der Messe befindet, bekommt sie diesen Besuch nicht mit. Als Odoardo von Emilias Messebesuch hört, gerät er etwas in Panik, da er einen Fehltritt von Emilia befürchtet. 2.Aufzug 2.Aufzug, 3. Auftritt In diesem Auftritt handelt es sich um einen Dialog, zwischen Angelo und Pirro (Bediensteter der Galottis). Angelo bittet Pirro darum, ihm bei einem Überfall auf die Hochzeitskutsche von Appiani und Emilia zu helfen. Trotz der Unsicherheit Pirros am Anfang, willigt er ein. 2.Aufzug, 4. Auftritt Zu Beginn sprechen Claudia und Odoardo miteinander. Als diese jedoch andere Meinungen, bzw. eine andere Auffassung haben wird Odoardo zornig und geht. Da Claudia begeistert davon zu seinen scheint, dass der Prinz Emilia toll findet (Abendgesellschaft) 2 Aufzug, 5. Auftritt Dieser Auftritt stell einen Monolog von Claudia Galotti dar. Claudia ist in Sorge, wegen ihrer Tochter und äußert Kritik an dem zu stark kontrollierenden Verhalten Odorados. 2.Aufzug, 6. Auftritt Emilia erscheint das erste Mal. Sie berichtet ihrer Mutter nach mehrfacher Nachfrage, komplett aufgelöst, dass der Prinz ihr in der Kirche aufgelauert hat. Sie wusste zu Anfang jedoch nicht, dass es der Prinz war. Aufgrund dieses Vorfalls und der Bevorstehenden Hochzeit mit dem Grafen fühlt sich Emilia schuldig. (Wegen ihrem Gedankenspiel/Mitschuld an der Situation/ schlechtes Gewissen Appiani gegenüber) 2.Aufzug, 7. Auftritt Appiani tritt ein. Er schwärmt über den tugendhaften Odoardo (sein Vorbild). Und betont einige male, wie froh er ist bald Teil dieser Famlie sein zu dürfe. Als Claudia dann Emilia wegschicken will, damit sie sich für die Hochzeit fertig macht, beginnt diese mit dem Grafen über ihre Kleidung und ihren Schmuck zu reden. Sie will alles schlicht halten und Perlen tragen (Vorrausdeutung zum unglücklichen Dramenausgang/ Rose Symbol des Untergangs). 2.Aufzug, 8. Auftritt Appiani spricht mit Claudia und äußert seine Bedenken, dass vor der Hochzeit nicht etwas unerwartetes passieren könnte. Da Appiani dem Prinzen von der bevorstehenden Hochzeit berichten will, gerät Claudia in Sorge. 2.Aufzug, 9. & 10. Auftritt Marinelli erscheint und möchte alleine mit Appiani reden. Er erzählt, dass Appiani im Auftrag des Prinzen, wegen einiger Angelegenheiten nach Messa reisen soll. Appiani lehrt dieses Angebot, wegen seiner bevorstehenden Hochzeit ab. Aufgrund dessen beginnt Marinelli dem Grafen zu drohen, was die Meinung der Grafen trotzdem nicht ändert. 2.Aufzug,!!. Auftritt Das treffen mit Marinelli beschäftigt Appiani sehr und zeigt seine Emotionen. Claudia versichert er, dass sie keinerlei Sorgen wegen dieser Auseinandersetzung zu haben braucht (hat das Gespräch gehört) Zusammenfassung der Auftritte 3. Aufzug 3. Aufzug, 1. Auftritt Als Marinelli dem Prinzen von seiner gescheiterten Mission erzählt, beginnt der Prinz an Marinellis Handlungsbereitschaft zu zweifeln. Zu Gespräch Ende ist er jedoch wieder von Marinellis Handlungen überzeugt. 3.Aufzug, 2. Auftritt Angelo betritt die Bühne und berichtet, dass es zu Komplikationen kam und der Graf deshalb tot ist. Marinelli bezahlt ihn und er geht ab. Obwohl Marinelli nun über diesen Vorfall informiert wurde, beschließt er dem Prinzen vorerst nichts von dem Tod des Grafen zu erzählen. 3.Aufzug, 3. Auftritt Der Prinz und Marinelli reden über das weitere Vorgehen und über die Angst des Prinzen, dass der Graf oder die Mutter Emilia aufsuchen würden, weshalb Marinellin ihm versichert, er bräuchte sich keine Gedanken darüber zu machen. Er sollte einfach nur die Zeit nutzen und Emilia für sich gewinnen. 3.Aufzug, 4. Auftritt Emilia trifft gemeinsam mit Battista ein und ist völlig außer Atem. Als Marinelli die Szene betritt, sagt er Emilia, die ihre Mutter und den Graf suchen will, dass der Prinz nun gut auf sie achten würde. 3.Aufzug, 5. Auftritt Der Prinz kommt hinzu und will Emilia mitnehmen, aufgrund ihres Widerwillens entschuldigt er sich für den Vorfall in der Messe und erklärt ihr, was für eine Gewalt sie über ihn habe, weshalb sie dem Prinzen schließlich folgt. 3.Aufzug, 6. Auftritt Als Battista berichtet, dass die Mutter auf dem Weg zu ihrer Tochter ist, versucht Marinelli eine Lösung für dieses Problem zu finden. Als dann Claudia Galotti völlig panisch die Szene betrifft, versucht Battista sie aufzuhalten, was ihm nicht gelingt. 3.Aufzug, 8. Auftritt Bei dem Erblicken von Marinelli ist Claudia fassungslos, da sie ihn erkennt und weiß wer er ist. Sie berichtet, das sein Name die letzten Worte des sterbenden Grafen waren. Marinelli versucht sich aus dieser Anschuldigung herauszureden, aber Claudia durchschaut Marinelli. Als sie jedoch Emilias Stimme hört möchte sie nur noch umgehend zu ihrer Tochter. Zusammenfassung der Auftritte 4. Aufzug 4.Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz ist wütend, da der Plan von Marinelli sich geändert hat und Appiani sterben musste. Nach einiger Zeit legt sich seine Wut und er lässt sich von Marinelli blenden. Und muss sich eingesteht, dass sein Handeln am Morgen in der Messe ein Fehler war. 4.Aufzug, 2. Auftritt Battista berichtet, dass die Gräfin eben eingetroffen sei, was zu einer großen Verwirrung führt, da sich nicht da sein sollte. 4.Aufzug, 3. Auftritt Orsina betritt die Szene und berichtet, dass sie und der Prinz im Lustschloss verabredet sind (wie es im Brief stand, den der Prinz jedoch nicht gelesen hat). Als sie erfährt, dass der Prinz sie nicht sehen will, fragt sie sich warum. 4.Aufzug, 4. Auftritt Der Prinz weist Orsina schnell ab und sagt, dass er keine Zeit für sie hat. 4.Aufzug, 5. Auftritt Als Orsina erfährt, dass sich Emilia im Lustschloss mit dem Prinzen aufhält, durchschaut sie den Plan, hält aber den Prinzen für den Mörder und droht damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Und will gehen. 4.Aufzug, 6. Auftritt Odoardo betrifft aufgeregt die Szene und möchte zu seiner Tochter, weshalb Orsina doch bleibt. Marinelli geht ab, um den Prinzen zu holen und rät Odoardo nicht mit Orsina zu reden, da sie ,,verwirrt" ist. 4.Aufzug, 7. Auftritt Orsina und Odoardo kommen ins Gespräch. Sie erzählt Odoardo von den Geschehnissen, auch dass der Graf tot ist, weshalb er außer sich ist. Gegen Ende des Gesprächs überreicht Orsina ihm den Dolch. 4.Aufzug, 8. Auftritt Claudia erblick beim hineintreten ihren Gemahl und ist erleichtert. Odoardo befiehlt ihr schließlich mit Orsina zusammen nach Guastalla zu fahren, obwohl sie lieber bei Emilia bleiben würde, geht sie mit Orsina mit. Zusammenfassung der Auftritte 5. Aufzug 5.Aufzug, 1. Auftritt Der Prinz und Marinelli beraten sich über das weitere Vorgehen, wobei Marinelli einschätzt, dass Odoardo sich dem Prinzen unterwerfen wird, was der Prinz jedoch als Fehleinschätzung betrachtet. 5.Aufzug, 2. Auftritt Dieser Auftritt stellt einen Monolog von Odoardo da. Es wird deutlich, dass Odoardo die Rache Gott überlässt und seine Priorität auf das Retten von Emilias Tugend setzt. 5.Aufzug, 3. Auftritt Als Marinelli von Odoardos Vorhaben, Emilia aufs Land zu bringen, erfährt versucht er verschiedene Gründe zu finden, um dies zu verhindern. 5.Aufzug, 4. Auftritt Auch diese Szene stellt wieder einen Monolog von Odoardo da. Er ist sehr aufgebracht, versucht sich jedoch zu beruhigen. Ihn regt die Willkürherrschaft des Prinzen auf. 5.Aufzug, 5. Auftritt Der Prinz und Marinelli sprechen mir Odoardo. Nach einiger Zeit gibt der Prinz nach und meint, dass Odoardo Emilia mitnehmen soll, wenn er das will. Die gefällt Marinelli jedoch nicht, weshalb er Argumente liefert, warum Emilia unbedingt mit nach Guastalla gehen sollte. Der Prinz lässt sich von Marinelli überreden und beschließt Emilia doch mitzunehmen. Jedoch möchte Odoardo Emilia vorher noch einmal sehen. 5.Aufzug, 6. Auftritt Es folgt ein Monolog von Odoardo, in diesem wird deutlich, dass er schlimme Gedanken hat, die er jedoch auch wieder versucht zu verwerfen. Aufgrund dieser Gedanken beschließt er, dass es möglicherweise das beste ist wenn er geht, aber dann kommt auch schon Emilia. 5.Aufzug, 7. Auftritt Emilia ist fassungslos, als sie von ihrem Vater erfährt das Appiani tot ist und auch darüber, dass der Prinz sie mitnehmen möchte. Sie möchte sich nicht dem Wille des Prinzen unterwerfen und möchte dem entkommen, indem sie sich das Leben nimmt. Schließlich ersticht der Vater sie mit einem Dolch, scheint es jedoch erst nach kurzer Zeit wirklich zu realisieren. 5.Aufzug, 8. Auftritt Der Prinz und Marinelli betreten die Szene und sind geschockt. Odoardo nimmt die Schuld auf sich (obwohl Emilia sagt, dass sie es war) und will sich dem Stellen und die Folgen für seine Tat in kauf nehmen, als der Prinz ihm befiehlt sich aus seinem „Umfeld“ zu entfernen.